Zur Übersicht Fruchtinfo

KW 04 / 14 Rezepte

Austernpilze

Austernpilz Burger

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

4 große Austernpilze - 8 kleine Salatblätter - 8 Cherry-Tomaten - 1 Zwiebel - 4 Kürbiskern-Brötchen - 4 EL Ketchup - 4 EL Mayonnaise - 8 EL Mandelmus - 4 EL Aceto Balsamico - 400g Hackfleisch - Salz und Pfeffer - Olivenöl zum Braten


Zubereitung

Austernpilze putzen, Salatblätter und Tomaten waschen und abtropfen lassen. Tomaten in Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden.Kürbiskern-Brötchen halbieren und auf den Böden jeweils 1 EL Ketchup verteilen. Darauf Zwiebelringe und Tomaten legen. Auf die Innenseite der Brötchen-Deckel jeweils 1 EL Mayonnaise verstreichen. Mandelmus und Balsamico in einer kleinen Schüssel vermischen. Hackfleisch in eine Schüssel geben, mit etwa ½ TL Salz und Pfeffer würzen, mit den Händen kräftig kneten und zu vier gleich großen Bratlingen formen. 4 EL Öl in einer großen Pfanne (am besten aus Gusseisen) erhitzen. In der Pfanne Austernpilze von beiden Seiten bei mittlerer Hitze goldbraun anbraten und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann die Balsamico-Mandelmus-Mischung dazugeben. Alles in der Pfanne schwenken und dann auf einen Teller geben. In derselben Pfanne erneut 2-3 EL Olivenöl erhitzen und die Burger-Bratlinge etwa 3 Minuten von jeder Seite bei starker Hitze braten. Fertig gebratene Burger auf die unteren Brötchen-Hälften legen. Salatblätter, Zwiebeln und Tomaten darauf verteilen und die gebratenen Austernpilze darauf geben. Zuletzt die Brötchen-Deckel auf die Burger legen und sofort genießen.

Chicorée

Chicorée - überbacken

Saison Frühling Lecker Aufwand normal


Zutaten

400 g Chicorée | 150 g säuerl. Äpfel | 1 TL Gemüsebrühe | 20 g Butter | 500 g Kartoffeln | 50 g Zwiebeln | 1 TL Vollmeersalz | 100 ml Schwedenmilch | 100 g Gouda


Zubereitung

Den Chicorée putzen und halbieren, evtl. bittere Endstücke entfernen. In der Butter mit überstreuter Gemüsebrühe andünsten, nach ca. 5 Minuten die in Stückchen geschnittenen Äpfel hinzugeben. Bei geschlossenem Topf nochmal 3 Minuten dünsten lassen. Die Kartoffeln als Pellkartoffeln kochen, pellen und in Stücke schneiden, die Zwiebel grob schneiden. Kartoffeln und Zwiebeln in der Butter gold-braun anbraten und mit Meersalz würzen. Alle Zutaten in eine Auflaufform geben, mit der Schwedenmilch übergießen und mit dem geriebenen Käse bestreuen. Bei 200°C ca. 20 Minuten überbacken.

Chicorée

Chicorée-Ragout

Saison Winter Lecker Aufwand einfach


Zutaten

500g Chicorée - 500g Tomaten - ca. 300g Champignons - 2 EL Butter - 1/8 Gemüsebrühe - Kräutersalz - Pfeffer - Curry - 200ml Sahne - 1 Eigelb


Zubereitung

Chicorée putzen, waschen, in etwa 2 cm dicke Streifen schneiden. Tomaten waschen und in Scheiben schneiden, Champignons putzen und ebenfalls in Scheiben schneiden. Butter zerlassen, das Gemüse darin andünsten und die Gemüsebrühe hinzugießen. Dann 5-10 Minuten bei geringer Hitzezufuhr dünsten. Das Ragout mit den Gewürzen abschmecken. Das Eigelb mit der Sahne verquirlen und das Gemüse damit binden. Zu Kartoffeln, Reis oder anderen Getreidebeilagen servieren.

Champignon

Cremige Polenta mit Mascarpone und Pilzen

Saison Winter Personen 2 Lecker Aufwand normal


Zutaten

1 Zwiebeln – 2 EL Margarine – 750ml Gemüsebrühe – 125g Polenta ( Maisgrieß ) – 300g Pilze (Champignons, Austern-Pilze, Kräuterseitlinge) – 2 EL Olivenöl – Salz – Pfeffer – 2 EL Mascarpone – Cayennepfeffer


Zubereitung

Zwiebeln fein würfeln. Margarine in einem Topf erhitzen und Zwiebelwürfel darin hell dünsten. Gemüsebrühe zufügen und aufkochen. Polentagrieß in die kochende Gemüsebrühe einrühren. Bei schwacher Hitze und unter Rühren ca. 15 Minuten kochen. Vom Herd nehmen und zugedeckt ca. 10 Minuten ausquellen lassen. Pilze mit einem feuchten Tuch putzen und klein schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Pilze bei starker Hitze kurz darin braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mascarpone unter die Polenta rühren und mit Salz und 1 Prise Cayennepfeffer abschmecken.

Rote Bete

Flammkuchen mit Rote Bete, Walnüssen und Gorgonzola

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

250g Rote Bete - 10g frische Hefe (1/2 Würfel) - 1EL Zucker - 200g Mehl - 150g Buchweizenmehl - 3 EL Olivenöl - Salz - 100g Walnüsse - 60g Gorgonzola - 2 Eier - 80g Crème fraiche - frisch geriebene Muskatnuss - 1TL getrockneter Thymian - Pfeffer aus der Mühle


Zubereitung

Rote Bete waschen und im Ganzen zugedeckt kochen. Die Hefe zerbröckeln und in 50 ml lauwarmen Wasser und 1 EL Zucker verrühren. 10 Minuten warm stehen lassen, so dass die Hefe beginnt zu gehen. Hefe mit Mehl, Buchweizenmehl, Olivenöl, 100 ml Wasser und Salz vermischen und anschließend zu einem glatten Teig verarbeiten. Mit einem Tuch abdecken und etwa 30 Minuten im Warmen gehen lassen. Rote Bete schälen und in dünne Scheiben schneiden. Walnüsse grob hacken. Gorgonzola in kleine Stücke schneiden. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech (35x40 cm) legen. Eier, Crème fraiche, Salz, Muskatnuss, Thymian und Pfeffer mit einem Schneebesen verrühren. Anschließend auf dem Flammkuchen verteilen und mit Roter Bete, Gorgonzola und Walnüssen belegen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) 30 Minuten backen.

Weisskohl

Geschmorter Weißkohl mit Tofu

Saison Winter Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

300g Weißkohl - 2 Möhren - 3 Bundzwiebeln - 250g Räuchertofu - 10g frischer Ingwer - 4 EL Sojasauce - 2 EL Cashewkerne, geröstet und gesalzen - 4 EL Öl - 100ml Gemüsebrühe - Chiliflocken - 2 TL Limettensaft


Zubereitung

Ingwer schälen und fein reiben. Mit der Sojasauce mischen. Tofu trocken tupfen, in 1cm dicke Scheiben schneiden und in einer Auflaufform mit der Sojasauce beträufeln. 15 Minuten marinieren, dabei einmal wenden. Cashewkerne grob hacken. Weißkohl putzen und in 1,5cm breite Streifen schneiden. Möhren schälen, längs halbieren und schräg in dünne Scheiben schneiden. Zwiebeln putzen. Den weißen und den grünen Teil getrennt voneinander schräg in dünne Ringe schneiden. 2 El Öl in einer weiten Pfanne erhitzen. Weißkohl und Möhren rundum darin anbraten. Den weißen Zwiebelanteil kurz mitbraten. Bei mittlerer Hitze 3 Minuten weiterbraten. Mit Brühe ablöschen und zugedeckt 7 Minuten schmoren. Tofu aus der Marinade nehmen und mit Küchenpapier trocken tupfen. In einer beschichteten Pfanne mit 2 EL Öl von beiden Seiten hellbraun braten. Gemüse mit der Tofumarinade, Chiliflocken und Limettensaft würzen.

Grünkohl

Grünkohl-Lasagne mit Rinderhack

Saison Winter Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

500g Grünkohl - 4 kl. Mettenden oder 2 Chorizos (100 g insgesamt) in 0.5 cm kleine, feine Würfel geschnitten - 400g Rinderhack - 1 rote Zwiebel, fein gehackt - 1 Prise Salz - 1 Prise Pfeffer - 1 TL Kreuzkümmel - Parmesan


Zubereitung

Den Grünkohl kurz blanchieren, abschrecken und zum abtropfen beiseite stellen. Den Ofen auf 180 Grad (Ober-/ Unterhitze) vorheizen, Pfanne auf dem Herd ordentlich heiß werden lassen und zu allererst die Mettenden bzw. die Chorizo hineingeben und deren Fett auslassen. Dann die Zwiebeln und das Hack dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel ordentlich würzen und das Fleisch nur scharf anbraten. Es soll nicht vollständig durchgebraten werden. Pfanne vom Herd nehmen. Eine kleine Auflaufform mit Öl ausstreichen und mit etwas Grünkohl auslegen.Eine durchgehende Schicht Hackmasse darauf verteilen. Etwas Parmesan darüber geben. Mit einer dickeren Schicht Grünkohl bedecken. Weitermachen bis alles aufgebraucht ist. Obenauf sollte die Lasagne mit Grünkohl und etwas Parmesan bedeckt sein. Im vorgeheizten Ofen auf einer der oberen (nicht die oberste) Schienen in 10 Minuten fertig backen lassen.

Grünkohl

Grünkohlgratin

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

500g Grünkohl - 2 Zwiebeln - 50g Butter - 500g Kartoffeln - 400ml Sahne - 200 ml Gemüsebrühe - 2 Eier - 100g grob gehackte Wallnüsse oder Mandeln - Salz - Pfeffer - Muskat


Zubereitung

Grünkohl waschen, von den Stielen befreien, fein schneiden. Zwiebeln fein würfeln, in Butter andünsten, Grünkohl zugeben und unter Rühren kurz mitdünsten. Mit Gemüsebrühe und 200 ml Sahne ablöschen, mit Salz und Pfeffer würzen und etwa 30-40 Minuten bei leichter Hitze kochen lassen. Inzwischen Kartoffeln in Salzwasser gar kochen und in Scheiben schneiden. Gratinform ausbuttern, die Hälfte der Kartoffeln darin verteilen, das Gemüse darüber, dann die andere Hälfte der Kartoffeln und den Rest des Gemüses. Die Mandeln darüber geben.Die restliche Sahne mit den Eiern verschlagen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Über das Gratin gießen. Im Backofen bei 200° etwa 25 Minuten backen.

Weisskohl

Hähnchen mit Weißkohl aus dem Wok

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

500g Hähnchenbrust - 500g Weißkohl - 1 Stange Porree - 1/2 rote Paprika - 1/2 frische Ananas - 2 Knoblauchzehen - 400 ml Kokosmilch - 2 EL Sojasauce - 1/2 TL Chilipulver - je 1 TL Zitronengras und Ingwer - 2 EL Rapsöl - 50g Mandelstifte - Salz - Pfeffer aus der Mühle - 1 Bund Petersilie


Zubereitung

Fleisch waschen, trockentupfen, in Würfel schneiden, in Sojasauce mit Gewürzen marinieren. Weißkohl, Porree putzen, in Streifen schneiden. Ananas schälen, Paprika putzen, beides in Würfel schneiden. Fleisch aus der Marinade nehmen, im Wok in Öl unter Wenden scharf anbraten. Mandelstifte kurz mitrösten, beides herausnehmen. Knoblauch abziehen, würfeln, mit Lauch im Bratensatz anbraten. Kohl, übrig gebliebene Marinade, Kokosmilch zufügen, etwa fünf Minuten garen. Fleisch, Ananas, Paprika zufügen, mit Salz, Pfeffer abschmecken. Mit gehackter Petersilie bestreut servieren.

Petersilienwurzel

Rahmsuppe mit Petersilienwurzeln

Saison Winter Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 große Kartoffel – 2-3 Petersilienwurzel – 1 Zwiebel – 40g Butter – ¾ l Gemüsebrühe – 1 Eigelb – 1 Ei – 5EL Milch – ¼TL mittelscharfer Senf – Salz – weisser Pfeffer – 100ml Sahne – 1 Prise geriebene Muskatnuss


Zubereitung

Die Kartoffeln, die Petersilienwurzeln und die Zwiebel würfeln. Die Butter in einem Topf erhitzen und die Gemüsewürfel darin andünsten. Mit der Brühe ablöschen und in etwa zehn Minuten garen. Eigelb, Ei, Senf, Milch und eine Prise Salz miteinander verquirlen. Die Masse bei milder Hitze im Wasserbad in etwa sieben Minuten stocken lassen. Die Suppe pürieren, die Sahne dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Rote Bete

Rote Bete aus der Pfanne

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

4-5 Rote Bete - 200g Schafskäse - 2EL Honig - 3EL Balsamico - Salz - Pfeffer - Olivenöl - Oregano


Zubereitung

Die Rote Bete schälen und in 1 cm große Würfel schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Rote Bete hineingeben. Balsamico und Honig hinzugeben und das Ganze bei schwacher Hitze mit geschlossenem Deckel ca. 10 Minuten köcheln lassen, bis die Rote Bete bissfest ist.In der Zwischenzeit den Schafskäse fein hacken. Die Rote Bete mit Salz, Pfeffer und Oregano abschmecken, gegebenenfalls etwas Balsamico oder Honig nachlegen und das Ganze offen noch etwas einkochen. Heiß servieren und den Schafskäse nach Belieben darüber streuen.

Steckrüben

Steckrübenauflauf mit Meerrettichsauce

Saison Winter Lecker Aufwand normal


Zutaten

750g Steckrüben - 1/4 l Wasser - 1TL Salz - Öl zum Ausfetten - 1/8 l Sahne - 1EL Honig - 2 Eier - Muskatnuss - Pfeffer - Kräutersalz - blättrig geschnittene Haselnüsse - einige Butterflöckchenfür die Meerrettichsauce: 2-3 EL feingemahlener Weizen - Milch - 3EL Sauerrahm - 2EL Zitronensaft -2EL frisch geriebener Meerrettich - Kräutersalz - Curry


Zubereitung

Steckrüben schälen, waschen und in Würfel schneiden. 1/4 l Salzwasser zum Kochen bringen und die Steckrüben 15-20 Minuten darin garen. Das Kochwasser abgießen und für die Sauce auffangen. Steckrübenwürfel in eine gefettete Auflaufform geben. Sahne, Honig und Eier verquirlen und würzen. Die Sahnemasse über die Steckrüben gießen, mit Haselnüssen und Butterflöckchen belegen. Bei 200°C im Backöfen ca. 20 Minuten backen. Für die Sauce das Steckrübenwasser mit Milch wieder auf 1/2 Liter auffüllen, den Weizen unterrühren und aufkochen. Die Sauce vom Herd nehmen und mit Kräutersalz und Curry abschmecken.

Steckrüben

Steckrübenpuffer

Saison Winter Personen 2-4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

300g Steckrübe - 600g mehlig kochende Kartoffeln - 1 Zwiebel - 1 Ei - 3EL Weizenvollkornmehl - Salz - schwarzer Pfeffer - 1 Prise Muskat - Kokosfett


Zubereitung

Die Steckrübe und die Kartoffeln waschen, schälen und fein reiben. Die gewürfelte Zwiebel dazugeben. Steckrübe, Kartoffeln und Zwiebel mit dem Ei und dem Mehl verrühren und mit Pfeffer, Salz und Muskat würzen. In einer Pfanne das Kokosfett erhitzen und den Teig darin zu kleinen Puffern ausbacken.

Mangold

Überbackener Mangold auf Kartoffeln

Saison Winter Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1kg mittelgroße Kartoffeln - 2 EL Kokosfett - 500g Mangold - 1/2 TL Salz - 1/4 TL geriebene Muskatnuß - 2 EL reines Butterfett (Ghee) - 1/4 Tasse Wasser - 100ml Sahne - 2 gehäufte EL Dinkelmehl - 1/4 TL Kräutersalz - 2 kleine Zucchini - 80g Schafs- oder Ziegengouda


Zubereitung

Kartoffeln gut abschrubben und in Scheiben schneiden. Kokosfett in eine Pfanne geben und die Kartoffeln 35 Minuten bei geringer Temperatur und geschlossenem Deckel backen, bis sie goldbraun sind. Mit Salz abschmecken. In der Zwischenzeit Mangold waschen, abtropfen lassen und in Streifen schneiden. Salz und Muskatnuß zufügen. Das Mangoldgemüse in einer Pfanne mit Butterfett bei ständigem Umwenden anbraten. Wasser hinzugeben und zirka fünf Minuten dünsten, die Pfanne dann vom Herd nehmen. Dinkelmehl in die Sahne einrühren, mit Kräutersalz zum Mangoldgemüse geben und etwa zwei Minuten lang leicht einkochen lassen. Zucchini mit einem Gurkenhobel in dünne Scheiben schneiden und leicht mit Salz bestreuen. Die gebackenen Kartoffeln in eine Auflaufform schichten, das Mangoldgemüse über den Kartoffeln verteilen und die Zucchinischeiben obenauf legen. Den Gouda reiben und über das Gemüse streuen. Den Auflauf zirka 20 Minuten bei 200 Grad überbacken, bis er goldbraun ist. Variante: vorgekochten Broccoli und Mais zugeben.


Zur Übersicht Fruchtinfo
  • Bio-lable demter 2018 - Naturkost Schniedershof - Bio zu Dir -
  • Bio-lable bioland 2018 - Naturkost Schniedershof - Bio zu Dir -
  • Bio-lable naturland 2018 - Naturkost Schniedershof - Bio zu Dir -
  • Bio-lable eu-bio 2018 - Naturkost Schniedershof - Bio zu Dir -
  • Oekokiste - Naturkost Schniedershof - Bio zu Dir -
  • Biokreis - Naturkost Schniedershof - Bio zu Dir -
  • Bio-lable ecoinform 2018 - Naturkost Schniedershof - Bio zu Dir -