Rezepte

Zur Übersicht Fruchtinfo

Pastinake - 21 Rezepte

Pastinake

Frikadellen mit Pastinaken-Kartoffel-Püree und bunten Möhren

Saison Herbst Personen 4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

Für die Frikadellen: 400g gemischtes Hackfleisch - 2 Zwiebeln - 1/2 Bund Schnittlauch - 1 EL Dijon Senf - 1 Ei - 6 EL Semmelbrösel - 1 Glas Kapern - Salz - Pfeffer - 4 EL Ghee Für das Püree: 4 Pastinaken - 4 große Kartoffeln - 300ml Sahne - 70g Butter - 1 Prise Muskat - Salz - Pfeffer Für die Möhren: 8 bunte Möhren - 2 EL Butter - 1-2 TL Thymian - 1 Prise Zucker - Salz - Pfeffer


Zubereitung

Für das Püree Kartoffeln und Pastinaken schälen und in kleine Würfel schneiden. In einem Topf mit Wasser aufgießen und zum Kochen bringen. Wasser salzen und Gemüse weich kochen. Für die Frikadellen Zwiebeln schälen und fein würfeln, Schnittlauch in feine Ringe schneiden. Kapern abgießen und hacken. Alles in eine Schüssel geben und mit Hackfleisch, der Hälfte der Semmelbrösel, Ei und Senf gründlich mit den Händen vermengen. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Hackmasse zu handtellergroßen Bällchen formen und in restlichen Semmelbröseln wälzen. Ghee in einer Pfanne erhitzen und Frikadellen darin bei mittlerer Hitze von allen Seiten kross braten. Dabei immer wieder wenden. Für das Püree Kartoffeln und Pastinaken abgießen und mit Sahne und Butter zu einem cremigen Püree stampfen. Mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken. Möhren schälen und nach Belieben kleinschneiden. Kurz in heißem Wasser blanchieren und abgießen. Butter in einer Pfanne schmelzen, Möhren und Thymian dazugeben. Ca. 5 Minuten anbraten, dabei immer wieder schwenken. Mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen. Püree und Möhren auf Tellern anrichten und mit Frikadellen servieren.

Quelle www.springlane.de
Pastinake

Asia-Nudeln aus Pastinaken

Saison Herbst Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

Für die Pasta: 6 mittelgroße Pastinaken - 4 Lauchzwiebeln, in Ringe geschnitten - 1 EL Kokosöl - 1/2 Möhre Für das Dressing: 3 EL Pflanzenöl - 3 EL Shoyusauce - 1 Limette (der Saft davon) - 1 Knoblauchzehe - 1 EL gemahlener Ingwer


Zubereitung

Den Strunk von den Pastinaken abschneiden und das Gemüse durch einen Spiralschneider drehen. Die Möhre ebenfalls mit dem Spiralschneider zu Gemüsespaghetti verarbeiten. Das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen, die Pastinaken-Nudeln dazugeben und bei mittlerer Hitze kurz anbraten. In einer großen Schale Öl, Shoyusauce, Limettensaft, klein gehackten Knoblauch und Ingwer miteinander vermengen. Die gebratenen Pastinaken mit dem Dressing anmachen. Auf zwei Teller verteilen, mit den Lauchzwiebeln und den Möhren garniert servieren.

Quelle www.springlane.de
Pastinake

Balsamicopastinaken mit Kartoffelstampf

Saison Herbst Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

600g Pastinaken - 2 große Zwiebeln - 500g Kartoffeln - 200ml Balsamicoessig - 150ml Gemüsebrühe - Olivenöl - 3 TL Rosmarin - Pfeffer - Salz


Zubereitung

Kartoffeln als Pellkartoffeln kochen. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Pastinaken schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. In einer großen Pfanne Zwiebeln in Olivenöl anschwitzen, Pastinaken dazugeben und alles kurz anbraten. In eine Auflaufform geben, Balsamico angießen, evtl. noch etwas Olivenöl, den Rosmarin unterheben und für ca. 20 Minuten bei 180 Grad in den Backofen geben. Zum Schluss kurz die Grillfunktion anschalten, damit alles schön bräunt. Währenddessen Kartoffeln schälen, die heiße Brühe, 6 EL Olivenöl, Pfeffer und Salz dazugeben und mit einem Kartoffelstampfer grob stampfen.

Quelle www.echt-bio.de
Pastinake

Bratkartoffel-Pfanne mit krosser Blutwurst

Saison Herbst Personen 4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

Für die Kartoffelpfanne: 750g Kartoffeln - Salz - schwarzer Pfeffer aus der Mühle - 200g Blutwurst - 350g Pastinaken - 1 Bund Lauchzwiebeln - Majoran - 2 EL Butter - 1-2 EL Zitronensaft - 2 EL Olivenöl - 4-6 EL Polenta Für die Meerrettichsauce: 1 Zwiebel - 1 EL Butter - 2 gestrichene EL Mehl - 125ml Gemüsefond - 250ml Milch - 1-2 EL Zitronensaft - Salz - schwarzer Pfeffer aus der Mühle - 5 TL Meerrettich aus dem Glas


Zubereitung

Am besten am Vortag die Kartoffeln gründlich abbürsten und in kochendem Salzwasser 25 Minuten garen. Dann abgießen, ausdampfen lassen und nach Belieben pellen. Komplett auskühlen lassen und über Nacht oder mindestens 4-5 Stunden zugedeckt stehen lassen. Die Kartoffeln je nach Größe längs halbieren, vierteln oder quer in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden. Die Blutwurst aus der Pelle lösen, diese eventuell dünn abschneiden, falls sie sich schwer löst. Wurst in 5 mm dicke Scheiben schneiden. Die Pastinaken putzen, schälen und schräg in ca. 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Lauchzwiebeln putzen, das dunkle Grün entfernen. Den hellen Teil schräg in ca. 3 cm lange Stücke schneiden. Zwiebel pellen und fein würfeln. In einer Pfanne 1 EL Butter erhitzen und Zwiebel darin glasig dünsten. Mit Mehl bestäuben und leicht anbraten. Fond und Milch unter Rühren mit einem Schneebesen zugießen und ca. 3 Minuten leise köcheln lassen. Sauce mit 1-2 EL Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken, dann vom Herd ziehen und abgedeckt beiseitestellen. 1 EL Butter in einer großen Pfanne erhitzen. Die Pastinaken darin unter Wenden bei mittlerer Hitze ca. 2 Minuten anbraten. Mit 2 EL Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzig abschmecken. Zugedeckt etwa 5 Minuten bei schwacher Hitze garen und dabei zwischendurch wenden. Kartoffeln zusammen mit den Lauchzwiebeln und dem Öl zu den Pastinaken geben. Danach kräftig würzen und alles unter Wenden 8-10 Minuten goldbraun braten. Parallel 1 EL Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Blutwurstscheiben in Polenta wenden und bei starker Hitze von beiden Seiten knusprig braten. Sauce nochmals erwärmen und Meerrettich unterrühren. Die Kartoffel-Pastinaken-Pfanne mit Majoran bestreuen, die krossen Blutwurstscheiben dazugeben und das Ganze mit der Meerrettichsauce servieren.

Quelle www.livingathome.de
Pastinake

Gebackene Pastinaken

Saison Herbst/Winter Personen 4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

650 g Pastinaken - Rosmarin - 3 EL Olivenöl - 1 EL Honig - Salz - Pfeffer - 75 g ungeschälte Mandelkerne - 3 Stiele krause Petersilie


Zubereitung

Pastinaken waschen, putzen und großzügig mit einem Sparschäler schälen. Je nach Dicke der Länge nach halbieren oder vierteln und in eine große Schüssel geben. In einer kleinen Schüssel Rosmarin mit Öl, Honig sowie etwas Salz und Pfeffer verrühren. Das Würzöl über die Pastinaken geben und alles gut mischen.Pastinaken mit dem Würzöl auf ein Backblech geben, im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: nicht empfehlenswert, Gas: Stufe 3) auf der 2. Schiene von unten 25 Minuten backen, dabei nach 15 Minuten einmal wenden. Die Mandeln hacken, nach 20 Minuten über das Gemüse streuen. Petersilie waschen, trockenschütteln, Blätter abzupfen und hacken. Über die gebackenen Pastinaken streuen und servieren.

Pastinake

Geschmortes Kräuterhähnchen mit Pastinaken

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

600g Pastinaken - 4 Hähnchenoberkeulen - 4 Hähnchenunterkeulen (oder wahlweise andere Teile wie Brust oder Flügel) - 1 kleine Lauchstange - 2 Möhren - 600ml Geflügelfond im Glas (erhitzen) - 100ml trockener Weißwein - 150ml Sahne - 4 Schalotten - 2 Knoblauchzehen - 2 Lorbeerblätter - 5 Wacholderbeeren - 4 Salbeiblätter - 10 Thymianzweige (oder entsprechend getrocknete Kräuter) - Salz - Pfeffer aus der Mühle - 2 EL Olivenöl


Zubereitung

Die Schalotten und den Knoblauch abziehen und beides grob hacken. Den Lauch putzen, waschen und in Ringe schneiden. Die Möhren und die Pastinaken schälen, die Möhren längs vierteln und die Pastinaken in grobe Stücke schneiden. Die Hähnchenteile waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer einreiben. Das Öl in einem Bräter erhitzen und die Hähnchenteile darin von allen Seiten in 2-3 Minuten anbraten, herausnehmen. Die Schalotten, den Knoblauch und das Gemüse zugeben, kurz anbraten, herausnehmen. Die Hähnchenteile wieder zugeben, mit dem Weißwein ablöschen und mit dem heißen Geflügelfond aufgießen, Lorbeer und Wacholder zufügen und zum Kochen bringen. Bei geschlossenem Deckel 30 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen.Die Salbeiblätter und den Thymian waschen, den Salbei fein hacken und von 5 Thymianzweigen die Blättchen abstreifen.Nach 30 Minuten das Gemüse und die Kräuter zugeben, nach Bedarf noch etwas Fond angießen und weitere 15-20 Minuten garen.Nach Ende der Garzeit die Hähnchenteile, Lorbeerblätter, Wacholderbeeren und das Gemüse herausnehmen (1 Kelle Gemüse in der Soße lassen). Die Soße fein pürieren, die Sahne einrühren. Abschmecken und die Hähnchenteile und das Gemüse wieder zugeben.

Pastinake

panierte Sellerie und Pastinaken

Saison Winter Personen 2-4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

Sellerie (geschält) - Pastinaken (geschrappt) - etwas Öl und Wasser zum Andünsten - Milch-Sahne-Gemisch - „Paniermehl“ - Öl zum Backen oder Braten - Kräutersalz


Zubereitung

Das Gemüse in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden, in Öl und Wasser dünsten, würzen, in Milchgemisch wenden, in „Paniermehl“ drücken und backen bzw. braten.

Pastinake

Pastinaken-Bratlinge mit Haferflocken

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

300g geraspelte Pastinaken - 180g feine Haferflocken - 225ml Wasser - 1 mittelgroße Zwiebel (kleingehackt) - 3 EL Öl - 35g Quark - 30g gemahlende Mandeln - 4-5 EL Sesam zum Wälzen - Gewürze (Liebstöckel - Dill - Fenchel - Kümmel - Kräutersalz - Knoblauch - Petersilie)


Zubereitung

Haferflocken mit Wasser einweichen, Sellerie fein reiben, alle Zutaten miteinander verkneten, kräftig abschmecken, 1 Stunden quellen lassen. In geölten Händen ca. 16 Bratlinge formen, in geschälten Sesam wenden.Bratlinge etwa 30-40 Minuten beidseitig in der Pfanne braten oder bei 200-220 Grad im Backofen backen.

Pastinake

Pastinaken-Hirse-Eintopf

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

400g Pastinake - 160g Hirse - etwas Pflanzenöl - ca. ½ l Gemüsebrühe - 2 Zwiebeln - 1 Bd. Petersilie - Salz - Pfeffer - 250g Speisequark/Topfen - 4 Eier - 4 EL geriebener Parmesan


Zubereitung

Hirse warm und kalt abspülen, in etwas Öl andünsten, mit Gemüsebrühe aufgießen und aufkochen. Bei geringer Hitze ca. 10 Minuten kochen lassen und dann etwa 20 Minuten auf der ausgeschalteten Herdplatte ausquellen lassen. Zwiebeln schälen und würfeln. Pastinaken schälen, waschen und grob raspeln. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebelwürfel darin glasig dünsten, geraspelte Pastinaken zufügen und bissfest dünsten. Die Gemüsemischung mit fein gehackter Petersilie, Salz und Pfeffer würzen. Topfen, Eier und gedünstete Hirse unterziehen, stocken lassen und mit geriebenem Parmesankäse bestreuen.

Quelle www.umweltberatung.at
Pastinake

Pastinaken-Möhren-Pfanne mit Hähnchen

Saison Frühling Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

750g Pastinaken - 3-4 mittelgroße Möhren - 350g Hähnchenfilet - 200g Schalotten - 2 EL Öl - Salz - Pfeffer - Zucker - Curry - 1 TL Gemüsebrühe - 1-2 EL Zitronensaft - 1-2 EL Shoyusoße - 1/2 Bund Petersilie - 4 TL Schmand


Zubereitung

Schalotte putzen, waschen und in Ringe schneiden. Möhren und Pastinaken schälen, waschen, in Scheiben schneiden. Fleisch waschen, trockentupfen und würfeln. In einer großen Pfanne im heißen Öl rundum ca. 5 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen, herausnehmen. Pastinaken und Möhren im Bratfett unter Wenden ca. 5 Minuten anbraten. Schalotten kurz mitbraten. 1 TL Zucker darüber streuen und unter Wenden schmelzen. Alles mit Curry bestäuben und kurz anschwitzen. 3/8 l Wasser und Brühe zufügen. Aufkochen und ca. 10 Minuten garen. Mit Pfeffer, Zitronensaft, Shoyusoße und evtl. Salz abschmecken. Fleisch zufügen und erhitzen. Petersilie waschen, hacken.

Quelle www.lecker.de
Pastinake

Pastinaken-Pfanne mit Knoblauch-Chili-Hack

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 kg Pastinaken - 400g Rinderhack - 4 Knoblauchzehen - 2 EL Shoyusauce - 2 EL Sweet Chilisauce - 1 rote Paprika - 500g Spinat - 1 Limette (ausgepresster Saft) - 40g Sesam - 1 EL Olivenöl - Salz - Pfeffer


Zubereitung

Pastinaken mit einer Bürste putzen oder schälen. Mit einem Spiralschneider in feine Gemüsenudeln schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Rinderhack 4-5 Minuten scharf anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Hitze reduzieren. Shoyusauce, Knoblauch und Sweet Chilisauce in die Pfanne geben und unter Rühren 5 Minuten braten. Paprika entkernen und in ca. 1cm große Stücke schneiden. Spinat waschen und gut abtropfen lassen. Paprika und Spinat in die Pfanne geben, unterheben und 3 Minuten anbraten. Pastinaken-Spiralen hinzufügen und 3-4 Minuten mitbraten. Vor dem Servieren mit frischem Limettensaft beträufeln und mit Sesam bestreuen.

Quelle www.springlane.de
Pastinake

Pastinaken-Rösti

Saison Winter Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 Pastinaken - 1 Zwiebel - 1 Bund Petersilie - 1/2 TL Salz - Pfeffer - 2 EL Volkornmehl - 1 EL Sahne


Zubereitung

Die Pastinaken waschen und grob raspeln. Zwiebeln schälen und würfeln. Petersilie waschen und klein hacken. Alles mit 1/2 TL Salz, etwas Pfeffer, 2 EL Volkornmehl und 1 EL Sahne zu einem Teig vermischen und den Teig eßlöffelweise in Öl anbraten.

Pastinake

Pastinaken-Salat mit Kichererbsen, Apfel, Walnüssen und Roquefort

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

500g Pastinaken geschält, in gleich große Scheiben geschnitten - 1 EL Natives Olivenöl extra - 400g Kichererbsen aus der Doese, die Flüssigkeit abgeschüttet und abgespült - 2 Hände voll junger Spinat oder ein anderes zartes Blattgrün - 80g Roquefort, gekrümelt - 60g Walnüsse, leicht geröstet und in grobe Stücke gehackt Für das Dressing: 1 Knoblauchzehe, zerdrückt - 2 TL Dijon-Senf - 1 EL Rotwein-Essig - 1 TL gemahlener Kreuzkümmel - 1 EL Honig oder Ahornsirup - 4 EL Natives Olivenöl extra - Meersalz - frisch gemahlener schwarzer Pfeffer nach Geschmack 2 Äpfel geschält, entkernt und in kleine Würfel geschnitten (1 cm)


Zubereitung

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Pastinaken gleichmäßig in einer Schicht (die Stücke nicht zu dicht nebeneinander) auf dem Blech verteilen und Öl darüber träufeln bis alles gut bedeckt ist. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Pastinaken im vorgeheizten Ofen backen bis sie weich und golden sind (je nach Größe zwischen 25-30 Minuten). Zwischendurch ab und zu die Stücke wenden damit sie gleichmäßig gebacken werden. Den Knoblauch in eine große Rührschüssel geben und die Dressing-Zutaten (Senf, Essig Kreuzkümmel, Honig oder Ahornsirup) dazu geben. Gut mischen und dann das Olivenöl dazu geben. Nochmal gut vermischen und mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen. Die Apfelstücke in das Dressing geben und vermischen. Sobald die Pastinaken fertig gebacken sind, aus dem Ofen nehmen und 5 Minuten abkühlen lassen. Dann in die Schüssel mit dem Dressing geben und die Kichererbsen und den Spinat dazu geben. Alles vorsichtig vermischen. Nochmal abschmecken und gegebenenfalls nachwürzen. Auf 4 Teller oder auf eine Servierplatte anrichten und den Käse und die Walnüsse darüber verteilen.

Quelle www.ellerepublic.de
Pastinake

Pastinaken-Schokoladen-Kuchen mit gebrannten Mandeln

Saison Herbst/Winter Lecker Aufwand einfach


Zutaten

350g Pastinaken - 60g geröstete gemahlene Mandeln - 100g ungeschälte Mandelkerne - 350g Zartbitterschokolade (ersatzweise Zartbitterkuvertüre) - 200g Dinkelmehl (Type 630) - 20g Kakaopulver - 2 1/2 Tl Weinsteinbackpulver - 1 geh. Tl gemahlener Piment - 4 Eier - 275g brauner Zucker - Salz - 250 ml Rapskernöl - 120g saure Sahne - 100g Puderzucker


Zubereitung

Eine Springform (26 cm Ø) fetten und kalt stellen. Pastinaken putzen, schälen und fein reiben. Pastinaken und gemahlene Mandeln mischen. Schokolade grob hacken. Dinkelmehl, Kakao, Backpulver und Piment mischen und durchsieben.Eier, Zucker und 2 Prisen Salz mit den Quirlen des Handrührers (oder in der Küchenmaschine) 6 Minuten hellgelb und schaumig aufschlagen. Erst das Öl, dann die Mehlmischung, dann die Pastinaken und die Schokolade je kurz unterrühren.Teig in die Form geben und im vorgeheizten Backofen bei
 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) auf dem Rost auf der
 2. Schiene von unten 45-50 Minuten backen. Kuchen auf einem Rost in der Form 15 Minuten abkühlen lassen, dann aus der Form lösen und ganz auskühlen lassen.Für die gebrannten Mandeln 50 ml Wasser und Zucker in einem mittelgroßen Stieltopf aufkochen. Mandeln unterrühren. Bei mittlerer bis starker Hitze 6-8 Minuten kochen lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Zwischendurch mehrmals umrühren: Dabei werden die Mandeln von einer trockenen Schicht überzogen. Bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren mit einem Holzlöffel so lange erhitzen, bis der Karamell wieder flüssig ist und die Mandeln gleichmäßig überzogen sind. Mandeln auf ein Backpapier geben, mit zwei Gabeln trennen und abkühlen lassen.Für die Schokoladenglasur die Schokolade zerbrechen und in einer Schüssel über dem heißen Wasserbad schmelzen, dann vom Wasserbad nehmen. Saure Sahne und Puderzucker verrühren und mit einem Teigspatel unter die Schokolade rühren. Kuchen mit der Glasur übergießen und gleichmäßig verstreichen. Kuchen mit den gebrannten Mandeln garnieren.Den Kuchen am besten nicht im Kühlschrank, sondern abgedeckt kühl aufbewahren, sonst wird er bröselig.

Quelle www.essen-und-trinken.de
Pastinake

Pastinakenauflauf

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

500g Pastinaken - 3 EL Öl - etwa 1/4 L Wasser oder Gemüsebrühe- 2 Zwiebeln - 50g Grieß - Vollkornbrösel nach Bedarf - 20g gehackte Mandeln oder Haselnüsse - 20g Butter - etwas Salz - Gemüsebrühe - ein wenig Muskatnuss - 2 Eier - 2-3 EL Buttermilch - 2 EL geriebener Käse


Zubereitung

Die Pastinaken reiben und mit den Zutaten mischen. Zuletzt den Eierschnee unterrühren, den Teig in eine geölte Form füllen, mit Butterflöckchen und Käse bestreuen und etwa eine Stunde backen.

Pastinake

Pastinakengratin mit Comte und Thymian

Saison Herbst Personen 2-4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

750g Pastinaken - 1 Zwiebel - 75g Comte oder anderer Käse nach Geschmack - einige Zweige frischer Thymian - 200ml Sahne - 2 Knoblauchzehen, geschält - Meersalz - frisch gemahlener Pfeffer - frisch geriebene Muskatnuss - Butter für die Form


Zubereitung

Den Ofen auf 175 Grad vorheizen. Eine Auflaufform gut einfetten. Die Pastinaken säubern und schälen und auf einem Gemüsehobel in sehr dünne Scheiben hobeln. Die Zwiebel ebenfalls schälen und fein hobeln. Den Käse auf einer Käsereibe fein reiben. Den Thymian waschen, trocken schütteln und die Blättchen alle bis auf einen Zweig abzupfen. Einige größere Scheiben der Pastinaken zur Seite legen, sie bilden später die oberste Schicht des Gratins. Die Hälfte der restlichen Pastinakenscheiben in die Auflaufform geben, die Hälfte der Zwiebeln darauf schichten und alles glatt andrücken. Etwa die Hälfte des Käses darüber verteilen, dann einige Thymianblättchen darüber streuen. Jetzt die andere Hälfte der Pastinakenscheiben daraufgeben und mit den restlichen Zwiebeln abschließen, alles wieder glatt und gleichmäßig andrücken. Die verblieben großen Pastinakenscheiben dachziegelartig auf dem Auflauf verteilen. Die Sahne in einen kleinen Topf gießen und die beiden Knoblauchzehen hineinpressen. Großzügig mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Unter Rühren einmal aufkochen lassen, dann gleichmäßig über die Pastinaken gießen. Zuletzt die restlichen Thymianblättchen und -zweige und den übrigen Käse darüberstreuen. Die Auflaufform gut mit Alufolie abdecken und das Gratin auf der mittleren Schiene für etwa 45-50 Minuten backen. Danach die Alufolie entfernen und das Gratin weitere 15-20 Minuten backen, bis der Käse goldbraun und knusprig ist. Bei ausgeschaltetem Ofen und geöffneter Ofentür weitere 15 Minuten stehen lassen, damit sich das Gratin etwas setzen kann, dann servieren.

Quelle www.moeyskitchen.com
Pastinake

Pastinakenküchlein

Saison Frühling Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 EL Ghee - 1 fein gehackte Zwiebel - 400g gewürfelte Pastinaken - 1 Lorbeerblatt - 50ml Milch - 50ml Wasser - Salz - 2 Eier - 50g Dinkelweißmehl - 50g geriebener Käse - 1 TL edelsüßes Paprikapulver - 1 Knoblauchzehe - Pfeffer


Zubereitung

Für das Püree Zwiebel und Pastinaken in der Butter andünsten, mit wenig Wasser ablöschen, Lorbeerblatt zufügen, aufkochen, bei schwacher Hitze weich kochen, das Lorbeerblatt entfernen. Das Gemüse durchpassieren. Pastinakenpüree mit der Milch und dem Wasser erhitzen, abschmecken. Die Eier verquirlen, zuerst das Mehl, dann den Käse und das Pastinakenpüree unterrühren, würzen. Ghee in einer Pfanne erhitzen, Pastinakenmasse mit einem Eisportionierer portionieren, in die Pfanne geben und die Küchlein beidseitig braten.

Quelle www.hoehenberger-biokiste.de
Pastinake

Quinoasalat mit Röstgemüse

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

800g Wurzelgemüse (Möhren, Petersilienwurzeln, Pastinaken) - 2 TL Kreuzkümmelsamen - 2 TL Fenchelsamen - 1-2 Knoblauchzehen - 1-2 TL Chiliflocken - Salz - 8 EL Olivenöl - 10 EL Orangensaft - 4 EL Zitronensaft - 200g bunter Quinoa - 150g Datteln - bunter Pfeffer, frisch gemahlen - 1-2 Stängel Petersilie


Zubereitung

Wurzelgemüse in Stücke schneiden, auf ein Backblech geben. Kreuzkümmel und Fenchel grob mörsern, Knoblauch fein hacken. Mit Chili, Salz, 4 EL Öl, 5 EL Orangensaft und Zitronensaft vermischen. Auf das Gemüse gießen. Bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) 20-25 Minuten garen. Zwischendurch ein-, zweimal wenden. Quinoa in Salzwasser 20 Minuten kochen, abtropfen lassen. Datteln klein schneiden. Übriges Öl und Orangensaft verrühren. Gemüse aus dem Ofen nehmen. Mit Quinoa und Datteln mischen. Öl-Saft-Mischung darübergießen. 15 Minuten ziehen lassen. Mit frisch gemahlenem Pfeffer und klein gezupfter Petersilie servieren.

Quelle www.naturkost.de
Pastinake

Rosenkohl-Pastinaken-Pfanne

Saison Herbst Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

3 EL Butter - 3 EL Olivenöl - 3 kleine rote Zwiebeln - 450g Rosenkohl - 1 TL Salz - 450g Pastinake - 180ml Gemüsebrühe - 2 TL Honig - 2 Knoblauchzehen - 1 Zweig frischer Thymian - 2 TL Zitronensaft


Zubereitung

Zwiebeln und Knoblauch schälen. Knoblauch fein hacken, Zwiebeln vierteln. Strunk des Rosenkohls abschneiden, äußere Blätter entfernen. Rosenkohl halbieren und waschen. Pastinaken schälen und in ca. 3cm dicke Stifte schneiden. Thymianblätter von den Stängeln zupfen. In einer Pfanne 1 EL Butter und 1 EL Olivenöl erhitzen und Zwiebeln ca. 5 Minuten anbraten, aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. 1 EL Olivenöl in der Pfanne erhitzen und Rosenkohl 2 Minuten anbraten. Mit 1/4 TL Salz würzen und abgedeckt 5 Minuten bissfest garen, gelegentlich umrühren. Aus der Pfanne nehmen. 1 EL Butter und 1 EL Olivenöl in der Pfanne erhitzen und Pastinaken 2 Minuten braten. Mit Gemüsebrühe ablöschen und Honig, Knoblauch, Thymian, Zitronensaft und restliche Butter unterrühren. Abgedeckt ca. 5 Minuten kocheln lassen, bis die Pastinaken weich sind. Gebratenen Rosenkohl und Zwiebeln zu den Pastinaken geben, mit restlichem Salz würzen und 3 Minuten erhitzen.

Quelle www.springlane.de
Pastinake

Spaghetti mit Pastinake, Möhre und Sellerie

Saison Winter Lecker Aufwand einfach


Zutaten

200g Pastinaken - 400g Möhren - 200g Sellerie - 350g Spaghetti - 1 Zwiebel - 1 EL Rapsöl, nativ - Kräutersalz - Pfeffer - 150g Schmand - 1/2 Bund Petersilie - Parmesan


Zubereitung

Spaghetti in reichlich Salzwasser gar kochen. Zwiebel schälen, würfeln und in Rapsöl glasig dünsten. Möhren, Sellerie und Pastinaken waschen, schälen und in Würfel schneiden. Zuerst die Möhren, dann den Sellerie und die Pastinaken zu den Zwiebeln geben, mit Kräutersalz würzen und bei geschlossenem Deckel 15–20 Minuten schmoren, evtl. etwas Wasser zugeben. Gemüse vom Herd nehmen, mit Schmand vermischen und mit Kräutersalz und Pfeffer abschmecken.

Pastinake

veganes Möhrenrisotto mit Pastinakentalern und Nusspesto

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

für das Risotto: 250g Reis für Risotto - 1 Zwiebel - 100 ml Weisswein - 400 ml Gemüsebrühe - 2 Möhren - 100 ml Möhrensaft - 1 TL Agavendicksaft - Salz - Pfeffer - Muskatnuss - 100 ml Hafer-Cuisine - 50g Margarine - natives Olivenöl für die Pastinakentaler: 2 Pastinaken - 1/4 TL Chili - 30g Kichererbsenmehl, geröstet - 150g Weizengrieß - 100 ml Hafer-Cuisine - Salz - Pfeffer für das Nuss-Pesto: 1 Bund Petersilie - 1 EL Nussmus - 1 Knoblauchzehe - 1 TL Zitronensaft - 50 ml natives Olivenöl - Salz - Pfeffer


Zubereitung

Risottoreis und die fein gewürfelte Zwiebel in Olivenöl dünsten. Wenn die Zwiebeln glasig werden, mit Riesling ablöschen und unter Rühren köcheln lassen. Die Möhren würfeln und mit dem Saft zugeben. Den Reis immer wieder mit Gemüsebrühe bedecken und unter Rühren weiterköcheln, bis die Gemüsebrühe aufgebraucht ist und der Reis sämig wird. Agavendicksaft einrühren und gut würzen. Zuletzt die Hafer-Cuisine und die Margarine unterziehen. Die Pastinaken in 1cm dicke Stücke schneiden und 3-4 Minuten in Salzwasser blanchieren. In einem tiefen Teller Kichererbsenmehl, etwa 30g Weizengrieß und Cuisine mischen. Gut würzen. In einem zweiten Teller den restlichen Weizengrieß mit etwas Salz mischen. Er dient als Panade. Zuerst in der Kichererbsenmischung wenden, dann einmal rundherum mit Grieß bestäuben. Die Taler in der heißen Pfanne von beiden Seiten goldgelb ausbacken.Alle Zutaten gemeinsam in den Mixer geben und pürieren. Risotto mit Pastinakentalern und Nusspesto servieren.

Quelle www.rapunzel.de

Zur Übersicht Fruchtinfo
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -