Anmelden

Rezepte

Zur Übersicht Fruchtinfo

Pastinake - 13 Rezepte

Pastinake

Gebackene Pastinaken

Saison Herbst/Winter Personen 4 Aufwand einfach


Zutaten

650 g Pastinaken - Rosmarin - 3 EL Olivenöl - 1 EL Honig - Salz - Pfeffer - 75 g ungeschälte Mandelkerne - 3 Stiele krause Petersilie


Zubereitung

Pastinaken waschen, putzen und großzügig mit einem Sparschäler schälen. Je nach Dicke der Länge nach halbieren oder vierteln und in eine große Schüssel geben. In einer kleinen Schüssel Rosmarin mit Öl, Honig sowie etwas Salz und Pfeffer verrühren. Das Würzöl über die Pastinaken geben und alles gut mischen.Pastinaken mit dem Würzöl auf ein Backblech geben, im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: nicht empfehlenswert, Gas: Stufe 3) auf der 2. Schiene von unten 25 Minuten backen, dabei nach 15 Minuten einmal wenden. Die Mandeln hacken, nach 20 Minuten über das Gemüse streuen. Petersilie waschen, trockenschütteln, Blätter abzupfen und hacken. Über die gebackenen Pastinaken streuen und servieren.

Pastinake

Geschmortes Kräuterhähnchen mit Pastinaken

Saison Winter/Frühling Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

600g Pastinaken - 4 Hähnchenoberkeulen - 4 Hähnchenunterkeulen (oder wahlweise andere Teile wie Brust oder Flügel) - 1 kleine Lauchstange - 2 Möhren - 600ml Geflügelfond im Glas (erhitzen) - 100 ml trockener Weißwein - 150ml Sahne - 4 Schalotten - 2 Knoblauchzehen - 2 Lorbeerblätter - 5 Wacholderbeeren - 4 Salbeiblätter - 10 Thymianzweige (oder entsprechend getrocknete Kräuter) - Salz - Pfeffer aus der Mühle - 2 EL Olivenöl


Zubereitung

Die Schalotten und den Knoblauch abziehen und beides grob hacken. Den Lauch putzen, waschen und in Ringe schneiden. Die Möhren und die Pastinaken schälen, die Möhren längs vierteln und die Pastinaken in grobe Stücke schneiden. Die Hähnchenteile waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer einreiben. Das Öl in einem Bräter erhitzen und die Hähnchenteile darin von allen Seiten in 2-3 Minuten anbraten, herausnehmen. Die Schalotten, den Knoblauch und das Gemüse zugeben, kurz anbraten, herausnehmen. Die Hähnchenteile wieder zugeben, mit dem Weißwein ablöschen und mit dem heißen Geflügelfond aufgießen, Lorbeer und Wacholder zufügen und zum Kochen bringen. Bei geschlossenem Deckel 30 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen.Die Salbeiblätter und den Thymian waschen, den Salbei fein hacken und von 5 Thymianzweigen die Blättchen abstreifen.Nach 30 Minuten das Gemüse und die Kräuter zugeben, nach Bedarf noch etwas Fond angießen und weitere 15-20 Minuten garen.Nach Ende der Garzeit die Hähnchenteile, Lorbeerblätter, Wacholderbeeren und das Gemüse herausnehmen (1 Kelle Gemüse in der Soße lassen). Die Soße fein pürieren, die Sahne einrühren. Abschmecken und die Hähnchenteile und das Gemüse wieder zugeben.

Pastinake

Möhrenrisotto mit Pastinakentalern und Nusspesto (VEGAN)

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

für das Risotto: 250g Reis für Risotto - 1 Zwiebel - 100 ml Riesling - 400 ml Klare Suppe - 2 Möhren - 100 ml Möhrensaft - 1 TL Agavendicksaft - Salz - Pfeffer - Muskatnuss - 100 ml Hafer-Cuisine - 50g Margarine - natives Olivenölfür die Pastinakentaler:2 Pastinaken - 1/4 TL Chili - 30g Kichererbsenmehl geröstet - 150g Weizengrieß - 100 ml Hafer-Cuisine - Salz - Pfeffer - für das Nuss-Pesto:1 Bund Petersilie - 1 EL Nussmus - 1 Knoblauchzehe - 1 TL Zitronensaft - 50 ml natives Olivenöl - Salz - Pfeffer


Zubereitung

Risottoreis und die fein gewürfelte Zwiebel in Olivenöl dünsten. Wenn die Zwiebeln glasig werden, mit Riesling ablöschen und unter Rühren köcheln lassen. Die Möhren würfeln und mit dem Saft zugeben. Den Reis immer wieder mit Gemüsebrühe bedecken und unter Rühren weiterköcheln, bis die Gemüsebrühe aufgebraucht ist und der Reis sämig wird. Agavendicksaft einrühren und gut würzen. Zuletzt die Hafer-Cuisine und die Margarine unterziehen. Die Pastinaken in 1cm dicke Stücke schneiden und 3-4 Minuten in Salzwasser blanchieren. In einem tiefen Teller Kichererbsenmehl, etwa 30 g Weizengrieß und Cuisine mischen. Gut würzen. In einem zweiten Teller den restlichen Weizengrieß mit etwas Salz mischen. Er dient als Panade. Zuerst in der Kichererbsenmischung wenden, dann einmal rundherum mit Grieß bestäuben. Die Taler in der heißen Pfanne von beiden Seiten goldgelb ausbacken.Alle Zutaten gemeinsam in den Mixer geben und pürieren. Risotto mit Pastinakentalern und Nusspesto servieren.

Pastinake

panierte Sellerie und Pastinaken

Saison Winter Personen 2-4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

Sellerie (geschält) - Pastinaken (geschrappt) - etwas Öl und Wasser zum Andünsten - Milch-Sahne-Gemisch - „Paniermehl“ - Öl zum Backen oder Braten - Kräutersalz


Zubereitung

Das Gemüse in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden, in Öl und Wasser dünsten, würzen, in Milchgemisch wenden, in „Paniermehl“ drücken und backen bzw. braten.

Pastinake

Pastinaken-Bratlinge mit Haferflocken

Saison Herbst/Winter Personen 4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

180 g Haferflocken (fein) | 225 ccm Wasser | 1 mittelgroße Zwiebel (kleingehackt) |3 EL Öl | 35 g Quark | 30 g gemahlende Mandeln | 300 g geraspelte Pastinaken | 4-5 EL Sesam zum WälzenDazu Gewürze: Liebstöckel, Dill, Fenchel, Kümmel, Kräutersalz, Knoblauch und feingehackte PetersilieIm Übrigen lassen sich alle Schwarzwurzel- und Topinamburrezepte auch für Pastinaken verwenden, nur dass das mühsame Abschaben dabei entfällt.


Zubereitung

Haferflocken mit Wasser einweichen, Sellerie fein reiben, alle Zutaten miteinander verkneten, kräftig abschmecken, 1 Stunden quellen lassen. In geölten Händen ca. 16 Bratlinge formen, in geschälten Sesam wenden.Bratlinge etwa 30-40 Minuten beidseitig in der Pfanne braten oder bei 200-220°C im Backofen backen.

Pastinake

Pastinaken-Hirse-Eintopf

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

400g Pastinake - 160g Hirse - etwas Pflanzenöl - ca. ½ l Gemüsebrühe - 2 Zwiebeln - 1 Bd. Petersilie - Salz - Pfeffer - 250g Speisequark/Topfen - 4 Eier - 4 EL geriebener Parmesan


Zubereitung

Hirse warm und kalt abspülen, in etwas Öl andünsten, mit Gemüsebrühe aufgießen und aufkochen. Bei geringer Hitze ca. 10 Minuten kochen lassen und dann etwa 20 Minuten auf der ausgeschalteten Herdplatte ausquellen lassen. Zwiebeln schälen und würfeln. Pastinaken schälen, waschen und grob raspeln. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebelwürfel darin glasig dünsten, geraspelte Pastinaken zufügen und bissfest dünsten. Die Gemüsemischung mit fein gehackter Petersilie, Salz und Pfeffer würzen. Topfen, Eier und gedünstete Hirse unterziehen, stocken lassen und mit geriebenem Parmesankäse bestreuen.

Pastinake

Pastinaken-Möhren-Pfanne mit Hähnchen

Saison Herbst/Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

750g Pastinaken - 3-4 mittelgroße Möhren - 350g Hähnchenfilet - 200g Schalotten - 2 EL Öl - Salz - Pfeffer - Zucker - Curry - 1 TL Gemüsebrühe - 1-2 EL Zitronensaft - 1-2 EL Sojasoße - 1/2 Bund Petersilie - 4 TL Schmand


Zubereitung

Schalotte putzen, waschen und in Ringe schneiden. Möhren und Pastinaken schälen, waschen, in Scheiben schneiden. Fleisch waschen, trockentupfen und würfeln. In einer großen Pfanne im heißen Öl rundum ca. 5 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen, herausnehmen. Pastinaken und Möhren im Bratfett unter Wenden ca. 5 Minuten anbraten. Schalotten kurz mitbraten. 1 TL Zucker darüber streuen und unter Wenden schmelzen. Alles mit Curry bestäuben und kurz anschwitzen. 3/8 l Wasser und Brühe zufügen. Aufkochen und ca. 10 Minuten garen. Mit Pfeffer, Zitronensaft, Sojasoße und evtl. Salz abschmecken. Fleisch zufügen und erhitzen. Petersilie waschen, hacken.

Pastinake

Pastinaken-Rösti

Saison Winter Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 Pastinaken - 1 Zwiebel - 1 Bund Petersilie - 1/2 TL Salz - Pfeffer - 2 EL Volkornmehl - 1 EL Sahne


Zubereitung

Die Pastinaken waschen und grob raspeln. Zwiebeln schälen und würfeln. Petersilie waschen und klein hacken. Alles mit 1/2 TL Salz, etwas Pfeffer, 2 EL Volkornmehl und 1 EL Sahne zu einem Teig vermischen und den Teig eßlöffelweise in Öl anbraten.

Pastinake

Pastinaken-Schokoladen-Kuchen mit gebrannten Mandeln

Saison Herbst/Winter Lecker Aufwand einfach


Zutaten

350g Pastinaken - 60g geröstete gemahlene Mandeln - 100g ungeschälte Mandelkerne - 350g Zartbitterschokolade (ersatzweise Zartbitterkuvertüre) - 200g Dinkelmehl (Type 630) - 20g Kakaopulver - 2 1/2 Tl Weinsteinbackpulver - 1 geh. Tl gemahlener Piment - 4 Eier - 275g brauner Zucker - Salz - 250 ml Rapskernöl - 120g saure Sahne - 100g Puderzucker


Zubereitung

Eine Springform (26 cm Ø) fetten und kalt stellen. Pastinaken putzen, schälen und fein reiben. Pastinaken und gemahlene Mandeln mischen. Schokolade grob hacken. Dinkelmehl, Kakao, Backpulver und Piment mischen und durchsieben.Eier, Zucker und 2 Prisen Salz mit den Quirlen des Handrührers (oder in der Küchenmaschine) 6 Minuten hellgelb und schaumig aufschlagen. Erst das Öl, dann die Mehlmischung, dann die Pastinaken und die Schokolade je kurz unterrühren.Teig in die Form geben und im vorgeheizten Backofen bei
 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) auf dem Rost auf der
 2. Schiene von unten 45-50 Minuten backen. Kuchen auf einem Rost in der Form 15 Minuten abkühlen lassen, dann aus der Form lösen und ganz auskühlen lassen.Für die gebrannten Mandeln 50 ml Wasser und Zucker in einem mittelgroßen Stieltopf aufkochen. Mandeln unterrühren. Bei mittlerer bis starker Hitze 6-8 Minuten kochen lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Zwischendurch mehrmals umrühren: Dabei werden die Mandeln von einer trockenen Schicht überzogen. Bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren mit einem Holzlöffel so lange erhitzen, bis der Karamell wieder flüssig ist und die Mandeln gleichmäßig überzogen sind. Mandeln auf ein Backpapier geben, mit zwei Gabeln trennen und abkühlen lassen.Für die Schokoladenglasur die Schokolade zerbrechen und in einer Schüssel über dem heißen Wasserbad schmelzen, dann vom Wasserbad nehmen. Saure Sahne und Puderzucker verrühren und mit einem Teigspatel unter die Schokolade rühren. Kuchen mit der Glasur übergießen und gleichmäßig verstreichen. Kuchen mit den gebrannten Mandeln garnieren.Den Kuchen am besten nicht im Kühlschrank, sondern abgedeckt kühl aufbewahren, sonst wird er bröselig.

Pastinake

Pastinakenauflauf

Saison Herbst/Winter Personen 4 Lecker Aufwand aufwendig


Zutaten

500 g Pastinaken | 3 EL Öl | etwa 1/4 Liter Wasser oder Gemüsebrühe |2 Zwiebeln | 50 g Grieß | Vollkornbrösel nach Bedarf | 20 g gehackte Mandeln oder Haselnüsse | 20 g Butter | etwas Salz | Pflanzenwürze | ein wenig Muskatnuss |2 Eier | 2 bis 3 EL Buttermilch | 2 EL geriebener Käse


Zubereitung

Die Pastinaken reiben und mit den Zutaten mischen. Zuletzt den Eierschnee unterrühren, den Teig in eine geölte Form füllen, mit Butterflöckchen und Käse bestreuen und etwa eine Stunde backen.

Pastinake

Pastinakenküchlein

Saison Frühling Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 EL Ghee - 1 fein gehackte Zwiebel - 400g gewürfelte Pastinaken - 1 Lorbeerblatt - 50ml Milch - 50ml Wasser - Salz - 2 Eier - 50g Dinkelweißmehl - 50g geriebener Käse - 1 TL edelsüßes Paprikapulver - 1 Knoblauchzehe - Pfeffer


Zubereitung

Für das Püree Zwiebel und Pastinaken in der Butter andünsten, mit wenig Wasser ablöschen, Lorbeerblatt zufügen, aufkochen, bei schwacher Hitze weich kochen, das Lorbeerblatt entfernen. Das Gemüse durchpassieren. Pastinakenpüree mit der Milch und dem Wasser erhitzen, abschmecken. Die Eier verquirlen, zuerst das Mehl, dann den Käse und das Pastinakenpüree unterrühren, würzen. Ghee in einer Pfanne erhitzen, Pastinakenmasse mit einem Eisportionierer portionieren, in die Pfanne geben und die Küchlein beidseitig braten.

Pastinake

Rote Bete-Walnuss-Gemüse auf Pastinaken-Risotto

Saison Winter/Frühling Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

120g Zwiebeln - 500g Pastinaken - 300g Risotto-Reis - 2EL Olivenöl - 5EL Weißwein - 900ml Gemüsebrühe - 100g Walnusskerne - 750g Rote Bete (gekocht, geschält) - Thymian - 2EL Butter - 100g Sahne - Salz - Pfeffer


Zubereitung

Zwiebeln und Pastinaken würfeln. Erst Zwiebeln, dann Reis in heißem Olivenöl andünsten, mit Weißwein ablöschen und aufkochen. Pastinaken und die Hälfte der Brühe zugeben und nochmals aufkochen. Reis etwa 20 Minuten zugedeckt bei kleiner Hitze garen. Nach und nach die restliche Brühe zugeben. Walnusskerne grob hacken. Rote Bete in Spalten schneiden. Butter in einer Pfanne schmelzen, Walnüsse zugeben und aufschäumen lassen. Rote Bete und Thymian unterrühren, 5 Minuten leicht erhitzen. Sahne in den Risotto rühren und aufkochen.

Pastinake

Spaghetti mit Pastinake, Möhre und Sellerie

Saison Herbst Lecker Aufwand einfach


Zutaten

200g Pastinaken - 400g Möhren - 200g Sellerie - 350g Spaghetti - 1 Zwiebel - 1 EL Rapsöl, nativ - Kräutersalz - Pfeffer - 150g Schmand - 1/2 Bund Petersilie - Parmesan


Zubereitung

Spaghetti in reichlich Salzwasser gar kochen. Zwiebel schälen, würfeln und in Rapsöl glasig dünsten. Möhren, Sellerie und Pastinaken waschen, schälen und in Würfel schneiden. Zuerst die Möhren, dann den Sellerie und die Pastinaken zu den Zwiebeln geben, mit Kräutersalz würzen und bei geschlossenem Deckel 15–20 Min. schmoren, evtl. etwas Wasser zugeben. Gemüse vom Herd nehmen, mit Schmand vermischen und mit Kräutersalz und Pfeffer abschmecken.


Zur Übersicht Fruchtinfo
  • Bio-lable demter 2018 - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  • Bio-lable bioland 2018 - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  • Bio-lable naturland 2018 - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  • Bio-lable eu-bio 2018 - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  • Oekokiste - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  • Biokreis - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  • Bio-lable ecoinform 2018 - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  • Vegan label - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  • Cse label - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
    Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen