Rezepte

Zur Übersicht Fruchtinfo

Johannisbeer-Tomaten-Crostata - 1 Rezepte

Johannisbeeren

Johannisbeer-Tomaten-Crostata

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand aufwändig


Zutaten

200g Mehl 550 - 80g Weizenvollkornmehl - 2 EL Zucker - 1 TL Salz - 150g sehr kalte Butter - 50g sehr kaltes Schweineschmalz - 80ml kaltes Wasser Für den Belag: ca 1 kg Tomaten (gerne gemischt) - 50g Johannisbeeren - 5 EL Olivenöl - 1 Knoblauchzehe - 3 EL Balsamico - 1 volle Hand geriebenen Parmesan - Salz - bunter Pfeffer aus der Mühle - 1 TL Basilikum - 1 TL Oregano - frischer Thymian - frischer Basilikum


Zubereitung

Die Butter und das Schmalz in kleine Stücke schneiden und zurück in den Kühlschrank stellen. Mehl und Vollkornmehl mit Zucker und Salz in einer großen Schüssel vermischen. Kalte Butter und Schmalz dazu geben und mit den Fingern die Fettstücke mit dem Mehl verreiben. Nur grob. Es sollen und müssen Butterflocken zu sehen bleiben. Das kalte Wasser dazugeben und schnell das Mehl mit dem Rest verbinden, ohne viel zu kneten. Alufolie um die Schüssel wickeln und für mind. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Die Tomaten waschen und die größeren Sorten in ca. 3-5 mm dicke Scheiben schneiden. Die anderen, je nach Größe halbieren oder sogar ganz lassen. Johannisbeeren waschen und vom Strang entfernen. Die Knoblauchzehe sehr fein hacken. Den Parmesankäse reiben. Auf ein umgedrehtes Backblech ein großes Stück Backpapier auflegen. Nachdem der Teig mind. zwei Stunden durchgekühlt ist aus dem Kühlschrank nehmen und mit einem Nudelholz direkt auf dem Backblech ausrollen. Die Größe ist ca. so groß wie das Blech. Einen Rand von ca. 5cm frei lassen. Den Rest mit dem Parmesankäse bestreuen. Balsamico darüber träufeln. Und abwechselnd mit den verschiedenen Tomatenscheiben und Johannisbeeren belegen. Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle großzügig würzen. Etwas Basilikum und Thymian verteilen. Den Knoblauch darüber streuen. Den Rand vorsichtig nach oben über die Tomaten klappen und leicht, da wo er überlappt festdrücken. Mit Olivenöl beträufeln. Den Rand mit Olivenöl einpinseln. Bei 190 Grad 20 Minuten backen lassen. Dann auf 150 Grad runter drehen und weiter 15 Minuten backen. Warm und kalt ein Genuss


Zur Übersicht Fruchtinfo
  • Bio-lable demter 2018 - Naturkost Schniedershof - Bio zu Dir -
  • Bio-lable bioland 2018 - Naturkost Schniedershof - Bio zu Dir -
  • Bio-lable naturland 2018 - Naturkost Schniedershof - Bio zu Dir -
  • Bio-lable eu-bio 2018 - Naturkost Schniedershof - Bio zu Dir -
  • Oekokiste - Naturkost Schniedershof - Bio zu Dir -
  • Biokreis - Naturkost Schniedershof - Bio zu Dir -
  • Bio-lable ecoinform 2018 - Naturkost Schniedershof - Bio zu Dir -
  • Vegan label - Naturkost Schniedershof - Bio zu Dir -
  • CSE LaBel - Naturkost Schniedershof - Bio zu Dir -
    Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen