Rezepte

Zur Übersicht Fruchtinfo

Petersilienwurzel - 19 Rezepte

Petersilienwurzel

Gebratene Petersilienwurzeln

Saison Herbst/Winter Aufwand einfach



Zubereitung

Die Petersilienwurzeln gut abbürsten und waschen und in ungefähr 1-2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Petersilienscheiben einfach in einer Pfanne mit Butter anbraten, bis sie gar sind, aber noch etwas Biß haben. Das dauert ungefähr 10 Minuten. Evtl. leicht salzen und pfeffern und fertig ist eine köstliche Beilage zu Fleischgerichten oder eine kleine Zwischenmahlzeit.

Petersilienwurzel

Herzhaft gefüllte Walnuss-Pfannkuchen

Saison Herbst Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Kg Gemüse -> Petersilienwurzel, Sellerie, Möhren, Porree - 120g Weizenvollkornmehl - Salz - 70g Walnusskerne, gemahlen - 250ml Wasser - 4 Eier - etwa 4 EL neutrales Bratöl - 1 EL mildes Currypulver - 125ml Gemüsebrühe - 500g Joghurt - Pfeffer - krause Petersilie


Zubereitung

Mehl, 1 Prise Salz und Walnusskerne mischen. Erst Wasser, dann Eier unterrühren. Teig 30 Minuten ruhen lassen. Gemüse in Streifen schneiden. Petersilienwurzel und Knollensellerie im heißen Öl 2 Minuten andünsten. Möhren und 1 TL Curry zugeben, 4 Minuten dünsten. Brühe und Porree zugeben, aufkochen und auf dem ausgeschalteten Herd stehen lassen. Etwas Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Nacheinander 8 Pfannkuchen von beiden Seiten goldbraun backen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im Backofen bei 120 Grad warmhalten. Petersilienblätter abzupfen, einige beiseitelegen, Rest hacken. Joghurt mit Salz und der Hälfte der gehackten Petersilie verrühren. Gegartes Suppengemüse kurz aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und Curry abschmecken, übrige gehackte Petersilie unterheben. Gemüse auf die Pfannkuchen verteilen und darin einrollen. Auf einer vorgewärmten Platte anrichten. Mit Petersilienblättern bestreuen und mit Joghurt servieren.

Quelle www.naturkost.de
Petersilienwurzel

Hühnersuppe

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

1 Suppenhuhn - 2 Stangen Porree - 300g Möhren - 200g Knollensellerie - 2 große Zwiebeln - 100g Petersilienwurzel - 3 Lorbeerblätter - 3 Nelken - 4 Wacholderbeeren - 8 schwarze Pfefferkörner - 300g tiefgekühlte Erbsen - 150ml Sahne - 1 Bund Petersilie - Salz - Pfeffer


Zubereitung

Suppenhuhn abwaschen und trocken tupfen. In einen Topf geben und mit kaltem Wasser auffüllen, bis das Huhn vollständig bedeckt ist. Gemüse waschen und schälen. Porree, Wurzelpetersilie und Möhren in ca. 2 cm dicke Ringe schneiden. Zwiebeln und Knollensellerie würfeln. Petersilie waschen und fein hacken. Einen Teil des Gemüses als Einlage beiseitestellen, den Rest gemeinsam mit Lorbeerblättern, Pfefferkörnern, Wacholderbeeren und Nelken ebenfalls in den Topf geben. Bei mittlerer Hitze ca. 1,5 Stunden köcheln lassen. Wenn zu viel Flüssigkeit verdampft, wieder etwas Wasser nachgießen, sodass das Huhn vollständig bedeckt ist. Dabei den aufsteigenden Schaum immer wieder mit einem kleinen Sieb abnehmen. Suppenhuhn aus dem Topf nehmen und leicht abkühlen lassen. Anschließend die Haut entfernen und das Fleisch vom Knochen trennen. Fleisch in einzelne Faser zupfen. Brühe durch ein Sieb passieren und in einem zweiten Topf auffangen. Einlagegemüse und Hühnerfleisch hinzugeben, aufkochen lassen und bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist. Sahne und Erbsen dazugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Petersilie bestreut servieren.

Quelle www.springlane.de
Petersilienwurzel

Jackfruit Gulasch

Saison Winter Personen 3 Lecker Aufwand normal


Zutaten

200g Jackfruit - 400g stückige Tomaten - 200g Petersilienwurzel - 3 Möhren - 1 rote Paprika - 1 gelbe Paprika - Tomatenmark - 300ml Rotwein - etwas Thymian - etwas Olivenöl - 2 Lorbeerblätter - 1 Zwiebel - 400g Tagliatelle - Salz - Pfeffer - etwas Paprikapulver, scharf - etwas Paprikapulver, edelsüß - Chilipulver - 2 Knoblauchzehen - Petersilie zum Garnieren


Zubereitung

Knoblauch pressen, die Zwiebel halbieren, in feine Streifen schneiden und zusammen mit der Jackfruit in einem großen Topf anschwitzen. Möhren und Petersilienwurzeln halbieren und in Scheiben schneiden. Paprika vierteln und in feine Streifen schneiden. Anschließend Möhren, Petersilienwurzeln, Lorbeerblätter und Paprika hinzugeben. Scharf anbraten und mit Rotwein ablöschen. Kurz aufkochen lassen und mit den Dosentomaten aufgießen. Danach Salz, Pfeffer, Paprika, Thymian und Chili hinzufügen und köcheln lassen. Dabei gelegentlich umrühren. Mindestens eine Stunde auf kleiner Hitze köcheln lassen, je länger desto besser. Tagliatelle nach Packungsanweisung kochen, in Butter schwenken und mit Petersilie garnieren und zum Gulasch reichen. Alternativ passen hier auch sehr gut Kartoffeln, Nudeln, Reis oder Knödel dazu.

Quelle www.chefkoch.de
Petersilienwurzel

Nudeleintopf

Saison Winter Personen 6 Lecker Aufwand normal


Zutaten

150g grüne Erbsen - 75g Zwiebeln - 3 Wacholderbeeren - 30g Butter - 2 Liter Hühnerbrühe aus dem Glas - 300g Rosenkohl - 300g Petersilienwurzel - 250g Porree - 525g Hähnchenbrustfilets - 1 TL Liebstöckel - 200g Suppennudeln - 1 Bund glatte Petersilie - schwarzer Pfeffer aus der Mühle


Zubereitung

Erbsen über Nacht in Wasser einweichen, dann gut abtropfen lassen. Zwiebeln fein würfeln, mit den Erbsen und angedrückten Wacholderbeeren in der Butter andünsten. Die Brühe angießen. Ca. 40 Minuten bei mittlerer Hitze in der Brühe sanft garen. Rosenkohl putzen und am Strunk kreuzförmig einschneiden. Peersilienwurzel und Porree putzen und in dünne Scheiben schneiden. Das Hühnerfleisch salzen, mit Liebstöckel, Rosenkohl und Porree nach 25 Minuten dazugeben und leise mitköcheln lassen. 5 Minuten vor Garzeitende die Petersilienwurzel dazugeben. Das Hühnchenfleisch aus der Brühe nehmen und klein schneiden. Die Nudeln in reichlich gesalzenem Wasser bissfest kochen. Petersilie hacken. Beides mit dem Hühnchen zum Eintopf geben, würzen.

Quelle www.livingathome.de
Petersilienwurzel

Petersilienwurzel mit Thymian & Knoblauch

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

5 kleinere Petersilienwurzeln - Thymian - 2 Zehen Knoblauch - 2 El Honig - Meersalz - 100-200ml Weißwein - Olivenöl - Zitronensaft


Zubereitung

Die Petersilienwurzeln schälen und in Stifte schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Petersilienwurzeln stark anbraten. Honig, Salz, frischen Pfeffer, Thymian und Knoblauch in dünnen Scheiben dazugeben. Gut umrühren und etwas karamellisieren lassen. Mit Weißwein ablöschen und bissfest kochen. Eventuell noch etwas Weisswein nachschütten, falls die Wurzeln zu stark anbraten. Vor dem Servieren mit Salz, Pfeffer, Honig und Thymian und etwas frischen Zitronensaft abschmecken.

Quelle www.kochenkunstundketchup.de
Petersilienwurzel

Petersilienwurzel-Eintopf

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

400g mehligkochende Kartoffeln - 2 Lorbeerblätter - 250ml Gemüsefond - 200g Zwiebeln - 500g Petersilienwurzeln - 500g Rosenkohl - Salz - Pfeffer - Muskatnuss - 2 TL Zitronensaft - 2 Bund glatte Petersilie - 1 Knoblauchzehe - fein abgeriebene Schale von 1 Zitrone


Zubereitung

Kartoffeln schälen, würfeln, mit Lorbeerblättern in den Gemüsefond geben und aufkochen. Zugedeckt in 15-20 Minuten weich kochen, Lorbeerblatt entfernen. Die Suppe fein pürieren. Gemüsezwiebel in Würfel schneiden. Petersilienwurzeln schälen, längs halbieren und schräg in 1/2 cm dicke Stücke schneiden. Rosenkohl putzen und halbieren. Zwiebeln, Petersilienwurzeln und Rosenkohl in die pürierte Suppe geben, einmal aufkochen und dann bei mittlerer Hitze zugedeckt 15 Minuten kochen. Zuletzt mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Zitronensaft würzen. Petersilienblätter abzupfen und fein hacken. Knoblauch fein hacken. Die Hälfte der Petersilie mit Knoblauch und Zitronenschale für eine Gremolata mischen. Restliche Petersilie mit 6 EL Wasser fein pürieren und in die heiße Suppe rühren. Den Eintopf in tiefe Teller füllen und mit der Gremolata servieren.

Quelle www.restegourmet.de
Petersilienwurzel

Petersilienwurzel-Gratin

Saison Herbst Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

500g Petersilienwurzel (oder Pastinaken) - 500g Kartoffeln - 2 Zwiebeln - 100g Gouda - 300ml Sahne - 300ml Milch - 300g gekochter Schinken - 1 EL Öl - Salz - Pfeffer - 1 Knoblauchzehe - Muskat - Butter


Zubereitung

Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4) vorheizen. Petersilienwurzeln u. Kartoffeln schälen, abspülen u. in dünne Scheiben schneiden oder in Streifen raspeln. Zwiebeln in feine Würfel schneiden, in heißem Öl andünsten. Petersilienwurzeln, Kartoffeln, Sahne u. Milch zugeben u. alles bei mittlerer Hitze im offenen Topf 10 Minuten kochen lassen, gelegentlich umrühren. Inzwischen den Käse reiben. Den Kochschinken in Würfel schneiden u. unter das Gemüse mischen. Mit Salz, Pfeffer u. Muskat abschmecken. Knoblauch schälen u. halbieren. Eine ofenfeste Form mit der Knoblauchzehe ausreiben u. fetten. Gemüsemischung in die Form füllen u. mit Käse bestreuen. Den Käse mit Butterflocken belegen. Im Backofen etwa 1 Std. 15 Minuten backen.

Quelle www.chefkoch.de
Petersilienwurzel

Petersilienwurzel-Kartoffel-Püree

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 mittelgroße Petersilienwurzeln - 3-4 mittelgroße Kartoffeln - 50g Butter - Milch - Salz - Pfeffer - Muskat


Zubereitung

Petersilienwurzeln schälen, in Würfel schneiden und im Salzwasser gar kochen. Wasser abgießen und mit dem Zauberstab fein pürieren. Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden und ebenfalls im Salzwasser getrennt gar kochen. Wasser abgießen, Butter hinzugeben, mit dem Mixer unter Zugabe von Milch glatt rühren, bis ein cremiges Püree entsteht. Die pürierten Petersilienwurzeln hinzugeben und sorgfältig unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und reichlich Muskatnuss würzen.

Petersilienwurzel

Petersilienwurzel-Kartoffel-Püree zu gebratenen Champignons und Kabeljau

Saison Herbst Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 kg Kartoffeln - 500g Petersilienwurzeln - Salz - 75g geräucherter durchwachsener Speck - 400g Champignons - 1 Bund Petersilie - 4 Kabeljaufilets - 25g Mehl - Pfeffer - 2-3 EL Öl - 150ml Milch - 50g Butter - geriebene Muskatnus


Zubereitung

Kartoffeln und Petersilienwurzeln schälen, waschen und in Stücke bzw. Scheiben schneiden. In kochendem Salzwasser ca. 25 Minuten garen. Inzwischen Speck in feine Würfel schneiden. Champignons putzen, säubern und in Scheiben schneiden. Petersilie waschen, trocken schütteln und in Streifen schneiden. Fisch waschen und trocken tupfen. Mehl mit Salz und Pfeffer würzen. Speck in einer Pfanne ohne Fett auslassen, herausnehmen. Champignons ins Bratfett geben, unter Wenden darin anbraten. Speck untermischen, mit Salz und Pfeffer würzen. Petersilie untermengen. Fisch in Mehl wenden, etwas abklopfen. Öl in einer Pfanne erhitzen, Fisch darin von jeder Seite ca. 3 Minuten braten. Milch und Butter in einem Topf erhitzen. Kartoffeln-Petersilienwurzelgemüse abgießen. Einige Scheiben Petersilienwurzeln herausnehmen. Milch-Buttermischung in die Kartoffeln geben und zerstampfen. Mit Salz und Muskat abschmecken. Püree mit Petersilienwurzelscheiben, Fisch und Champignons auf Tellern anrichten.

Quelle www.lecker.de
Petersilienwurzel

Petersilienwurzel-Rahm-Gemüse zu Kasselerkotelett

Saison Herbst Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

4 Kasselerkottelets - 500g Petersilienwurzeln - 500g Möhren - 1 Stange Porree - Salz - 200g Langkornreis - 30g Butter oder Margarine - 40g Mehl - 1/8 l Milch - Pfeffer - 1 TL Zitronensaft - 2 EL Öl - 4 Stiele Petersilie


Zubereitung

Petersilienwurzeln putzen, schälen, waschen und in Scheiben schneiden. Möhren schälen, waschen und in Stücke schneiden. Porree putzen, waschen und in Ringe schneiden. Gemüse in kochendem Salzwasser 12-15 Minuten garen. Reis in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. Gemüse auf ein Sieb gießen, Gemüsewasser dabei auffangen. Fett in einem Topf schmelzen. Mehl darin anschwitzen. Mit 1/2 Liter Gemüsewasser und Milch ablöschen. Soße aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Gemüse in die Soße geben und warm halten. Fleisch waschen und trocken tupfen. Öl in einer Pfanne erhitzen. Koteletts darin von jeder Seite ca. 3 Minuten braten. Petersilie waschen und, bis auf etwas zum Garnieren, fein hacken. Reis und Gemüse mit Petersilie bestreuen und mit dem Fleisch auf Tellern anrichten. Mit Petersilie garnieren

Quelle www.lecker.de
Petersilienwurzel

Petersilienwurzelsuppe

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Zwiebel - 500g Petersilienwurzeln - 200g Kartoffeln (mehligkochend) - 2 EL Bratöl - 100ml trockener Weißwein - ca. 750ml Gemüsebrühe - 1 Lorbeerblatt - 4 EL Kürbiskerne - 2 EL Aceto balsamico - 1 EL Agavensirup - Salz - 1-2 TL Garam masala - 2 TL Thymianblättchen - 200g Hafer Cuisine - schwarzer Pfeffer - 1 Prise geriebene Muskatnuss - 2-3 EL Kürbiskernöl


Zubereitung

Zwiebel fein würfeln. Petersilienwurzeln und Kartoffeln schälen und grob würfeln. In einem Topf 1 EL Öl erhitzen, Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Petersilienwürfel und Kartoffeln dazugeben und kurz mit anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen, kurz einkochen lassen, Gemüsebrühe und Lorbeer dazugeben, aufkochen und abgedeckt bei kleiner Hitze 15-20 Minuten kochen lassen. Inzwischen in einer Pfanne 1 EL Öl erhitzen, Kürbiskerne darin knusprig rösten. Aceto balsamico und Agavensirup dazugießen und einmal aufkochen lassen. Pfanne vom Herd nehmen und die Kürbiskerne mit Salz, Garam masala und Thymian würzen. Lorbeer aus der Suppe nehmen, Hafersahne dazugießen und die Suppe fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss herzhaft abschmecken.

Quelle www.naturkost.de
Petersilienwurzel

Rahmsuppe mit Petersilienwurzeln

Saison Winter Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 große Kartoffel – 2-3 Petersilienwurzel – 1 Zwiebel – 40g Butter – ¾ l Gemüsebrühe – 1 Eigelb – 1 Ei – 5EL Milch – ¼TL mittelscharfer Senf – Salz – weisser Pfeffer – 100ml Sahne – 1 Prise geriebene Muskatnuss


Zubereitung

Die Kartoffeln, die Petersilienwurzeln und die Zwiebel würfeln. Die Butter in einem Topf erhitzen und die Gemüsewürfel darin andünsten. Mit der Brühe ablöschen und in etwa zehn Minuten garen. Eigelb, Ei, Senf, Milch und eine Prise Salz miteinander verquirlen. Die Masse bei milder Hitze im Wasserbad in etwa sieben Minuten stocken lassen. Die Suppe pürieren, die Sahne dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Petersilienwurzel

Tagliatelle mit Walnusspesto und gebratenen Petersilienwurzeln

Saison Winter Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1-2 Petersilienwurzeln - 4-5 Stängel glatte Petersilie - 1 Knoblauchzehe - 40g Walnusskerne - 250g Tagliatelle - 4 EL Olivenöl - 40g frisch geriebener Pecorino oder Parmesan - Salz - Pfeffer


Zubereitung

Petersilienwurzel schälen, putzen. längs halbieren und längs in möglichst dünne Scheiben schneiden. Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blätter von den Stängeln zupfen. Knoblauch schälen und Scheiben schneiden. Walnüsse in einer beschichteten Pfanne ohne Fett rundherum anrösten, dann aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen. Tagliatelle in reichlich Salzwasser nach Packungsanweisung al dente kochen. Für das Walnusspesto Walnüsse, Petersilie, Knoblauch, geriebenen Paremsan und 2 EL Öl in ein hohes Gefäß geben und mit dem Stabmixer fein pürieren. Bei Bedarf noch etwas mehr Öl zugeben. Walnusspesto mit Salz und Pfeffer würzen. 1-2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Petersilienwurzelstreifen darin bei mittlerer Hitze in ca. 5 Minuten goldbraun anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Nudeln in ein Sieb abgießen, kurz abtropfen lassen und dann in den Topf zurück geben. Tagliatelle mit dem Walnusspesto vermengen und portionsweise in tiefe Teller geben. Mit den gebratenen Petersilienwurzelstreifen garnieren und sofort servieren.

Quelle www.schoenertagnoch.de
Petersilienwurzel

Vegane "Käsecreme"

Saison Winter Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 mittelgroße Petersilienwurzel - etwas Meersalz - 2 TL Shoyusauce - 3 EL Hefeflocken - 1 TL Senf - 3 EL Olivenöl - 2 EL geschmolzene Margarine - 1 EL Agavendicksaft - 4 EL Hafercuisine - etwas Pfeffer - 0,5 Knoblauchzehe


Zubereitung

Die Petersilienwurzel schälen, vierteln und in kochendem, gesalzenem Wasser ca. 15-20 Minuten garen, bis sie einigermaßen weich ist. Danach die Petersilienwurzelstückchen in den Standmixer geben. Alle übrigen Zutaten dazugeben und mixen!

Quelle www.kochbar.de
Petersilienwurzel

Vegane Käsecreme mit Petersilienwurzeln

Saison Winter Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 mittelgroße Petersilienwurzel - Meersalz - 2TL Shoyusauce - 3EL Hefeflocken - 1TL Senf - 3EL Olivenöl - 2EL geschmolzene Margarine - 1EL Agavendicksaft - 4EL Hafercuisine - Pfeffer - 0,5 Knoblauchzehe


Zubereitung

Die Petersilienwurzel schälen, vierteln und in kochendem, gesalzenem Wasser ca. 15-20 Minuten garen, bis sie einigermaßen weich ist. Danach die Petersilienwurzelstückchen in den Standmixer geben. Alle übrigen Zutaten dazugeben und mixen! Diese tolle Creme kann man auch erwärmen und als Allround-Sauce z.B. zu Pasta benutzen.

Quelle www.kochbar.de
Petersilienwurzel

veganer Petersilienwurzel - Möhren - Salat

Saison Winter Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Petersilienwurzel - 2 Möhren - 1 Schalotte - 1 Clementinen - 1EL Balsamico-Essig - 2EL Kürbiskernöl - Pfeffer - Salz


Zubereitung

Petersilienwurzel, Möhren und Schalotte schälen, die Clementine auspressen. Möhren und Petersilienwurzel über die Reibe ziehen. Schalotte klein schneiden. Alles in eine Schüssel geben, Essig und Öl dazu und kräftig mit Pfeffer und etwas Salz würzen.

Quelle www.kochbar.de
Petersilienwurzel

Wurzelgemüse-Eintopf

Saison Winter/Frühling Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Zwiebel - 1 große Möhre - 150g Pastinaken - 150g Petersilienwurzeln - 1 Knoblauchzehe - etwas Pflanzenöl - etwas Zucker - gemahlener Kreuzkümmel und Kurkuma (oder eine indische Würzmischung) - 1 Orange - 2-3 TL Gemüsebrühepulver - 100g rote Linsen - Salz und schwarzer Pfeffer


Zubereitung

Zwiebel, Möhre, Pastinaken und Petersilienwurzeln putzen, ggf. schälen und in Ringe bzw. Scheiben schneiden. Die Knoblauchzehe schälen und hacken oder durch die Knoblauchpresse drücken.Etwas Öl in einem genügend großen Topf erhitzen. Zwiebelringe und den Knoblauch darin glasig dünsten, dann das restliche Gemüse hinzufügen. Alles mit Zucker und jeweils ½ TL Kreuzkümmel und Kurkuma würzen.Die Orange auspressen. Den Saft zusammen mit 400 ml Wasser und dem Gemüsebrühepulver zum Gemüse in den Topf gießen. Die roten Linsen hinzufügen und den Eintopf etwa 15 Minuten zugedeckt köcheln lassen, dabei die Linsen nicht zu weich werden lassen. Den Eintopf zum Schluss salzen und pfeffern und je nach Geschmack nochmals mit den Gewürzen abschmecken.

Petersilienwurzel

Zarte, geschmorte Beinscheibe

Saison Herbst Personen 4 Lecker Aufwand aufwändig


Zutaten

1,5 kg Rinder-Beinscheiben (das sind 2 - 3 Beinscheiben, je nach Größe) - 1 Stückchen Sellerie oder Staudensellerie - 2 Möhren - 2 Zwiebeln - 1 Petersilienwurzel - 2 EL Ghee - 2 EL Tomatenmark - 2 Prisen Salz - 2 Prisen Pfeffer - 3 TL Paprika edelsüß - 1 Schuss milder Balsamico (oder Rotwein) - 1 Liter heiße Gemüsebrühe - 1 TL getrockneten Thymian - 2 Lorbeerblätter


Zubereitung

Sellerie, Möhren und Zwiebeln putzen und in grobe Stücke schneiden. Ghee im Bräter erhitzen und die Beinscheiben scharf, also sehr heiß, im Ghee von beiden Seiten braun anbraten. Danach herausnehmen und auf einen Teller legen. Vermutlich passen nicht alle Beinscheiben auf einmal in den Bräter. Dann werden sie nach und nach angebraten. Eventuell muss Ghee nachgegeben werden. Jetzt das Gemüse in den Bräter geben und ebenfalls scharf anbraten. Es soll braune Stellen bekommen. Röstaromen. Gegen Ende hin das Tomatenmark noch für circa 1 Minute mit anbraten und dabei gut rühren. Mit Balsamico (oder Alternative) ablöschen und etwas verdampfen lassen. Dann die Beinscheiben wieder einlegen und mit der heißen Gemüsebrühe übergießen. Noch alle Gewürze zugeben und obenauf die Petersilie. Den Deckel auf den Bräter legen und in den Ofen stellen. Bei 140 Grad Umluft oder 160 Grad Ober-/Unterhitze für circa 3,5 Stunden schmoren. Länger schadet auch nie. Das Fleisch wird umso zarter. Zwischendurch muss nicht gerührt werden. Die Beinscheiben können einfach ganz alleine vor sich hinschmoren. Nach der Garzeit den Bräter aus dem Ofen nehmen und auf den Herd stellen. Als erstes die Petersilie entfernen. Sie wird nicht mehr weiter verwendet. Dann die Beinscheiben herausnehmen, auf einen Teller legen und abkühlen lassen. Bitte darauf achten, die Knochenstücke zu entfernen, sollten sich welche vom Fleisch gelöst haben. Die Flüssigkeit pürieren samt den Gemüsestücken. So bekommt man eine sehr gute, sämige Sauce. Sie ist wirklich köstlich. Du die Sauce noch abschmecken, eventuell muss noch etwas Salz zugegeben werden. Jetzt die Fleischstücke vom Knochen und den Sehen auslösen. Danach das Fleisch in Stücke schneiden. So, fertig ist die geschmorte Beinscheibe. Dazu passen Tagliatelle und Rotkohl als Beilage.

Quelle www.kochtrotz.de

Zur Übersicht Fruchtinfo
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -