Rezepte

Zur Übersicht Fruchtinfo

Ganzjährig Rezepte - 73 Rezepte

Apfel

Apfel-Bananen-Dessert mit Kokosöl (VEGAN)

Saison Ganzjährig Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

8 Äpfel - 2 Bananen (einfrieren) - gemahlener Zimt - gemahlene Vanille - Kokosraspeln - natives Kokosöl


Zubereitung

Äpfel waschen, vierteln, entkernen und in Scheiben schneiden. In einer Pfanne mit Kokosöl ca. 10 Minuten karamellisieren lassen. Mit Zimt und Vanille abschmecken. Die tiefgefrorenen Bananen in kleine Stückchen schneiden, die Schale entfernen. Äpfel auf Portionsschälchen verteilen, mit den Bananenstückchen vermischen und mit Kokosraspel bestreuen.

Birne

Apfel-Birne-Banane-Vanille-Mus

Saison Ganzjährig Personen 3 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

3 Äpfel - Saft von 1 Zitrone - 1 Banane - 2 Birnen - 300ml Wasser - 1 Vanilleschote - 1 Pck. Gelierzucker


Zubereitung

Das Obst schälen, in kleine Stücke schneiden und in einen großen Topf geben. Anschließend mit Zitronensaft beträufeln. Das Wasser dazugeben, die Vanilleschote auskratzen und das Mark sowie die leere Schote im Ganzen hineingeben. Dann alles aufkochen lassen. Den Gelierzucker entsprechend nach Anleitung auf der Verpackung dazugeben. Nun sollte das Ganze unter Rühren ca. 10-20 Min köcheln. Die Vanilleschote entfernen. Anschließend wird alles mit dem Mixstab püriert. Wer will, kann eine Gelierprobe machen, damit es auch Mus und keine Marmelade wird. Das Mus noch heiß in vorbereitete Gläser füllen, diese fest verschließen und fünf Minuten lang auf den Kopf stellen.

Apfel-Mango-Lassi mit Seidentofu

Saison Ganzjährig Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

400g Seidentofu - 370g Apfel-Mangomark - 1 Zitrone - 3 EL Rohrzucker - 1 Prise Salz - 400ml stilles Wasser


Zubereitung

Die Zitrone auspressen. 30ml von dem Saft mit Seidentofu, Wasser, Apfel-Mangomark, Zucker und der Prise Salz in einen Mixer geben. Kräftig pürieren, bis das Seidentofu-Lassi richtig cremig und schaumig ist. Alternativ einen Pürierstab mit einem passenden Gefäß verwenden. Das Getränk in Gläser füllen und sofort servieren. Oder im Kühlschrank kaltstellen und kurz vor dem Servieren noch einmal kräftig aufmixen. Schmeckt herrlich erfrischend an heißen Sommertagen!

Zucchini

Atillas Veggie Pizza

Saison Ganzjährig Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Packung Pizzaböden - 1 1/2 EL Tomatenmark - 3 EL Wasser - 2 TL Oregano - 2 TL Pesto Verde - 30g Cashew Bruch - 1/2 TL Meersalz Atlantik - frischer schwarzer Pfeffer aus der Mühle - 1 Paprika - 1/2 Zucchini - 30g Rucola - 50g Artischocken in Lake (oder Öl) - 4 EL Olivenöl - 8 Oliven


Zubereitung

Paprika und Zucchini waschen. Paprika entkernen und in feine Streifen schneiden. Zucchini in dünne Scheiben schneiden. 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Gemüse 3 Minuten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.Tomatenmark mit Wasser anrühren. Pizzaböden damit bestreichen. Oregano darauf verteilen.Artischocken abtropfen und in dünne Scheiben schneiden. Tomaten waschen und in dünne Scheiben schneiden. Tomaten auf die Pizza legen und anschließend das angebratene Gemüse, Artischocken und Oliven darauf verteilen.Im Backofen bei 250° C Umluft ca. 20 Minuten backen. Rucola waschen und trocknen. Pesto mit 2 EL Öl vermengen. Cashewnüsse im Mixer vermahlen und mit etwas Salz würzen. Erst Rucola auf die Pizza geben, dann Pesto darüber verteilen und zum Schluss die gemahlenen Cashewkerne.

Auberginen

Auberginen-Süßkartoffel (Bataten)-Eintopf

Saison Ganzjährig Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Aubergine - 500g Süßkartoffeln - 1 Zwiebel - 2 Knoblauchzehen in Scheiben - 3 EL Öl - 1 TL Chilipulver - 250ml Gemüsebrühe - 1 EL Kreuzkümmel - 2 TL Kurkuma - 1 TL Salz - 1 El körniger Senf


Zubereitung

Zuerst die Aubergine und Süßkartoffeln in Würfel und die Zwiebel in Ringe schneiden. Den Kreuzkümmel und den Senf in einer Pfanne erhitzen bis es leicht duftet. 3 EL Öl hinzugeben, Zwiebel, Knoblauch, Chilipulver und Kurkuma 1bis 2 Minuten leicht anbraten. Als Nächstes die Aubergine und die Süßkartoffeln dazu geben. Mit 250 ml Gemüsebrühe ablöschen und alles bei kleiner Hitze ca. 10 bis 15 Minuten garen lassen bis das Gemüse weicht ist. Zum Schluss alles mit Salz abschmecken und servieren

Bananen

Bananen-Zitronen-Kuchen

Saison Ganzjährig Personen 10 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

300g Mehl - 1 TL Salz - 1,5 TL Backpulver - 175g hellbrauner Zucker - 1 TL abegriebene Zitronenschale - 1 Ei, verquirlt - 1 Banane, mit 1 EL Zitronensaft püriert - 150g fettarmer Frischkäse oder Quark - 115g Sultaninen - getrocknete Bananenchips, zum Garnieren - fein abgeriebene Zitronenschale, zum GarnierenGLASUR: 115g Puderzucker - 1-2 TL Limettensaft - 1/2 TL fein abgeriebene Zitronenschale


Zubereitung

Eine Springform (18 cm) einfetten und mit Backpapier auslegen. - Mehl, Salz und Backpulver in eine Schüssel sieben, dann Zucker und Zitronenschale einrühren. - In der Mitte der Mehlmischung eine Vertiefung drücken. Dann Ei, Banane, Frischkäse sowie Sultaninen hineingeben und gut vermengen. - Den Teig in die vorbereitete Form geben, glatt streichen und in einem auf 180 Grad vorgeheizten Backofen 40-45 Minuten backen, bis er fest ist. - Den Kuchen 10 Minuten abkühlen lassen und dann auf ein Kuchengitter setzen. - Für die Glasur den Puderzucker in eine Schüssel sieben und mit dem Zitronensaft zu einer geschmeidigen, nicht zu dünnflüssigen Masse verrühren, dann die Zitronenschale unterrühren. Die Glasur über den Kuchen träufeln und an den Ränden herablaufen lassen.

Bataten

Bataten (Süßkartoffel)-Kokos-Suppe (VEGAN)

Saison Ganzjährig Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 Bataten - 400ml Kokosmilch - 2 Pr. Salz - 1 Pr. Zucker - schwarzer Pfeffer - Paprikapulver


Zubereitung

Die Bataten schälen und in Stücke schneiden. In einen großen Topf geben und soviel Wasser hinzufügen, dass die Stücke gerade bedeckt sind. Kokosmilch, Salz und Zucker hinzugeben und durchrühren. Ca. 20 Minuten kochen lassen, bis die Bataten weich sind, dabei gelegentlich umrühren. Die Suppe vom Herd nehmen und mit dem Mixstab fein pürieren. Mit Pfeffer und Paprikapulver nach Geschmack würzen. So viel Wasser zugeben, bis die Suppe die gewünschte Konsistenz hat.

Bataten

Bataten (Süßkartoffeln) mit Mozzarella

Saison Ganzjährig Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 Bataten - 125g Mozzarella - 4 Scheiben durchwachsener Speck - 1 Knoblauchzehe - 1 Bundzwiebel - 4El Olivenöl - Salz - Pfeffer - 2-3 Stiele Thymian (oder getrocknet) - 1El fein geriebener Parmesan


Zubereitung

Knoblauchzehe längs halbieren und andrücken. Bataten gründlich waschen. 2 Stücke Alufolie (20 x 20 cm) ausbreiten und je 1 Kartoffel mittig auf die Folie legen. Mit je 1⁄2 El Olivenöl beträufeln und mit 1 Knoblauchhälfte belegen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Folie um die Kartoffeln wickeln und Kartoffeln im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad (Gas 3-4, Umluft nicht empfehlenswert) auf der 2. Schiene von unten 40 Minuten weich garen. Inzwischen den Speck in einer Pfanne ohne Fett knusprig braten und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Bundzwiebel putzen, waschen und das Weiße und Hellgrüne in dünne Scheiben schneiden. Mozzarella abtropfen lassen, mit Küchenpapier trocken tupfen und fein würfeln. Thymianblättchen abzupfen. Speck in Stücke brechen. Kartoffeln aus der Folie nehmen, Knoblauch entfernen. Kartoffeln längs einschneiden, vorsichtig auseinanderdrücken und in eine ofenfeste Form geben. Bundzwiebel, Thymian und Mozzarella hineinfüllen. Mit Parmesan bestreuen und mit dem restlichen Olivenöl beträufeln. Unter dem vorgeheizten Backofengrill 3-5 Minuten überbacken. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Speck bestreut servieren.

Blumenkohl

Blumenkohlcremesuppe mit Olivengremolata

Saison Ganzjährig Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Blumenkohl - 500 ml Sojamilch - Salz - Muskatnuss - für die Gremolata: 1 Bund Petersilie - 1 kleine Zwiebel - 1 Zitrone, Saft und abgeriebene Schale - Salz - 8 bis 10 Oliven - 2 EL gemahlene Mandeln - 2 EL Olivenöl


Zubereitung

Den Blumenkohl in Röschen zerteilen und mit der Sojamilch aufkochen. Etwa 20 Minuten köcheln, bis der Blumenkohl weich ist. Pürieren und mit Salz und Muskatnuss abschmecken. Für die Gremolata Petersilie, Zwiebel und Oliven klein hacken und mit allen anderen Zutaten gründlich verrühren.Beim Servieren je 1 EL Gremolata auf die Suppe geben.

Hülsenfrüchte

Bohnen-Mais-Topf

Saison Ganzjährig Personen 2-4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

300 g weiße Bohnen | 1 l Wasser | 250 g frische Maiskörner | 2 TL Bohnenkraut |1/2 TL gemahl. Fenchel | 2 TL mildes Paprikapulver | etwas Pfeffer | 1-2 TL Kräutersalz | 2 EL Butter | 1 Bd. Petersilie


Zubereitung

Die Bohnen über Nacht einweichen. Das Bohnenkraut zufügen und die Bohnen in 11,5 -12 Stunden weich kochen. Eventuell noch etwas heißes Wasser zugeben. Etwa 20 Minuten, bevor die Bohnen weich sind, den frischen Mais zufügen. Fenchel, Paprikapulver und Pfeffer hinzufügen und alles bei schwacher Hitze noch 10-20 Minuten kochen lassen, bis die Bohnen und der Mais weich sind. Den Eintopf mit dem Kräutersalz würzen, die Butter in Flöckchen untermischen. Die Petersilie waschen, trockenschleudern, feinwiegen und über das fertige Gericht streuen.

Broccoli

Broccoli-Salat mit Bananen

Saison Ganzjährig Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

600g Broccoli - 300g Möhren - 300g Räuchertofu - 2 EL Öl zum Braten - 1 TL Curcuma - 6 Bananen - 2 Zwiebeln - 4 EL Rotweinessig - 6 EL Sonnenblumenöl – Salz – Pfeffer - 100g Mandelstifte


Zubereitung

Broccoli in Röschen zerteilen und Möhren in Scheiben schneiden. Beides in Salzwasser bissfest garen und sofort in Eiswasser abkühlen, damit die Farben erhalten bleiben. Räuchertofu würfeln, im heißen Öl kross braten und mit Curcuma würzen. Bananen in Scheiben schneiden. Zwiebeln fein würfeln und mit Essig, Öl und Gewürzen zu einer sämigen Soße verrühren. Alle Zutaten vermischen und mit den Mandelstiften bestreuen.

Apfel

Brotauflauf mit Apfel und Birne

Saison Ganzjährig Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

8 trockene Körnerbrötchen - ½ l Milch - ¼ l Sahne - 3 Äpfel - 2 Birnen - Saft einer Zitrone - 4 Eier - 70g Vollrohrzucker - 1 TL Zimt - 1 Msp. Vanillepulver - 100g Haselnüsse - 50g Butter - 2 EL Puderzucker


Zubereitung

Brötchen in Scheiben schneiden. In Milch und Sahne 10 Minuten einweichen. Äpfel und Birnen achteln. Quer in Scheiben schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln. Eier trennen. Eigelb, Zucker, Zimt, Vanille und gemahlene Nüsse mit der Milch-Brötchenmasse verrühren. Eiweiß steif schlagen. Unterheben. Auflaufform buttern. Die Hälfte der Masse einfüllen. Äpfel und Birnen schichten. Mit restlicher Masse bedecken. Butterflöckchen darauf verteilen. Bei 180 Grad etwa 35 Minuten backen. Mit Puderzucker bestreuen.

Broccoli

Buntes Gemüse auf Rahmkohl mit Zwiebelschmarrn

Saison Ganzjährig Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

Zwiebelschmarrn: 250g Zwiebeln, in Scheiben - 2 EL Mehl - 1 EL Paprika edelsüß - ¼ l Sonnenblumenöl - 150g Weizenmehl - 220 ml Milch - 3 Eier - SalzGemüse: 400g Gemüse (Karotten, Brokkoli, Porree, etc.) - 1 kl. Kohlkopf - 1 Zwiebel - 2 EL Butter - 400ml Gemüsebrühe - 120g Tofu, in Würfel geschnitten - 1 mehlige Kartoffel - 70ml Creme fraiche - Salz - Pfeffer - Muskatnuss


Zubereitung

Pflanzenöl in einem Kochtopf erhitzen. Zwiebelscheiben mit Mehl und Paprikapulver gleichmäßig mischen. Die Zwiebelscheiben in kleinen Portionen in heißem Öl knusprig ausbacken. In einem Sieb abtropfen lassen, Zwiebelöl auffangen. Zwiebeln dann auf Küchenkrepp verteilen. In einer Schüssel das Mehl mit der Milch und einer Prise Salz glatt verrühren. Die Eier locker darunterziehen. In einer Pfanne 2 EL Zwiebelöl erhitzen und die Hälfte des Teiges hineinfüllen. Darauf ca. 1/3 der gebackenen Zwiebeln streuen. Zugedeckt beidseitig goldbraun backen und in grobe Stücke teilen. In ein feuerfestes Geschirr geben und bei ca. 220 ºC ins Backrohr stellen. Mit dem restliche Teig ebenso. Alles im Backofen in etwa 10 Minuten knusprig ausbacken. Das übrige Drittel der Röstzwiebeln vor dem Servieren darüberstreuen.Gemüse: Gemüse putzen. Brokkoliröschen in Salzwasser blanchieren. Karotten und Porree schräg in breite Scheiben schneiden und dünsten. Kohl von groben Strünken befreien und in Streifen schneiden. Die Zwiebel in etwas Butter glasig andünsten. Die Kohlstreifen dazugeben, mit Gemüsebrühe aufgießen, salzen und weichdünsten. Tofuwürfel zugeben. Mit einer feingeriebenen Kartoffel das Kohlgemüse binden und die Creme fraiche beigeben. Abschmecken und noch ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Broccoli

Cannelloni mit Broccoli

Saison Ganzjährig Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

20 Lasagneplatten - Salz - 700g Broccoliröschen - 1 Zwiebel - 3 Zehen Knoblauch - 3 EL Olivenöl - 200g Gorgonzola - 200g Crème fraîche - Salz, Pfeffer - 80g Pinienkerne - 100g Parmesan - 100g Gouda - ½ Liter Tomatensoße


Zubereitung

Lasagneplatten in kochendem Salzwasser portionsweise in je 5 Minuten weich kochen. Auf einem feuchten Küchentuch auslegen. Broccoli 10 Minuten in Salzwasser kochen. Abtropfen lassen. Zwiebel und Knoblauch im heißen Öl dünsten. Gorgonzola und 100 g Crème fraÎche unterrühren. Salzen und pfeffern. 1 EL Crème fraÎche in einer Auflaufform verteilen.Auf jede Teigplatte zwei, drei Broccoliröschen setzen. 1 EL Gorgonzolacreme, 1 TL Pinienkerne und 1 TL Parmesan hinzufügen. Einrollen. Cannelloni nebeneinander in die Form setzen. Mit Tomatensoße begießen. Mit Gouda und dem restlichen Parmesan bestreuen. Crème fraÎche darauf verteilen. 30 Minuten bei 170 °C backen.

Datteln

Couscous mit Datteln

Saison Ganzjährig Lecker Aufwand einfach


Zutaten

200g Couscous - 1große oder 2 kleine Zwiebeln - 60g Datteln - 1/2 Bund Petersilie - 20g Butter - 2 TL Salz


Zubereitung

Couscous nach Packungsanleitung kochen. Zwiebeln klein schneiden, Datteln entsteinen und längs in schmale Streifen schneiden. Petersilie fein hacken. Butter in einem Topf erhitzen, Zwiebeln darin glasig dünsten. Couscous dazugeben, mit Salz abschmecken. Datteln und Petersilie unterheben.

Chinakohl

Curry-Nudelsalat

Saison Ganzjährig Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 Tassen gekochte Nudeln, 1/2 Becher Sauerrahm, 1 Tasse geschnittenes Gemüse (je nach Jahreszeit Chinakohl, Paprika, Karotten, Erbsen, Frühlingszwiebeln, Mais, Linsensprossen usw.)1 Pkg. marinierter Tofu (Chili, geräuchert oder mit Nüssen)1 TL Curry, 1 TL Curcuma, Saft einer Zitrone, 1 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer nach Belieben


Zubereitung

Gemüse putzen, schneiden. Nudeln mit Sauerrahm und Gemüse gut vermengen. Mit Curry, Salz und Pfeffer abschmecken. 10 min ziehen lassen, eventuell nochmals nachwürzen.

Datteln

Dattel-Nuss Riegel (VEGAN)

Saison Ganzjährig Personen 12 Stück Lecker Aufwand einfach


Zutaten

200g Datteln ohne Stein - 1 EL Chiasamen - 80g Cashewbruch - 80g Mandeln - 80g Kürbiskerne geröstet - 1/2 TL Vanillepulver Bourbon - 1 Prise Meersalz jodiert - 1 TL Kokosöl nativ - 2-3 EL Kokosblütensirup


Zubereitung

Ofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Backblech oder Kuchenform (ca. 20 x 20 cm) mit Backpapier auslegen.In einer Schüssel Datteln, Chiasamen, Cashewbruch, Mandeln, Kürbiskerne, Vanillepulver und Salz mischen. Kokosöl und Kokosblütensirup zugeben und alles gut vermengen. Masse auf dem Backpapier verteilen und gleichmäßig festdrücken. Falls die Masse zu klebrig ist, ein Backpapier darauf legen und dann die Masse festdrücken. Im Ofen für ca. 30 Minuten backen. Herausnehmen, abkühlen lassen und anschließend mit einem Messer in Stücke/Riegel schneiden.

Datteln

Datteln mit Frischkäsefüllung

Saison Ganzjährig Personen 24 Stück Lecker Aufwand einfach


Zutaten

24 Datteln (Stein entfernen) - 100g Mandelstiftchen - 140g Frischkäse - 10g Vanillepulver - 2 Messerspitzen Chillipulver je nach Gusto


Zubereitung

Frischkäse, Vanille-und Chilipulver mischen und mit einem kleinen Löffel in die Datteln füllen. Mandelstiftchen in der Pfanne rösten und die gefüllten Datteln damit garnieren.

Apfel

Dinkelschmarrn mit Apfelmus

Saison Ganzjährig Lecker Aufwand einfach


Zutaten

4 süße Äpfel - 4 Zimtstangen - 4 Sternanis - 16 Gewürznelken - 10g flüssige Butter - 3 Eigelb - 100g Dinkelvollkornmehl - 5 EL Vollmilch - 1/2 Vanillestange, ausgekratzt oder gemahlene Vanille - 3 Eiweiß - 1 Prise Ursalz - 1 EL Zucker - 1 EL Rosinen - 1 EL Sonnenblumenkerne - Butter zum Backen


Zubereitung

Apfelmus: Die Äpfel waschen und das Kerngehäuse ausstechen. Dann Zimtstange und Sternanis in die Mitte geben, mit Nelken spicken und im Ofen bei 160 Grad auf einem Blech mit Backpapier ca. 45 Minuten backen. Gewürze entfernen und die Äpfel durch ein Sieb streichen.Dinkelschmarrn: Eigelb mit dem Mehl und der Vanille glattrühren. Butter und Milch einrühren. Eiweiß steif schlagen und zum Schluss den Zucker einrieseln lassen. Den Schnee unterheben und die Masse in eine heiße Pfanne mit etwas zerlassener Butter gleiten lassen. Auf dem Herd anbacken und dann im Ofen bei 220 Grad 4-6 Minuten backen. Dann den Schmarrn wenden, zerpflücken und Rosinen und Sonnenblumenkerne unterheben. Je nach Geschmack mit etwas Butter und Puderzucker karamellisieren und mit dem Apfelmus anrichten.Anstelle des Dinkelmehls kann Weizenmehl verwendet werden, ein Teil kann auch durch Buchweizenmehl ersetzt werden. Man kann auch etwas mehr Apfelmus auf Vorrat zubereiten, es hält sich ca. 1 Woche im Kühlschrank

Quark

Dressing auf Quark-Basis

Saison Ganzjährig Personen 2+ Lecker Aufwand einfach


Zutaten

125 g Magerquark | 2 EL Mayonnaise | 1 TL Senf | Salz | Pfeffer | Zitronensaft |feingehackte Petersilie


Zubereitung

Alles mischen und über den Salat geben.

Walnuß

Eis im Schokomantel

Saison Ganzjährig Personen 8 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

200g Vollmilchschokolade - 600ml Vanilleeiscreme - 300ml Sahne - 2 EL Akazienhonig - 100g kandierte Walnüsse - 25g geröstete Mandelblättchen


Zubereitung

Eine Kastenform von 18 cm Länge mit Frischhaltefolie auskleiden. Schokolade in Stückchen brechen und über einem heißen Wasserbad schmelzen lassen, dabei umrühren. In die Form gießen, mit einem Backpinsel auf Boden und Seiten verteilen, tiefgefrieren. Eis aus dem Grfrierfach nehmen. Sahne und Honig steif schlagen. Eis aufschlagen, es sollte geschmeidig, aber noch gefroren sein. Sahne, Walnüsse und Mandeln unter das Eis rühren. Eis in die Form füllen. 1 Stunde tiefgefrieren. 10 Minuten vor dem Servieren herausnehmen.

Bananen

Exotische Reispfanne mit Bananen und Kokosraspeln

Saison Ganzjährig Lecker Aufwand einfach


Zutaten

300g Parboiled-Reis - 1 große Zwiebel - 500g Putengeschnetzeltes - 2EL Curry - 100g grob gehackte Cashewnüsse (Bruch) - 4EL Rosinen - 2EL Kokosraspeln - 1 Banane - Salz, Pfeffer, Chili-Würzsauce zum Abschmecken - Öl zum Anbraten


Zubereitung

Den Reis mit der anderthalbfachen Menge Wasser aufkochen und ca. 10 Minuten bei kleiner Hitze gar kochen.Inzwischen Putengeschnetzeltes von allen Seiten anbraten und wieder aus der Pfanne nehmen. Zwiebelwürfel glasig dünsten, Currypulver darüber streuen und leicht anschwitzen lassen.Cashewnüsse, Rosinen und Kokosraspeln unterrühren. Einige Esslöffel Wasser zugeben und abschmecken. Banane in halbe Scheiben schneiden. Reis und Banane in die Pfanne geben und das Ganze nochmals abschmecken.

Broccoli

Farfalle mit Blauschimmelkäse, Pinienkernen und Brokkoli

Saison Ganzjährig Personen 3-4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

60 g Pinienkerne - 350 g Farfalle - 2 Zucchini in Scheiben geschnitten - 125 g Brokkoli in Röschen zerteilt - 200 g Frischkäse - 150 ml Milch - 1 EL Basilikum, gehackt - 125 g Champignons in Scheiben geschnitten - 90 g Blauschimmelkäse zerkrümelt - Salz und Pfeffer; - Basilikum/Petersilie zum Garnieren - grüner Salat als Beilage


Zubereitung

Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldgelb rösten. Die Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser 8-10 Minuten bissfest garen. In der Zwischenzeit Zucchini und Brokkoli in schwach kochendem Salzwasser etwa 5 Minuten blanchieren. Den Frischkäse in einen Topf geben und unter ständigem Rühren vorsichtig erhitzen. Milch dazugeben und die Masse gut verrühren.Basilikum und Pilze hinzufügen und alles bei geringer Hitze 2-3 Minuten köchelnlassen. Anschließend den Blauschimmelkäse einrühren und das Ganze nachGeschmack würzen. Nudeln und Gemüse abgießen und vermischen. Die Käsesauce darüber verteilen und die Pinienkerne dazugeben. Vorsichtig vermengen, mit Basilikum/Petersilie garnieren und mit grünem Salat als Beilage servieren.

Fenchel

Fenchel mit Käsesauce

Saison Ganzjährig Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

500g Fenchel - 30g Butter - 30g Vollkornmehl - 400 ml Milch - Salz - Pfeffer - geriebene Muskatnuss - 150g geriebener Bergkäse - Butter für die Form -50g geriebener Parmesan


Zubereitung

Die Fenchelknollen putzen, waschen, halbieren und in Salzwasser knapp gar kochen. In der Zwischenzeit das Mehl in der Butter dünsten, ohne dass es Farbe annimmt. Mit der Milch ablöschen und gut durchrühren. Den Bergkäse in der Sauce schmelzen und mit den Gewürzen abschmecken. Die Fenchelhälften in eine ausgebutterte Gratinform legen, die Käsesauce darüber verteilen und mit dem geriebenen Käse überstreuen. Im vorgeheizten Ofen bei 220° überbacken, bis der Käse goldbraun ist.Dazu passen Getreidebratlinge, Kurzgebratenes und Salzkartoffeln.

Zwiebel

Französische Zwiebelsuppe

Saison Ganzjährig Personen 8 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

750g Zwiebeln - 40g Butter - 5 EL Olivenöl - 1 EL Mehl - 2 L Fleischbrühe - Salz - schwarzer Pfeffer - 1 kleiens Baguette - 1 Knoblauchzehe - 100g Gruyère oder Allgäuer Emmentaler


Zubereitung

Zwiebeln schälen und in feine Ringe hobeln. Butter und 1 EL Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln darin glasig werden lassen. Mehl darüber stäuben und alles 3 Minuten weiterdünsten. Brühe zugießen, würzen und die Zwiebeln zugedeckt bei geringer Hitze ca. 30 Minuten garen. Baguette in 16 Scheiben schneiden, mit 2 EL Olivenöl beträufeln. In einer Pfanne auf beiden Seiten goldbraun rösten. Knoblauch schälen und halbieren. Brotscheiben damit einreiben. Käse raspeln.Suppe in 8 feuerfeste Schalen geben. Je 2 Scheiben Brot drauflegen. Mit Käse bestreuen und restlichem Öl beträufeln. Unterm vorgeheizten Grill überbacken.

Kiwi

Früchte-Burger

Saison Ganzjährig Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

Kiwi - Apfel - Birne - Trauben (weitere Obstsorten je nach Saison) - 2 Vollkornbrötchen - 50g Frischkäse - 25g Cashewmus - etwas Orangensaft


Zubereitung

Frischkäse mit Cashewmus mischen, mit Orangensaft glattrühren. Vollkornbrötchen halbieren, beide Hälften mit Cashewcreme bestreichen und mit frischen Früchten belegen.Schnell gemacht, schmeckt fruchtig und sehr lecker.

Frühstückshörnchen mit Choco

Saison Ganzjährig Personen 32 Stück Lecker Aufwand einfach


Zutaten

280g Dinkel- oder Weizenmehl - 50g Mehl zum Kneten - 30g Puderzucker - 1 Prise Meersalz - 1 Prise Bourbon Vanille 230g Frischkäse - 230g Butter - 1 Eigelb - Puderzucker zum BestreuenFür die Füllung: Choco Zartbitter Creme - Cranberries


Zubereitung

Mehl, Puderzucker, Salz und Bourbon Vanille vermengen. Frischkäse und Butter zur Mischung hinzugeben und verrühren. Den Teig mit dem weiteren Mehl gut durchkneten, in vier Teile teilen und für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Jeden Teil zu einem Kreis ausrollen und in acht gleiche "Kuchenstücke" schneiden. Mit einem Teelöffel auf jedes Stück nach Belieben die Choco Creme und ein paar Cranberries geben und von der breiten Seite zur Mitte hin aufrollen. Zum Schluss die Hörnchen mit Eigelb bestreichen und bei 160 Grad Umluft im vorgeheizten Backofen ca. 20 Minuten goldgelb backen.

Zitrone

Gebackenes Grießflammeri

Saison Ganzjährig Personen 8 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

90g Dinkelgrieß - 300ml Milch - 60g Rohrohrzucker - Abrieb einer Zitrone - 2 Eier - 1 Prise Salz - 1 Prise Vanille


Zubereitung

Milch in einem Topf aufkochen, 40g Rohrohrzucker, Aromen sowie den Griße mit einem Schneebesen einrühren und aufquellen lassen. In der Zwischenzeit die zwei Eiweiße mit 20g Rohrohrzuckerzu Eischnee steif schlagen. Nun die zwei Eigelbe in die erkaltete Grießmasse einrühren, nochmals 5 Minuten quellen lassen und vorsichtig den Eischnee unterheben. Die Masse in wasserbenetzte Formen (z.B. Glasschälchen, Muffinformen) füllen. Im vorgeheizten Backofen (Umluft bei 180 Grad bzw. Ober-/Unterhitze bei 200 Grad) in mittlerer Einschubhöhe 10 Minuten backen. Abkühlen lassen, stürzen.

Paprika

Gemüse-Paella

Saison Ganzjährig Personen 5 Lecker Aufwand normal


Zutaten

300g rote Paprika - 300g gelbe Paprika - 300g Zucchini - 150g Tomaten - 125g grüne Bohnen - 150g grüne Erbsen (geht auch TK oder aus dem Glas) - 125g Zwiebeln - 65g rote Linsen - 300g Vollkornrundreis - Olivenöl - Knoblauch - Meersalz - Pfeffer - Curcuma - süßes Paprikapulver - Zitronensaft - Petersilie


Zubereitung

Das ganze Gemüse waschen und putzen. Zuerst die Erbsen in Salzwasser knapp gar kochen, rausnehmen, dann die Bohnen ebenso, auch rausnehmen und halbieren. Zitronensaft auspressen.Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und anschwitzen. Dreiviertel aus dem Topf nehmen, die Linsen zu den übrigen Zwiebeln in den Topf geben und kurz anschwitzen. Mit 100 ml Wasser aufgießen, salzen, umrühren und abgedeckt ca. 5 Minuten köcheln lassen. VORSICHT: rote Linsen sind schnell gar und sollen noch bissfest sein! Vollkornreis mit Wasser 1:2 ca. 45 Minuten kochen. Nach ca. 35 Minuten salzen. Wenn der Reis gar ist, im offenen Topf noch nachquellen lassen. Paprika und Zucchini in 1 cm Würfel schneiden, zuerst die Paprikawürfel in heißem Olivenöl kurz anbraten, dann Zucchini dazu, mit wenig Knoblauch, Salz und Pfeffer würzen, und noch knackig aus der Pfanne nehmen. Tomaten in 1,5 cm Würfel schneiden, mit Salz und Pfeffer und etwas Rohrohrzucker würzen. Nun den Reis in einer Pfanne mit Olivenöl anbraten und Curcuma drüberstreuen (VORSICHT: nicht zu viel, wird sonst bitter), restliche Zwiebelwürfelchen und rote Linsen dazugeben, umrühren. Bohnen, Erbsen, Paprika und Zucchini sowie die Tomaten unterheben und miterhitzen. Abschmecken. Zum Schluss evtl. noch frisch gehackte Petersilie darüber, fertig.

Heidelbeere

Grießflammerie mit Heidelbeersauce

Saison Ganzjährig Personen 4-5 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 L Vollmilch - 60g Butter - 125g Weichweizengrieß - 4 Eier, getrennt - 4 EL Cristallino Rohrzucker - 1 Prise Meersalz - 5 EL Mandelmus, weiß - 100ml Sahne - Schale von 1/2 ZitroneFür die Heidelbeersauce: 500g Heidelbeeren (frisch oder TK) - 1 Prise Vanillezucker - Rapadura Vollrohrzucker - Weißwein (Pino Grigio)


Zubereitung

Vollmilch mit der Butter und dem Grieß in einem Topf verrühren und aufkochen. Bei schwacher Hitze unter Rühren ca. 15 Minuten köcheln. Abkühlen lassen. Vier Eigelbe unter den Grieß rühren. Das Eiweiß mit Zucker und einer Prise Salz steif schlagen. In den Grießbrei das Mandelmus, die Zahne und den Zitronenabrieb rühren. Zum Schluss das steif geschlagene Eiweiß vorsichtig unterheben, in Auflaufformen füllen und im auf 150 Grad vorgeheizten Backofen für 20 Minuten backen lassen. In der Zwischenzeit die Heidelbeersauce zubereiten: alle Zutaten vermengen, unter Rühren aufkochen und etwas reduzieren lassen. Durch ein Sieb streichen.

Champignon

Hähnchen-Champignon-Spieße mit Chili-Öl

Saison Ganzjährig Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

320g Hähnchenbrustfilet - 400g Champignons - 4 kleine rote Chilischoten - 2 TL Olivenöl - Salz - 2 Bund Koriander8 Holzspieße


Zubereitung

Holzspieße in lauwarmem Wasser einweichen (damit sie nicht verbrennen).Chilischoten waschen, längs halbieren, entkernen, eventuell noch einmal abspülen und fein hacken.Chili in einer kleinen Schüssel mit dem Öl und etwas Salz verrühren.Spieße aus dem Wasser nehmen. Champignons putzen und mit einem Pinsel säubern.Hähnchenfilet abspülen, mit Küchenpapier trockentupfen und in Stücke schneiden. Mit den Champignons abwechselnd auf die Spieße stecken.Eine beschichtete Pfanne leicht erhitzen. Spieße mit dem Chili-Öl bestreichen und in der Pfanne bei mittlerer Hitze rundum goldbraun braten.

Porree

Hühnersuppe

Saison Ganzjährig Lecker Aufwand normal


Zutaten

1 Suppenhuhn - 1 Bund Suppengrün - 1 Bund Petersilie - 2 Gewürznelken - 1 Lorbeerblatt - 3 Pfefferkörner - 1 TL SalzOptionale Zutaten: 1 Stange Zimt - 2-3 Kardamomkapseln - 1-2 Sternanis - etwas Piment (Neugewürz) - einige Koriandersamen - Macisblüte - 1-2 Stangen Zitronengras - Ingwer (in Scheiben) - 1 Bund Schnittlauch (in feine Röllchen geschnitten) - Zitronensaft - Koriander - Liebstöckel - Safran - Kurkuma - 1 EL Honig (am Ende, Suppe darf nicht mehr kochen)


Zubereitung

Für die Hühnersuppe das Suppenhuhn sowie das Suppengemüse und die Kräuter waschen. Damit das Huhn besser in den Topf passt, kann man es auch bereits vor dem Kochen zerteilen.In einem sehr großen Topf Suppenhuhn und die Gewürze hineingeben. Mit kaltem Wasser aufgießen, bis das Suppenhuhn zur Gänze bedeckt ist. Mit Salz würzen und die Suppe aufkochen lassen. Nun ca. 4 Stunden bei geringer Hitze köcheln bzw. ziehen lassen. Wichtig ist dabei, den Deckel leicht auf den Suppentopf zu setzen, damit die Flüssigkeit nicht verdampft. Immer wieder das Fett abschöpfen, damit die Suppe nicht trüb wird. Ungefähr 20 Minuten vor Ende der Garzeit Gemüse und Petersilie hinzufügen.Nachdem die Suppe fertig ist, das Suppenhuhn herausnehmen und das Fleisch herauslösen. In mundgerechte Stücke schneiden. Die Suppe durch ein Sieb abgießen und in einem anderen Topf wieder auffangen.Das Suppengemüse in kleine Würfel schneiden.Tipp: Besonders viele Knochen und Knorpel geben viel Geschmack. Die Suppe nur ziehen lassen, nicht kochen. Besonders wichtig: Geduld und Zeit!Zum Suppengemüse kann auch Topinambur und Pastinake hinzugefügt werden. Noch aromatischer wird die Suppe, wenn man das Gemüse und die Zwiebeln vorher anröstet.Durch die Verwendung unterschiedlicher Gewürze und Zutaten (siehe "optionale Zutaten") lässt sich die Hühnersuppe ganz einfach variieren. Wie wäre es zum Beispiel mit einer asiatischen Variante mit Ingwer, Zitronengras und Koriander?Als Einlage passt grundsätzlich alles, was schmeckt. Besonders beliebt sind Bröselknödel. Bei einer asiatischen Variante können auch Glasnudeln verwendet werden.Die Suppe hält sich luftdicht verschlossen in Flaschen im Kühlschrank 2-3 Wochen. Man kann sie aber auch für längere Zeit einfrieren.

Kartoffeln

Kartoffel-Gemüse-Gratin

Saison Ganzjährig Personen 4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

500 g Kartoffeln | 300 g Möhren | 200 g Lauch | 150 ml Gemüsebrühe | 2 KnoblauchzehenFür den Guss:200 g süße Sahne | 100 g ger. Greyerzer Käse | Pfeffer, Muskat, Meersalz |Butter für die Form


Zubereitung

Die Kartoffeln schälen und in mittelgroße Würfel schneiden. Die Möhren schälen und in Stäbchen schneiden. Den Lauch putzen und in Scheiben schneiden. Die Kartoffelwürfel in der Gemüsebrühe garen, während der letzten 10 Minuten die Möhrenstäbchen und die Lauchscheiben mitgaren. Eine Gratinform mit Butter einfetten. Den Knoblauch in die Form pressen und auf dem Boden verteilen. Das Kartoffel-Gemüse in die Form füllen. Für den Guss die süße Sahne und den geriebenen Greyerzer Käse verrühren. Mit Pfeffer, Salz und Muskat würzen. Den Guss über das Kartoffel-Gemüse gießen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C etwa 20 Minuten backen.

Zucchini

Kartoffelecken und Ofengemüse

Saison Ganzjährig Personen 6 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

5 EL Olivenöl - Salz, Pfeffer, Paprikapulver - 1 kg mehlig kochende Kartoffeln - 250 g Gemüse der Saison (feste Gemüsearten, z.B. Möhren, Zucchini, Paprikaschoten oder Zwiebeln)


Zubereitung

Das Öl mit Gewürzen zu einer Marinade verrühren. Die Kartoffeln gründlich schrubben. Das Gemüse waschen und putzen, je nach Sorte schälen. Die Kartoffeln mit der Schale in Spalten, das Gemüse in mundgerechte Stücke, Scheiben oder Streifen schneiden. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Die Kartoffelspalten und die Gemüsestücke in eine große Schüssel geben, mit dem gewürzten Öl begießen und darin wenden. Diese Zutaten großzügig auf einem Backblech verteilen und je nach Geschmack mit Sesam, Oregano oder Rosmarin bestreuen. Das vorbereitete Blech in den Ofen schieben und alles bei 180 bis 200 Grad backen, zwischendurch Kartoffeln und Gemüse einmal wenden. Garzeit für die Kartoffeln: etwa 40 Minuten, Zucchini: etwa 20 Minuten.

Kartoffeln

Kartoffeln mit Gemüsehaube

Saison Ganzjährig Personen 2+ Lecker Aufwand normal


Zutaten

Mengen je nach Anzahl der Personen:mittelgroße Kartoffeln | Kräutersalz | kleingehackte Zwiebeln | feingehackter Knoblauch | Porree in Ringe | gehackte Petersilie | feingehackte Pilze | feingehackter Sellerie | Öl | Basilikum | Koriander | geriebener Käse


Zubereitung

Kartoffeln mit einer Bürste säubern und einmal der Länge nach durchschneiden. In die Schnittflächen gitterförmige Kerben ritzen und diese mit Kräutersalz bestreuen. Die Hälften mit der Schnittfläche nach oben auf ein gefettetes Backblech legen. Das gesamte Gemüse in Öl kurz andämpfen und mit den Gewürzen abschmecken. Das Ganze mit dem Käse zu einer weichen Paste vermischen und auf die Kartoffelhälften streichen. Im Ofen bei 200° etwa 30 Minuten backen.

Käsedip

Saison Ganzjährig Personen 6 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

150g Frischkäse - 100g Creme fraiche - 2 EL Zitronensaft - Salz - Pfeffer -2 Chilischoten - 1 Tasse fein gehackte, gemischte Kräuter - 2 EL Olivenöl


Zubereitung

Den Frischkäse mit Creme fraicheglatt rühren, dabei mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen. Die Chilis entkernen, sehr winzig würfeln und zusammen mit den gehackten Kräutern und Olivenöl unter die Käsecreme mischen.

Kiwi

Kiwi Wonder

Saison Ganzjährig Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

4 Orangen - 4 EL Hirseflocken - 4 Kiwis - 500ml fettarmer Jogurt - 2 El Agavendicksaft oder Honig - 1 Prise gemahlene Vanille


Zubereitung

Saft der Orangen auspressen und Hirseflocken darin ca. 20 Minuten oder über Nacht einweichen. Kurz vor dem Verzehr Kiwis schälen, den Blütenansatz herausschneiden und das Fruchtfleisch fein pürieren. Jogurt, Agavendicksaft bzw. Honig, Vanille und Orangensaft zugeben und alles gut durchmixen.

Kiwi

Kiwi-Karamell auf Mascarpone

Saison Ganzjährig Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 Kiwis - 200g Mascarpone - 150g Naturjoghurt - Schale von 1/2 Zitrone - Mark von 1 Vanilleschote - 5 EL brauner Zucker


Zubereitung

Mascarpone mit dem Joghurt verquirlen. Vanille, geriebene Zitronenschale und 1 EL Zucker unterrühren und auf 4 Dessertschalen verteilen.Kiwis schälen, in dünne Scheiben schneiden und auf die Creme legen.In einer Pfanne den restlichen Zucker schmelzen, sobald er bräunt, vom Herd nehmen und jeweils 1 EL flüssigen Zucker auf die Kiwis geben.

Kohlrabi

Kohlrabiauflauf

Saison Ganzjährig Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Kohlrabi - ¼ ltr Gemüsebrühe - 1 Zwiebel - 1 Knoblauchzehe - 1-2 Möhren - 3 EL Butter - Kräutersalz - Pfeffer - Paprikapulver - ca. 300g Kartoffeln - 200g Sauerrahm - 2 EL Kräuterfrischkäse - 1 EL getr. oder frische Petersilie


Zubereitung

Kohlrabi schälen und in Stifte schneiden. Die Gemüsebrühe zum Kochen bringen und die Kohlrabi darin ca. 5 min. blanchieren. Die Brühe abgießen und dabei auffangen. Kohlrabi zur Seite stellen. Zwiebel und Knoblauch fein würfeln, Möhren in kleine Würfel schneiden. In deiner Pfanne 2 EL Butter zerlassen, Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten, Möhren hinzufügen und mit etwas Kräutersalz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken, in etwa 10 min. bissfest dünsten, mit den Kohlrabi vermischen. Auflaufform mit Butter ausfetten. Die Hälfte der Gemüsemischung darin verteilen. Ca. 300g geschälte, in Scheiben geschnittene Kartoffeln darauf schichten und dann mit der restlichen Gemüsemischung bedecken. Die Sahne mit etwa 100ml der aufgefangenen Brühe, den Gewürzen und dem Kräuterfrischkäse verquirlen. Diese Mischung auf den Auflauf gießen und ihn im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad etwa 30 min. überbacken. Die Oberfläche mit der Petersilie bestreuen.

Tomate

Kräuter-Brathähnchen

Saison Ganzjährig Personen 6 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Brathähnchen (ca. 2 Kg schwer) - 2 EL Olivenöl - 1 TL getrockneter Oregano - 1 rote Paprikaschote - 1 grüne Paprikaschote - 4 Tomaten - 6 Knoblauchzehen - 12 schwarze Oliven - Meersalz - schwarzer Pfeffer aus der Mühle


Zubereitung

Backofen auf 190 Grad vorheizen. Hähnchen auf das Bratblech legen. Mit 1 EL Öl bepinseln und mit Oregano bestreuen. Gemüse putzen und waschen. Paprikas vierteln. Tomaten halbieren. Knoblauch schälen. Gemüse, Knobauch und Oliven um das Hähnchen legen und mit dem restlichen Öl beträufeln, würzen. Hähnchen und Gemüse 1 Stunde und 40 Minuten im Backofen garen. Dann das Hähchnen tranchieren. Mit dem Gemüse und dem entstandenen Bratensaft anrichten und heiß servieren.

Kräuterseitlinge mit Zucchini zu Pfannkuchenröllchen

Saison Ganzjährig Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

Pfannkuchenteig für 4 Stück: ca. 2 Eier - ca. 300 ml Mehl - ca. 500 ml Milch je nach gewünschter Konsistenz - Salz - Fett zum AusbackenPilzgemüse: 100g Kräuterseitlinge - 1 mittelgroße Zucchini - 1 Zwiebel - 1 Hand voll Petersilie gehackt - 0,5 TL schwarzer Pfeffer aus der Mühle - 0,5 TL Salz - 100 ml Sahne - 3 EL Olivenöl


Zubereitung

Für die Pfannkuchen Eier, Mehl und Milch verquirlen, eine Prise Salz zugeben und den Teig 20 Minuten quellen lassen. In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und würfeln. Die Kräuterseitlinge und den Zucchini ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Kräuterseitlinge zusammen mit den Zwiebel- und Zucchiniwürfeln anbraten. Mit Pfeffer und Salz würzen. Sobald das Ganze fast gar ist, die Sahne angießen und einkochen lassen. Zum Schluss die gehackte Petersilie unterrühren. In einer weiteren Pfanne Fett erhitzen und vier Pfannkuchen backen. Zusammen mit dem Pilzgemüse werden nun die Pfannkuchenstücke auf einem vorgewärmten Teller angerichtet. Oder Pfannkuchen mit dem Gemüse füllen und mit Käse überbacken.

Hülsenfrüchte

Linsen-Haferflocken-Bratlinge

Saison Ganzjährig Personen 4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

200g beliebige, ungeschälte Linsen - 3/4-1 l Wasser - 1 TL getrockneter Thymian -1 St. Zitronenschale - 2 Zwiebeln - 1 Knoblauchzehe - 1/8 l Öl - 150g feine Haferflocken - 5 EL Haselnussmus - Saft von 1/2-1 Zitrone -1-2 EL Honig - 2 TL getrocknetes Basilikum - 2 TL Salz - 2 EL frisch gehackte Petersilie


Zubereitung

Die Linsen waschen, mit 3/4 l Wasser, dem Thymian und der Zitronenschale zum Kochen bringen und in etwa 45 Minuten sehr weich kochen. Inzwischen die Zwiebeln und die Knoblauchzehe schälen, in sehr kleine Würfel schneiden und in 2 Esslöffeln Öl glasig braten. Die Zitronenschale aus den gegarten Linsen entfernen. Die gebratenen Zwiebeln mit dem Knoblauch und die Haferflocken zufügen. Bei schwacher Hitze nach und nach das Nussmus unterrühren. Wenn die Masse zu fest ist, noch etwas heißes Wasser zugießen. Den Linsenteig mit dem Zitronensaft, dem Honig, dem Basilikum und dem Salz würzen, vom Herd nehmen und 30 Minuten stehen lassen. Die Petersilie unterrühren. Mit nassen Händen flache, 6-8 cm große Frikadellen aus dem Linsenteig formen und diese im restlichen Öl 15-20 Minuten knusprig braun braten. Dabei zweimal wenden.

Sellerie

Linsentorte

Saison Ganzjährig Personen 4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

300g Linsen - 2 Möhren - 1 Sellerieknolle - 1 gr. Zwiebel - 2 Gewürznelken -1 Lorbeerblatt - 1 St. Zitronenschale - 2 EL Butter - 2 Eier - 3-5 EL Vollkornbrösel -Saft von 1/2 Zitrone - 1-2 TL Salz


Zubereitung

Die Linsen waschen, verlesen und von Wasser bedeckt 2 Stunden weichen lassen. Die Möhren und den Sellerie waschen, putzen und klein schneiden. Die Zwiebel schälen, mit den Nelken und dem Lorbeerblatt bestecken und mit der Zitronenschale, den Möhren und dem Sellerie zu den Linsen geben. Die Linsen zugedeckt bei schwacher Hitze in etwa 1 Stunde weich kochen. Die Flüssigkeit soll zuletzt völlig aufgesogen sein. Die Zwiebel und die Zitronenschale entfernen und die Linsen durch ein Sieb in eine Schüssel streichen. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Butter unter das Linsenpüree rühren. Die Eier verquirlen und unter den Linsenbrei mischen. So viel Vollkornbrösel unterrühren, dass ein nicht allzu fester Brei entsteht. Den Zitronensaft und das Salz hinzufügen. Eine Springform von 22 cm Durchmesser einölen, die Linsenmasse einfüllen und im Backofen 30 Minuten backen.

Avocado

Mango-Avocado-Smoothie

Saison Ganzjährig Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 reife Mangos - 1 Avocado - 2 Bananen - ¼ l frisch gepresster Orangensaft - 2 EL Honig - ¼ TL Vanillepulver


Zubereitung

Mangos und Avocado schälen, Fruchtfleisch vom Kern lösen und in mittelgroße Stücke schneiden. Bananen in Scheiben schneiden. Alles mit Orangensaft, Honig und Vanillepulver pürieren. Ist die Konsistenz noch zu dickflüssig, etwas mehr Orangensaft zugeben.

Heidelbeere

Milchreispralinen mit Mango

Saison Ganzjährig Lecker Aufwand einfach


Zutaten

250g Milchreis - 0,5L Milch - 200ml Kokosmilch - 1 Prise Salz - 30g Zukcer - 1 Päckchen Vanillezucker - 1/2TL Zimt - 1/2TL Schalenabreib einer Zitrone - 100g Kokosraspeln - 1 Mango


Zubereitung

Den Milchreis mit der Milch, der Kokosmilch und einer Prise Salz bei niedriger Hitze aufkochen. Die Mischung 30 Minuten lang sacht köcheln lassen und dabei immer wieder rühren. Der Brei sollte eine feste Konsistenz haben. Gegebenenfalls etwas länger garen. Anschließend Zucker, Vanillezucker, Zimt, die abgeriebenen Zitrusschalen unterrühren und den Milchreis abkühlen lassen. Währenddessen eine Pfanne erhitzen und die Kokosraspeln unter ständiger Überwachung (geht sehr schnell!) leicht bräunen. Anschließend auf einem großen Teller ausbreiten.Die Mango schälen und in sehr kleine Würfel schneiden. Mit den Händen aus dem Milchreis kleine Kugeln formen und plattdrücken. Auf die Küchlein mittig einen Mangowürfel legen und schließen. Den Reis wieder zur Kugel formen und auf dem Teller mit den Kokosraspeln wälzen, bis sie von allen Seiten bedeckt sind.

Apfel

Mohnkuchen mit Äpfeln (GLUTENFREI)

Saison Ganzjährig Lecker Aufwand normal


Zutaten

800g Äpfel - 4 Eier - 125g Butter oder Margarine - 100g Zucker - 1 Pkt. Vanillezucker - 125g gemahlener Mohn - 125g gemahlene Haselnüsse - 1 Msp. Backpulver - 1 Zitrone - 50g Rosinen


Zubereitung

Äpfel schälen, entkernen, halbieren oder vierteln, eventuell mit etwas Zitronensaft beträufeln. Die Eier trennen. Butter, Zuckersorten und Eigelbe schaumig schlagen. Eiweiß steif schlagen. Mohn, Haselnüsse und Backpulver mischen, vorsichtig unter den Eischaum heben. Abgeriebene Zitronenschale und Rosinen zufügen. Das Eiweiß unterziehen. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen. Die Apfelviertel fein einschneiden (nicht ganz durch) und gleichmäßig auf den Teig legen (etwas eindrücken). Den Kuchen vorgeheizt bei 160°C Umluft oder 180°C, O-/ U - Hitze (Gas : Stufe 2), mittlere Schiene, ca. 60 Minuten backen.

Möhren

Möhren Crème Brulée

Saison Ganzjährig Personen 4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

200g Möhren - 1 Vanilleschote - 100 ml Milch - 100g Rohrohrzucker - Schale von 1 Orange - 4 Eigelb - 250 ml Crème Fraîche


Zubereitung

Möhren mit Schale in einen Topf geben. Mit etwas Wasser geschlossen ca. 20 Minuten dünsten, bis sie komplett gar und weich sind. Auskühlen lassen. Schale mit einem Messer vorsichtig abziehen oder abreiben. In grobe Stücke schneiden.Vanilleschote aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Schote und Mark mit Milch, 50g Zucker und Orangenschale in einen Topf geben. Einmal aufkochen und ziehen lassen, bis die Milch abgekühlt ist. Schote entfernen. Milch mit Eigelb, Möhren und Crème Fraîche pürieren. Durch ein feines Sieb geben. Masse in 4 feuerfeste Schälchen à 125–150 ml Inhalt füllen. Auf ein tiefes Backblech stellen. In den Ofen schieben. Blech mit heißem Wasser füllen, bis die Förmchen zu 2/3 im Wasser stehen. Bei 120 Grad Umluft ca. 50–60 Minuten garen, bis die Masse gestockt ist, aber wenn man an den Schälchen rüttelt, die Creme noch leicht wackelt. Herausnehmen und 30 Min. abkühlen lassen. Dann mindestens 2 Std. kalt stellen. Zum Servieren restlichen Zucker auf der Creme gleichmäßig verteilen. Mit einem Bunsenbrenner karamellisieren. TIPP: Wer keinen Bunsenbrenner hat, karamellisiert die Crème unter dem Backofengrill.

Möhren

Möhrencremesuppe

Saison Ganzjährig Personen 2-4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

300 g Möhren | 200 g Lauch | 500 ml Gemüsebrühe | 10 g Dinkelmehl | 20 g Butter oder Margarine | 100 ml Orangensaft | 100 g Crème fraîche | Salz+Pfeffer |evtl. etwas Muskat | je 1 EL Petersilie und Schnittlauch feingehackt


Zubereitung

Möhren putzen und fein raspeln, den Porree halbieren, waschen und quer in dünne Scheiben schneiden. Gemüse in dem heißen Fett andünsten, mit dem Mehl bestäuben, das Mehl anschwitzen (es darf nicht bräunen). Mit der Gemüsebrühe ablöschen, gut durchrühren einmal aufkochen, dann bei milder Hitze 15 Minuten köcheln lassen. Den Orangensaft und die Crème fraîche unterrühren und mit den Gewürzen abschmecken. Mit den Kräutern bestreut servieren.Tipp: Wer möchte, kann die Suppe am Ende der Garzeit zusätzlich noch pürrieren. Wer die Suppe etwas deftiger mag, kann sie auch mit Knoblauchcroutons oder geriebenem Käse bestreuen. Dann sollten der Lauch durch eine 100 g feingehackte Schalotte und der Orangensaft durch Gemüsebrühe ersetzt werden.

Parmesansuppe

Saison Ganzjährig Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

50g Parmesan gerieben - 1 L Fleischbrühe - 200ml Sahne - 5 Eigelb - Salz - Pfeffer - Muskatnuss frisch gerieben - Olivenöl


Zubereitung

Die Fleischbrühe in einem Topf erhitzen. Sahne, Eigelbe und Parmesan in einer Schüssel mit einem Schneebesen verrühren. Mit Salz und Muskat würzen. 2 Kellen der heißen Fleischbrühe unter Rühren zugießen. Die Parmesanmischung in die übrige Brühe gießen und dabei mit dem Quirl kräftig durchmixen und erhitzen, bis die Suppe etwas dickflüssiger zu werden beginnt.

Champignon

Pilzgulasch

Saison Ganzjährig Personen 4-6 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

400 g Pilze, gemischt - 2 Zwiebeln - 1 Kartoffel - 2 Knoblauchzehen - 4 EL Butter - 1 EL Öl - 1/2 Liter Gemüsebrühe - 5 Gramm Steinpilze, getrocknet - 3 ELPaprikapulver, edelsüß - 1 EL Tomatenmark - 150 ml Weißwein - 250 ml Sahne - 1 Spritzer Zitronensaft - 1 Bund Petersilie, glatt -Salz - Pfeffer - Kümmel


Zubereitung

Die Pilze trocken säubern und die Enden der Stiele abschneiden. Für den Fond 1 Zwiebel, Kartoffel und Knoblauch in Scheiben schneiden und mit 2 Esslöffel Butter und 1 Esslöffel Öl in einem Topf anschwitzen. Die Stielenden mit den getrockneten Steinpilzen dazugeben und leicht anrösten. Mit 1 Esslöffel Paprikapulver bestäuben, mit Salz und Pfeffer würzen und mit 1/2 Liter Gemüsebrühe 30 Minuten sanft kochen lassen. Durch ein Sieb gießen, die Kartoffeln etwas durchdrücken und zur Seite stellen. Für das Gulasch eine Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Die Pilze grob zerteilen. In einem Topf die restliche Butter schmelzen. Die Pilz- und Zwiebelwürfel darin andünsten. 2 Esslöffel Paprikapulver und das Tomatenmark dazugeben und anbraten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Weißwein und Pilzfond ablöschen. 10 Minuten leicht köcheln lassen. Die Sahne dazugeben und mit Zitrone, Petersilie, Knoblauch und etwas gemahlenem Kümmel abschmecken.

Champignon

Pilzsalat

Saison Ganzjährig Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

Salat: 2 Knoblauchzehen - 750 g gemischte Pilze (z. B. Austernpilze, Champignons und Shiitake) - 2 Äpfel - 2 EL Olivenöl - 2 EL Walnussstücke - 2 EL frische Petersilie, gehackt - Salatblätter zum GarnierenSoße: 2 EL Walnussöl - 2 EL Olivenöl - 2 EL Balsamico-Essig - 1 TL Senf - Kräutersalz - schwarzer Pfeffer


Zubereitung

Knoblauch, Pilze und Äpfel in dünne Scheiben schneiden. Olivenöl und Knoblauch erhitzen, Pilze kurz anbraten.Alle Zutaten für die Soße gut vermischen.In einer Salatschüssel Pilze und Äpfel mischen, Salatsoße vorsichtig zugeben und mit den Walnussstücken und der Petersilie bestreuen. Mit Salatblättern garnieren.

Zwiebel

Quinoa-Risotto

Saison Ganzjährig Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

250g Quinoa, gewaschen - 250ml (Gemüse-) Brühe - 250ml Tomatensaft - 2 rote Zwiebeln - 2 Knoblauchzehen - 2 EL Olivenöl - 1-2 TL Kräuter der Provence - 1 TL Paprika, edelsüß - 1/4 TL Cayennepfeffer - 1 TL Meersalz


Zubereitung

Brühe und Tomatensaft mischen und aufkochen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die fein gehackten Zwiebeln und Knoblauchzehen darin andünsten. Quinoa zugeben und kurz anrösten. Mit der Flüssigkeit ablöschen. Gewürze und Salz zugeben, alles ca. 15 Minuten bei geringer Hitzezufuhr garen.

Radicchio

Radicchio Bällchen

Saison Ganzjährig Lecker Aufwand einfach


Zutaten

400 g Radicchio - Salz - 1 altbackenes Brötchen - 1/8 l Milch - 1 Zwiebel - 2 Knoblauchzehen - 1 EL Butter - Pfeffer - 2 Eier - 50 g frisch geriebener Parmesan - 2 EL Semmelbrösel - Olivenöl zum Braten


Zubereitung

Die Köpfe in Blätter teilen und putzen. Gut abtropfen, fest ausdrücken, alles mit einem großen Messer fein hacken. Das Brötchen mit heißer Milch überbrühen und einweichen. Zwiebel und Knoblauch fein würfeln und in Butter weich dünsten. Das gut ausgedrückte Brötchen, den ganz trockenen Radicchio mit Salz, Pfeffer, Eiern, Käse und Bröseln zu einer Farce mischen, zugedeckt 15 Minuten quellen lassen. Mit angefeuchteten Handflächen Bällchen formen. In einer Pfanne so viel Olivenöl erhitzen, dass es knapp einen Finger darin steht. Die Bällchen nebeneinander hineinsetzen und backen. Dabei immer wieder an der Pfanne rütteln, damit sich die Bällchen drehen und sie rundum gleichmäßig bräunen. Insgesamt dauert das etwa zehn Minuten. Die Bällchen sind dann außen gebräunt, aber innen schön rot und saftig. Auf Küchenpapier gut abtropfen. Zum Aus-der-Hand-Essen mit Zahnstochern servieren.

Rote Bete

Rote Bete-Apfelsalat (VEGAN)

Saison Ganzjährig Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 Rote Bete - 3-4 Äpfel- 1/2-1 TL Gomasio - 2 EL Kürbiskerne (oder Sonnenblumenkerne) - 2 EL Sonnenblumenöl


Zubereitung

Geschälte Rote Bete und Äpfel fein raspeln, Gomasio, Kürbiskerne und Sonnenblumenöl untermischen.

Rote Bete

Rote-Bete-Nudeln mit Schafskäse

Saison Ganzjährig Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

500g Rote Bete - 1 Zwiebel - 1-2 Knoblauchzehen - 1 El Rapsöl - 350ml Gemüsebrühe - Salz - Pfeffer - 1 Prise Zucker - 2 Tl Apfelessig - 200g Schafskäse (Feta) - 500g Nudeln (z.B. Farfalle, Dinkelnudeln) - 1 El geriebener Meerrettich (frisch oder aus dem Glas) - 3 EL Sauerrahm


Zubereitung

Die Roten Beten waschen, schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Das Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Die Roten Beten dazugeben und kurz mitdünsten, Die Brühe dazugiessen und aufkochen. Die Roten Beten mit Salz, Pfeffer, Zucker und Essig würzen und zugedeckt bei kleiner Hitze in ca. 30 Minuten garen. Den Käse zerbröckeln. Kurz vor dem Ende der Garzeit die Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsangabe bissfest garen. Die Nudeln abgiessen und abtropfen lassen. Meerrettich, Sauerrahm und Käse unter das Rote-Bete-Gemüse rühren. Das Gemüse mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den Nudeln servieren.

Heidelbeere

Sanddorncreme auf Mangospalten

Saison Ganzjährig Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 kleine Mangos - 200g Vanillejogurt - 4 EL Sanddornmark - 100g Sahne - 2 TL Honig - gemahlener Zimt


Zubereitung

Vanillejogurt mit 2 EL Sanddornmark verrühren. Sahne steif schlagen und unter den Jogurt heben. 2 EL Sanddornmark mit Honig verrühren und zur Dekoration beisieite stellen. Mangos schälen und längliche Streifen vom Kern abschneiden. Mangostreifen sternförmig auf Desserttellern anrichten, jeweils etwas Sanddorncreme in die Mitte setzen und den Sanddornsaft darüber träufeln. Mit Zimt betsäubt servieren.

Sauerampfersauce

Saison Ganzjährig Personen 2-4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

180 ml Wasser oder Brühe | 50 g Grünkernfeinschrot | 80 g Sauerampferblätter | 350 ml Milch | 1-3 EL Sahne | 1/2 TL Kräutersalz | 1/8 TL Anis


Zubereitung

Feinschrot mit einem Teil des Wassers/der Brühe kalt einweichen, danach den Rest kochen, das Eingeweichte unter Rühren 5-10 Minuten. Darin köcheln, 1/2-3 Stunden nachquellen lassen.Sauerampfer fein hacken, in der Sauce ziehen lassen, heiße Milch einrühren, würzen, abschmecken.

Sauerampfersuppe

Saison Ganzjährig Personen 2-4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1/2 l Gemüsebrühe | 1/2 l Milch | ca. 100 g Sauerampfer | Fett


Zubereitung

Sauerampfer kleinschneiden, in Fett andünsten.Aus der Brühe und der Milch eine leicht sämige Suppe bereiten, Sauerampfer dazugeben, mit Muskat, Pfeffer und Salz abschmecken.Wir haben herausgefunden, dass man den Sauerampfer auch sehr gut in Spinat,- oder Mangoldgerichte einbringen oder zur Hälfte ersetzen kann.

Schokotraum mit Seidentofu (VEGAN)

Saison Ganzjährig Personen 6-8 Portionen Lecker Aufwand einfach


Zutaten

400g Seidentofu - 200g vegane dunkle Schokolade - 150ml CreSoy - 10g Vanillezucker - 4g Sahnesteif (vegan) - 10g Puderzucker - 1 Prise Salz


Zubereitung

Schokolade grob hacken. In einer Metallschüssel über dem Wasserbad schmelzen. Achtung: Es darf kein Wasser in die Schokolade tropfen, sonst gerinnt sie!Nach dem Schmelzen beiseite stellen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Sojasahne mit Vanillezucker und Sahnesteif mit einem Rührgerät gut aufschlagen, bis sie ein luftiges und festes Volumen hat. Seidentofu, Puderzucker, und die Prise Salz mit dem Pürierstab gut mixen, bis er cremig ist. Die Seidentofucreme in die Schokolade rühren. Am besten mit dem Pürierstab arbeiten, so dass die Schokolade sich schnell und gleichmäßig verteilt. Im Anschluss die Sojasahne mit dem Schneebesen vorsichtig unter die Schokolade heben. Mousse in eine Schüssel oder in Portionsgläser füllen, mit Klarsichtfolie abdecken und für mindestens zwei Stunden kühlen.

Spitzkohl

Spitzkohl in Wein-Sahne-Sauce

Saison Ganzjährig Personen 2-4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

1,5 kg Spitzkohl | 2 EL Öl | 1 TL Salz | schw. Pfeffer, frisch gem. | 1 MS gem. Koriander | je 1/2 TL getr. Thymian und Beifuß | 1/8 l trockener Weißwein | 1/8 l Wasser | 1 Bd. Petersilie | 1/8 l Sahne | 1 TL Apfeldicksaft


Zubereitung

Den Kohl putzen, vierteln und den Strunk herausschneiden. Die Kohlviertel kurz überbrausen und abtropfen lassen. Den Backofen auf 220°C vorheizen. Das Öl in einer großen, flachen, feuerfesten Form mit Deckel auf der Herdplatte erhitzen. Die Kohlviertel darin wenden, mit der Schnittfläche nach oben nebeneinander in die Form legen und mit dem Salz und den Gewürzen bestreuen. Den Wein mit dem Wasser mischen und über den Kohl gießen. Den Spitzkohl zugedeckt – notfalls die Form mit Alufolie verschließen – in etwa 35 Minuten auf der zweiten Schiene von oben im Backofen garen. Die Petersilie waschen, trockenschleudern und feinhacken. Die Dünstflüssigkeit in einen kleinen Topf gießen. Den Kohl in abgeschaltetem Backofen warmhalten. Die Flüssigkeit im Topf mit der Sahne verrühren, aufkochen lassen und mit dem Apfeldicksaft abrunden. Die Sahnesauce über den Spitzkohl gießen und die Petersilie darüber streuen.

Spitzkohl

Spitzkohl, ganz oder halbiert

Saison Ganzjährig Personen 2-4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

600 g Kohl | 3 EL Öl | wenig Wasser oder Brühe | gesalzene Butter oder Brösel zum Anrichten | Gewürze wie vorher bei Spitzkohl mit ÄpfelnWas passt dazu? Senf-, Curry- oder Käsesauce, Getreidepudding, Schnitten, Klöße


Zubereitung

Kohl, ganz oder geteilt, am Strunk einkerben, Gewürze zwischen die Blätter streuen oder ins Kochwasser geben, Kohl mit Öl bestreichen. Garen im Dampf oder in ganz wenig Wasser/Brühe. Geteilten Kohl im Topf wieder zum Kopf zusammenstellen, Strunk nach unten.Anrichten: Flüssige, gesalzene Butter darüber verteilen oder Brösel von Vollkornzwieback, -brot oder Flocken in Butter gewendet.

Steckrüben

Steckrübensalat (VEGAN)

Saison Ganzjährig Personen 2-4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1kl. Porreestange - 4 EL Öl - 2 EL Essig - 1 Prise Salz |-ca. 200g Steckrübe


Zubereitung

Den Porree waschen und sehr fein schneiden. Eine Sauce aus Öl, Essig, feingeschnittenem Porree und Salz zubereiten. Die Steckrübe dünn schälen, waschen, raspeln und sofort mit der Sauce vermischen.

Apfel

Süßer Hirseauflauf

Saison Ganzjährig Personen 4-5 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

100g Hirse (ohne Vorkochen) - 50g Sultaninen (alternativ mehr Aprikosen nehmen) - 500g Soft-Aprikosen, klein geschnitten - 200g Quark - 400ml Milch - 350ml Sahne - 2 Päckchen Bourbon Vanillezucker - 1/4 TL Salz - 1/4 TL geriebene Zitronenschale - 1/4 TL Zimt - je 1 Msp. Nelken, Koriander und Piment, gemahlen - 500g säuerliche Äpfel, geviertelt und in Scheiben geschnitten - 50g gestiftete Mandeln (alternativ Sonnenblumenkerne) - ca. 30g Butter


Zubereitung

Hirse unter heißem Wasser gründlich waschen und mit den Sultaninen und geschnittenen Aprikosen vermengen. Alles in die Audlaufform füllen. Den Quark als kleine Häufchen auf die Hirse setzen.Milch, Sahne und die Gewürze miteinander mischen und über die Hirse geben. Die Apfelscheiben nun fächerförmig auf der Hirse verteilen, so dass sie leicht eintauchen. Den Auflauf mit den Mandelstiften bestreuen, nach Belieben mit Sultaninen dekorieren und die Butterflöckchen aufsetzen.45-50 Minuten bei 180-200 Grad (Umluft (175 Grad) backen. Für ganz Süße eine Vanillesauce oder Schlagsahne reichen.

Süßer Quinoa-Auflauf mit Kirschen

Saison Ganzjährig Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

125g Quinoa - 300ml Milch - 1 Stückchen Zitronenschale - 60g Butter - 80g Rohrzucker - 2 Eier - 500g Quark - 1 EL Weizenmehl - 1/2 Päckchen Backpulver - 1 Glas Kirschen - 40g Mandelstiftchen - Bratöl - Butterflöckchen


Zubereitung

Quinoa in Milch mit einem Stückchen Zitronenschale 15 Minuten leicht köcheln, anschließend auf ausgeschalteter Herdplatte noch ca. 10 Minuten ziehen lassen. Vom Herd nehmen und abkühlen.Die Eier trennen und eine Schaummasse aus Butter, Zucker und Eigelb herstellen. Den Quark und das mit Mehl vermischte Backpulver zugeben. Gekochtes Quinoa (ohne Zitronenstückchen), abgetropfte Kirschen und Mandelstiftchen unter die Quark masse rühren. Eiweiß zu festem Eischnee schlagen und vorsichtig unterheben.Die Masse in eine mit Bratöl gefettet Auflaufform (oder in kleine Förmchen) füllen, mit einigen Butterflöckchen belegen und bei 175 Grad backen.Wahlweise mit warmer oder kalter Vanillesauce servieren. Auch mit Eis, Sahne oder Schokoladensauce ist dieser Auflauf ein Leckerbissen.

Tiramisu mit Seidentofu

Saison Ganzjährig Personen 6 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

800g Seidentofu - 350ml kalter Kaffee oder Espresso - 350g Pflanzenmargarine - 5 EL Rohrzucker - 70ml Orangensaft - 50ml Amaretto-Sirup - 350g vegane Kekse oder Zwieback - 4 EL Kakaopulver


Zubereitung

Kaffee oder Espresso kochen und erkalten lassen. Die Margarine im Topf zum Schmelzen bringen und anschließend auf Zimmertemperatur herunterkühlen lassen. Seidentofu, Orangensaft, Rohrzucker und Amaretto-Sirup im Mixer kräftig pürieren, dabei die abgekühlte Margarine nach und nach hinzufügen, bis eine homogene Masse entsteht. Vegane Kekse oder Zwieback in den Kaffee tauchen, in eine ovale Glas- oder Backform legen und mit der Seidentofu-Masse bedecken. Zwei bis drei weitere Schichten bilden. Mit der Creme qals letzte Schicht abschließen und diese mit dem Kakaopulver bestreuen. Mindestens drei Stunden, am besten über Nacht, kaltstellen.

Tomate

Tomatentorte

Saison Ganzjährig Lecker Aufwand einfach


Zutaten

600g Tomaten - 350g Zwiebeln - 200g Weizenmehl - 1 Ei - 2 EL Wasser - 90g Butter - 1 EL. Butter (20g) - Salz - Pfeffer - 3 Eier - 150g Creme fraiche - Salz - Pfeffer - 150g Camembert


Zubereitung

Für den Teig Mehl, Ei, Wasser und Butter in eine Schüssel geben und mit dem Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig kaltstellen. Inzwischen die Zwiebeln abziehen und in Ringe schneiden. Die Butter in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebelringe darin andünsten und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Tomaten kurz in kochendes Wasser geben, in kaltem Wasser abschrecken, enthäuten, die Stängelansätze herausschneiden. Die Tomaten halbieren. Nun den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und eine gefettete Springform (26cm) damit auslegen. Dabei den Rand etwa 3 cm hochziehen. Die gedünsteten Zwiebeln auf dem Teigboden verteilen und die Tomatenhälften darauflegen. Für den Guß Eier, Creme fraiche, Salz und Pfeffer verquirlen. Den Camenbert in Würfel schneiden und unter die Eiermasse mischen. Den Guß über die Tomaten gießen. Im Backofen bei 200 Grad etwa 40 Minuten backen. Nach Belieben mit Basilikum garnieren.

Blumenkohl

Toskanischer Blumenkohl

Saison Ganzjährig Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Blumenkohl, 8 (getrocknete) Tomaten, etwas Basilikum, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 80g Pinienkerne, 125g Mascarpone, 250g Sahne, 2 Eier, Salz, Pfeffer, Muskatnuss, 50g geriebener Parmesan


Zubereitung

Den Blumenkohl putzen , waschen und in Röschen teilen. Dann in kochendes Salzwasser geben und 2-3 min. kochen lassen. Danach abgießen. Die Tomaten in Streifen schneiden, das Basilikum fein zerkleinern, die Zwiebel und Knoblauch hacken. Die Pinienkerne kurz trocken in einer Pfanne anrösten. Alles mischen und in eine Auflaufform geben.Mascarpone mit Sahne und Eiern glatt rühren, mit den Gewürzen würzen und über die Blumenkohlmischung geben. Mit Parmesan bestreuen.Die Form schließlich in den kalten Backofen auf mittlere Schiene stellen. Dann bei 200Grad 30-40 min. backen.

Porree

Umgedrehte Porreetorte

Saison Ganzjährig Lecker Aufwand einfach


Zutaten

Ca. 450g Porree – 200g Champignons – etwas Butter – 250 ml Gemüsebrühe – etwas Kümmel – 1 ½ gestr. TL Kräutersalz – 150g Weizenvollkornmehl – 4 Eier – 300 ml saure Sahne – 1 ½ gestr. TL Paprikapulver – 2 MSP Muskatnuss


Zubereitung

Den Porree putzen, gründlich waschen, längs halbieren und in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Die Butter in der Pfanne erwärmen und die Gemüse darin dünsten, mit etwas Gemüsebrühe ablöschen. Mit dem Kümmel und dem Kräutersalz gleichmäßig bestreuen und zugedeckt 5 Min. köcheln. Dann den Deckel abnehmen und bei starker Hitze kurz garen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Inzwischen das Weizenvollkornmehl mit Eiern, saurer Sahne, Kräutersalz, Paprikapulver und Muskatnuss verrühren. Den Teig gleichmäßig über das Gemüse gießen, kurz vermengen und zugedeckt in ca. 5-10 Minuten fest werden lassen. Vorsichtig mit einem Bratenwender vom Boden lösen. Einen vorgewärmten Teller oder eine Servierplatte umgedreht auf die Pfanne legen, mit einer Hand festhalten und das Ganze umdrehen. Wie eine Torte in große Stücke schneiden.

Zwetschge

Vanille-Milchreis mit Pflaumen-Orangensoße

Saison Ganzjährig Personen 8 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

Für den Reis: 1 l Vollmilch - 80 g Zucker - 1 Vanillestange - 1 Prise Salz - 120 g Milchreis - 1 OrangeFür die Pflaumensoße: 400 g frische oder TK-Pflaumen, entsteint - 80 g Zucker - 2 EL Speisestärke - 100 ml Orangensaft - 1 Prise gemahlener Zimt


Zubereitung

Die Milch mit 80 g Zucker, der längs halbierten Vanillestange und einer Prise Salz aufkochen. Den Milchreis hinzufügen, unter Rühren einmal kurz aufkochen lassen, dann Temperatur bis auf die niedrigste Stufe verringern. Orange heiß abwaschen, halbieren und zum Milchreis geben. Den Reis bei geschlossenem Deckel 40–45 Minuten ausquellen lassen. Vor dem Servieren Orange und Vanillestange entfernen. In dieser Zeit Pflaumen vierteln und mit dem Zucker vermischen. Stärke mit etwas Orangensaft glattrühren. Den restlichen Orangensaft kurz aufkochen und den Stärke-Orangenmix einrühren. Pflaumen zugeben, umrühren und noch einmal kurz aufkochen. Mit Zimt abschmecken und zum Milchreis reichen.

Veganes Tofu-Omelette

Saison Ganzjährig Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

400g Tofu natur - 100g Seidentofu - 100g Räuchertofu - 1 TL Salz - 1 Prise weißer Pfeffer - 1 Prise gemahlene Muskatnuss - 1 TL Curry - 1 kleine Zwiebel - 50ml Sonnenblumenöl - etwas Salat - ein paar Kräuter


Zubereitung

Den Tofu natur abtropfen lassen und mit einer Gabel zerdrücken. Nach und nach Salz, Pfeffer, Muskat, Curry und Seidentofu untermischen und alles zu einer Masse verarbeiten. Die Zwiebel fein hacken. Den Räuchertofu in kleine Würfel schneiden. Das Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen und den Räuchetofu darin kross anbraten. Die Zwiebelwürfel dazugeben und kurz mitdünsten. Die Tofumasse hinzufügen und ebenfalls mitbraten. Damit die Masse durch und durch erhitzt wird, diese ab und zu mit einem Holzlöffel umrühren. Aus der Masse einen Halbmond formen und etwas anbraten.

Walnuß

Vegetarischer Burger

Saison Ganzjährig Personen 2-4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

50g ganzer Grünkern - 80g grob geschroteter Grünkern - ½ l Gemüsebrühe -1 Ei - 1 kl. Zwiebel - 40g gehackte Walnüsse - 50g geriebener Käse -1 Bd. Petersilie - 1 TL Majoran - Kräutersalz + frisch gem. Pfeffer -evtl. bis zu 5 EL Vollkornbrösel


Zubereitung

Den ganzen Grünkern in die kochende Gemüsebrühe einrühren, 10 Minuten auf kleiner Flamme kochen lassen. Anschließend den grob geschroteten Grünkern unter Rühren dazugeben, alles auf kleiner Flamme etwa 20 Minuten ausquellen lassen.Unter die abgekühlte Masse das Ei, die Walnüsse, den Käse und die Zwiebelwürfel mengen. Kräftig mit Gewürzen abschmecken. Falls erforderlich die Vollkornbrösel unter den Teig mischen. 4-8 Hamburger formen und in heißem Fett in der Pfanne knusprig braten, nicht zu früh wenden, denn sonst könnten sie leicht zerfallen.

Bananen

Wrap mit Bananenquark und Schokolade

Saison Ganzjährig Personen 8 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

Für die Wraps: 250g Dinkelvollkornmehl - 1 TL Backpulver - 1 TL Salz - 8 EL Olivenöl - 150 ml lauwarmes WasserFür die Füllung: 3 Bananen - 80g Walnüsse - 600g Quark - 100g Schokotropfen - 100 ml Ahornsirup - 100g Zucker - 1 Prise Salz


Zubereitung

Für die Wraps Mehl, Backpulver und Salz mischen, 4 EL Öl zufügen, mit einem Teil des Mehls verrühren, Wasser dazugeben und alles zu einem homogenen Teig verkneten. Teig in 8 Teile teilen und unter einer warmen Schüssel 15 Minuten ruhen lassen.Walnüsse kurz in einer Pfanne anrösten, abkühlen, kleinschneiden.Quark mit Ahornsirup, Zucker und einer Prise Salz verrühren. Gewürfelte Bananen, Walnüsse und Schokotropfen unterrühren und abschmecken.Teig auf bemehlter Arbeitsfläche zu dünnen Fladen ausrollen, mit jeweils ½ Esslöffel Olivenöl in einer beschichteten Pfanne von jeder Seite 30 Sekunden anbraten.Die Wraps mit der Quarkmasse belegen, aufrollen, schräg durchschneiden und auf Tellern anrichten.

Zitrone

Zitronencreme im Glas

Saison Ganzjährig Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 Zitronen- 4 Eiweiß - 4 Eigelbe - 6 Blattgelatine - 100 ml Apfel,- oder heller Traubensaft - 120 g Zucker - 180 g Sahne - 1 Prise SalzZur Dekoration: Sahne und Zitronenscheiben und Zitronenabrieb


Zubereitung

Als erstes von einer der beiden Zitronen die Schale fein abreiben. Beide Zitronen nun auspressen. Die Gelatine-Blätter für 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen. In der Zwischenzeit, die Eigelbe, Zucker und den Zitronenabrieb mit dem Handrührer oder der Küchenmaschine zu einer dicken Creme aufschlagen. Nun die Gelatine ausdrücken und kurz erwärmen (das geht prima in ein paar Sekunden in der Mikrowelle). Nun etwas Saft unter die aufgelöste Gelatine rühren. Den Rest Saft und den Zitronensaft unter die Eimasse rühren und jetzt auch die angerührte Gelatine. Die Masse nun in den Kühlschrank stellen. Jetzt kann die Sahne geschlagen werden, separat das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Sahne und Eischnee unter die Creme rühren. Nun die beiden Zitronen Cremes nacheinander in die Gläser schichten und für 2 Stunden kalt stellen.


Zur Übersicht Fruchtinfo
  • Bio-lable demter 2018 - Naturkost Schniedershof - Bio zu Dir -
  • Bio-lable bioland 2018 - Naturkost Schniedershof - Bio zu Dir -
  • Bio-lable naturland 2018 - Naturkost Schniedershof - Bio zu Dir -
  • Bio-lable eu-bio 2018 - Naturkost Schniedershof - Bio zu Dir -
  • Oekokiste - Naturkost Schniedershof - Bio zu Dir -
  • Biokreis - Naturkost Schniedershof - Bio zu Dir -
  • Bio-lable ecoinform 2018 - Naturkost Schniedershof - Bio zu Dir -