Saisonkalender

PDF-Datei

Bio-Rezepte

Aktuelle Rezepte
Zur Übersicht Fruchtinfo

KW 09 / 10 Rezepte

Blumenkohl

Blumenkohl mit Fenchel-Zwiebel-Sauce

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Blumenkohl - 500g Zwiebel, gewürfelt - 400g Fenchel, geputzt und gewürfelt - 40g Butter - etwa Salz - 2 Bund glatte Petersilie - 125ml Sahne - etwas weißer Pfeffer aus der Mühle - etwas Zucker


Zubereitung

Zwiebelwürfel in Fett Farbe nehmen lassen und 10 Minuten zugedeckt dünsten, evtl. etwas Brühe zugeben, Fenchelwürfel beifügen, salzen und alles weitere 10 Minuten dünsten. Inzwischen Blumenkohl putzen in kleine Röschen teilen und in Salzwasser ca. 15 Minuten bissfest garen. Petersilienblätter und Fenchelgrün sehr fein schneiden und unter Zugabe der Sahne pürieren, Über das Fenchel Zwiebel Gemüse gießen und mit Pfeffer und Zucker würzen. Blumenkohlröschen auf einem Suacenspiegel anrichten und mit der Fenchel Zwiebel Sauce und Petersilie dekorieren. Dazu Passen Salzkartoffeln und als Getränk ein süffiges Bier.

Quelle www.kochbar.de
Chicorée

Chicorée im Ofen

Saison Winter Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 große Chicorée - 400g Champignons - 2 gekochte Kartoffeln vom Vortag - 1 Zwiebel - 1 Knoblauchzehe - 1 TL Thymian - 2 EL Butter - 2 EL Semmelbrösel - 2 EL gehackte Petersilie - 100 ml Apfelsaft (oder als Alternative: 100 ml Wasser mit etwas Zitronensaft) - 1 Orange (Saft) - ½ Zitrone (Saft) - 1 EL Honig


Zubereitung

Champignons putzen, würfeln. Kartoffeln schälen und klein würfeln. Zwiebel und Knoblauch schälen, fein hacken und in der Butter andünsten, Thymian dazugeben, Pilze und Kartoffel untermischen und solange dünsten, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Mit Salz und Pfeffer würzen, Petersilie und Semmelbrösel untermischen. Chicorée halbieren, harrten Strunk herausschneiden. Apfelsaft, Orangen- und Zitronensaft erhitzen, Honig einrühren und die Chicoréehälften darin 2 Minuten dünsten. Chicoreehälften in eine Gratinform geben, mit der Kartoffel- Pilzmischung füllen, etwas Dünstsaft angießen und Chicorée im Ofen kurz überbacken.

Quelle www.eatsmarter.de
Fenchel

Fenchel Hähnchen

Saison Winter Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 Hähnchenbrustfilets - 500g Fenchelknolle - 1/2 Zitrone - Salz - Pfeffer - 2 El Öl - 1Tl flüssiger Honig - Thymian


Zubereitung

Thymian mit 1 El Öl und 1 Tl flüssigem Honig verrühren. 2 Hähnchenbrustfilets mit der Mischung einstreichen. 500g Fenchelknolle putzen und das Grün beiseitelegen. Fenchelknolle halbieren und den harten Strunk herausschneiden. Fenchel in 1 cm dicke Spalten schneiden. Von 1/2 Zitrone mit einem Sparschäler 2 Streifen Schale dünn abschälen. Hähnchenbrüste mit Salz und Pfeffer würzen. Hähnchen in einer heißen beschichteten Pfanne rundherum 5 Minuten hellbraun anbraten und auf einen ofenfesten Teller legen. Im heißen Ofen bei 180 Grad auf der mittleren Schiene 15 Minuten garen (Umluft nicht empfehlenswert). Inzwischen 1 El Öl in der Pfanne im Bratfett erhitzen. Fenchelspalten und Zitronenschale darin 4 Min. braten. Fenchel mit Salz und Pfeffer würzen. 50 ml Wasser zugießen und den Fenchel zugedeckt bei mittlerer Hitze 5 Minuten garen. Fenchel erneut mit Salz, Pfeffer und einigen Spritzern Zitronensaft würzen. Fenchel mit Fenchelgrün bestreuen und zur Hähnchenbrust servieren.

Blumenkohl

Fleischwurst mit Röstzwiebeln, Blumenkohl und Kartoffelstampf

Saison Winter Personen 2 Lecker Aufwand normal


Zutaten

Fleischwurst: 300g Delikatess Fleischwurst - 2 EL Sonnenblumenöl - 1 TL mildes Currypulver Röstzwiebeln: 200g Zwiebeln - 2 TL Mehl - 1 TL Paprika edelsüß - 2 EL Sonnenblumenöl - 1 EL Butter Blumenkohl: 400g Blumenkohlröschen - 1 Liter Wasser - 1 TL Salz - 1 TL gekörnte Hühnerbrühe - 1 Knoblauchzehe - 1 EL Butter - 2 kräftige Prisen grobes Meersalz aus der Mühle Kartoffelstampf: 500g Kartoffeln - 1 TL Salz - 1 TL Kurkuma gemahlen - 1 EL Butter - 2 EL Sahne - 2 kräftige Prisen grobes Meersalz aus der Mühle - 2 kräftige Prisen bunter Pfeffer aus der Mühle - 1 kräftige Prise Muskatnuss frisch gemahlen Servieren: 1 Strauchtomaten zum Garnieren


Zubereitung

Fleischwurst abpellen, längs und quer halbieren, in einer Pfanne mit 2 EL Sonnenblumenöl von beiden Seiten gold-braun anbraten, mit Currypulver bestreuen und bis zum Servieren in den Backofen bei 50 Grad geben und warm halten. Zwiebeln schälen, in Scheiben schneiden und in Ringe auseinander montieren. Die Zwiebelringe mit dem Mehl und Paprika edelsüß vermischen. Eine Pfanne mit 2 EL Sonnenblumenöl und 1 EL Butter erhitzen, die Zwiebelringe zugeben, gold-braun anbraten und auf Küchenpapier entfetten ( Achtung aufpassen, denn die Zwiebelringe können dabei sehr schnell zu dunkel werden bzw. verbrennen). Blumenkohl in Röschen teilen und in einen Dampfkochtopfeinsatz legen. In den unteren Topf 1 L Wasser 1 TL mit Salz, Hühnerbrühe und gewürfelter Knoblauchzehe füllen, den Dampfkocheinsatz mit Deckel darauf setzen und alles ca. 15 bedampfen/kochen. Abgießen, den Blumenkohl in den unteren heißen Topf geben, 2 EL Butterflöckchen darüber verteilen, mit grobem Meersalz aus der Mühle würzen und alles darin durchschwenken. Kartoffeln schälen, waschen, würfeln, in Salzwasser mit Kurkuma ca. 20 Minuten kochen, abgießen und in den heißen Topf zurückgeben. 1 EL Butter, Sahne, grobes Meersalz aus der Mühle, bunter Pfeffer aus der Mühle und Muskatnuss dazugeben und mit dem Kartoffelstampfer gut durcharbeiten/durchstampfen. Fleischwurst mit Röstzwiebeln, Blumenkohl und Kartoffelstampf mit jeweils einer halben Strauchtomate garniert, servieren.

Quelle www.kochbar.de
Stangen- oder Staudensellerie

Lasagnerollen aus der Pfanne

Saison Winter Personen 6 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

6 Lasagneblätter - Salz - 1 Zwiebel - 2 Knoblauchzehen - 1 Möhre - 1 Stange Staudensellerie - 3 EL Olivenöl - 500g Rinderhackfleisch - 3 EL Tomatenmark - 200ml Fleischbrühe - Pfeffer - 1 Lorbeerblatt - 500ml passierte Tomaten - 100g Gouda - 150g Sahne - 100g Ziegenfrischkäse - 1 EL Sprossen oder Kresse


Zubereitung

Lasagneblätter nach Packungsanleitung in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen, in ein Sieb abgießen, abtropfen lassen und auf einem Brett auslegen. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Möhre schälen, Sellerie putzen, waschen und in kleine Würfel schneiden. In einer Pfanne 2 EL Öl erhitzen. Hackfleisch darin 10 Minuten bei mittlerer Hitze krümelig braten. Zwiebel, Knoblauch, Möhre und Sellerie zufügen und unter Rühren 5 Minuten mitdünsten. Tomatenmark unterrühren und 2 Minuten mitdünsten. Dann alles mit Brühe ablöschen, mit Salz und Pfeffer würzen, Lorbeerblatt hineingeben, 250 ml passierte Tomaten untermischen und alles unter gelegentlichem Rühren 25 Minuten bei kleiner Hitze sämig einköcheln lassen. Inzwischen Lasagneblätter erst längs, dann quer halbieren. Eine ofenfeste Pfanne (z. B. aus Gusseisen oder eine runde Form) mit restlichem Öl ausstreichen und die restlichen passierten Tomaten einfüllen. Lasagnestreifen aufrollen und die Röhren dicht nebeneinander hochkant in die Pfanne stellen. Hackfleischsauce in die Röhren füllen. Gouda fein reiben. Sahne mit 50 g Gouda und Frischkäse glatt rühren und über die Hackfleischsauce geben, mit restlichem Gouda bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Umluft 160 Grad; Gas: Stufe 2-3) in 35 Minuten goldgelb backen. Sprossen oder Kresse waschen und trocken schütteln. Pfanne mit den Lasagnerollen aus dem Ofen nehmen und mit Sprossen garnieren.

Quelle www.eatsmarter.de
Fenchel

Nudelauflauf mit Fenchel und Feta

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

800g Fenchel - 1 dünne Stange Porree - 300g Rigatoni - Salz - Olivenöl für die Form - 1 Zitrone Saft und Abrieb - 150g Ricotta - 150ml Milch - 2 Eier - 2 Stiele Thymian (alternativ 2 TL getrockneter Thymian) - 1 Stiel Oregano (alternativ 1 TL getrockneter Oregano) - Pfeffer aus der Mühle - 75g Schafskäse - 1 EL Pinienkerne


Zubereitung

Den Fenchel waschen, harte Stiele und Strunk entfernen und in feine Scheiben schneiden. Den Porree längs vierteln, waschen und in ca. 6 cm lange Streifen schneiden. Die Nudeln in kochendem Salzwasser ca. 8 Minuten bissfest kochen. Nach ca. 5 Minuten den Fenchel dazu geben und in der letzten Minute den Porree ergänzen. Die Nudelmischung abgießen und abtropfen lassen. Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Auflaufform mit Öl auspinseln. Den Zitronensaft und -abrieb mit dem Ricotta, der Milch und den Eiern verquirlen. Den Thymian und Oregano abbrausen, trocken schütteln, die Blätter abstreifen, hacken und unterrühren. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Die Gemüsenudeln in die Form geben und die Eiermilch darüber gießen. Den Feta darauf krümeln und mit den Pinienkernen bestreuen. Im Ofen ca. 30 Minuten gratinieren.

Quelle www.eatsmarter.de
Rote Bete

Rote Bete Puffer mit Räucherlachs und Jogurt Meerrettich Creme

Saison Winter Personen 3 Lecker Aufwand normal


Zutaten

600g rote Bete - 400g mehlig kochende Kartoffeln - 100g Zwiebeln - 2 Knoblauchzehen - 2 EL Mehl - 4 kräftige Prisen grobes Meersalz aus der Mühle - 4 kräftige Prisen bunter Pfeffer aus der Mühle - 1,5 Tassen Sonnenblumenöl - 200g Räucherlachs in Scheiben Jogurt-Meerrettich-Creme: 200g Jogurt - 1 EL Meerrettich aus dem Glas - 1 TL Zucker - 1/2 TL Salz


Zubereitung

Rote Bete schälen und mit einem Küchenhelfer fein raspeln ( statt Einmalhandschuhe kann man dazu auch 2 große Gefrierbeutel nutzen). Kartoffeln schälen und ebenfalls fein raspeln. Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und fein würfeln. Alle Zutaten ( Geraspelte Rote Bete, geraspelte Kartoffeln, Zwiebelwürfel, Knoblauchzehenwürfel, Mehl, grobes Meersalz aus der Mühle und bunter Pfeffer aus der Mühle ) gut vermengen/vermischen und einige Minuten ruhen lassen. In einer großen Pfanne reichlich Öl erhitzen und jeweils 4 mittlere Kellen des Pufferteigs einfüllen, glatt drücken, gut anbraten, drehen, herausnehmen und auf Küchenpapier entfetten. Die fertigen Rote Bete Puffer im Backofen bei 50 Grad warm halten. Es ergibt ca. 14 Puffer. Für die Jogurt Meerrettich Creme Meerrettich mit dem Jogurt, Zucker und Salz vermischen und bis zum Servieren kalt stellen. Rote Bete Puffer mit Räucherlachs und Jogurt Meerrettich Creme servieren.

Quelle www.kochbar.de
Rote Bete

Rucola mit Rote Bete und Ziegenkäse

Saison Winter Personen 2-3 Lecker Aufwand normal


Zutaten

600g Rote Bete - 3 EL Honig - 3 EL Olivenöl - etwas Salz - 200g Ziegenkäse - 200g Rucola - etwas Birnenessig


Zubereitung

Die rote Bete ca. 40-50 Minuten kochen. Etwas abkühlen lassen und von der Haut befreien. Diese sollte leicht abzuziehen sein. Die Bete in gleichmäßige Scheiben mit 4mm Dicke schneiden. In einer Schüssel Honig, Olivenöl und Salz miteinander vermischen und anschließend die rote Bete untermengen. Die Bete einige Stunden ziehen lassen. Den Ofen auf 170 Grad vorheizen. Die Bete gleichmäßig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und ca. 18 Minuten in den Ofen geben. In der Zwischenzeit den Ziegenkäse ebenfalls in Scheiben schneiden und den Rucola abwaschen. Den Rucola auf dem Teller platzieren und im Anschluss die noch warme rote Bete im Wechsel mit dem Ziegenkäse schichten. Den Stapel mit Birnenessig garnieren.

Quelle www.kochbar.de
Stangen- oder Staudensellerie

Salat aus Gemüsenudeln

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 Stangen Staudensellerie - 150g Rotkohl - 1 Mango - 3 Möhren - 1 Zucchini - 2 rote Paprikaschoten - 1 Apfel - 2 Avocados - 200g Salatblätter - 2 Limetten (Saft) - 1 Prise gemahlener Kreuzkümmel - Salz - Pfeffer - 4 EL Olivenöl - 1 EL Sesam - 1 Prise Chiliflocken


Zubereitung

Rotkohl putzen, waschen und in feine Streifen schneiden. Mango schälen, Fruchtfleisch vom Kern und in Streifen schneiden. Möhren und Zucchini putzen, waschen und auf dem Spiralschneider zu Gemüsenudeln schneiden. Sellerie und Paprikaschoten putzen, waschen und in feine Streifen schneiden. Apfel waschen, halbieren, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Avocados halbieren, entkernen, Fruchtfleisch aus den Schalen heben und in dünne Spalten schneiden. Salat putzen, waschen und in feine Streifen schneiden. Alle vorbereiteten Zutaten in eine große Schüssel geben und mit Limettensaft, Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer und Olivenöl mischen. In 4 Schalen anrichten und mit Sesamsamen und Chiliflocken bestreut servieren.

Quelle www.eatsmarter.de
Topinambur

Wok Gemüse mit Topinambur und Sprossen

Saison Winter Lecker Aufwand einfach


Zutaten

400g Räuchertofu - 400g Topinambur - 400g Möhren - 4 Lauchzwiebeln - 1 Stück Ingwer (4cm) - 4 EL Öl - 6 TL Sesamsamen - Salz - 100g Sprossenmix - 100g Rucola - Sojasauce - Pfeffer


Zubereitung

Den Tofu in 1 cm große Würfel schneiden. Topinambur und Möhren putzen oder schälen und in dünne Streifen schneiden. Lauchzwiebeln putzen, längs halbieren oder vierteln und in Streifen schneiden. Ingwer schälen und fein hacken. Das Öl im Wok erhitzen, Sesam darin kurz anrösten. Topinambur und Möhren hineingeben und bei großer Hitze unter Rühren 5 Minuten braten. Lauchzwiebeln, Ingwer und Tofu dazugeben und weitere 4 Minuten braten. Dabei immer wieder rühren und am Schluss alles leicht salzen. Sojasprossen schnell abspülen und mit Rucola kurz im Wok mit braten. Das fertige Gericht mit Sojasauce und Pfeffer würzen. Dazu passt: Reis

Quelle www.topinambur-manufaktur.de

Zur Übersicht Fruchtinfo
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein - svg
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein - svg
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein - svg
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein - svg
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein - svg
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein - svg
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein - svg