Rezepte

Zur Übersicht Fruchtinfo

KW 03 / 34 Rezepte

Bataten

Auberginen-Süßkartoffel (Bataten)-Eintopf

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Aubergine - 500g Süßkartoffeln - 1 Zwiebel - 2 Knoblauchzehen in Scheiben - 3 EL Öl - 1 TL Chilipulver - 250ml Gemüsebrühe - 1 EL Kreuzkümmel - 2 TL Kurkuma - 1 TL Salz - 1 El körniger Senf


Zubereitung

Zuerst die Aubergine und Süßkartoffeln in Würfel und die Zwiebel in Ringe schneiden. Den Kreuzkümmel und den Senf in einer Pfanne erhitzen bis es leicht duftet. 3 EL Öl hinzugeben, Zwiebel, Knoblauch, Chilipulver und Kurkuma 1 bis 2 Minuten leicht anbraten. Als Nächstes die Aubergine und die Süßkartoffeln dazu geben. Mit 250ml Gemüsebrühe ablöschen und alles bei kleiner Hitze ca. 10 bis 15 Minuten garen lassen bis das Gemüse weicht ist. Zum Schluss alles mit Salz abschmecken und servieren

Auberginen

Auberginenröllchen (VEGAN)

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 Auberginen - 100g Postelein - 200g Wheaty Aufschnitt Salami - Salz - Olivenöl - Zwiebelringe - Peperoni zum Garnieren


Zubereitung

Auberginen waschen und längs in ca. 8 mm dicke Scheiben schneiden. Von beiden Seiten mit Salz bestreuen und ca. 10 Minuten ziehen lassen. Abwaschen und trockentupfen. Auberginenscheiben mit Wheaty Aufschnitt Salami belegen und aufrollen. Mit Holzspießchen befestigen. In heißem Olivenöl rundherum kurz anbraten. Mit Postelein (evtl. mit Essig und Öl anmachen) sowie Zwiebelringen und Peperoni servieren.

Austernpilze

Austernpilz Burger

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

4 große Austernpilze - 8 kleine Salatblätter - 8 Cherry-Tomaten - 1 Zwiebel - 4 Mehrkornbrötchen - 4 EL Ketchup - 4 EL Mayonnaise - 8 EL Mandelmus - 4 EL Aceto Balsamico - 400g Hackfleisch - Salz - Pfeffer - Olivenöl zum Braten


Zubereitung

Austernpilze putzen, Salatblätter und Tomaten waschen und abtropfen lassen. Tomaten in Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden.Kürbiskern-Brötchen halbieren und auf den Böden jeweils 1 EL Ketchup verteilen. Darauf Zwiebelringe und Tomaten legen. Auf die Innenseite der Brötchen-Deckel jeweils 1 EL Mayonnaise verstreichen. Mandelmus und Balsamico in einer kleinen Schüssel vermischen. Hackfleisch in eine Schüssel geben, mit etwa ½ TL Salz und Pfeffer würzen, mit den Händen kräftig kneten und zu vier gleich großen Bratlingen formen. 4 EL Öl in einer großen Pfanne (am besten aus Gusseisen) erhitzen. In der Pfanne Austernpilze von beiden Seiten bei mittlerer Hitze goldbraun anbraten und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann die Balsamico-Mandelmus-Mischung dazugeben. Alles in der Pfanne schwenken und dann auf einen Teller geben. In derselben Pfanne erneut 2-3 EL Olivenöl erhitzen und die Burger-Bratlinge etwa 3 Minuten von jeder Seite bei starker Hitze braten. Fertig gebratene Burger auf die unteren Brötchen-Hälften legen. Salatblätter, Zwiebeln und Tomaten darauf verteilen und die gebratenen Austernpilze darauf geben. Zuletzt die Brötchen-Deckel auf die Burger legen und sofort genießen.

Quelle www.denns-biomarkt.de
Bataten

Bataten (Süßkartoffel)-Kokos-Kuchen (GLUTENFREI)

Saison Winter Lecker Aufwand einfach


Zutaten

250-300g rohe, geraspelte Süßkartoffeln - 2 Eier - 3 EL Kokosöl - 2 EL Honig - 4 EL Kokosmehl - 1 TL Backpulver - 2 EL frischer Zitronensaft - nach Bedarf 1 Handvoll Walnüsse - 1 EL Kokosöl Zum Fetten der Kuchenform - 1 Handvoll Kokosraspeln


Zubereitung

Die Süßkartoffeln schälen und raspeln. Den Ofen auf 180° Grad vorheizen.Alle Zutaten mit dem Rührgerät vermischen. Die Kuchenform gut einfetten oder mit Backpapier auslegen. Den Teig in die Form geben. Den Kuchen 30-40 Minuten bei 180° Grad backen.

Quelle www.drgoerg.com
Endivien

Birnen-Endivien-Salat mit Schoko-Vinegar

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

Dressing: 100g Vollrohrzucker - 100 ml milder Balsamico - 30g dunkle Schokolade - ½ Teelöffel Dijon-Senf – Salz - Pfeffer, frisch gemahlenSalat: 1 Kopf Endiviensalat - 2 Birnen - 150g Roquefort - 10 Walnüsse


Zubereitung

Zucker und Essig vermischen, in einem Topf unter Rühren heiß werden lassen, bis der Zucker vollständig geschmolzen ist. Ca. 5 Minuten kochen. Topf von der Platte nehmen, gehackte Schokolade zugeben, verrühren. Kalt werden lassen, dann mit Senf, Salz und Pfeffer abschmecken. Salat waschen, trocken schleudern, klein zupfen und auf vier Tellern verteilen. Birnen vierteln, Kerngehäuse entfernen, in Scheiben schneiden. Käse in kleine Stücke brechen, Walnüsse grob hacken.Alle Zutaten auf die Teller verteilen und mit dem Dressing beträufeln.

Quelle www.naturkost.de
Broccoli

Broccoli-Hirse-Auflauf

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand aufwendig


Zutaten

400g Broccoli - 300g Möhren - 200g Hirse - 1⁄2 l Gemüsebrühe - 2 Zwiebeln -250g Quark - 4 Eier - Salz - Pfeffer - Muskat - 100g geriebener Parmesan - etwas gehackte Petersilie


Zubereitung

Die Hirse abspülen, abtropfen lassen und in etwas Öl andünsten. Die Gemüsebrühe hinzufügen, das Ganze aufkochen lassen und im geschlossenen Topf bei geringer Hitze ca. 10 Minuten garen. Dann etwa 20 Minuten ohne Hitzezufuhr ausquellen lassen. Inzwischen den Backofen auf 200°C vorheizen. Die Zwiebeln schälen und würfeln. Den Broccoli und die Möhren putzen und in kleine Röschen teilen bzw. grob raspeln. Die Broccolistiele schälen und in Würfel schneiden. Die Zwiebeln in einer Pfanne mit etwas Öl glasig dünsten, das zerkleinerte Gemüse hinzufügen und mitdünsten. Die ausgequollene Hirse mit dem Quark und den Eiern verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat nach Geschmack würzen. Eine flache Auflaufform mit Butter ausfetten. Die Hirsemasse und das Gemüse abwechselnd einschichten. Die letzte Schicht mit Parmesan und Petersilie bestreuen und das Ganze ca. 20 Minuten im Ofen überbacken.

Chinakohl

Chinakohl-Rahm mit Kabeljau

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Chinakohl - 1 Zwiebel - 1 EL Olivenöl oder Butter - 200ml Sahne - 1 EL Zitronensaft - 1 EL mittelscharfer Senf - 1 EL gekörnte Gemüsebrühe - ½ TL Pfeffer - ½ TL Salz - eine Prise Zucker - etwas frische Petersilie - Für die Fischfilets: 400g Kabeljaufilets - Salz - Pfeffer - Chillipulver - 50g Butter


Zubereitung

Als Erstes einen Topf mit Wasser aufsetzen. Den Chinakohl waschen, halbieren und den harten Strunk grob entfernen. Anschließend in Streifen schneiden. (die Streifen müssen nicht dünn sein, der Chinakohl ist sehr weich). Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Fisch waschen und trocken tupfen. Anschließend mit Salz, Pfeffer und ggf. Chilipulver würzen und 1 EL Zitronensaft über den Fisch träufeln. Den Chinakohl in das kochende Wasser geben und für 2-3 Minuten blanchieren. Anschließend abgießen, dabei 200ml Wasser auffangen. Den Chinakohl abschrecken. Einen Topf erhitzen und die Zwiebel im Olivenöl andünsten. Anschließend das Kochwasser und die Sahne angießen, die Gemüsebrühe dazugeben, Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Zucker und Senf unterrühren. Die Soße für 10 Minuten köcheln lassen. Währenddessen eine Pfanne mit der Butter erhitzen und den Fisch von beiden Seiten je 2 Minuten braten. Die Rahm Soße abschmecken und ggf. nachwürzen. Anschließend den Chinakohl in den Topf geben und erwärmen. Den Fisch grob zerkleinern und mit in den Topf geben. Mit frischer Petersilie bestreut servieren.

Quelle www.lydiasfoodblog.de
Mousse au Chocolat

Eine 'tiefschwarze' Mousse au Chocolat

Saison Sommer Personen 4-8 Lecker Aufwand aufwendig


Zutaten

5 Kaffeelöffel Kaffeepulver - 350g Bitterschokolade (mind. 70 Prozent Kakaoanteil) - 4 Eier - 500 ml Sahne - ein bisschen Salz - 50g Zucker


Zubereitung

Achtung: dieses Rezept braucht Vorbereitung! Am besten zeitig damit anfangen - denn die Mousse muss lange kalt stehen!Jeder Schritt ist heikel - besonders, wenn man etwas schmilzt oder schaumig rührt, ist Vorsicht geboten! Beim Schmelzen gilt: nicht zu heiß werden lassen und kein Wasser hineintropfen. Beim Ei-Schnee aufpassen, dass kein Eigelb mit dem Eiweiß vermischt wird - sonst wird's nicht steif! Und beim Einrühren mit kleinen Mengen und Gefühl arbeiten: nicht zu heiß, nicht zu kalt, nicht zu schnell, nicht zu langsam: die Mitte ist gesucht!Eine halbe Tasse Wasser aufkochen und über den Kaffee gießen. Abkühlen lassen, der Kaffee setzt sich dann unten in der Tasse als Kaffeesatz ab.Zwei Eier vorsichtig trennen. Das Eiweiß kühl stellen. Zwei weitere ganze Eier und die zwei Eigelb mit drei Esslöffeln vom starken Kaffee im warmen Wasserbad mit dem Zucker schaumig schlagen (mit dem Mixer etwa fünf Minuten), anschließend kalt weiter schlagen, bis alles cremig ist (noch mal etwa fünf Minuten).Die Schokolade vorsichtig im Wasserbad schmelzen. Die geschmolzene Masse ganz langsam mit einem Esslöffel in die Eimasse einrühren.Anschließend die zwei gekühlte Eiweiße mit einer Prise

Quelle http://www.oekolandbau.de/verbraucher/kochen/preiswerte-biokueche/suessspeisen/
Auberginen

gebackene Auberginentaler mit Ziegenfrischkäse

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

400g Aubergine - Salz - 2 Eier - Pfeffer - 1 TL Rosmarin - 1 TL Thymian - 200g Semmelbrösel - 4-5 EL Mehl - 12 EL Olivenöl - 200g Ziegenfrischkäse Für die Gremolata: 1 Zitrone - 1 Knoblauchzehe - 2 Handvoll Petersilienblättchen nach Belieben: 1/2 TL fein gehackte Chilischote


Zubereitung

Aubergine waschen, Strunk entfernen und die Frucht in ca. 1,5 cm breite Scheiben schneiden. Scheiben von beiden Seiten leicht salzen und nebeneinander auf Küchenpapier setzen, 10 Min. ziehen lassen, dann trocken tupfen. Für die Panade Eier mit etwas Pfeffer in einer Schüssel verquirlen. Rosmarin und Thymian mit den Semmelbröseln mischen. Auberginenscheiben zuerst in Mehl, dann im verquirlten Ei und anschließend in den Semmelbröseln wenden. Die Hälfte des Olivenöls in einer breiten Pfanne erhitzen, darin die Hälfte der Taler von beiden Seiten bei mittlerer Temperatur goldbraun ausbacken, Anschließend zum Entfetten auf Küchenpapier setzen und warmhalten. Mit der zweiten Hälfte des Olivenöls und der Taler auf die gleiche Weise verfahren. Für die Gremolata Zitrone heiß abwaschen und trocken reiben. Schale fein abreiben, dann die Zitrone in Spalten schneiden. Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Petersilie fein hacken und mit Knoblauch und Zitronenabrieb mischen. Nach Belieben fein gehackte Chilischote unterheben. Die gebackenen Auberginen mit dem Ziegenfrischkäse auf einer Platte oder auf Tellern anrichten und mit Gremolata bestreuen. Dazu die Zitronenspalten servieren.

Quelle www.naturkost.de
Chinakohl

Gebratener Chinakohl mit Paprika und Cashewkernen

Saison Winter Personen 2-4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1/2 Chinakohl - 2-3 EL Sesamöl - 2 Paprika - 1 rote Zwiebel - 1 Stück frischer Ingwer - 2-3 Knoblauchzehen - 1 Peperoni - 200g Tofu (optional; mit 2 EL Shoyusauce und 1 TL Yokos Tofugewürz) - 180g Glasnudeln - eine Handvoll geröstete Cashewkerne - Koriander Zutaten für die Orangen Sauce: 1 Orange, Saft und Zesten - 2 EL Sesamöl - 2 EL Reiswein - 1 EL Pfeilwurzelstärke - 2 EL Tamari - 1 EL Ingwer, fein gehackt - 3 Knoblauchzehen, fein gehackt


Zubereitung

Tofu abtropfen lassen und würfeln. Mit etwas Shoyusauce und Tofugewürz ein paar Minuten marinieren. Glasnudeln nach Packungsanleitung kochen. In der Zwischenzeit Chinakohl in feine Streifen schneiden. Paprika würfeln oder in feine Streifen schneiden. Die Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. Peperoni halbieren und entkernen und ebenfalls fein hacken. Alle Zutaten für die Sauce in einem Mixer zu einer glatten Sauce verquirlen. In einer Pfanne Sesamöl erhitzen und Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer und Peperoni anbraten. Chinakohl und Paprika dazugeben und ebenfalls anbraten. Mit der Sauce ablöschen und einige Minuten bißfest garen. Tofu und Nudeln unterheben, Flamme ausschalten und ein paar Minuten ruhen lassen. Mit Cashewkernen und Koriander garniert servieren.

Quelle www.leckerlife.de
Chinakohl

Geschmorter Chinakohl mit Pilzen

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

400g Kasselerlachs - 1 Zwiebel - 300g gemischte Pilze (z. B. Austernpilze, Champignons) - 1 kg Chinakohl - 2 EL Öl - Salz - Pfeffer - 1-2 EL Grill- und Pfannengewürz - 150g Sauerrahm - Petersilie


Zubereitung

Kasseler in kleine Würfel schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln. Pilze putzen und abreiben. Champignons halbieren. Austernpilze je nach Größe kleiner schneiden. Chinakohl putzen, waschen und in Streifen schneiden. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Kasseler darin anbraten und herausnehmen. Zwiebel und Pilze darin anbraten. Kohl zufügen und ca. 3 Minuten mitschmoren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Fleisch wieder zufügen und erhitzen. Grill- und Pfannengewürz mit einer Gabel unter den Sauerrahm mischen. Alles auf einer Platte anrichten, mit einem Klecks Sauerrahm und etwas Petersilie garnieren. Rest Sauerrahm extra dazureichen.

Alfalfasprossen

Grüner Smoothie mit frischen Alfalfasprossen

Saison Winter Personen 1 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

30g Alfalfasprossen - 1 Birne - 5 Datteln - 1 EL Leinöl - 200ml Orangensaft- 100ml Wasser


Zubereitung

Alle Zutaten in den Mixer geben und auf höchster Stufe mixen

Postelein

Grüner Smoothie mit Postelein

Saison Winter Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Apfel - 1 Birne - 50g Postelein - 5 Datteln - 50g Alfalfasprossen - 250ml Wasser


Zubereitung

Zutaten in den Mixer geben und auf höchster Stufe mixen.

Grünkohl

Grünkohlchips

Saison Winter Lecker Aufwand einfach


Zutaten

250g Grünkohl - 3 Esslöffel Olivenöl - 1 Teelöffel Salz


Zubereitung

Grünkohlblätter von dem Strunk abschneiden und in mundgerechte Stücke reißen (nicht zu klein machen, da der Grünkohl im Ofen schrumpft). Grünkohl waschen und gründlich trocknen lassen (evt. mit Salatschleuder).Auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech ausbreiten, mit ca. 1 EL Öl beträufeln, und die Grünkohlblätter etwas mit den Händen mischen, so dass alle Blätter mit dem Öl in Kontakt kommen und salzen. Im Backofen ca. 10-15 Minuten backen und öfters wenden.

Rote Bete

Hähnchenfilet mit Wintersalat

Saison Herbst/Winter Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

200g Rote Bete - 100g Feldsalat - 240g Hähnchenfilet - 2 Äpfel - 1⁄2 TL scharfer Senf - 2 EL Wasser - 2 TL Essig - 2 EL Zitronensaft - 2 Scheiben Toastbrot - 2 EL gehackte Mandeln - schwarzer Pfeffer - Öl


Zubereitung

Auf einem Teller den Feldsalat anrichten. Öl mit Senf, Wasser und Essig verrühren. Schwarzen Pfeffer dazu. Rote Bete raffeln. Apfel schälen, raffeln, sofort mit Zitronensaft vermischen. Rote Bete und Apfel unter die Marinade ziehen. Auf dem Feldsalat anrichten. Hähnchenfilet würzen, in Öl braten. Toastbrot grillen. Das Hähnchenfilet darauf anrichten. Den Bratsatz mit 2 EL Wasser lösen, über das Filet verteilen. Zum Salat servieren.

Champignon

Kürbis-Champignon-Reis mit Wildpreiselbeerdip

Saison Winter Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

400g Hokkaido-Kürbis - 150g Champignons - 100g Basmatireis - Salz - 1 Knoblauchzehe - 2 TL Olivenöl - Pfeffer - 1 EL Himbeeressig - 100ml Gemüsebrühe - 1 EL Wildpreiselbeeren (aus dem Glas) - 100g Creme Fraiche - 50g Walnusskerne


Zubereitung

Basmatireis mit 200 ml Salzwasser in einen Topf geben und zugedeckt nach Packungsanleitung etwa 10 Minuten kochen. Inzwischen Kürbis waschen, trockenreiben, mit einem Löffel entkernen und würfeln. Champignons säubern, die Enden abschneiden und die Pilze halbieren. Knoblauch schälen und hacken. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Knoblauch darin kurz andünsten. Kürbis zugeben und etwa 5 Minuten anbraten. Pilze hinzufügen und weitere 5 Minuten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, Essig und Brühe dazugießen und 4-5 Minuten einkochen lassen. Inzwischen Preiselbeeren und Creme Fraiche in einer kleinen Schüssel mit Salz und Pfeffer verrühren. Das Gemüse zum gegarten Reis geben. Walnusskerne mit einem großen Messer hacken, mit Reis und Gemüse mischen. 2 kleine Formen oder Tassen mit kaltem Wasser ausspülen, Gemüsereis einfüllen und fest in die Form drücken. Auf Teller stürzen und mit dem Dip servieren.

Quelle www.eatsmarter.de
Stangen- oder Staudensellerie

Zutaten

2 tiefgefrorene Lachsfilets - 12 kräftige Prisen grobes Meersalz aus der Mühle - 12 kräftige Prisen bunter Pfeffer aus der Mühle - 200g Sahne - 1 EL flüssiger Honig - 1 EL mittelscharfer Senf - 1 EL tiefgefrorener Dill - 2 EL Petersilie - 400g Stangensellerie - 3 EL Butter - 3 EL Crème fraîche - 100ml Wasser - 1 EL Shoyu (Sojasauce) - 1 kräftige Prise Zucker - 700g Süßkartoffeln - 50g Zwiebeln - 1 TL Salz - 1 TL Kurkuma


Zubereitung

Lachsfilet auftauen lassen, waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen, von beiden Seiten mit groben Meersalz aus der Mühle ( jeweils 2 kräftige Prisen ) und buntem Pfeffer aus der Mühle ( jeweils 2 kräftige Prisen ) würzen und in eine feuerfeste Form legen. Die Sahne mit dem flüssigen Honig, mittel-scharfen Senf, tiefgefrorenem Dill und 1 EL Petersilie vermischen und über die Lachsfilets gießen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen, den Lachs hineinstellen und ca. 20-25 Minuten garen/backen. Sellerie sorgfältig putzen/entfädeln und schräg in kleine Stücke/Scheiben schneiden. 2 EL Butter in einer Pfanne erhitzen, die Selleriestücke zugeben und anbraten. Mit 100ml Wasser ablöschen/angießen, 1 EL Crème fraîche zugeben und mit 3 kräftigen Prisen groben Meersalz aus der Mühle, 3 kräftigen Prisen buntem Pfeffer aus der Mühle, Zucker und Shoyu würzen. Alles mit Deckel ca. 10 Minuten köcheln/schmoren lassen. Zum Schluss die 1 EL Petersilie unterheben. Für das Süßkartoffel-Pürree diese schälen und würfeln. Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Süßkartoffelwürfel mit den Zwiebelwürfeln in mit 1 TL Salz und 1 TL Kurkuma gewürztem Wasser ca. 15 Minuten kochen lassen. Abgießen, in den heißen Topf zurückgeben und mit 1 EL Butter, 1 EL Crème fraîche, 3 kräftigen Prisen groben Meersalz aus der Mühle und 3 kräftigen Prisen buntem Pfeffer aus der Mühle mit dem Kartoffelstampfer durcharbeiten/durchstampfen.

Quelle www.kochbar.de
Alfalfasprossen

Omeletts mit Sprossen und Champignons

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

90g Alfalfasprossen – 300g Champignons – 2 Zwiebeln – TK Schnittlauch – 2 TL Rapsöl – 4 Eier – 4 EL lauwarmes Wasser – Salz – schwarzer Pfeffer aus der Mühle


Zubereitung

Die Sprossen in einem Sieb gründlich mit kaltem Wasser abspülen, dann abtropfen lassen. Die Pilze waschen oder abreiben, putzen, von den Stielenden befreien und in feine Scheiben schneiden. Die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Den Schnittlauch waschen, mit Küchenpapier trocken tupfen und in feine Röllchen schneiden. Das Rapsöl in zwei Pfannen gleichzeitig erhitzen und die Zwiebeln darin glasig braten. Die Pilze dazugeben und bei mittlerer Hitze ohne Deckel etwa 5 Minuten dünsten. Dabei die Flüssigkeit einkochen lassen. Inzwischen die Eier mit dem Wasser und dem Schnittlauch verquirlen und mit Salz und Pfeffer pikant würzen. Die Sprossen über die Pilze streuen, vorsichtig untermischen und heiß werden lassen. Die verquirlten Eier über die Sprossenmischung gießen und die Omeletts jeweils bei mittlerer Hitze stocken lassen.

Quelle www.chefkoch.de
Pastinake

Pastinaken-Hirse-Eintopf

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

400g Pastinake - 160g Hirse - etwas Pflanzenöl - ca. ½ l Gemüsebrühe - 2 Zwiebeln - 1 Bd. Petersilie - Salz - Pfeffer - 250g Speisequark/Topfen - 4 Eier - 4 EL geriebener Parmesan


Zubereitung

Hirse warm und kalt abspülen, in etwas Öl andünsten, mit Gemüsebrühe aufgießen und aufkochen. Bei geringer Hitze ca. 10 Minuten kochen lassen und dann etwa 20 Minuten auf der ausgeschalteten Herdplatte ausquellen lassen. Zwiebeln schälen und würfeln. Pastinaken schälen, waschen und grob raspeln. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebelwürfel darin glasig dünsten, geraspelte Pastinaken zufügen und bissfest dünsten. Die Gemüsemischung mit fein gehackter Petersilie, Salz und Pfeffer würzen. Topfen, Eier und gedünstete Hirse unterziehen, stocken lassen und mit geriebenem Parmesankäse bestreuen.

Quelle www.umweltberatung.at
Petersilienwurzel

Petersilienwurzel-Kartoffel-Püree

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 mittelgroße Petersilienwurzeln - 3-4 mittelgroße Kartoffeln - 50g Butter - Milch - Salz - Pfeffer - Muskat


Zubereitung

Petersilienwurzeln schälen, in Würfel schneiden und im Salzwasser gar kochen. Wasser abgießen und mit dem Zauberstab fein pürieren. Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden und ebenfalls im Salzwasser getrennt gar kochen. Wasser abgießen, Butter hinzugeben, mit dem Mixer unter Zugabe von Milch glatt rühren, bis ein cremiges Püree entsteht. Die pürierten Petersilienwurzeln hinzugeben und sorgfältig unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und reichlich Muskatnuss würzen.

Postelein

Postelein-Avocado-Salat

Saison Herbst/Winter Lecker Aufwand einfach


Zutaten

200g Postelein - 1 Knoblauchzehe - 1 Zwiebel - 1 Avocado - 4 EL Olivenöl - 2 EL Zitronensaft - Zucker - Salz - Pfeffer - 1 gestrichener TL Senf


Zubereitung

Den Postelein verlesen und waschen. Die Zwiebel und die Avocado in kleine Stücke schneiden. Die Knoblauchzehe durchpressen und mit Öl, Zitronensaft, Zucker, Salz, Pfeffer und Senf zu einem Dressing vermischen. Zwiebel und Avocado vorsichtig mit dem Dressing verrühren und dieses erst kurz vor dem Servieren über den Salat geben.

Quelle www.bioland-huesgen.de
Rotkohl

Zutaten

1/2 kleiner Rotkohl - 1 Glas Mais - 2-3 Lauchzwiebeln - eine Handvoll schwarze Kalamata Oliven - 1 Avocado - eine Handvoll Petersilie Zutaten für die Honig-Limetten-Vinaigrette: 2-3 EL Olivenöl - 2-3 EL Limettensaft, frisch gepresst und Zesten - 1 TL Ahornsirup - 1 TL Senf - Salz - Peffer


Zubereitung

Den Rotkohl mit einem Gemüsehobel sehr fein hobeln und in einer Salatschüssel mit etwas Olivenöl, Zitronensaft und Salz mit den Händen gut durchkneten. Mais und Oliven abtropfen lassen. Avocado schälen, halbieren entkernen und grob würfeln. Lauchzwiebeln in feine Scheiben schneiden. Alle Zutaten für den Salat in einer Salatschüssel vermischen. Für das Dressing alle Zutaten in einem Mixer zu einer homogenen Sauce verarbeiten und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Salat mit dem Dressing vermischen und gut ziehen lassen. Mit gehackter Petersilie und Limettenzesten garnieren und genießen.

Quelle www.eat-this.org
Rettich

Salat vom schwarzen Rettich

Saison Winter Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 schwarzer Rettich - 0,5 Teelöffel grobes Meersalz - 1 EL Essig - 3 EL Sahne - Petersilie


Zubereitung

Den Rettich schälen und auf der groben Seite der Reibe raffeln, mit Salz bestreuen, einmal umrühren und abgedeckt etwa 20 Minuten ziehen lassen. Jetzt den Essig und die Sahne hineinrühren und mit Petersilie bestreut zum Abendbrot servieren. Rettich-Salat schmeckt besonders gut zu geräucherten Wurstsorten wie Salami, Schinken, Teewurst - aber auch einfach zum Butterbrot.

Quelle www.kochbar.de
Steckrüben

Steckrübensoufflé

Saison Winter Personen 2-4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

600g Steckrübe - 200 ml Gemüsebrühe - 50g Butter - 4 EL Weizenvollkornmehl - 250 ml Milch - 100g Schmand - 1 TL Sojasauce - 1 TL Senf - Salz - schwarzer Pfeffer - 1/2 TL Balsamessig - 3 Eier


Zubereitung

Die Steckrübe schälen, grob raspeln und in der Brühe bei mittlerer Hitze zugedeckt ca. 10 Minuten bissfest garen. Die Butter in einem Topf schmelzen, das Mehl darüberstäuben und unter Rühren hellbraun anschwitzen. Die Milch und den Schmand nach und nach einrühren. Die Sauce mit Sojasauce, Senf, Salz, Pfeffer und dem Balsamessig abschmecken. Die Eier trennen. Das Eigelb in die Sauce rühren, das Eiweiß steif schlagen. Den Backofen auf 200°C vorheizen. Eine hohe Auflaufform einfetten.Die Steckrübe mit der Sauce mischen, den Eischnee unterheben und die Masse in die Form geben. Das Soufflé ca. 30 Minuten bei 180°C goldbraun backen.

Porree

Süßkartoffel-Porree-Gratin mit Cashewkernen

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

750g Bataten - 500g Porree - 100g Cashewkerne - 1 Knoblauchzehe - 2 EL Olivenöl - 2EL Sojasoße - 200ml Sahne - Salz - weißer Pfeffer aus der Mühle - 1/2TL Honig - 2EL Zitronensaft - 1EL Butter - 1 Bund glatte Petersilie - 2 EL Erdnussbutter - Grill- und Würzsauce African-Spirit


Zubereitung

Süßkartoffeln schälen, längs vierteln. Porree waschen und putzen. In Stücke schneiden, die der Länge der Süßkartoffeln entsprechen. Eine entsprechende Auflaufform gut ausbuttern. Süßkartoffeln und Porree salzen und pfeffern, abwechselnd in die Form legen. Im vorgeheizten Ofen, bei 200 Grad, hellbraun anbraten ohne umzurühren. Aus Honig, zerdrücktem Knoblauch, Grill-/Würzsauce African-Spirit und Zitronensaft eine Marinade anrühren. Die angebratenen Gemüse mit der Marinade bepinseln. Sahne mit Erdnussbutter verrühren und angießen. Bei 180 Grad in der Backröhre goldbraun zu Ende garen. Cashewkerne ohne Fett goldbraun anrösten. Gratin mit gerösteten Nüssen und reichlich glatter Petersilie bestreuen, in der Auflaufform servieren. Hierzu passt gebratener Tofu, aber auch Fleisch oder Fischfilet.

Quelle www.das kochrezept.de
Austernpilze

Tagliatelle mit Austernpilzen & Thymian

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

500g Austernpilze - 2 Zwiebeln - 4 EL Olivenöl - 1/2 Peperoni - 3 Zehen Knoblauch - 1/2 TL Salz - 4 Zweige Thymian - 1 TL schwarzer Pfeffer gemahlen - 500g Tagliatelle - 1/4 Bund frische Petersilie - 2 EL Hefeflocken


Zubereitung

Zwiebeln halbieren und in feine Streifen schneiden. Öl in eine heiße Pfanne geben, Zwiebelstreifen bei mittlerer Hitze 3 Minuten anschwitzen. Peproni und Knoblauch fein hacken und zusammen mit dem Salz und dem Thymian zu den Zwiebelstreifen geben. Weitere 2 Minuten anschwitzen. Pilze in Streifen zupfen und in die Pfanne geben. Bei mittlerer bis hoher Hitze 8 Minuten braten. Ab und zu umrühren. Mit Pfeffer würzen. Tagliatelle nach Packungsanweisung kochen. Kurz bevor die Nudeln gar sind, 150ml Nudelwasser zu den Pilzen geben, kurz aufkochen. Tagliatelle tropfnass in die Sauce geben, gut umrühren und einen Augenblick ziehen lassen. Petersilie hacken. Pasta mit Petersilie und Hefeflocken garnieren und sofort servieren.

Quelle www.eat-this.org
Grünkohl

Tagliatelle mit Grünkohl-Rahm-Sauce

Saison Winter Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

300g Grünkohl – 1 Knoblauchzehe – 1 Zitrone - 180g Tagliatelle – 120g Sahne – 50g Parmesan – 2 EL Mandelblättchen – 1 Eigelb – frisch gemahlener Pfeffer


Zubereitung

Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett anrösten, herausnehmen. Zitrone abspülen, trocknen, Schale fein abreiben, Saft auspressen. Knoblauch abziehen und fein hacken. Alles, bis auf den Zitronensaft, mischen. Frischen Grünkohl evtl. putzen, abspülen, trocken schütteln, fein hacken. Käse fein reiben. Nudeln in reichlich Salzwasser kochen, dabei öfter umrühren. 5 Minuten vor Kochzeitende Grünkohl zufügen und mitkochen lassen. Sahne lauwarm erwärmen und in eine große vorgewärmte Schüssel geben. Zitronensaft, Eigelb, Käse und Pfeffer dazugeben und gut verrühren. Nudeln und Grünkohl abgießen, kurz abtropfen lassen und sofort unter die Eigelb­-Sahne­-Mi­schung rühren. Mandelblättchen darüber streuen, sofort servieren.

Quelle www.brigitte.de
Champignon

Tagliatelle mit Porree-Champignon-Sauce

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

3 Porreestangen - 500g Champignons - 3 EL Butter - Salz - Pfeffer - Cayennepfeffer - 125ml Weißwein - 250ml Sahne - etwas Muskat - 500g Tagliatelle - 80g Parmesan


Zubereitung

Das Nudelwasser aufsetzen. Den Porree waschen, die Champignons putzen und beides in Streifen schneiden. Unter Rühren in der Butter kurz anschwitzen.Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen. Den Wein und die Sahne angießen und 8 Minuten köcheln lassen. Mit Muskat abschmecken. Inzwischen die Nudeln in Salzwasser bissfest garen, abgießen und auf Teller verteilen.Die Porree-Champignons-Sauce darüber geben und mit etwas Parmesan bestreuen.

Topinambur-Gemüseauflauf

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

500g Topinambur - 1 rote Paprika - 1 Stück Stange Porree - 250g Sellerie - Salz - Pfeffer - Muskatnuss - 100g geriebener Käse - 150g Frischkäse - 200ml Milch - 2 Eier - 3 EL gehackte, frische Petersilie - 2 EL Vollkornbrösel - 1 EL Öl - 1 Knoblauchzehe


Zubereitung

Große, flache Auflaufform mit Öl auspinseln und mit der zerdrückten Knoblauchzehe einstreichen. Topinambur gründlich mit der Gemüsebürste unter fließendem Wasser reinigen, Knollen halbieren und mit Schale in dünne Scheiben schneiden, Sellerie schälen und wie Topinambur schneiden. Paprika waschen, entkernen und würfeln, Porree putzen und in dünne Ringe schneiden. Backofen auf 180 ºC vorheizen. Gemüse vermischt in Auflaufform geben, dazwischen mit Salz, Pfeffer und etwas Petersilie würzen, geriebenen Käse dazwischen streuen. Milch, Frischkäse und Eier mit dem Mixstab gut vermischen und über das Gemüse verteilen, Vollkornbrösel, Petersilie und den restlichen Käse darüber streuen. Auflauf abdecken und 35 Min. im Ofen garen lassen. Anschließend 15 Min. offen backen.

Quelle www.umweltberatung.at

Topinamburgratin mit Apfelkruste

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

800g Topinambur – Salz – Pfeffer – 150g Sahne – 1 Handvoll Walnusskerne, fein gehackt – 2 säuerliche Äpfel – 1 EL Zitronensaft – 100g Bergkäse – 1 EL Butter


Zubereitung

Topinambur waschen und in Salzwasser je nach Größe 15-20 Minuten garen. Abgießen, abschrecken und lauwarm abkühlen lassen. Die Topinambur schälen und in dünne Scheiben schneiden. Dachziegelartig in eine ofenfeste Form legen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit 150g Sahne begießen. 1 Handvoll Walnusskerne fein hacken. 2 säuerliche Äpfel vierteln, schälen, putzen und grob raspeln. Mit 1 EL Zitronensaft und den Nüssen mischen. Bergkäse fein reiben und untermischen. Die Mischung auf den Topinambur verteilen, mit 1 EL Butter in kleinen Würfeln belegen.Bei 180 Grad im Ofen in etwa 35 Minuten knusprig backen.

Quelle Biokistenkochbuch, Kosmosverlag
Petersilienwurzel

Vegane Käsecreme mit Petersilienwurzeln

Saison Winter Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 mittelgroße Petersilienwurzel - Meersalz - 2TL Shoyusauce - 3EL Hefeflocken - 1TL Senf - 3EL Olivenöl - 2EL geschmolzene Margarine - 1EL Agavendicksaft - 4EL Hafercuisine - Pfeffer - 0,5 Knoblauchzehe


Zubereitung

Die Petersilienwurzel schälen, vierteln und in kochendem, gesalzenem Wasser ca. 15-20 Minuten garen, bis sie einigermaßen weich ist. Danach die Petersilienwurzelstückchen in den Standmixer geben. Alle übrigen Zutaten dazugeben und mixen! Diese tolle Creme kann man auch erwärmen und als Allround-Sauce z.B. zu Pasta benutzen.

Quelle www.kochbar.de

Warmer, winterlicher Panzanella

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

200g Topinambur - 1/2 Hokkaidokürbis - 2 rote Zwiebeln - 2 Rote Bete - 1 Petersilienwurzel - 2 Purple Haze Möhren - 2 getrocknete Aprikosen - 1 1/2 TL grobes Salz - 5 EL Olivenöl - 3 EL Balsamico - 2 Zweige Thymian - 6 Scheiben Siegerländer - 1/4 Bund Petersilie frisch - 4 EL geröstete Kürbiskerne


Zubereitung

Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Hokkaido halbieren und die Kerne mit einem Esslöffel ausschaben. Kerne in eine Schale mit Wasser geben und zur Seite stellen. Hokkaido in schmale Spalten schneiden. Zwiebeln, Rote Bete, Petersilienwurzel und Karotten schälen und in etwa gleich große Stücke schneiden. Topinambur waschen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Aprikosen fein würfeln. Gemüse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit 1 TL Salz, 4 EL Olivenöl, Balsamico und gezupften Thymianblättchen mit den Händen gut vermengen. Kürbiskerne im Wasserschälchen vom übrigen Fruchtfleisch lösen und abspülen. Mit einem sauberen Küchentuch trockentupfen und mit dem 1/2 EL Olivenöl und dem restlichen Salz vermengen. Brotscheiben auf ein zweites mit Backpapier belegtes Blech legen und mit dem restlichen Olivenöl besprenkeln. Auf der übrigen Fläche Kürbiskerne verteilen. Gemüse in den Ofen geben und 25 Minuten rösten. Nach 10 Minuten das Blech mit dem Brot und den Kernen ebenfanfalls in den Ofen schieben. Petersilie fein hacken. Ofengemüse in eine Schüssel geben, Brotscheiben in grobe, mundgerechte Stücke reißen und alles gut vermengen. Mit Petersilie und gerösteten Kürbiskernen toppen und mit etwas Olivenöl und Balsamicoessig beträufeln.

Quelle www.eat-this.org
Wirsing

Wirsing-Zucchini-Pfanne mit Kokosmilch

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

500g Wirsing – 350g Zucchini – 300ml Kokosmilch – 2 TL Thai Currypaste – Pfeffer - Salz


Zubereitung

Den Wirsing putzen, waschen und in feine Streifen schneiden. Zucchini vierteln und fein schneiden. Die Currypaste mit Kokosmilch verrühren und in einem Topf bei mittlerer Hitze erhitzen. Kohl und Zucchini einfüllen und bei mäßiger Temperatur und geschlossenem Deckel gar werden lassen. Die Temperatur nicht zu hoch wählen, da es sonst anbrennt. Öfters umrühren, dabei das Kondenswasser in den Topf fließen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Quelle www.chefkoch.de
Wirsing

Wirsinglasagne mit Möhren und Zucchini

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Wirsing - 7 Möhren - 4 mittelgroße Zucchini - 3 Zwiebeln - 1 Bund Petersilie - 150g geriebener Käse - etwas Gemüsebrühe - etwas Olivenöl, extra nativ - schwarzer, frisch gemahlener Pfeffer – Oregano – Muskat - etwas Milch


Zubereitung

Den Wirsing in einzelne Blätter zerlegen. In kochendem Wasser ca. 3 Minuten blanchieren, in Eiswasser abschrecken. Für den Fond ca. 400ml Wasser mit Gemüsebrühe aufsetzen, Oregano, Pfeffer und Muskat hinzufügen, nach dem Aufkochen einen Schuss Milch. Die Zwiebeln klein hacken. Zucchini und Möhren mit einer feinen Julienne-Reibe reiben. Die Zwiebeln in einer Pfanne in wenig Olivenöl glasig anbraten, die Möhren hinzu fügen, ca. 2 Minuten bei starker Hitze braten, etwas gekörnte Gemüsebrühe, Muskat und Pfeffer hinzu fügen, nochmals 1 Minute braten. Die Pfanne vom Herd nehmen und das Gemüse in eine Schüssel geben. Wieder etwas Olivenöl in der Pfanne erhitzen, die Zucchini hinzu geben und schwenken, nach 1 Minute wieder etwas gekörnte Gemüsebrühe, Pfeffer und Muskat hinzufügen und nach einer weiteren Minute vom Herd nehmen. Die Zucchini in die Schüssel mit den Möhren und den Zwiebeln geben. Alles miteinander vermengen und abkühlen lassen. Die Petersilie klein hacken und untermischen, den Reibekäse ebenfalls untermischen. Eine Auflaufform mit Öl ausstreichen. Eine Schicht Wirsingblätter darin verteilen. Hierauf eine Schicht der Gemüsemischung geben, darauf wieder Wirsingblätter, wieder Gemüsemischung, etc. bis die Gemüsemischung verbraucht ist. Als letzte Schicht nur noch Wirsingblätter. Den Ofen auf 150 Grad Umluft vorheizen. Den Fond über die Wirsinglasagne gießen, die Form in den Ofen stellen und auf 125 Grad Umluft zurück schalten. Öfters die obere Wirsingschicht mit dem Fond aus der Form übergießen, damit sie nicht trocken wird. Ideal ist eine Garzeit von ca. 80 Minuten

Quelle www.chefkoch.de

Zur Übersicht Fruchtinfo
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -