Saisonkalender

PDF-Datei

Bio-Rezepte

Aktuelle Rezepte
Zur Übersicht Fruchtinfo

Rote Bete - 83 Rezepte

Rote Bete

Apfel-Möhren-Rote Bete-Smoothie

Saison Frühling Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

3 Äpfel - 150g Rote Bete - 1 Zweig Minze - 400ml Möhrensaft, gekühlt - 100ml Apfelsaft, gekühlt - Saft einer halben Zitrone - 2 EL Rapsöl


Zubereitung

Äpfel und Rote Bete würfeln. Minzeblättchen von den Stielen zupfen. Alle Zutaten in einen Mixer geben und gut mixen, bis eine homogene Flüssigkeit entsteht. Nach Belieben mehr Flüssigkeit unterrühren. Smoothie sofort servieren.

Quelle www.naturkost.de
Rote Bete

Backkartoffeln mit Sprossen-Dip

Saison Herbst Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

500g Rote Bete - 1,2 kg festkochende Kartoffeln - 3 EL Olivenöl - Kräutersalz - 1 Zwiebel - 1 EL Butter - 2 TL Honig - 1 EL Balsamico-Essig - 350ml Gemüsebrühe - 50ml Sahne - 250g Ziegenfrischkäse - Salz - frischer Pfeffer - 4 EL Sprossen


Zubereitung

Kartoffeln schälen, der Länge nach vierteln und mit Öl und Salz bestreichen. Rote Bete in zentimetergroße Würfel schneiden. Zwiebel fein hacken. Fett erhitzen, Honig und Zwiebeln zugeben und glasig dünsten. Rote Bete zufügen, kurz anbraten und mit Essig und Brühe ablöschen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 30 Minuten garen. Kartoffelviertel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und bei 200 Grad (Heißluft 180 Grad) etwa 25 Minuten garen. Sahne, Ziegenfrischkäse, Kräutersalz und Pfeffer verrühren. Sprossen unterziehen. Backkartoffeln mit Rote-Bete-Gemüse und Frischkäse-Dip servieren.

Quelle www.naturkost.de
Rote Bete

Borschtsch (VEGAN)

Saison Herbst/Winter Lecker Aufwand normal


Zutaten

300 g Rote Beete | 100 g Bohnen | 1Bd. Suppengrün | 100 g Sauerkraut | 1 l Wasser | 500 g Kartoffeln | Bohnenkraut | 2 Tomaten | 1-2 Salzgurken | 2-3 EL Sojasauce | 1 El Weißwein | PetersilieAlternativ zum Sauerkraut kann auch Kohl verwendet werden. Einfach Wirsing, Broccoli, Weiß- oder Rosenkohl mit einem EL Apfel- oder Weinessig vermischen.


Zubereitung

Rote Bete schälen, in Stifte schneiden. Bohnen waschen, putzen und schräg in 2 mm breite Streifen schneiden. Suppengrün waschen, putzen und grob zerkleinern. Das vorbereitete Gemüse mit dem Sauerkraut (falls Kohl verwendet wurde, diesen ebenfalls grob zerkleinern) und dem Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Die Kartoffeln waschen und in grobe Würfel schneiden. Kartoffelwürfel mit Bohnenkraut in den Topf geben und alles zusammen 15-20 Minuten gar kochen. Tomaten vom Stielansatz befreien und in Scheiben schneiden. Salzgurke ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Die nicht mehr kochende Suppe mit der Sojasauce und dem Wein abschmecken. Tomaten- und Gurkenscheiben vorsichtig darunter mischen. Etwas Petersilie in die Suppe!

Rote Bete

Broccoli und Rote Bete in Mandelcreme

Saison Frühling Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

900g Broccoli - 500g Rote Bete - 2EL Ahornsirup - 1 Knoblauchzehe, fein gehackte - 1TL Majoran - 100g gemahlene Mandeln - 50g geröstete Mandelblättchen - 150g Butter - 2 Msp. Pfeffer - 1TL Salz - 250ml Sahne


Zubereitung

Die Rote Bete waschen, schälen und in dünne Spalten schneiden. 50g Butter zerlassen, Ahornsirup und Rote Bete zugeben und bei kleiner Hitze ca. 20 Minuten dünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Broccoli putzen und in Röschen zerteilen, dicke Stiele dabei würfeln. 50g Butter zerlassen, den tropfnassen Broccoli zugeben und 10 Minuten dünsten. Mit Salz und Majoran abschmecken.Die gemahlene Mandeln in einer trockenen Pfanne rösten, 50g Butter und den gehackten Knoblauch zugeben. Die Sahne angießen und leicht einköcheln lassen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Quelle www.chefkoch.de
Rote Bete

Brotsalat mit Roter Bete

Saison Frühling Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 mittelgroße Knollen Rote Bete - Salzwasser - 5 EL Weißweinessig - 200 g Bauernbrot - 1 Knoblauchzehe - 1 EL mittelscharfer Senf - 3 EL Gemüsebrühe - 1 EL Honig - 80 ml Olivenöl - Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle - 2 rote Zwiebeln -1 EL Öl zum Braten - 2 EL eingelegte Kapern - 200 g gemischter Salat


Zubereitung

Rote Bete in Salzwasser mit 2 EL Essig ca. 30 Minuten bissfest garen. In kaltem Wasser abkühlen lassen, pellen und in Stücke schneiden. Brot entrinden und in mundgerechte Stücke zupfen. Bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) 8–10 Minuten goldbraun rösten. Knoblauch schälen. Senf, restlichen Essig, Gemüsebrühe, Honig und Knoblauch in einen Mixbecher geben. Pürieren und dabei nach und nach das Olivenöl zugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln darin 3 Minuten braten. Mit Roter Bete, Kapern und Dressing mischen. 10 Minuten stehen lassen und immer wieder vorsichtig durchmischen. Kurz vor dem Servieren den Salat untermengen und mit dem gerösteten Brot garnieren.

Quelle www.naturkost.de
Rote Bete

Burger mit Spinat, Porree und Rote Bete

Saison Herbst Personen 4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

1-2 Stangen Porree, in Ringen - 400g Rote Bete, geschält, sehr dünn geschnitten - 400g Möhren, geschält, in Scheiben - 100g Spinat - 100g Zwiebeln, fein gehackt - 500g Rinderhack - 1 TL Salz - 2 EL Olivenöl - 1 kleines Stückchen Peproni, fein gehackt (1/4 TL) - frischen Thymian - getrockneten Oregano - 1-2 TL Senf (je nach Geschmack) - Pfeffer - Mango-Chutney - 200g Frischkäse - 4 Burger Brötchen


Zubereitung

Zunächst das Gemüse für den Burger-Belag zubereiten. Rote Bete-Scheiben, etwas Öl, einen Teil Chili und Salz in eine gefettete Ofenform geben und ca. 35-40 Minuten bei 175 Grad Umluft rösten, zwischendurch umrühren. Möhrenscheiben, Porreeringe, restliches Salz, Öl, Chili, Thymian und ggf. ein getrockneten Oregano in einer zweiten gefetteten Auflaufform vermengen und im Backofen bei gleicher Temperatur etwa 25-30 Minuten rösten, dabei ebenfalls zwischendurch ein bis zwei Mal mit einem Löffel vermengen. Während der Garzeit des Gemüses aus Rinderhackfleisch, Zwiebeln, Senf, Salz und Pfeffer eine homogene Masse kneten und vier gleich große Patties (Frikadellen passend für den Burger) formen. Öl in einer Grillpfanne erhitzen und die Patties darin von beiden Seiten scharf anbraten. Weitere fünf bis zehn Minuten bei mittlerer Hitze bis zur gewünschten Garstufe (Medium/ Well-done etc.) garen. Kleine Spinatblätter, Chutney und Frischkäse bereitstellen und die Burgerbrötchen halbieren und kurz im Ofen rösten, sodass sie lauwarm und die Schnittflächen leicht knusprig sind. Beide Schnittseiten der Brötchen mit Frischkäse bestreichen. Darauf folgt das geröstete Gemüse, etwas Chutney, das Pattie, etwas weiteres Gemüse, Spinatblätter und die zweite Brötchenhälfte. Die Burger mit Spießen fixieren, servieren und genießen. Falls Ofengemüse übrig geblieben ist, einfach als Beilage zum Burger servieren. Tipp: Gelingt auch wunderbar auf dem Grill!

Quelle www.schmecktwohl.de
Rote Bete

Carpaccio von Rote Bete mit Gorgonzola

Saison Frühling Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

4 Stück Rote Bete - 2 rote Zwiebeln - 200g Gorgonzola - 1 Zitrone - 1 EL Olivenöl - 2 EL Walnüsse (grob gehackt) - 1 Prise Salz - 1 Prise Pfeffer - 1 EL Schnittlauchröllchen


Zubereitung

Die Zwiebeln zuerst schälen und in dünne Scheiben hobeln. In einer Pfanne die Zwiebeln im Öl leicht anbraten und drei Viertel vom Gorgonzola zugeben. Dann die Zitrone abreiben und mit etwas Saft dazu geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Käse schmelzen lassen. In der Zwischenzeit die Walnüsse in einer trockenen Pfanne anrösten. Die Rote Bete nun in sehr dünne Scheiben hobeln und auf Tellern anrichten. Die Soße darüber gießen. Den restlichen Käse würfeln und zusammen mit den zerkleinerten Walnüssen darüber streuen. Mit Schnittlauchröllchen garnieren.

Quelle www.gutekueche.at
Rote Bete

Detox-Smoothie

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

4 Rote Bete - 1 großer Apfel - 2 Limetten - 1 Stück Ingwer - 1 EL Honig - 200ml Apfelsaft - 300ml Wasser


Zubereitung

Rote Bete schälen und reiben. Apfel schälen, entkernen und grob würfeln. Ingwer reiben. Limetten heiß waschen, trocken tupfen, Schale abreiben und Saft auspressen. Rote-Bete, Apfel, Limettenabrieb und -saft mit Ingwer, Apfelsaft und Wasser in einem Hochleistungsmixer auf höchster Stufe fein pürieren. 300ml Wasser hinzugeben. Rote Bete hilft gegen Kopfschmerzen, Ingwer wirkt entzündungshemmend und Äpfel sind ohnehin kleine Medizinwunder! Auch perfekt als Katerfrühstück!

Quelle www.foodboom.de
Rote Bete

Flammkuchen mit Rote Bete und Pflaumen

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

410g Dinkelmehl Type 1050 - 1 Päckchen Trockenhefe - Salz - 50g Margarine - 1 TL Honig - 2 Zweige Thymian - 200g Ziegenfrischkäse - Pfeffer - 2 Rote Bete - 2 Lauchzwiebeln - 4 rote Pflaumen - 100g Halloumi - 50g Walnusskerne - 4 EL Rapskernöl


Zubereitung

400g Mehl, Hefe, 1 TL Salz , Margarine, Honig und 250ml lauwarmes Wasser zu einem glatten Teig kneten. Teig abgedeckt an einem warmen Ort etwa 1 Stunde bis zur doppelten Größe gehen lassen. Arbeitsfläche mit restlichem Mehl bestäuben, darauf den Teig zu 4 Fladen ausrollen und auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche geben. Thymian waschen, trocken schütteln und Blättchen abzupfen. Die Hälfte vom Thymian mit dem Ziegenfrischkäse glatt rühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Rote Bete schälen und in dünne Scheiben schneiden oder hobeln. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Pflaumen waschen, halbieren, Stein entfernen und in Spalten schneiden. Käse klein schneiden oder zerbröckeln. Walnusskerne grob hacken. Ziegenfrischkäse auf die Teigfladen streichen. Rote Bete-Scheiben, Pflaumenspalten und Zwiebeln darauf legen, Käse darüber geben. Im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad (Umluft 200 Grad; Gas: Stufe 3–4) etwa 15–20 Minuten goldbraun backen. Jeweils herausnehmen, mit dem Rapskernöl beträufeln und mit restlichem Thymian und Pfeffer bestreut servieren.

Quelle www.eatsmarter.de
Rote Bete

Flammkuchen mit Rote Bete, Walnüssen und Gorgonzola

Saison Frühling Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

250g Rote Bete - 10g frische Hefe (1/2 Würfel) - 1EL Zucker - 200g Mehl - 150g Buchweizenmehl - 3 EL Olivenöl - Salz - 100g Walnüsse - 60g Gorgonzola - 2 Eier - 80g Crème fraiche - frisch geriebene Muskatnuss - 1TL getrockneter Thymian - Pfeffer aus der Mühle


Zubereitung

Rote Bete waschen und im Ganzen zugedeckt kochen. Die Hefe zerbröckeln und in 50 ml lauwarmen Wasser und 1 EL Zucker verrühren. 10 Minuten warm stehen lassen, so dass die Hefe beginnt zu gehen. Hefe mit Mehl, Buchweizenmehl, Olivenöl, 100 ml Wasser und Salz vermischen und anschließend zu einem glatten Teig verarbeiten. Mit einem Tuch abdecken und etwa 30 Minuten im Warmen gehen lassen. Rote Bete schälen und in dünne Scheiben schneiden. Walnüsse grob hacken. Gorgonzola in kleine Stücke schneiden. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech (35x40 cm) legen. Eier, Crème fraiche, Salz, Muskatnuss, Thymian und Pfeffer mit einem Schneebesen verrühren. Anschließend auf dem Flammkuchen verteilen und mit Roter Bete, Gorgonzola und Walnüssen belegen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) 30 Minuten backen.

Quelle www.BioMarkt.de
Rote Bete

Frittata mit Spargel, Rote Bete und Radieschen

Saison Frühling Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

200g grüner Spargel - 1 Schalotte - 100g Rote Bete (gegart und geschält) - 4 Radieschen - 4 Eier - 75ml Milch - Salz - weißer Pfeffer - Muskat - 1 TL Butter


Zubereitung

Spargel putzen, waschen, abtropfen lassen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Schalotte schälen und fein hacken. Rote Bete in dünne Scheiben schneiden. Die Radieschen putzen, waschen und in dünne Scheiben schneiden oder hobeln. Die Eier mit der Milch verquirlen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und den Spargel und die Schalotten darin 3-4 Minuten unter Wenden anbraten. Die Hälfte der Radieschen untermischen. Mit der Eiermilch übergießen und mit den Rote Bete-Scheiben bestreuen. Die Hitzezufuhr reduzieren und die Frittata bei kleiner Hitze zugedeckt in ca. 15 Minuten durchgaren.

Quelle www.ichkoche.at
Rote Bete

Gebackene Rote Bete mit Thymian

Saison Frühling Personen 4-6 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Kg Rote Bete frisch,gewaschen und halbiert - 3 Zweige Thymian, Blätter abgezupft - 1/2 zerdrückte Knoblauchzehe - 5 EL Olivenöl - 1 El Rotweinessig - Salz - Pfeffer


Zubereitung

Die Rote Bete in eine Schüssel geben. Mit Thymian, Knoblauch, Olivenöl, Essig sowie etwas Salz und Pfeffer sorgfältig vermengen. In eine große Auflaufform geben und gut mit Alufolie abdecken. In den auf 230 Grad vorgeheizten Ofen schieben und 30 Minuten garen. Die Alufolie entfernen und weitere 20-30 Minuten garen, bis die Bete weich sind.

Quelle www.kochbar.de
Rote Bete

Zutaten

Gebackene Rote-Bete-Scheiben: 2 rohe Rote Bete (440 g) - Kräutersalz - 1 EL Olivenöl nativ extraCroutons: 2 Scheiben Vollkornbrot (100 g) - 1 Msp. Zimt - Kräutersalz - 2 EL Olivenöl extra nativDressing: 40 g weißes Mandelmus - 1 EL Walnussöl - Saft von 2 Clementinen (50 ml) - Abrieb 1/2 Clementine - 1 EL gehackter Kerbel - Kräutersalz - Schwarzer Pfeffer aus der Mühle Deko: 4 Clementinen - 4 Chicorée (350 g)


Zubereitung

Backofen auf 220°C vorheizen; Rote Bete schälen und in dünne Scheiben schneiden; mit Olivenöl und etwas Kräutersalz marinieren und im Backofen ca. 12 Minuten auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech auf mittlerer Schiene backen.Brotscheiben in Würfel schneiden; mit Zimt, Kräutersalz und Olivenöl vermengen und im Backofen auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech auf mittlerer Schiene ca. 10 Minuten knusprig backen.Mandelmus, Walnussöl, Clementinensaft, Clementinenabrieb und Kerbel verrühren und mit Kräutersalz und Pfeffer abschmecken.

Quelle www.rapunzel.de
Rote Bete

gedünstete Rote Bete Blätter

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

450g-500g Rote Bete Blätter (ca. 3 große Hände voll) - 1,5 EL Olivenöl - 2-3 Knoblauchzehen, in dünne Scheiben geschnitten - Meersalz - frisch gemahlener Pfeffer - Saft von 1 Zitrone - 1 Hand voll Mandeln, grob geschnitten und leicht geröstet


Zubereitung

In einer großen, tiefen Pfanne oder in einem Wok das Öl auf mittlerer Stufe erhitzen und den Knoblauch darin anbraten (ca. 1 Minute). Nun die Rote Bete Blätter dazu geben und 2-3 Minuten zugedeckt kochen. Dann die Blätter umdrehen und nochmal 8-10 Minuten zugedeckt kochen lassen bis alles welk ist. Danach mit Salz und Pfeffer würzen und vom Herd nehmen. Alles zusammen auf eine Servierplatte geben und den Zitronensaft und die Mandeln darüber verteilen. Warm oder auf Zimmertemperatur servieren.

Quelle www.ellerepublic.de
Rote Bete

Gedünstete Rote Bete-Blätter mit Tomate und Rührei

Saison Frühling Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

500g Rote Bete-Blätter - 3 Tomaten - 1 Zwiebel - 4 hart gekochte Eier - Sonnenblumenöl - Salz - Pfeffer


Zubereitung

Blätter säubern und in Streifen schneiden. Tomaten würfeln. Zwiebel häuten und klein hacken. Eier schälen und ebenfalls würfeln. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin anschwitzen. Blätter und Tomaten hinzugeben. Das Gemüse für etwa 10 Minuten mit geschlossenem Deckel köcheln lassen. Eierwürfel unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wenn es schnell gehen muss, die Eier alternativ frisch aufschlagen und in der Pfanne stocken lassen. Für eine vegane Variante lässt die Eier weglassen oder sie durch eine Mischung aus Kichererbsenmehl und Wasser (wie beim veganen Rührei) ersetzen. Prima auch als Beilage zu Fisch oder zusammen mit Reis oder einer Reis-Alternative.

Quelle www.smarticular.net
Rote Bete

Geflügelleber mit Rote Bete und Schalotten

Saison Winter/Frühling Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1½ kg Rote Bete - 80g Butter - Salz - Pfeffer - 2 EL Rotweinessig - 100ml Mineralwasser - 500g Geflügelleber - Mehl (zum Bearbeiten) - 2 EL Öl - Karamellisierte Schalotten: 300g Schalotten - 30g Zucker - 100ml Weißwein - 150ml Aceto balsamico - 200ml Apfelsaft (naturtrüb) - 1 Lorbeerblatt


Zubereitung

Rote Bete knollen waschen, abtupfen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten bei 200 Grad (Gas 3, Umluft nicht empfehlenswert) ca. 1:30 Stunden garen. Rote Bete herausnehmen, leicht abkühlen lassen und noch warm pellen. Klein würfeln. 20g Butter in einem Topf erhitzen, Rote Bete zugeben, kurz dünsten, mit Salz und Pfeffer würzen. Essig und Mineralwasser zugeben und zugedeckt bei milder Hitze 10 Minuten leicht kochen lassen. Rote Bete in einem hohen Gefäß mit einem Schneidstab fein pürieren, durch ein feines Sieb in einen zweiten Topf streichen. Püree kurz vorm Servieren erwärmen. Schalotten pellen. Zucker in einem Topf hellbraun karamellisieren. Mit Wein, Essig und Apfelsaft ablöschen und so lange kochen, bis sich der Zucker gelöst hat. Schalotten und Lorbeer zugeben, offen bei nicht zu starker Hitze 15-20 Minuten kochen lassen, mit Salz abschmecken. Der Sud sollte leicht dicklich sein. Leber in dünne Scheiben schneiden, leicht mehlieren und überschüssiges Mehl abklopfen. Restliche Butter und Öl in einer großen Pfanne zerlassen. Leber darin bei mittlerer Hitze ca. 2 Minuten braten, wenden und 1 Minute weiterbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Leber mit Roter Bete und Schalotten auf vorgewärmte Teller geben und servieren.

Quelle www.essen-und-trinken.de
Rote Bete

Gefülltes Pita-Brot

Saison Winter Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

400g Rote Beten - 2 Schalotten - 2 EL Olivenöl - Salz - 0.5 TL Chiliflocken - 3 EL Orangensaft - 100g Blattsalat - Pfeffer - 2 Pita-Brottaschen - 100g körnigen Frischkäse


Zubereitung

Den Ofen mit einem Blech auf der mittleren Schiene auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. 400g Rote Bete schälen und in Spalten schneiden
 (am besten mit Einweghandschuhen arbeiten). 2 Schalotten in Spalten schneiden. Alles mit 1 EL Olivenöl, etwas Salz, 1⁄2 TL Chiliflocken und
 2 EL Orangensaft mischen. Ein Backpapier auf das Blech legen. Rote-Bete-Mischung darauf verteilen. Im heißen Ofen 30-35 Minuten garen. 100g Salatblätter längs halbieren und in Streifen schneiden. Mit 1 EL Orangensaft, 1 EL Öl, etwas Salz und Pfeffer mischen. 2 Pita-Brot-Taschen toasten. 100g körnigen Frischkäse glatt rühren. Pita-Taschen öffnen und mit Salat, Rote-Bete-Mischung und Frischkäse füllen.

Quelle www.essen-und-trinken.de
Rote Bete

Gegrillte Rote Bete mit Schafskäse und Tomaten-Koriander-Vinaigrette

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

8 kleine Rote Bete - 12 Cherrytomaten - 2 Bund Koriander - 1/2 Zitrone - 1 EL Rapsöl - 2 TL Ahornsirup - Salz - 50g Feta


Zubereitung

Die rote Bete in einem Topf mit ausreichend Wasser gar kochen. Schälen. Für die Vinaigrette die Tomaten in kleine Würfel schneiden und den Koriander fein hacken. Mit dem Saft der halben Zitrone, dem Rapsöl und dem Ahornsirup vermischen, mit Salz abschmecken. Ggf. noch mehr Säure oder Süße nach Geschmack zugeben. Die rote Bete von allen Seiten grillen und dabei leicht andrücken. Vom Grill nehmen, halbieren und auf Tellern anrichten. Mit der Vinaigrette und gebröseltem Schafskäse bestreuen.

Quelle www.highfoodality.de
Rote Bete

Gelbe Bete Salat mit Apfel und Ziegenkäse

Saison Sommer Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 Knollen Gelbe Bete - 1 Apfel - 2 Möhren - 2 EL Zitronensaft - 60ml Gemüsebrühe - 2 TL Meerrettich - 1/4 Bund Petersilie - frisch gemahlener Pfeffer - Salz - 2 Scheiben Vollkornbrot


Zubereitung

Gelbe Bete ca. 45 Minuten kochen. In der Zwischenzeit für das Dressing den Zitronensaft, Brühe und Meerrettich verquirlen. Von der gekochten Gelbe Bete die Haut abziehen, diese dann in kleine Stückchen schneiden und in eine Schüssel geben. Apfel und Möhren waschen und putzen - Möhren dazu raspeln, Äpfel klein schneiden und auch dazu geben. Alles vermischen und schnell das Dressing dazu geben, damit die Apfel Stückchen nicht braun werden. Ca. 30 Minuten durchziehen lassen. Petersilie waschen, trocken schütteln, fein hacken und locker untermischen. Mit Pfeffer und etwas Salz würzen. Den Gelbe-Bete-Salat auf Vollkornbrot anrichten und Ziegenfrischkäse dazu reichen.

Rote Bete

Gemüse von Rote Bete-Blättern mit Garnelen

Saison Sommer Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 Bund rote Bete-Blätter - 1 kleine Zwiebel - 1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt - 2 Tomaten, gewürfelt - TK Garnelen - 1 Zitrone - Pfeffer - Salz - Shoyusauce - Honig - Olivenöl - Gemüsebrühe - 3 EL Weißwein


Zubereitung

Die Garnelen auftauen lassen, mit Zitronensaft beträufeln und etwas ziehen lassen. Derweil die Bete-Blätter zubereiten: Blätter mit Stielen waschen und grob schneiden. Zwiebel halbieren und in Streifen schneiden. In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen, die Zwiebel und den Knoblauch anschwitzen. Blätter tropfnass in die Pfanne geben, durchschwenken und mit einem Spritzer Shoyusauce, Weißwein und etwas Brühe ablöschen. Die Tomatenwürfel hinzufügen und ein paar Minuten mit Deckel schmoren lassen. Einen Teelöffel Honig unterrühren. In einer zweiten Pfanne die Garnelen in Olivenöl bei mittlerer Hitze braten. Mit etwas Zitronensaft ablöschen und salzen. Rote Bete-Gemüse auf einem Teller anrichten, die Garnelen darauflegen und mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen.

Quelle www.essen-und-trinken.de
Rote Bete

Gemüsepommes aus Rote Bete, Süßkartoffeln und Möhren

Saison Frühling Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 Rote Bete - 4 Möhren - 1 Süßkartoffel - 4 Kartoffeln - 2-3 EL Olivenöl - 1 Handvoll Kräuter (z.B. Thymian, Rosmarin, Oregano)


Zubereitung

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Möhren gründlich waschen, Süßkartoffel, Kartoffeln und Rote Bete schälen. Kräuterblättchen von den Stielen zupfen und fein hacken. Das Gemüse in Pommes schneiden und in einer Schüssel mit Olivenöl und Kräutern vermengen. Heißes Backblech aus dem Ofen nehmen und das Gemüse drauf gleichmäßig verteilen. Alles Olivenöl und die Kräuter drüber geben. Gemüse im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten garen, bis es innen weich und außen knusprig ist. Gesalzen wird erst ganz zum Schluß denn das Salz zieht Feuchtigkeit aus dem Gemüse und das erschwert es, die Pommes knusprig zu kriegen. Ein guter Trick ist es auch, den Backofen 2-3x zwischendrin kurz zu öffnen, so kann der heiße und feuchte Dampf entweichen und die Pommes bekommen mehr Biss.

Quelle www.cooknsoul.de
Rote Bete

Geschnetzeltes mit Rote Bete

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

500g Nackensteak vom Schwein - 1 große Zwiebel - 400g Rote Bete - 3 EL Bratöl - Salz - Pfeffer - 100ml Gemüsebrühe - 50ml Weißwein (nach Belieben; ersatzweise Brühe) - 4 TL Dill - 150g Crème fraîche - 2 EL Meerrettich (aus dem Glas)


Zubereitung

Rote Bete schälen, kochen und in 1cm große Würfel schneiden. Das Fleisch in breite Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Das Öl in einer Pfanne erhitzen, das Fleisch darin rundherum anbraten, salzen, pfeffern und herausnehmen. Die Zwiebelwürfel im Bratfett andünsten, dann Rote Bete, Brühe und nach Belieben Wein dazugeben und offen bei mittlerer Hitze in 5 Minuten etwas einkochen lassen. Inzwischen den Dill mit Crème fraîche und Meerrettich verrühren. Das Fleisch zurück in die Pfanne geben und die Meerrettichcreme einrühren. Alles richtig heiß werden lassen und nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dazu schlicht und einfach Salzkartoffeln reichen.

Quelle www.kuechengoetter.de
Rote Bete

Hähnchenfilet mit Wintersalat

Saison Herbst/Winter Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

200g Rote Bete - 100g Feldsalat - 240g Hähnchenfilet - 2 Äpfel - 1⁄2 TL scharfer Senf - 2 EL Wasser - 2 TL Essig - 2 EL Zitronensaft - 2 Scheiben Toastbrot - 2 EL gehackte Mandeln - schwarzer Pfeffer - Öl


Zubereitung

Auf einem Teller den Feldsalat anrichten. Öl mit Senf, Wasser und Essig verrühren. Schwarzen Pfeffer dazu. Rote Bete raffeln. Apfel schälen, raffeln, sofort mit Zitronensaft vermischen. Rote Bete und Apfel unter die Marinade ziehen. Auf dem Feldsalat anrichten. Hähnchenfilet würzen, in Öl braten. Toastbrot grillen. Das Hähnchenfilet darauf anrichten. Den Bratsatz mit 2 EL Wasser lösen, über das Filet verteilen. Zum Salat servieren.

Rote Bete

Joghurtreis mit Rote Beete

Saison Frühling Personen 2 Lecker Aufwand normal


Zutaten

500g Basmatireis - 3 EL Kokosöl - Curry - 2 TL Kreuzkümmel, ganz - 2 EL Senfsamen - 1 Zwiebel - 6 Schalotten - 5 Knoblauchzehen - 2 rote Peperoni - 2 EL Kokosraspeln - 2 große Rote Beete - 1-2 TL Salz - 300g griechischer Joghurt - 1-2 Handvoll Cashews, geröstet


Zubereitung

Reis unter fließendem Wasser waschen – bis das abfließende Wasser klar ist. Reis nach Anweisung auf der Verpackung kochen. Fertigen Reis zugedeckt zur Seite stellen. In der Zwischenzeit Zwiebel und Knoblauch schälen und klein schneiden. Schalotten waschen, trocken tupfen und in feine Streifen schneiden. Peperoni waschen, abtrocknen und halbieren. Die Kerne entfernen und in sehr feine Streifen schneiden. Rote Bete schälen und fein reiben. Dabei empfiehlt es sich, dünne Handschuhe anzuziehen. Kreuzkümmel kurz in einem Mörser anstoßen (nicht zu fein mörsern). Kokosöl in einer Pfanne erhitzen, etwa 1/2 TL Curry, Kreuzkümmel und Senfkörner hinzufügen und langsam rösten. Sobald die Senfkörner zu knistern beginnen, beide Zwiebel-Sorten hinzufügen und goldbraun anschwitzen. Knoblauch, Peperoni und Kokosraspeln untermischen und weiterbraten. Die Kokosraspeln sollen leicht geröstet sein. 3 EL aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen. Geriebene Rote Beete mit 100ml Wasser in die Pfanne geben, Deckel aufsetzen und für etwa 10-15 Minuten köcheln lassen. Pfanne kurz von der heißen Stelle nehmen, Joghurt untermischen und einmal aufkochen lassen. Reis langsam untermischen, gut vermengen, Deckel aufsetzen und für circa eine ¼ Stunde nachziehen lassen. Cashews langsam – ohne Fett/Öl – anrösten. Joghurtreis mit geröstetem Gemüse anrichten, mit Knoblauch-Chilli-Kokosraspeln garnieren und mit gerösteten Cashews bestreuen.

Quelle www.verenakocht.at
Rote Bete

Kabeljau mit Kartoffelgratin und Vanille-Rote Bete

Saison Weihnachten Personen 6 Lecker Aufwand normal


Zutaten

3 Packungen TK Kabeljau (je 2 Portionen) - 800g Rote Beten - 800g Kartoffeln - 50g Parmesan - 2 gehäufte TL Fenchelgewürz - Salz - Pfeffer - 1,5 EL Zucker - 3-4 EL Öl - Klarsichtfolie - Fett - 300g Sahne - 2 EL Butter - 3 EL Öl - 1⁄8 l weißer Balsamico-Essig (Achtung, vorsichtig dosieren, lieber nicht so viel und erst einmal probieren) - Mark von 1 Vanilleschote


Zubereitung

Aufgetaute Kabeljaufilets kräftig mit Salz und Pfeffer würzen (am besten da­mit einreiben), dann mit Fenchel be­streuen und fest in Klar­sicht­folie wi­ckeln.Für das Gratin Käse rei­ben, Kartoffeln schälen, waschen und in feine Scheiben hobeln bzw. schnei­den. Eine flache Gratin- oder Auflaufform (ca. 30 cm Ø) fetten. Kartoffelscheiben dachziegelartig hineinschichten, dabei mit Salz und Käse be­streu­en. Sahne darübergießen. Im hei­ßen Ofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas: s. Hersteller) ca. 45 Mi­nu­ten backen.Die Rote Bete Knollen mit Einmalhandschuhen schälen, waschen, in Spalten schneiden. Butter und 3 EL Öl erhitzen. Rote Bete darin ca. 5 Minuten bra­ten. Mit Zu­cker bestreuen, kurz ka­ramel­li­sieren. Mit Essig und 100 ml Wasser ablöschen, auf­kochen. Vanillemark zugeben. Mit Salz und Pfeffer wür­zen. Zugedeckt ca. 5 Minuten köcheln. 3–4 EL Öl erhitzen. Kabeljaufilets darin braten.

Rote Bete

Kalte Rote-Bete-Creme (VEGAN)

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

4 Rote Bete - ½ mittelgroßer Weißkohl - etwas Weißwein - 6–8 EL Olivenöl (für die Vinaigrette und zum Anbraten) - Salz - ¼ l Gemüsebrühe - schwarzer Pfeffer - 250ml Soja Sahne - ca. 1 EL Pinienkerne


Zubereitung

Strunk vom Kohl entfernen, Kohlblätter gar kochen, abtropfen lassen und in einen Topf legen. Vinaigrette aus etwas Weißwein, Olivenöl und Salz vorbereiten und anschließend über den Kohl gießen. Rote Bete schälen und in kleine Stücke schneiden. Anschließend 12 Minuten in Olivenöl anbraten. Gemüsebrühe zum Kochen bringen. Rote Bete hinzugeben, salzen, pfeffern und ca. 15 Minuten kochen. Die grob zerkleinerten Kohlblätter zugeben und alles mit einem Pürierstab pürieren. Abkühlen lassen und in den Kühlschrank stellen. Wenn die Creme erkaltet ist, Soja Sahne unterrühren und mit Pinienkernen und frischem Pfeffer garnieren.

Rote Bete

Kartoffel-Rote Bete-Omelette

Saison Frühling Personen 4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

600g Rote Bete - 500g Kartoffeln - Salz - 200g Bratwurst - 1 Zwiebel - 2 EL Sonnenblumenöl oder anderes Pflanzenöl - Pfeffer (grob) - 6 Eier - 150g Sahne - 1 TL Majoran (getrocknet) - 2 EL Schnittlauch (Röllchen)


Zubereitung

Rote Beete säubern und mit den Kartoffeln abspülen. Beides getrennt in Salzwasser gar dünsten, abschütten und schälen. Kartoffeln auskühlen lassen und in Scheibchen schneiden. Bratwurst in Stückchen schneiden. Zwiebel abziehen und würfeln. Öl in einer großen Bratpfanne erhitzen, Zwiebelwürfel und Bratwurststücke darin kurz anschwitzen. Kartoffelscheiben dazugeben und 10 Minuten goldbraun rösten. Rote Beete kurz mit erhitzen und mit Salz und Pfeffer würzen. Eier mit Sahne gut mixen, Majoran und Schnittlauchröllchen dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und über die Kartoffeln gießen. Langsam stocken. Nach Wahl mit Kräutern überstreuen. Dazu schmeckt ein grüner Blattsalat und Vollkornbrot.

Quelle www.ichkoche.at
Rote Bete

Knackiger Möhrensalat mit Ringelbete

Saison Sommer Personen 6 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

3 mittelgroße Möhren, in dünne, feine Streifen geschnitten (Julienne) - 1 mittelgroße Ringelbete (Sorte Chioggia), geschält und in dünne, feine Streifen geschnitten (Julienne) - 100g Sonnenblumenkerne, leicht geröstet - 3 EL Sesamsamen, leicht geröstet - 1 EL schwarze Sesamsamen, leicht geröstet - 1 TL Schwarzkümmelsamen, leicht geröstet - 1 Spritzer Rotweinessig - 1 Spritzer Olivenöl nativ extra - Meersalz, nach Geschmack - 1 Hand voll glatte Petersilie, klein gehackt


Zubereitung

In einer großen, schweren, trockenen Pfanne die Sonnenblumenkerne auf mittlerer Stufe leicht rösten bis sie goldbraun werden. Am besten in mehreren Schüben. Während des Röstens die Pfanne mehrfach rütteln und die Körner auch gleich aus der Pfanne nehmen, damit sie nicht weiter rösten, wenn sie fertig sind. in der gleichen Pfanne auch die Sesamsamen mit den Schwarzkümmelsamen rösten bis sie aromatisch sind (ca. 1-2 Minuten). Nun die Bete- und die Karottenstreifen in eine Servierschüssel geben und das Roweinessig-Dressing mit dem Olivenöl darüber verteilen. Jetzt mit etwas Meersalz nach Geschmack würzen. Kurz vor dem Servieren die Petersilie und die gerösteten Körner darüber geben und vermischen.

Quelle www.ellerepublic.de
Rote Bete

Kürbis-Rote-Bete-Gratin

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

800g Hokkaidokürbis - 2 kleine Rote Bete - 2 TL grobes Meersalz - 2 TL grob zerstoßene Koriandersamen - Salz - Pfeffer - 100g mitelalter Gouda - 150g Crème fraîche - 200g Sahne - 1 Bund Petersilie - 1 Packung tiefgefrorene Schnittlauchröllchen - Fett, für die Form


Zubereitung

Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Den Kürbis halbieren, mit einem Esslöffel entkernen und in ½ cm dicke Stücke schneiden. Die Roten Beten schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Saftpfanne des Ofens einfetten, die Kürbis- und Rote-Bete-Scheiben dachziegelartig auf dem Blech verteilen und mit Meersalz, Koriander und Pfeffer bestreuen. Das Gemüse im Backofen (unten) 15 Minuten vorbacken. Inzwischen den Gouda grob raspeln. Mit der Crème fraîche und Sahne verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken. Schnittlauchröllchen auftauen lassen. Die Kräuter über das vorgebackene Gemüse streuen, die Käsecreme gleichmäßig darauf verteilen und im Backofen (unten) noch 10-15 Minuten überbacken. Dazu passt Baguette.

Quelle www.sevencooks.com
Rote Bete

Lachs mit Rote Bete

Saison Winter Personen 2 Lecker Aufwand normal


Zutaten

2 Lachsfilets - 600g Rote Bete - 2 rote Zwiebeln - 4 El Olivenöl - 1 Knoblauchzehe - 1 Tl flüssiger milder Honig - 1 Tl scharfes Currypulver - Salz - 1 Orange - Pfeffer - 6 Stiele Koriandergrün


Zubereitung

Rote Bete putzen, schälen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden, dabei am besten Einweghandschuhe tragen. Zwiebeln in Ringe schneiden. Den Ofen mit einem Blech auf der mittleren Schiene auf 200 Grad vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert). 3 El Olivenöl, durchgepresste Knoblauchzehe, Honig, 1/2 Tl Currypulver und etwas Salz verrühren. Die Hälfte des Öls mit den Rote-Bete-Scheiben und Zwiebeln mischen. Auf das Blech geben und auf der mittleren Schiene 25 Minuten garen. Orange halbieren, die Hälften 
in dünne Scheiben schneiden. Lachs mit etwas Salz und Pfeffer würzen. 1 El Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Lachs darin von jeder Seite kurz (ca. 1/2 Minuten) bei starker Hitze anbraten, mit den Orangen auf das Blech geben, mit dem restlichen Curryöl beträufeln und weitere 10 Minuten backen.

Quelle www.essen-und-trinken.de
Rote Bete

Linsenlaibchen auf Rote Bete Gemüse

Saison Herbst Lecker Aufwand einfach


Zutaten

200g rote Linsen - 1 Schalotte - 1 Knoblauchzehe - 0.5 Bund Petersilie (gehackt) - 1 Ei - 2 EL Semmelbrösel - 1 TL Limettensaft - 1 Prise Salz - 1 Prise Pfeffer (schwarz, frisch aus der Mühle) - Koriander - 1 Garam Masala Zutaten für das Rote Bete Gemüse: 2 TL Olivenöl - 4 Rote Bete - 1 rote Zwiebel - 100ml Gemüsesuppe - 200g Cremé fraîche - 1 TL Garam Masala


Zubereitung

Zuerst die Linsen waschen, in einem Topf mit Wasser bedecken und 15 Minuten bei milder Hitze garen. In einer Pfanne die fein geschnittene Schlaotte mit dem gepressten Knoblauch anbraten. Linsen in einem Sieb abtropfen lassen mit der Schalotte und dem Knoblauch, Petersilie, Ei und Semmelbrösel vermengen, salzen und pfeffern. Rote Bete schälen und in Stifte schneiden. Rote Zwiebel schälen und in Streifen schneiden. In einem Topf das Öl erhitzen, Zwiebel andünsten, Rote Bete zufügen und kurz mit andünsten. Dann sofort mit der Brühe aufgießen und für ca. 15 Minuten bissfest kochen. Aus der Linsenmasse Laibchen formen und in einer heißen Pfanne mit Öl ausbacken. Jede Seite ca. 5-7 Minuten unter mehrmaligem Wenden braten. Dann auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die gekochten Rote Bete mit Creme fraiche verrühren sowie mit Garam Masala, Limettensaft und Salz abschmecken. Gemeinsam mit den Linsenlaibchen servieren.

Quelle www.gutekueche.at
Rote Bete

Mozzarella auf Rote Bete und Mangold

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

8 EL Olivenöl - 40g geschälte Haselnusskerne - 500g Rote Bete - 500g Mangold - 500g Büffelmozzarella - 50g Schalotten, fein gewürfelt - 2 EL Akazienhonig - Meersalz - schwarzer Pfeffer aus der Mühle - 2 EL Balsamessig - 1 EL frische Rosmarinnadeln


Zubereitung

1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und Nüsse darin bei mittlerer Hitze goldbraun rösten. Rote Bete (am besten mit Einweghandschuhen) schälen und in je 8 Spalten schneiden. Die Mangoldstiele von den Blättern trennen, große Blätter klein schneiden, Stiele in ca. 5 cm lange Stücke schneiden. Mozzarella sehr grob zerzupfen und auf einem Sieb abtropfen lassen. 4 EL Öl in einem weiten Topf erhitzen, Rote Bete und Schalotten darin kräftig andünsten. Honig unterrühren und kräftig würzen. 50 ml Wasser zugeben, mit Deckel ca. 15 Minuten dünsten und dabei immer wieder etwas Wasser angießen. Zum Schluss sollte etwa 100 ml Schmorflüssigkeit übrig bleiben. Mangoldstiele zugeben und 5-7 Minuten offen mitgaren, danach auch die Mangoldblätter weitere 4 Minuten mitgaren. Mit Essig und Salz abschmecken. Rosmarin grob hacken. Die Haselnusskerne grob hacken. Das Gemüse mit Sud auf einer Platte anrichten und Mozzarella darauf verteilen. Mit Rosmarinnadeln, Nüssen, Salz und Pfeffer bestreut und mit dem restlichen Olivenöl beträufelt servieren.

Quelle www.livingathome.de
Rote Bete

Ofengemüsesalat

Saison Winter/Frühling Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

500g Möhren - 400g Rote Bete - 1 rote Paprika - 400g Fenchel - 6 Schalotten - 2 Knoblauchzehen - 2 EL Ahornsirup - 5 EL Olivenöl - Salz - Pfeffer - 3 Zweige Rosmarin (alternativ getrockneter Rosmarin) - 6 Stiele Thymian - 20g Pinienkerne - 100g Brunnenkresse - 200g Mozzarella - 3 EL Walnussöl - 2 EL Weißweinessig - 4 EL Balsamico


Zubereitung

Möhren putzen, schälen und längs halbieren. Rote Bete schälen, in je 6 Stücke schneiden. Paprika putzen, vierteln, entkernen, in 2 cm breite Spalten schneiden. Fenchel putzen, halbieren, Hälften in je 4 Spalten schneiden. Schalotten längs halbieren. Knoblauch halbieren. Sirup und Olivenöl verrühren, mit dem Gemüse mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Gemüse mit Rosmarin und Thymian auf einem Backblech verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft nicht empfehlenswert) 30 Minuten garen. Nach 20 Minuten Pinienkerne auf das Blech streuen. Brunnenkresse putzen, abspülen und trocken schütteln. Gemüse aus dem Backofen nehmen und 10 Minuten ruhen lassen. Rosmarin und Thymian entfernen, Knoblauch mit einer Gabel zerdrücken. Brunnenkresse unter das Ofengemüse heben und den Salat auf einer Platte anrichten. Mozzarella grob in Stücke zupfen und darüber verteilen. Walnussöl und Weißweinessig verrühren, mit dem Balsamico über den Salat träufeln. Mit Salz und Pfeffer würzen und sofort servieren.

Quelle www.essen-und-trinken.de
Rote Bete

Ofenkartoffel mit Rote Bete

Saison Frühling Personen 4 Lecker Aufwand leicht


Zutaten

3 Stück Rote Bete - 1 kg Kartoffeln - 2 EL grobkörniges Meersalz - 3 TL getrockneter Rosmarin - 1 Bund Petersilie - 3 Zweige Thymian - 3 Prise Pfeffer


Zubereitung

Ofen vorheizen: Elektroherd 200 Grad (bei Umluft 175 Grad) Gasherd: Stufe 3). Achtung: Die frische Rote Bete färbt sehr stark ab! Am besten Einmalhandschuhe tragen und einen gut abwaschbaren Teller anstatt eines Schneidebretts verwenden. Mit dieser Vorbereitung kann die Rote Bete nun geschält, gewaschen und in Spalten geschnitten werden. In leicht gesalzenem Wasser ca. 15 Minuten zugedeckt weichkochen, abgießen und abtropfen lassen. Den gelben Teil des Gerichts - die Kartoffeln - einfach schälen, gut waschen und ebenfalls in Spalten schneiden. Zusammen mit der Roten Bete mit grobkörnigem Meersalz und frisch gemahlenem Pfeffer überstreuen und ab in den vorgeheizten Ofen für 35-40 Minuten. Inzwischen Thymian und Petersilie gut waschen und trocken schütteln, Blättchen abzupfen und zusammen kurz durchgehacken, dann können die Aromen sich besser entfalten. 15 Minuten vor Ende der Backzeit kommen die aromatischen Kräuter zum Gemüse in den Ofen. Alles nochmal gut durchmischen und fertig backen. Ausgezeichnet passt dazu eine Kräuter-Frischkäsecreme.

Quelle www.gutekueche.at
Rote Bete

Porree-Rote Bete-Gratin

Saison Herbst Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 Rote Bete - 1 Stange Porree - 200g Emmentaler - 150ml Sahne - 1 EL Butter - Muskat - Pfeffer - Salz


Zubereitung

Rote Bete schälen und mit dem Sparschäler in dünne Hobel schneiden. Porree in 10 cm lange Stücke schneiden und diese der Länge nach halbieren. Erst die Bete, dann den Porree in eine gebutterte Auflaufform geben. Sahne mit 1 TL Muskat, Pfeffer und Salz mischen und über das Gemüse gießen. Im Backofen bei ca. 200 Grad abgedeckt garen lassen. Nach 40 Minuten herausnehmen, den Käse darübergeben und ca. 5 Minuten überbacken lassen.

Quelle www.echt-bio.de
Rote Bete

Ravioli mit Rote-Bete-Blättern

Saison Frühling Personen 2 Lecker Aufwand normal


Zutaten

1 Bund Rote Bete mit frischen Blättern - 2 EL Pinienkerne - 3 EL natives Olivenöl extra - 300g Zwiebeln, halbiert und in halbe Scheiben geschnitten - 2 Knoblauchzehen, zerdrückt - 200g Frische Ravioli oder andere Nudeln - 30g geriebener Parmesan - grobes Meersalz - frisch gemahlener schwarzer Pfeffer


Zubereitung

Eine schwere, große Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und die Pinienkerne darin leicht rösten (ca. 3 Minuten). Die gerösteten Kerne in eine kleine Schüssel geben. 2 EL Öl, die Zwiebeln und eine Prise grobes Meersalz in die Pfanne geben und sautieren, bis die Zwiebeln weich und golden sind (ca. 10 Minuten). Den Herd auf mittlere bis kleine Stufe stellen und weiter sautieren bis die Zwiebeln ein reichhaltiges Goldbraun haben. (ca. 30 Minuten länger). Den Knoblauch dazu geben und zwei Minuten umrühren. Die Rote Bete Blätter über die Zwiebeln verteilen. Den restlichen Esslöffel Öl darüber geben und kochen bis die Blätter zart sind (ca. 5 Minuten). In der Zwischenzeit die Ravioli nach Packungsanleitung kochen. Das Wasser über einem Sieb abschütten und 250 ml Kochwasser aufbewahren. Die Nudeln wieder zurück in den Topf geben. Den Zwiebel-Blätter-Mix über die Nudeln geben und das aufbewahrte Kochwasser nach und nach (immer ca. 60ml dazu geben), je nach gewünschter Konsistenz. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Parmesan-Käse dazu rühren. Die Ravioli auf zwei Schüsseln aufteilen und mit den Pinienkernen garnieren. Mit etwas mehr Parmesan-Käse servieren.

Quelle www.ellerepublic.de
Rote Bete

Rinderfilet mit dicken Bohnen, Rote Bete und Ofentomaten

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

2 EL Öl - 1 Schalotte, fein gewürfelt - 3 EL Zucker - ½ TL Koriandersamen, fein gemörsert - ½ TL Fenchelsamen, fein gemörsert - 200ml Apfelsaft - 1 Zitrone, den Saft davon - 2 Rote Bete, geschält und fein gehobelt - 10 Cocktailtomaten an der Rispe - 1 EL Olivenöl zum Einpinseln der Tomaten - 1 EL Puderzucker - 1 Prise Meersalz - 400g Rinderfilet - 3 EL Olivenöl - 1 EL Smokey Paprika, mit dem Olivenöl vermischt - 2 Zweige Thymian - 500g dicke Bohnen, 4-5 Minuten blanchiert und aus der Haut gedrückt - 3 EL Olivenöl - 1 Schalotte, fein gewürfelt - 1 EL Zucker - ½ Zitrone, den Saft davon - 50ml Hühnerbrühe - 50g Butter, kalte in Würfeln


Zubereitung

Die Schalotte mit dem Zucker und den gemörserten Samen in dem Öl anschwitzen. Mit dem Apfelsaft und dem Zitronensaft ablöschen. Die Rote Bete dazugeben, mit etwas Meersalz abschmecken und bissfest im Ofen bei 160 Grad schmoren. Die Cocktailtomaten am Stielansatz einritzen, mit dem Öl einpinseln, mit Puderzucker bestäuben und für ca. 25 Minuten zu den Rote Bete geben. Das Filet mit der Olivenöl-Paprikapulver-Mischung einreiben. Nun das Filet scharf mit der Knoblauchzehe und dem Thymianzweig von beiden Seiten anbraten. Anschließend 20 Minuten bei 100 Grad Ober-/Unterhitze in den Ofen und danach zum Ruhen in Alufolie wickeln. In der Zwischenzeit die dicken Bohnen mit etwas Olivenöl in der Pfanne mit dem Bratansatz, Knoblauch, Thymian, Schalotten und Zucker anschwitzen und mit dem Zitronensaft ablöschen. Die Hühnerbrühe dazugeben. Die Ofentomaten ebenfalls dazugeben. Die kalte Butter zufügen und ziehen lassen. Das Filet aufschneiden und mit dem Gemüse servieren. Als Sauce kann man den Gemüsesud aus den Rote Bete nehmen, der mit etwas Butter montiert und dann mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt wird.

Quelle www.chefkoch.de
Rote Bete

Risotto mit Rote Bete, Weißwein und Käse

Saison Herbst Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

300g Rote Bete - 1 Zwiebel - 50g Butter - 250g Risottoreis - 150ml Weißwein - 1 Liter Gemüsebrühe - 1 Zitrone - Parmesan nach Belieben - Nüsse nach Belieben - Kräuter nach Belieben


Zubereitung

Rote Bete kochen oder im Backofen garen. Abkühlen lassen. Eine Hälfte mit einem Mixer pürieren. Andere in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebel klein hacken und in Butter weich anbraten. Reis hinzufügen und gut umrühren, sodass jedes Korn von der Butter überzogen wird. Wein einfüllen und bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten kochen lassen. Einen Teil der Brühe hinzufügen, so viel, dass der Reis vollständig bedeckt wird. Sobald die Flüssigkeit vom Reis aufgenommen wird, die nächste Portion Brühe hinein gießen. Auf die gleiche Weise verfahren, bis die gesamte Brühe aufgebraucht ist. Die Zitronenschale abreiben und den Saft ausdrücken. Sobald der Reis fertig ist, diesen mit der gesamten Roten Bete, Zitronenschale und dem Zitronensaft vermengen. Vor dem Servieren mit fein geriebenem Käse bestreuen. Das Risotto nach Geschmack mit Nüssen und Kräutern garnieren.

Quelle www.foodtempel.de
Rote Bete

Rote Bete auf weihnachtlichem Feldsalat

Saison Herbst/Winter Personen 4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

2 große rote Beten, vorgekocht, dünn geschnitten - 4 TL Saatenliebe Kürbiskerne - 4 TL Rote Bete Meerrettich Streich - 4 TL Papucchini Auftsrich Für den Salat: 60g Walnusskernstückchen - 3 EL Pinienkerne - 2 EL Dattelsirup - 1 TL Zimt - 1 Orange - 300g Feldsalat - 150g Grünkohl Für das Dressing: 3 EL Condimento Bianco - 5 EL Olivenöl, fruchtig - 1 TL Dattelsirup - 1 TL Ganzkorn Senf - 1 TL Kräutersalz - 1 TL Cashewmus - 1 TL Pfeffer zum Abschmecken


Zubereitung

Die rohe rote Bete schälen und ca. 15 Minuten kochen. Abkühlen lassen und in ca. 5 mm dünne Scheiben schneiden. Auf die Teller jeweils 4 Scheiben legen und mit dem Löffel kleine Nockerl mit ausgewählten Aufstrichen formen und auf der roten Bete anrichten. Walnusskerne und Pinienkerne ca. 2-3 Minuten leicht anrösten. Achtung: regelmäßig rühren, damit die Kerne nicht anbrennen. Den Dattelsirup und den Zimt darüber geben und eine weitere Minute kurz rösten. Die Orange schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Feldsalat und Grünkohl waschen, den Grünkohl vom Strunk befreien und klein schneiden. Den Salat auf die Teller neben der Bete anrichten. Das Dressing darüber verteilen, die Orangenwürfel und die Kerne über den Salat geben.

Quelle www.rapunzel.de
Rote Bete

Rote Bete aus dem Ofen

Saison Herbst/Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

800g Rote Bete - 2 Zwiebeln - 2 Zehen Knoblauch - 100g Walnüsse - 5 EL Olivenöl - 2 EL Agavendicksaft - 2 Zweige Rosmarin - 2 Zweige Thymian - Salz - Pfeffer


Zubereitung

Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft: 180 Grad) vorheizen. Rote Bete waschen, schälen und mit einem großen Messer in Spalten teilen. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen, die Zwiebeln ebenfalls in Spalten schneiden. Die Walnüsse grob hacken. Die Rote Bete zusammen mit den Zwiebeln auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen. Olivenöl und Agavendicksaft in einer kleinen Schüssel verrühren, Knoblauch durch eine Presse drücken und hinzugeben. Rosmarin und Thymian abwaschen, trocken schütteln und Stiele entfernen. Anschließend beides grob hacken. Das Olivenöl und den Agavendicksaft über die Rote Bete geben und die Kräuter darüber verteilen. Mit Salz und Pfeffer würzen und alles gründlich vermischen. Anschließend für 40-45 Minuten in den Ofen schieben. Die Rote Bete aus dem Ofen holen und gegebenenfalls noch einmal nachwürzen. Anschließend auf Teller verteilen und mit den gehackten Walnüssen anrichten. Super als Beilage zu Braten oder Kartoffelgerichten.

Quelle www.koch-mit.de
Rote Bete

Rote Bete aus der Pfanne

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

4-5 Rote Bete - 200g Schafskäse - 2EL Honig - 3EL Balsamico - Salz - Pfeffer - Olivenöl - Oregano


Zubereitung

Die Rote Bete schälen und in 1 cm große Würfel schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Rote Bete hineingeben. Balsamico und Honig hinzugeben und das Ganze bei schwacher Hitze mit geschlossenem Deckel ca. 10 Minuten köcheln lassen, bis die Rote Bete bissfest ist.In der Zwischenzeit den Schafskäse fein hacken. Die Rote Bete mit Salz, Pfeffer und Oregano abschmecken, gegebenenfalls etwas Balsamico oder Honig nachlegen und das Ganze offen noch etwas einkochen. Heiß servieren und den Schafskäse nach Belieben darüber streuen.

Rote Bete

Rote Bete Blätter-Salat mit Zitronen-Kokosblütenzucker-Vinaigrette

Saison Frühling Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

Blätter von einem Bund Rote Bete - 1 Mozzarella - 4-6 Scheiben luftgetrockneter roher Schinken - 1 EL Kürbiskerne - 1/2 Zitrone - 2 TL Kokosblütenzucker - 2 TL Walnussöl - Salz - Pfeffer - eine Handvoll frische Basilikumblätter (alternativ getrocknet und gerebelt)


Zubereitung

Die Blätter der Roten Bete oberhalb der Knollen abschneiden und waschen und 5 Minuten dämpfen. Die Blätter sollen noch bissfest sein! Den Saft der Zitrone auspressen und mit dem Walnussöl und dem Kokosblütenzucker vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kürbiskerne hacken. Rote Bete Blätter auf einer Platte anrichten und mit der Vinaigrette beträufeln. Kürbiskerne darüber streuen. Den Mozzarella in kleine Stückchen reißen und über die Rote Bete Blätter geben, den luftgetrockneten Schinken ebenfalls anrichten. Zuletzt ein paar Basilikumblätter(alternativ getrocknet und gerebelt) auf der Platte verteilen.

Quelle www.highfoodality.de
Rote Bete

Rote Bete gefüllt mit Schafskäse

Saison Herbst Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

4 große Rote Bete - 200g Schmand - 1 TL Majoran - 1 gepresste Knoblauchzehe - 200g Schafskäse - 1 EL Öl - Salz und Pfeffer - 1 TL Meerrettich


Zubereitung

In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen. Die Rote Bete waschen, im Wasser gar kochen. Den Schmand mit dem Majoran in einer Schüssel verrühren. Die Knoblauchzehe dazu pressen. Den Schafskäse würfeln und zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Meerrettich zugeben. Den Ofen auf 200 Grad Ober-Unterhitze vorheizen und eine Auflaufform mit dem Öl einfetten.Die Bete schälen, unten einen Stand abschneiden. Dann mit einem Löffel aushöhlen und die ausgehöhlte Masse klein schneiden und zu der Füllung geben, gut verrühren, nochmals abschmecken. Die Rote Bete mit der Käse-Mischung füllen und in die Form setzen. Den Rest der Füllung darum verteilen. Im vorgeheizten Ofen etwa 30 Minuten überbacken.

Quelle www.chefkoch.de
Rote Bete

Rote Bete mit Blatt - indisch

Saison Frühling Lecker Aufwand einfach


Zutaten

500g frische rote Bete mit Blättern (wenn keine Blätter vorhanden ca. ½ Tasse Wasser) - ½ TL Kurkuma - 2 EL Öl - 1 TL Senfkörner - ½ EL gemahlener Koriander - 1/4 TL Bockshornkleesamen (gemahlen) - 1 Zwiebel - 1 TL Ingwer - ½ TL Cayennepfeffer (wer es scharf mag) - ½ TL gerösteter Kreuzkümmel, zerstoßen - Salz


Zubereitung

Rote Bete-Blätter grob schneiden. Rote Bete schälen und in ca. ¼ cm dicke Scheiben schneiden. Öl in großer Pfanne erhitzen und Senfsamen hinein geben (Achtung: Deckel bereithalten, da die Samen hochspringen). Sobald das Spritzen nachlässt, Koriander, Bockshornklee, Kurkuma und Pfeffer zugeben. Dann die Zwiebel fein würfeln, hinzufügen und unter ständigem Rühren hellbraun rösten. Rote Bete mit Blättern dazu geben und weiter braten bis die Blätter zusammenfallen. Dann den Ingwer klein schneiden, untermischen und das Gemüse zugedeckt bei schwacher Hitze 20 Minuten schmoren lassen (wenn man keine Blätter hat eine ½ Tasse Wasser hinzufügen), bis fast die gesamte Flüssigkeit verdunstet ist und die rote Bete glasig aussieht. Kreuzkümmel untermischen und mit frischen Koriander- oder Petersilienblättern bestreuen.

Rote Bete

Rote Bete mit Schafskäse und Walnüssen gratiniert

Saison Herbst Personen 2-4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

4 Knollen Rote Bete - 150g Feta-Käse - 1 Handvoll Walnüsse, grob gehackt - 4 Stängel Petersilie - 1 Knoblauchzehe - 1 kleine Zwiebel - 2 EL Essig - 3 EL Öl - 50ml Gemüsebrühe - 1 TL Honig - Salz - Pfeffer


Zubereitung

Rote Bete in Salzwasser ca. 15 Minuten gar kochen, etwas abkühlen lassen, schälen und in dünne Scheiben schneiden. Aus Essig, Öl, Gemüsebrühe und Honig eine Vinaigrette anrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Zwiebel, den Knoblauch und die Petersilie fein hacken und unterrühren. Die Rote Bete-Scheiben flach in eine Auflaufform oder auf ein Blech legen und mit der Vinaigrette übergießen. Den Schafskäse zerbröckeln und mit den Walnüssen oben darauf verteilen. Das Rote Bete-Gratin bei ca. 200 Grad Ober-/Unterhitze ungefähr 15 Minuten backen, bis der Schafskäse goldbraun wird.

Quelle www.chefkoch.de
Rote Bete

Rote Bete Puffer mit Räucherlachs und Jogurt Meerrettich Creme

Saison Winter Personen 3 Lecker Aufwand normal


Zutaten

600g rote Bete - 400g mehlig kochende Kartoffeln - 100g Zwiebeln - 2 Knoblauchzehen - 2 EL Mehl - 4 kräftige Prisen grobes Meersalz aus der Mühle - 4 kräftige Prisen bunter Pfeffer aus der Mühle - 1,5 Tassen Sonnenblumenöl - 200g Räucherlachs in Scheiben Jogurt-Meerrettich-Creme: 200g Jogurt - 1 EL Meerrettich aus dem Glas - 1 TL Zucker - 1/2 TL Salz


Zubereitung

Rote Bete schälen und mit einem Küchenhelfer fein raspeln ( statt Einmalhandschuhe kann man dazu auch 2 große Gefrierbeutel nutzen). Kartoffeln schälen und ebenfalls fein raspeln. Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und fein würfeln. Alle Zutaten ( Geraspelte Rote Bete, geraspelte Kartoffeln, Zwiebelwürfel, Knoblauchzehenwürfel, Mehl, grobes Meersalz aus der Mühle und bunter Pfeffer aus der Mühle ) gut vermengen/vermischen und einige Minuten ruhen lassen. In einer großen Pfanne reichlich Öl erhitzen und jeweils 4 mittlere Kellen des Pufferteigs einfüllen, glatt drücken, gut anbraten, drehen, herausnehmen und auf Küchenpapier entfetten. Die fertigen Rote Bete Puffer im Backofen bei 50 Grad warm halten. Es ergibt ca. 14 Puffer. Für die Jogurt Meerrettich Creme Meerrettich mit dem Jogurt, Zucker und Salz vermischen und bis zum Servieren kalt stellen. Rote Bete Puffer mit Räucherlachs und Jogurt Meerrettich Creme servieren.

Quelle www.kochbar.de
Rote Bete

Rote Bete Salat mit Ziegenkäse, Haselnüssen und Mohn-Dressing

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

Für den Salat: 900g mittelgroße Rote Bete, sauber geschrubbt - Meersalz - frisch gemahlener schwarzer Pfeffer - 50g (oder mehr) gekrümelter Ziegenkäse - eine Hand voll geröstete Haselnüsse, grob gehackt - 1 EL glatte Petersilie, fein gehackt Für das Dressing: 2 EL griechischer Joghurt - 2 EL natives Olivenöl extra - 1 1/2 TL Dijon-Senf - 2 1/2 EL Apfelessig - 1 1/2 EL Mohn - Meersalz - frisch gemahlener schwarzer Pfeffer


Zubereitung

Den Ofen auf 220 Grad vorheizen. Die Rote Bete mit Salz und Pfeffer würzen und in eine doppelte Schicht Alu-Folie einwickeln. Dann auf einem Backblech in mittlerer Höhe im Ofen rösten bis sie weich sind wenn man mit einem Messer hineinstecht (ca. 1 bis 1 1/4 Stunden je nach Größe). Empfehlung: den Boden einer hitzebeständigen Kasserole mit Deckel (Auflaufform) oder eines Schmortopfes mit Olivenöl bedecken. Dann die Rote Bete in einer Schicht auf dem Boden auslegen und mit Salz und Pfeffer würzen. Dann den Deckel drauf geben und im Ofen rösten bis die Rote Bete weich ist (ca. 50-60 Minuten). Die Rote Bete aus dem Ofen nehmen und 1-2 Minuten zum Abkühlen stehen lassen. Dann die warme Bete auf ein Papier-Handtuch auf einem Schneidebrett legen und mit dem Papier-Handtuch die Haut abrubbeln. Danach die Enden abschneiden. Während die Rote Bete im Ofen ist das Dressing vorbereiten. Dafür den Joghurt, das Olivenöl, den Senf, den Essig und die Mohnsamen in einer kleinen Schüssel vermischen und mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen. Die warme Rote Bete in ca. 1,5 cm große Ecken schneiden und in eine Servierschüssel oder auf eine Platte geben. Dann mit etwas Salz würzen und das Dressing darüber verteilen. Nun den Ziegenkäse, die Haselnüsse und die frischen Kräuter darüber verteilen und sofort servieren.

Quelle www.ellerepublic.de
Rote Bete

Rote Bete Smoothie mit Ingwer

Saison Winter Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 kleine Knolle Rote Bete - 1 Handvoll Blaubeeren (gefroren) - 1cm Ingwer, frisch gerieben - 1/2 Zitrone - 300ml Orangensaft oder Wasser - 2-3 Eiswürfel


Zubereitung

Rote Bete schälen und reiben. Zitronensaft ausdrücken. Rote Bete, Blaubeeren, Ingwerabrieb, Zitronensaft, Orangensaft/Wasser und Eiswürfel im Mixer zu einem cremigen Smoothie mixen (etwa zwei Minuten auf höchster Stufe).

Quelle www.transglobalpanparty.com
Rote Bete

Rote Bete Taler mit Walnuss-Sauce

Saison Frühling Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

500g rote Bete - 1 Ei - 100g grobe Haferflocken - 20g Butter - 1 TL Salz Zutaten für die Sauce: 30g Walnüsse - 150g Joghurt - 1 Prise Salz - 1 Prise Pfeffer - 1 TL Walnussöl


Zubereitung

Zunächst die Sauce herstellen. Dazu die Walnüsse sehr fein hacken, mit dem Joghurt und dem Öl verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nun die rote Bete schälen und dann in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und in einem Topf mit Wasser und Salz für ca. 20 Minuten garen. Für die Panade das Ei in einem tiefen Teller verquirlen und die Haferflocken in einen anderen Teller geben. Nun die bereits abgekühlten rote Bete-Scheiben zunächst im Ei und dann in den Haferflocken wenden, sodass eine schöne Haferflocken-Panade entsteht. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Taler von jeder Seite etwa 3 Minuten goldbraun braten.

Quelle www.gutekueche.de
Rote Bete

Rote Bete und Buschbohnen Gemüsetopf

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

400g Rote Bete - 350g Buschbohnen - Bohnenkraut - 1 Knoblauchzehe - 2-3 Schalotten


Zubereitung

Rote Bete je nach Größe 20-30 Minuten kochen, Buschbohnen in Salzwasser und mit etwas Bohnenkraut bissfest kochen, nach der Garzeit Rote Bete schälen und in grobe Würfel schneiden, Buschbohnen kalt abbrausen. Knoblauch und feingewürfelte Schalotten oder Zwiebeln in etwas Olivenöl andünsten, Gemüse dazu geben, mit Salz und Pfeffer würzen und kurz anbraten.

Quelle www.wize.life
Rote Bete

Rote Bete vom Blech

Saison Frühling Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

3-4 Knollen Rote Bete - 600g Kartoffeln - 4 EL Bratöl - Salz - Pfeffer - getrocknete Kräuter, z. B. aus der Provence - 200g Sauerrahm - Koriander oder Petersilie - geriebener Ingwer - einige Knoblauchzehen


Zubereitung

Rote Bete waschen, bürsten, putzen und in Achtel schneiden.Kartoffeln ebenfalls waschen , bürsten, bei Bedarf etwas abschälen und in Spalten schneidenIn einer Schüssel Gemüse und Öl mit Salz, Pfeffer und Kräutern mischen und auf einem Backblech verteilen ( Backpapier). Bei 200 Grad ( Heißluft ) im Backofen ca 25 Minuten backen.

Quelle www.naturkost.de
Rote Bete

Rote Bete vom Grill

Saison Sommer Lecker Aufwand einfach


Zutaten

4 Rote Bete - 1 Bund Frühlingszwiebeln - 200g Creme fraiche - Salz - frisch gemahlener Pfeffer


Zubereitung

Die Rote Beteknollen gründlich waschen dabei die Schale nicht verletzen. In einem Topf mit Wasser je nach Größe der Knollen ca. 20-30 Minuten kochen. Abgießen und kurz trocknen lassen. Abschließend die Knollen einzeln in Alufolie wickeln. Weitere 10 Minuten auf dem Grill fertig garen und dabei mehrmals wenden. In der Zwischenzeit die Bundzwiebeln waschen und in ganz feine Ringe schneiden. Mit der Creme fraiche mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Servieren die Folie etwas öffnen, die Knollen über Kreuz einschneiden und etwas auseinanderbrechen. 1 EL Creme fraiche in die Mitte geben.

Rote Bete

Rote Bete-Apfelsalat (VEGAN)

Saison Ganzjährig Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 Rote Bete - 3-4 Äpfel- 1/2-1 TL Gomasio - 2 EL Kürbiskerne (oder Sonnenblumenkerne) - 2 EL Sonnenblumenöl


Zubereitung

Geschälte Rote Bete und Äpfel fein raspeln, Gomasio, Kürbiskerne und Sonnenblumenöl untermischen.

Rote Bete

Rote Bete-Carpaccio mit Rucola

Saison Frühling Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 Rote Bete - 1 Bund Radieschen - 150g Rucola - 3 EL Pinienkerne - etwas Feta-Käse - etwas Öl - etwas Rotweinessig - etwas Balsamico - einige Kräuter


Zubereitung

Die Rote Bete in feine Scheiben schneiden und kreisförmig auf dem Teller anrichten. Die Radieschen ebenfalls fein schneiden und mit dem Rucola darauf verteilen. Die Pinienkerne in einer Pfanne bei mittlerer Hitze kurz in etwas Öl goldig anbraten. Darüber streuen, ebenso wie etwas in Würfel geschnittenen Fetakäse. Für das Dressing die übrigen Zutaten miteinander vermengen und darüber geben.

Quelle www.chefkoch.de
Rote Bete

Rote Bete-Curry

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

600g Rote Bete - 3 Zwiebeln, mittelgroß - 1 große Knoblauchzehe - 1.5 EL Ghee - 1 TL Koriander, gemahlen - 1 TL Kurkuma, gemahlen - 250ml Gemüsebrühe - 1 Prise Salz - 300ml Kokosmilch - 4 TL Currypaste - 1 EL Zitronensaft, frisch gepresst - 3 TL gerebelter Basilikum


Zubereitung

Zunächst die Rote Bete waschen, mit einem scharfen Messer schälen und in etwa 1x1 cm große Würfel schneiden. Anschließend die Zwiebeln und den Knoblauch abziehen. Die Zwiebeln in feine Spalten schneiden und den Knoblauch fein hacken. Dann das Butterschmalz in einem Wok (oder einer hohen Pfanne) erhitzen, die Bete-Würfel, die Zwiebelspalten und den Knoblauch darin anschwitzen. Im Anschluss daran mit Koriander und Kurkuma bestreuen, alles gut vermischen und kurz weiterbraten. Jetzt die Gemüsebrühe angießen, alles leicht salzen und zugedeckt bei mäßiger Hitze etwa 25 Minuten garen. Danach die Kokosmilch dazugießen, die Currypaste gründlich einrühren und das Rote-Bete-Curry zugedeckt weitere 15-20 Minuten bissfest garen. Zuletzt den Zitronensaft und das Basilikum untermischen und servieren.

Quelle www.gutekueche.de
Rote Bete

Rote Bete-Dinkel Bowl mit „schwarzer Pfeffer“-Dressing

Saison Herbst Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 große Rote Bete - 6 EL Olivenöl - 2 TL grobes Meersalz - 50g Dinkel - 3 EL Weißweinessig - 2 EL Agavendicksaft - 1 TL mittelscharfer Senf - 5 Mandeln - 1 Knoblauchzehe - 1 EL schwarzer Pfeffer, grob gemahlen - 300g Kichererbsen, gekocht - 1 Schalotte - 2 Handvoll frische Kresse


Zubereitung

Backofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Rote Bete sehr gut putzen (am besten mit einer groben Bürste), Strunk und Wurzel knapp abschneiden. Gut abtrocknen, anschließend mit je 0,5 EL Olivenöl und 0,5 TL grobem Meersalz einreiben. In ein ausreichend großes Stück Alufolie einwickeln und gut verschließen. 45 Minuten im Ofen rösten. Dinkel in reichlich kochendes Salzwasser geben, bei mittlerer Hitze 20 Minuten garen, anschließend abgießen. Das übrige Olivenöl, Weißweinessig, Agavendicksaft, Senf, Mandeln und Knoblauch im Mixer fein pürieren. Eventuell mit 2-3 EL lauwarmem Wasser „strecken“. Grob gemahlener Pfeffer unterrühren und mit Salz abschmecken. Die gerösteten Rote Beete-Knollen aus dem Ofen nehmen, den ausgetretenen Saft zum Dressing geben. Dicke Schalen abziehen, feine Schalenstücke können mitgegessen werden. Anschließend in Scheiben schneiden. Dinkel und Kichererbsen in einem tiefen Teller verteilen. Rote Beete-Scheiben darauf anrichten und mit dem Dressing anmachen. Mit gehackter Schalotte und frischer Kresse toppen.

Quelle www.sevencooks.com
Rote Bete

Rote Bete-Gewürzgurken-Frikadellen

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Scheibe Toastbrot - 100g Rote Bete - 2 Gewürzgurken - 1 mittelgroße Zwiebel - 400g Rinderhackfleisch - 1 Ei - Salz - weißer Pfeffer - 2 EL Öl - ½ Chinakohl - 1 TL Kümmel - 4 TL Sahne - Rote Bete, Gewürzgurken und Petersilie zum Garnieren


Zubereitung

Toastbrot fein zerbröseln. Rote Bete und Gewürzgurken grob raspeln. Zwiebel schälen und fein würfeln. Hackfleisch, Brot, Rote Bete, Gewürzgurken und Ei verkneten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Aus dem Teig 8 Frikadellen formen. 1 Esslöffel Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Frikadellen darin bei schwacher Hitze ca. 10 Minuten braten. Chinakohl putzen, waschen und in Streifen schneiden. Restliches Öl in einem Topf erhitzen und den Chinakohl und Kümmel darin ca. 5 Minuten dünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Frikadellen und Chinakohlgemüse auf Tellern anrichten und jeweils einen Klecks Sauerrahm darübergeben. Dazu schmecken Salzkartoffeln.

Quelle www.lecker.de
Rote Bete

Rote Bete-Kresse-Salat

Saison Frühling Personen 2 Lecker Aufwand normal


Zutaten

375g Rote Bete - 1 Schälchen Kresse - 1 EL Rapsöl - Salz - schwarzer Pfeffer - 1/2 Prise gemahlener Kreuzkümmel (Kumin) - Honig - 1EL Sonnenblumenkerne - Saft und Schale von 1 Limette - 80g Jogurt - 1/2 Knoblauchzehe


Zubereitung

Rote Bete schälen und in feine Stifte schneiden. Bei schwacher Hitze in Sonnenblumenöl ca. 3 Minuten dünsten. Mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Honig abschmecken, abkühlen lassen.Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne zusätzliches Fett goldbraun rösten, herausnehmen. Saft und Schale der Limette mit dem Jogurt verrühren. Knoblauch schälen, dazupressen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Quelle www.eatsmarter.de
Rote Bete

Rote Bete-Kuchen

Saison Herbst/Winter Personen 2+ Lecker Aufwand aufwendig


Zutaten

100 g Zwiebeln | 300 g Rote Bete | 2 EL Öl und 1/2 Tasse Wasser |1 EL Apfeldicksaft | 1-2 TL Schwedenmilch | 3-5 große säuerliche Äpfel (Boskop)


Zubereitung

Zwiebel schälen, klein schneiden, Rote Bete schälen, grob raffeln. Beides in Öl wenden, mit 1/2 Tasse Wasser und Gewürzen dünsten. Nach 20 bis 30 Minuten Apfeldicksaft und Schwedenmilch nach Geschmack zufügen, die geschälten in Stückchen geschnittenen Äpfel 5-10 Minuten mitdünsten, gut abschmecken. Das Gemüse auf einem Sieb abtropfen und abkühlen lassen (Saft auffangen). Teig auslegen, mehrfach einstechen (Luftblasen), etwa 10 Minuten vorbacken bei 180-200°, die Rote Bete gleichmäßig darauf verteilen, mit Guss bestreichen.

Rote Bete

Rote Bete-Kürbis-Frittata

Saison Herbst Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

250g geraspelter Kürbis - 250g geraspelte Rote Bete - 100ml Sahne - 100 ml Milch - 4 Eier - Salz und Pfeffer - je 1 EL Salbei, Thymian und Rosmarin, fein gerebelt - Fett für die Form - 80g geriebener Parmesan - Kürbiskerne zum Dekorieren


Zubereitung

Sahne, Milch, Eier, Salz, Pfeffer und Kräuter gut verquirlen. Kürbis- und Rote Bete-Raspel mischen und in eine gefettete Auflaufform geben. Eiermilch über das Gemüse gießen. Parmesan darüber streuen. Bei 180 Grad 20–30 Minuten backen. Vor dem Servieren etwas abkühlen lassen und mit Kürbiskernen anrichten.

Quelle www.naturkost.de
Rote Bete

Rote Bete-Pizza

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand aufwändig


Zutaten

Dinkel Pizzateig Mischung - 300g Rote Bete - 200g Crème fraîche - 2 EL grünes Pesto - Salz - Pfeffer - 125 g Mozzarella - gerebelter Basilikum


Zubereitung

Rote Bete mit Schale in leicht kochenden Wasser ca. 45 Minuten garen. Abtropfen lassen, von der Schale befreien und in dünne Scheiben schneiden. Backofen vorheizen bei 180 Grad Umluft. Pizzateig nach Anleitung mischen. Crème fraîche und Pesto verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Pizzateig ausrollen und mit Backpapier auf ein Backblech legen. Rundherum ca. 2 cm Rand einrollen und andrücken. Teig mit der Pestocreme bestreichen und mit Rote Bete-Scheiben belegen. Mozzarella in Stücke zupfen und darüber verteilen. Im heißen Ofen 15-25 Minuten backen. Pizza aus dem Ofen nehmen und mit Basilikum bestreuen.

Quelle lecker.de
Rote Bete

Rote Bete-Pommes mit Curry-Dip

Saison Frühling Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

600g Rote Bete - 2 EL Olivenöl - Meersalz - Pfeffer - gemahlener Kreuzkümmel - 60g Mayonnaise - 150g Schmand - 1 TL Currypulver - 1 Msp. Chilipulver


Zubereitung

Zunächst die Rote Bete schälen und in ca. 1 1/2 cm dicke Stäbchen schneiden; am besten mit Einmalhandschuhen, da die Knollen stark färben. Anschließend mit Küchenkrepp trockentupfen. Olivenöl Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel miteinander vermengen und die Stäbchen darin marinieren. Im 220 Grad heißen Ofen (Ober- und Unterhitze) ca. 30 Minuten backen. Dabei nach der Hälfte der Zeit wenden. In der Zwischenzeit Die Mayonnaise, den Schmand, das Curry- und das Chilipulver zu einem Dip verrühren und mit Salz abschmecken.

Quelle www.ichkoche.at
Rote Bete

Rote Bete-Quiche mit Rote Bete-Blättern und Feta

Saison Sommer Lecker Aufwand aufwendig


Zutaten

Für den Quicheboden: 100g Haferfocken - 50g Reismehl - 50g gemahlene Mandeln - 2 EL Leinsamen - 1/2 TL Salz - 75g Kokosöl (oder Butter) - 4 EL kaltes Wasser Zutaten für die Füllung: 450g Rote Bete (etwa 2-3 mittelgroße Knollen) mit Grün - 3 Eier - 150ml Milch - 100g Feta - 1 rote Zwiebel - 2 Knoblauchzehen - 4-5 Zweige Thymian (oder 1 TL getrockneter Thymian) - 2 TL Apfelessig - etwa 10 Walnusskerne - etwa 10 Minzblätter - Salz - Pfeffer - 1 EL Butter


Zubereitung

Haferflocken, Leinsamen, gemahlenen Mandeln, Reismehl und Salz in einen Multizerkleinerer geben und so lange zerkleinern, bis die Zutaten zu einem Mehl geworden sind. Kokosöl (bzw. die Butter) dazugeben und die Masse noch einmal zerkleinern, bis die Butter in kleinen Flocken untergehoben ist. Dann das Wasser hinzufügen und so lange mixen, bis ein homogener Teig entsteht. Teig herausnehmen – wenn er zu einer Kugel geformt werden kann, hat er die richtige Konsistenz. Wenn nicht, nach und nach einige Teelöffel Wasser unterkneten. Teig dann zwischen zwei Blätter Backpapier zur Seite legen (nicht in den Kühlschrank). Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Teig zwischen den beiden Lagen Backpapier ausrollen. Sollte das nicht funktionieren, ist der Teig vielleicht noch zu trocken, dann noch einige TL Wasser unterkneten. Oder den Teig Stück für Stück durch ein Sieb mit den Händen in die Quicheform drücken. Dann mit einer Gabel einige Male vorsichtig einstechen und 10 Minuten blind backen. Hierbei bedarf es keiner Erbsen o.ä. zum Blindbacken. Anschließend die Form wieder aus dem Backofen holen und kurz zur Seite stellen. Die Blätter und Stiele von den Rote Bete-Knollen trennen und die Blätter waschen. Etwa 3 mittelgroße oder 4 kleine Knollen Rote Bete schälen – man kann dazu Handschuhe benutzen, muss es aber nicht. Entweder die Rote Bete nun raspeln, mit dem Multizerkleinerer zerkleinern oder fein hacken. Dreiviertel der Rote Bete dann auf dem Quicheboden verteilen. Das Rote Bete-Grün in Streifen schneiden – diese müssen nicht fein sein, da die Blätter, wie Spinat, beim Garen sehr in sich zusammenfallen. Zwiebel würfeln und gemeinsam mit den Thymianzweigen in einer Pfanne und einem EL Butter anschwitzen. Sobald die Zwiebeln durchsichtig sind, die gehackten Knoblauchzehen dazugeben. Nach fünf Minuten 2 TL Apfelessig und die Blätter der Rote Bete hinzugeben. Diese werden so lange in der Pfanne gegart, bis sie in sich zusammenfallen. Nun noch die Thymianzweige heraussammeln, das Blattgemüse salzen und pfeffern und auf die Rote Bete in der Tarteform geben. Darauf anschließend die gehackten Walnüsse sowie die restliche gehackte Rote Bete verteilen. 150ml Milch in eine kleine Schüssel füllen und ie gehackte Minze dazugeben. Feta zerkrümeln und ebenfalls in die Milch geben. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Eier zugeben und verrühren. Diese Masse nun gleichmäßig über das Gemüse in der Quicheform gießen. Die Quiche dann etwa 35 Minuten backen.

Quelle www.holunderweg.18.de
Rote Bete

Rote Bete-Reissalat (VEGAN)

Saison Herbst/Winter Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 kleine rote Zwiebel - 2 EL natives Olivenöl - 2 TL Brühe - 340 ml Wasser - 70g Parboiled-Reis - Schwarzer Pfeffer aus der Mühle - 320g gekochte Rote Bete - 2 Äpfel - ein paar Spritzer Zitronensaft - 1 EL Nussmus - 1 EL Walnussöl - 50g gehackte Haselnüsse - 4g geriebener Ingwer - ¼ frisch gehackter Chili - 1/2 TL Atlantik-Meersalz - 1 TL Ahornsirup - etwas frische Petersilie zum Garnieren


Zubereitung

Zwiebel schälen und klein hacken. Mit Olivenöl in einem Topf anschwitzen. Reis dazugeben und umrühren. Dann die Brühe und das Wasser hinzugeben. Etwa 20 Minuten auf mittlerer Hitze kochen lassen und immer wieder umrühren. Mit schwarzem Pfeffer aus der Mühle abschmecken. Während der Reis kocht, die Rote Bete in Würfel schneiden und in eine große Schüssel geben. Die Äpfel schälen und reiben. Ein paar Spritzer Zitronensaft zu den geriebenen Äpfeln geben. Die Äpfel mit der Roten Bete vermischen, Mus, Walnussöl, Haselnüsse, Ingwer und Chili untermengen. Dann den gekochten Reis dazugeben und unterheben. Mit Salz und Ahornsirup abschmecken und mit frischer gehackter Petersilie garniert servieren.

Quelle www.rapunzel.de
Rote Bete

Rote Bete-Rohkost mal anders

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 mittelgroße Rote Bete - 1 Grapefruit - 1 kleine Banane - 1 Becher Sauerrahm - gehackte Haselnüsse, oder Walnüsse


Zubereitung

Die Rote Bete schälen und in eine Schüssel mit der groben Seite der Reibe raffeln. Die Grapefruit filetieren und in Stücke geschnitten dazugeben. Die Banane schälen und in Scheiben geschnitten dazugeben. Mit Sauerrahm binden. Zum Schluss mit ein paar gehackten Walnüssen oder Haselnüssen verfeinern. Dazu gibt es etwas frisches Brot, auch Nussbrot oder Baguette.

Quelle www.chefkoch.de
Rote Bete

Rote Bete-Steak mit Zwiebel

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

2 große Rote Bete - 500ml Olivenöl - 6 Lorbeerblätter - 4 Sternanis - 4 Zweige Rosmarin - 450g rote Zwiebeln - ½ Bund Lauchzwiebeln - Salz - Pfeffer - 12 Blätter Salbei - 4 EL Balsamico-Essig - 2 EL Agavendicksaft - 1 EL körniger Senf - 1 Radicchio


Zubereitung

In einer kleinen Auflaufform Olivenöl mit Lorbeerblättern, Sternanis und Rosmarin in der Mitte des Ofens bei 100 Grad Umluft erhitzen. Rote Bete schälen, halbieren, ins Kräuteröl legen und ca. 1 Std. garen. Die Rote Bete muss mit Öl bedeckt sein. Zwiebeln und das Weiße der Lauchzwiebeln in Scheiben schneiden. Das Grüne in Streifen schneiden und in kaltes Wasser legen. 4 EL Kräuteröl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebelringe und -scheiben 5 Minuten sanft braten. Salzen, pfeffern und Salbei zugeben. Balsamico-Essig, Agavendicksaft, Senf und 6 EL Kräuteröl zu einem Dressing verrühren. Radicchio grob zerzupfen und auf Teller legen. Zwiebelgemüse, Rote Bete-Steak und Zwiebelgrün darauf anrichten und mit Dressing beträufeln. Tipp: Dazu passt geröstetes Weißbrot.

Quelle www.naturkost.de
Rote Bete

Rote Bete-Waffeln mit Hummus aus dicken Bohnen und Möhren-Fenchel-Salat

Saison Herbst/Winter Personen 10 große Waffeln Lecker Aufwand normal


Zutaten

Für die Waffeln: 500g Rote Bete, grob gerieben - 4 Eier - 450g Kefir - 100ml Rapsöl - 550g Mehl, Type 405 - 1 TL Backpulver - 1 TL Natron - 1 TL Honig - Salz - frisch gemahlener schwarzer Pfeffer - Abrieb einer Zitrone - 1 Bund Dill, fein geschnitten Für den Hummus: 500 g Dicke Bohnen-Kerne, bereits gepalt - 1 TL Natron - 2 TL frisch gepresster Limettensaft - 1 TL Honig - 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen - ¼ TL Piment - Zitronenmelisse - 30ml Rapsöl - Salz - frisch gemahlener schwarzer Pfeffer Für den Möhren-Fenchel-Salat: 1 Fenchelknolle, in sehr dünnen Scheiben und das Grün - 2 Möhren, längs mit dem Sparschäler in dünne Scheiben gehobelt - 2 Nektarinen, in dünne Segmente geschnitten - 10 EL Himbeeressig - 4 EL Rapsöl - 1 EL Honig - Salz - frisch gemahlener schwarzer Pfeffer


Zubereitung

Die dicken Bohnen ca. 4 Minuten in kochendem Natronwasser kochen. Abgießen und in Eiswasser abschrecken. Alle Zutaten in einem Mixer zu einem glatten Püree aufmixen. Bei Bedarf noch etwas etwas kaltes Wasser dazugeben, je nach Konsistenz des Pürees. Für den Salat Himbeeressig, Rapsöl, Honig, Salz und Pfeffer in ein Glas geben, verschließen und gut schütteln. Beiseite stellen. Gemüse und Nektarinen in eine Schüssel geben, das Dressing darüber verteilen und alles vermischen. Die Rote Bete grob reiben und beiseite stellen. Die Eier mit dem Kefir und Rapsöl verrühren, dann das Mehl mit dem Backpulver und Natron unterrühren und Salz und Pfeffer zufügen. Die geriebene rote Bete mit dem Dill und Zitronenabrieb unterheben, bis alles gut vermischt ist. Den Waffelteig portionsweise im Waffeleisen ausbacken und die Waffeln auf einem Kuchenrost auskühlen lassen. Waffeln mit Püree und Salat servieren.

Quelle www.kuriositaetenladen.com
Rote Bete

Rote Bete-Walnuss-Gemüse auf Pastinaken-Risotto

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

120g Zwiebeln - 500g Pastinaken - 300g Risotto-Reis - 2EL Olivenöl - 5EL Weißwein - 900ml Gemüsebrühe - 100g Walnusskerne - 750g Rote Bete - Thymian - 2 EL Butter - 100g Sahne - Salz - Pfeffer


Zubereitung

Rote Bete schälen und kochen - Zwiebeln und Pastinaken würfeln. Erst Zwiebeln, dann Reis in heißem Olivenöl andünsten, mit Weißwein ablöschen und aufkochen. Pastinaken und die Hälfte der Brühe zugeben und nochmals aufkochen. Reis etwa 20 Minuten zugedeckt bei kleiner Hitze garen. Nach und nach die restliche Brühe zugeben. Walnusskerne grob hacken. Rote Bete in Spalten schneiden. Butter in einer Pfanne schmelzen, Walnüsse zugeben und aufschäumen lassen. Rote Bete und Thymian unterrühren, 5 Minuten leicht erhitzen. Sahne in den Risotto rühren und aufkochen.

Quelle www.naturkost.de
Rote Bete

Rote-Bete-Apfelsuppe mit Gemüsechips (VEGAN)

Saison Frühling Lecker Aufwand einfach


Zutaten

500g Rote Bete - 2 säuerliche Äpfel - 1 Zwiebel - 1 Knoblauchzehe - 1 EL Öl zum Braten - 400ml Apfelsaft - 200ml Gemüsebrühe - 150ml Hafer-Cuisine - Salz - Pfeffer - ca. 40 g Gemüse-Chips (Fertigprodukt von TRAFO)


Zubereitung

Rote Bete schälen. In kleine Stücke schneiden. Äpfel vierteln, entkernen und würfeln. Zwiebel und Knoblauch schälen. Zwiebel fein würfeln, Knoblauch hacken.Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Knoblauch goldbraun anschwitzen. Rote Bete und Äpfel zugeben. 2 Minuten mitdünsten. Apfelsaft und Brühe zugeben. Aufkochen und 20 Minuten köcheln lassen, bis die Rote Bete weich ist. Hafer-Cuisine zugeben. Aufkochen lassen. Suppe fein pürieren, mit Salz und Pfeffer würzen.

Quelle www.naturkost.de
Rote Bete

Rote-Bete-Bagel mit Blauschimmelcreme

Saison Frühling Personen 12 Bagels Lecker Aufwand aufwändig


Zutaten

2 Rote Bete - 2 TL Trockenhefe - 1 EL Rohrzucker - 1/2 TL Salz - 1 Koblauchzehe - 1/2 Zwiebel - 2 EL Thymian - 450g Mehl - 1 Ei - 2 EL schwarze Sesamsamen Für den Aufstrich: 60g Gorgonzola - 170g Frischkäse - 1 Orange (abgeriebene Schale)


Zubereitung

Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen. Rote Bete auf ein Backblech legen und 45-60 Minuten rösten, auskühlen lassen. Pürieren und beiseitestellen. Trockenhefe und Zucker mit Wasser verrühren, 5 Minuten reagieren lassen. Rote-Bete-Pürree, Salz und Gewürze hinzufügen, gründlich verrühren. Mehl mit dem Vorteig verkneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Abdecken und an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat. Teig in 12 gleichgroße Kugeln formen. Mit den Fingern in jede Kugel mittig ein Loch drücken, sodass die typische Bagelform entsteht. Bagel abdecken und erneut 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Backofen auf 200 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen. Einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen, 2-3 Bagels auf einmal in den Topf geben. Von jeder Seite ca. 1 Minute kochen, herausnehmen und kurz auf einem Gitter abtropfen lassen. Ei trennen. Bagels auf das Backblech legen, mit Eiweiß bestreichen und mit Sesam bestreuen. Im heißen Ofen ca. 20 Minuten backen, auskühlen lassen. Für den Aufstrich Gorgonzola mit Frischkäse und Orangenschale verrühren. Bagels aufschneiden und toasten. Mit Käsecreme bestreichen und servieren.

Quelle www.springlane.de
Rote Bete

Rote-Bete-Bohnen-Burger

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

1 Zwiebel - 1 Knoblauchzehe - 3 EL Olivenöl - 425ml eingelegte Kidneybohnen - 100g Rote Bete - 2 EL Paniermehl - 1 TL geschrotete Leinsamen - Salz - Pfeffer - getrockneter Majoran - 1 Tomate - 2 Gewürzgurken - 1 Mini-Römersalat - 4 Pitataschen oder Spitzbrötchen oder Burgerbrötchen - 80g Ketchup - 4 TL Senf


Zubereitung

Für die Pattys Zwiebel und Knoblauch schälen, beides fein hacken. 1 EL Öl erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Bohnen kalt abspülen, abtropfen lassen und in einen hohen Rührbecher geben. Rote Bete schälen, waschen und grob dazureiben. Zwiebelmix mit Paniermehl und Leinsamen dazu­geben. Alles pürieren. Mit Salz, ­Pfeffer und Majoran abschmecken. Ca. 10 Minuten quellen lassen. Tomate waschen, in dünne Scheiben schneiden. Gurken ebenso in dünne Scheiben schneiden. Salat waschen und in dünne Streifen schneiden. Aus der Bohnenmasse mit angefeuchteten Händen 4 Pattys (flache Frikadellen) formen. 2 EL Öl er­hitzen, Pattys darin 8-10 Minuten unter Wenden braten. Die Pita/Brötchen aufschneiden. Schnitt­flächen in einer heißen Pfanne ­ohne Fett rösten. Untere Hälften mit Ketchup, obere Hälften mit Senf bestreichen. Untere Hälften je mit 1 Patty, den Tomaten- und Gurkenscheiben sowie Salat belegen. Obere Brötchenhälften daraufsetzen.

Quelle www.lecker.de
Rote Bete

Rote-Bete-Chips mit Feta-Joghurt-Dip

Saison Frühling Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

4 Rote Bete - 100g Feta - 200g griechischer Joghurt - 5 EL Olivenöl (aufgeteilt) - 1 Knoblauchzehe - 5g Rosmarin - 1 Zitrone (Saft und Abrieb) - ¼ TL Zucker - Salz - Pfeffer


Zubereitung

Rote Bete waschen, trocken tupfen und die Enden abschneiden. Mit einem Küchenhobel in sehr dünne Scheiben schneiden. Die Rote-Bete-Scheiben auf Backpapier verteilen, die Chips sollten dabei nicht überlappen. Leicht mit Öl bepinseln und etwas Salz darüber streuen. Auf einem Ofengitter in den Ofen geben und bei 190 Grad für ca. 20 Minuten knusprig backen. Währenddessen den Feta klein krümeln und zusammen mit dem Joghurt und Olivenöl in einem kleinen Standmixer oder mit einem Stabmixer pürieren. Rosmarin und Knoblauch fein hacken. Zitronenabrieb, Rosmarin, Knoblauch, Zucker, Salz und Pfeffer in die Feta-Joghurt-Mischung einrühren und mit Zitronensaft abschmecken. In einer kleinen Schüssel anrichten. Rote-Bete-Chips mit etwas mehr Salz bestreuen und mit Feta-Joghurt-Dip servieren.

Quelle www.kitchenstories.com
Rote Bete

Rote-Bete-Ketchup

Saison Herbst Personen 1 Glas Lecker Aufwand einfach


Zutaten

450g gekochte Rote Bete - 230ml Apfelweinessig - 110g Rohrzucker - 1 große Zwiebel - 1/2 TL Salz - 1/4 TL Koriander (gemahlen) - 1/4 TL Nelkenpulver - schwarzer Pfeffer


Zubereitung

Rote Bete garen. Zwiebel schälen und grob hacken. Gegarte Rote Bete in Würfel schneiden. Zwiebel, Rote Bete, Apfelweinessig und Zucker in eine große Stielkasserolle füllen. Kurz aufkochen, dann Hitze reduzieren und bei mittlerer Stufe etwa 25 Minuten garen, bis die Rote Bete weich ist. Stielkasserolle vom Herd nehmen. Zutaten mit einem Stabmixer fein pürieren und mit Salz, Pfeffer, Koriander und Nelkenpulver abschmecken.

Quelle www.springlane.de
Rote Bete

Rote-Bete-Nudeln mit Schafskäse

Saison Ganzjährig Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

500g Rote Bete - 1 Zwiebel - 1-2 Knoblauchzehen - 1 El Rapsöl - 350ml Gemüsebrühe - Salz - Pfeffer - 1 Prise Zucker - 2 Tl Apfelessig - 200g Schafskäse (Feta) - 500g Nudeln (z.B. Farfalle, Dinkelnudeln) - 1 El geriebener Meerrettich (frisch oder aus dem Glas) - 3 EL Sauerrahm


Zubereitung

Die Roten Beten waschen, schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Das Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Die Roten Beten dazugeben und kurz mitdünsten, Die Brühe dazugiessen und aufkochen. Die Roten Beten mit Salz, Pfeffer, Zucker und Essig würzen und zugedeckt bei kleiner Hitze in ca. 30 Minuten garen. Den Käse zerbröckeln. Kurz vor dem Ende der Garzeit die Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsangabe bissfest garen. Die Nudeln abgiessen und abtropfen lassen. Meerrettich, Sauerrahm und Käse unter das Rote-Bete-Gemüse rühren. Das Gemüse mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den Nudeln servieren.

Quelle Das Ökokisten-Kochbuch, Heyne-Verlag
Rote Bete

Rote-Bete-Reibekuchen mit Apfelmus

Saison Frühling Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

Für das Apfelmus: 3 Äpfel - 2 EL Zucker - 1 Zimtstange - 50ml Apfelsaft Für die Reibekuchen: 500g Rote Bete - 500g vorwiegend festkochende Kartoffeln - 1 Ei - 2 EL Speisestärke - Salz - Pfeffer aus der Mühle - gemahlener Kümmel - Rapsöl zum Braten


Zubereitung

Für das Apfelmus die Äpfel schälen, das Kernhaus entfernen und grob würfeln. Zusammen mit dem Zucker, der Zimtstange und dem Apfelsaft zugedeckt aufkochen und ca. 10 Minuten weich kochen lassen bis die Äpfel zerfallen. Falls nötig ein wenig zerstampfen und zuvor den Zimt wieder entfernen. Auskühlen lassen. Für die Küchlein die Rote Bete und die Kartoffeln schälen und grob raspeln. Gründlich mit dem Ei und dem Stärkemehl vermengen und mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen. Etwas Öl in die heiße Pfanne gebenmund mit einem Esslöffel Küchlein hinein setzen. Von beiden Seiten jeweils 2-3 Minuten langsam goldbraun braten, auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Quelle www.eatsmarter.de
Rote Bete

Rote-Bete-Salat mit Spinat, kandierten Walnüssen und Blauschimmelkäse

Saison Herbst Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Rote Bete - 200g Spinat - 50g Walnusskernstückchen - 1 Prise Rohrzucker - 6 EL extra natives Olivenöl - 3 EL Aceto Balsamico di Modena - ¼ TL Meersalz - ¼ TL Pfeffer - 80g Blauschimmelkäse, in Würfel geschnitten


Zubereitung

Rote Bete je nach Größe 40 bis 60 min kochen, abkühlen lassen und erst nach dem Kochen schälen und in Scheiben schneiden. Spinat waschen, leicht trocknen und zerkleinert in eine Salatschüssel geben, die ausgekühlte Rote Bete dazu. Walnüsse in einer kleinen Pfanne mit etwas Zucker kandieren. Für das Dressing in einer kleinen Schale Olivenöl, Essig, Salz und Pfeffer verrühren.

Quelle www.rapunzel.de
Rote Bete

Rucola mit Rote Bete und Ziegenkäse

Saison Winter Personen 2-3 Lecker Aufwand normal


Zutaten

600g Rote Bete - 3 EL Honig - 3 EL Olivenöl - etwas Salz - 200g Ziegenkäse - 200g Rucola - etwas Birnenessig


Zubereitung

Die rote Bete ca. 40-50 Minuten kochen. Etwas abkühlen lassen und von der Haut befreien. Diese sollte leicht abzuziehen sein. Die Bete in gleichmäßige Scheiben mit 4mm Dicke schneiden. In einer Schüssel Honig, Olivenöl und Salz miteinander vermischen und anschließend die rote Bete untermengen. Die Bete einige Stunden ziehen lassen. Den Ofen auf 170 Grad vorheizen. Die Bete gleichmäßig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und ca. 18 Minuten in den Ofen geben. In der Zwischenzeit den Ziegenkäse ebenfalls in Scheiben schneiden und den Rucola abwaschen. Den Rucola auf dem Teller platzieren und im Anschluss die noch warme rote Bete im Wechsel mit dem Ziegenkäse schichten. Den Stapel mit Birnenessig garnieren.

Quelle www.kochbar.de
Rote Bete

Salat aus Rote-Bete-Spaghetti, Avocado und Ziegenkäse

Saison Winter Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

Für den Salat: 100g gemischter Salat - 2 reife Avocados - 2 Rote Bete - 1 halbe Salatgurke - 150g Ziegenkäse - 1 Zwiebel Für das Dressing: 1 Zitrone - 2 Eigelb - 3 EL Olivenöl - 2 Knoblauchzehen


Zubereitung

Für den Salat: Gurke waschen und mit dem groben Einsatz des Spiralschneiders (oder einem Kartoffelschäler) in breite Bänder schneiden. Rote Bete schälen und mit dem feinen Einsatz (oder Sparschäler) in Spaghetti schneiden. Salatblätter waschen. Zwiebel in feine Ringe schneiden. Avocado halbieren, Kern entfernen, das Fruchtfleisch herauslösen und in Streifen schneiden. Salatblätter auf einem tiefen Teller ausbreiten und mit den Gurkenstreifen bedecken. Den Großteil der Rote-Bete-Spaghetti darüber geben. Die Avocado-Streifen oben auflegen, die restlichen Rote-Bete darauf verteilen. Mit zerbröseltem Ziegenkäse und Zwiebel garnieren. Für das Dressing: Zitrone auspressen, Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Zitronensaft, Eigelb, Öl und Knoblauch mit einem Mixer verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vor dem Servieren das Dressing über den Salat geben.

Quelle www.kochbar.de
Rote Bete

Tagliatelle mit Rote Bete

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

300g Tagliatelle - 450g Rote Bete - 1 Zwiebel - 1 EL Olivenöl - 100 ml Gemüsebrühe - 1 Spritzer Essig - Salz - Pfeffer - 5 EL Creme fraiche - Kräuter


Zubereitung

Tagliatelle kochen. Rote Bete schälen und grob raspeln. Zwiebel fein würfeln und in Olivenöl glasig andünsten. Rote Bete dazugeben und mitdünsten. Gemüsebrühe zugießen und zum Kochen bringen. Mit Essig, Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 25 Minuten bissfest garen. Mit Creme fraiche verfeinern und Kräuter nach Geschmack untermischen. Mit den Tagliatelle servieren.

Quelle www.umweltberatung.at
Rote Bete

Tagliatelle mit Rote Bete-Blättern in Meerrettichsauce

Saison Sommer Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

0,5kg Rote Bete-Blätter mit Stiel - 250g Tagliatelle - 1 Zwiebel, in feine Würfel geschnitten - 125ml Gemüsebrühe, möglichst hefefrei - 1 Becher Schmand - Pfeffer, aus der Mühle - Meersalz - etwas Öl - 2 TL Meerrettich


Zubereitung

Die Blätter und Stiele der Roten Bete, waschen, kurz blanchieren und kalt abschrecken. Anschließend klein schneiden. In einer großen Pfanne die Zwiebeln in etwas Öl glasig andünsten. Die Rote Bete Blätter und Stiele hinzugeben und kurz mitdünsten. Mit der Brühe angießen und auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis sie gar sind. Den Schmand in das Gemüse einrühren und mit etwas frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Eventuell mit etwas Salz abschmecken, je nachdem wie salzig die Brühe ist. Zuletzt den Meerrettich hinzugeben und nicht mehr kochen, da sonst der Meerrettich bitter schmecken könnte. Zwischenzeitlich die Bandnudeln al dente kochen und abgießen. Die Rote Bete Blätter in Meerrettich-Sauce zusammen mit den Bandnudeln servieren. Tipp: Man kann die Blätter und Stiele der Rote Bete auch gut einfrieren und dann direkt aus den dem Tiefkühlfach für dieses Rezept einsetzten. Hierzu einfach die Blätter und Stiele der Rote Bete nach dem Blanchieren gut abtropfen lassen, klein schneiden und portionsweise einfrieren. So kann man das Gericht auch in der kalten Jahreszeit kochen. Die Blätter und Stiele der Rote Bete erinnern optisch und geschmacklich an Mangold. Sie haben lediglich einen sehr feinen, milden Rote Bete-Geschmack. Zudem sind sie sehr gesund und erhalten viel Beta-Carotin.

Quelle www.chefkoch.de
Rote Bete

Tarte mit Rote Bete und Möhren

Saison Frühling Personen 8 Stücke Lecker Aufwand normal


Zutaten

Für den Teig: 100g Polenta - 150g Dinkelmehl (Type 1050) - etwas Mehl zum Ausrollen und für die Form - Salz - 125g kalte Butter, gewürfelt und etwas Butter für die Form - 1 Ei - Hülsenfrüchte zum Blindbacken Für die Füllung: 200g Möhren - 300g Rote Bete - 2 Knoblauchzehen - 150g Ziegenfrischkäse - 200ml Milch - 1 TL Thymianblättchen - 4 Eier - Schwarzer Pfeffer - 1 Handvoll Babyspinat - 1 EL Zitronensaft - 2 EL Olivenöl


Zubereitung

Für den Teig Polenta mit Mehl, 1 Prise Salz, Butter, 1 Ei und 1 EL kaltem Wasser zügig zu einem glatten Teig kneten. In Folie gewickelt 1 Stunde kalt stellen. Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Boden einer Tarteform mit Butter fetten und mit etwas Mehl ausstäuben. Teig auf einer bemehlten Fläche zu einem Kreis (ca. 35cm) ausrollen. In die Form geben. Die Ränder leicht andrücken und überstehenden Teig begradigen. Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen. Mit Backpapier belegen und Hülsenfrüchte darauf schütten. Auf mittlerer Schiene 15 Minuten backen. Backpapier mit Hülsenfrüchten entfernen und weitere 10 Minuten backen. Inzwischen die Möhren und Rote Bete schälen und in möglichst dünne Scheiben hobeln. Knoblauch schälen und durchpressen. Mit dem Frischkäse, Milch, Thymian und 4 Eiern kräftig verquirlen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Gemüse gleichmäßig auf dem Tarteboden verteilen. Mit der Eiermilch übergießen. Im Backofen auf der 2. Schiene von unten in 30-35 Minuten fertig backen. Vor dem Servieren auf Esstemperatur abkühlen lassen. Spinat putzen. Mit Zitronensaft und Öl mischen. Mit etwas Salz würzen. Auf die Tarte geben und gleich servieren.

Quelle www.naturkost.de
Rote Bete

Zucchini mit rote Bete und Blumenkohl

Saison Frühling Personen 2-4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

500g rote Bete - 2 EL Olivenöl - 1 Zwiebel - 1 Knoblauchzehe - 1 Zucchini - 1 Blumenkohl - Salz - Pfeffer - 1-2 EL Weinessig - Petersilienblätter grob geschnitten / zum Verzieren


Zubereitung

Zuerst den Blumenkohl gar kochen, er sollte jedoch noch knackig sein. In der Zwischenzeit die Zucchini in dünne Scheiben und die Zwiebel in dünne Streifen schneiden und in einer Pfanne mit Olivenöl andünsten, Knoblauch hinzufügen. Die Temperatur etwas runterschalten und die rote Bete vorsichtig unterrühren. Weiterhin in kleiner Hitze braten. Wenn der Blumenkohl gar ist die Rösschen in die Pfanne geben und ein 2-3 Minuten mitbraten. Nach Belieben mit Salz und Pfeffer bestreuen und ein paar Petersilienblätter hinzufügen.

Quelle www.greek-cuisine.com
Rote Bete

Zweierlei von Rote Bete mit Endiviensalat und Walnüssen

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

Für das Dressing: 4 Tl Senf mild - 150 ml Sonnenblumenöl - 140 ml Gemüsebrühe - 1 Rote Bete - 40 ml Weißweinessig - 3 El Zitronensaft - Himalaya Salz - 50ml Soya Cuisine - 100ml Soja-Joghurt - 1 TL Bärlauch - frisch gemahlener Pfeffer Für den Salat: 1 Kopf Endiviensalat - 1-2 Rote Bete - Himalaya Salz - frisch gemahlener Pfeffer - Walnüsse


Zubereitung

Für das Rote Bete-Dressing Senf in ein schlankes, hohes Gefäß geben und die Hälfte des Öls einmixen. Anschließend Gemüsebrühe nach Anleitung aufkochen, zugeben und restliches Öl langsam untermixen. Rote Bete würfeln, ein paar Würfel für die Dekoration beiseite stellen. Weißweinessig, Zitronensaft, restliche Rote Bete, Soya Cuisine, Soja-Joghurt und Bärlauch zugeben, mixen und mit frisch gemahlenem Pfeffer und Salz abschmecken. Endiviensalat waschen und in mundgerechte Stücke teilen. Rohe Rote Bete schälen (am Besten mit Einweghandschuhen), in hauchdünne Scheiben schneiden und leicht überlappend auf 4 Teller verteilen. Rote Bete-Scheiben mit etwas Salz und Pfeffer würzen und Endiviensalat jeweils in die Mitte legen. Salat mit Dressing beträufeln, mit Walnüssen und gewürfelter Rote Bete bestreuen.

Quelle www.tinoschmidt.tv

Zur Übersicht Fruchtinfo
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein - svg
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein - svg
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein - svg
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein - svg
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein - svg
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein - svg
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein - svg