Anmelden

Rezepte

Zur Übersicht Fruchtinfo

Sommer - 182 Rezepte

Fenchel

Antipasti von Möhren, Fenchel, Zucchini, Auberginen und Schalotten

Saison Sommer Personen 6 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

4 Möhren - 2 Zucchini - 1 Aubergine - 1 Fenchelknolle - Schalotten (nach Bedarf) - Olivenöl - Zucker - Kräutersalz - Balsamico


Zubereitung

Aubergine in Scheiben schneiden, salzen und ziehen lassen. Danach abtupfen und würfeln. Schalotten schälen und halbieren, je nach Größe. Alle anderen Gemüsesorten würfeln. Möhren in etwas Olivenöl scharf anbraten, dann würzen. Mit 1-2 Tl Zucker karamellisieren. Mit Balsamico ablöschen und bissfest garen. In einer Schüssel auf die Seite geben. Mit den anderen Gemüsesorten in der gleichen Pfanne genauso verfahren. Alle Gemüsesorten mind. 3 Stunden ziehen lassen, dann auf einer Platte anrichten. Evt. überschüssige Flüssigkeit abgießen (ist oft bei der Zucchini der Fall). Man kann das sehr gut 1 Tag vorher vorbereiten.

Porree

Apfel-Porree Rohkost

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 Äpfel - 120g Porree - 1 TL Honig - 4 EL Joghurt - 2 EL Petersilie gehackt - 1 Prise Pfeffer - 1 Prise Salz - 3 EL Sauerrahm - 3 TL Zitronensaft


Zubereitung

Die Äpfel (evtl.) schälen, entkernen und raspeln. Den Lauch säubern und in ganz feine Streifen schneiden. Aus Joghurt, Sauerrahm, Honig und Zitronensaft ein Dressing rühren, die gehackte Petersilie unterrühren, mit wenig Salz und Pfeffer würzen. Äpfel und Lauch miteinander vermengen und das Dressing unterheben.

Aprikosen

Aprikosen vom Grill

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

36 kleine Aprikosen - 300g Ziegenfrischkäse - 2 EL Kokosblütenzucker


Zubereitung

12 Holzspieße in lauwarmem Wasser einweichen, damit sie später auf dem Grill nicht brennen. Aprikosen waschen, seitlich einschneiden und Kerne entfernen. Aus dem Ziegenfrischkäse kleine Kügelchen formen und Aprikosen damit füllen. Jeweils 3 Aprikosen auf einen Holzspieß stecken und auf dem vorgeheizten Grill insgesamt etwa 10–12 Minuten von allen Seiten grillen. Auf 4 Teller verteilen und mit dem Kokosblütenzucker bestreuen.

Mais

Aubergine-Mais Gemüse

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 große Aubergine - 1 Zitrone - Salz - Pfeffer - Olivenöl - 4 EL Olivenöl - 1 Maiskolben - 1 Paprikaschote - 1 Prise Cayennepfeffer - 1 EL Butter - 1 Bund Petersilie


Zubereitung

Die Aubergine waschen und ungeschält in Scheiben schneiden (größere Scheiben nochmals halbieren). Die Scheiben mit Zitronensaft beträufeln, mit Salz bestreuen und zugedeckt ca. 15 Minuten stehen lassen. Den Mais 10 Min. in Salzwasser kochen und dann die Maiskörner abschnieden. In einer Kasserolle das Öl erhitzen und darin die trockengetupften Auberginenscheiben kurz anbraten, dann die Maiskörner mit etwas Flüssigkeit daruntermischen und die in Streifen geschnittene Paprikaschote zugeben. Das Gemüse auf kleiner Flamme 10 Minuten garen, mit Salz, Pfeffer und einer Prise Cayenne würzen, die Butter unterziehen und mit gehackter Petersilie bestreut anrichten.

Auberginen

Auberginen mit Tortilla

Saison Sommer Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

600-800g Auberginen - 2-3 Knoblauchzehen - 8 El Olivenöl - Salz - Pfeffer - 4-6 Tomaten - 8 Eier


Zubereitung

Auberginen in sehr dünne Scheiben schneiden. Knoblauch und Tomaten würfeln. 5 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, die Auberginen darin anbraten. Salz, Pfeffer und Knoblauch hinzufügen und bei mittlerer Hitze bissfest garen. Eier schaumig schlagen, mit Salz und Pfeffer würzen und die Auberginen untermischen. Kurz ziehen lassen. 2 EL Öl in der Pfanne erhitzen, Auberginen-Eier-Mischung hineingeben, mit Tomatenwürfeln bestreuen, Oberfläche glattstreichen und zugedeckt in etwa 5 Minuten bei mittlerer Hitze stocken lassen. Die Tortilla auf den Pfannendeckel oder eine Platte gleiten lassen. Restliches Öl in die Pfanne geben und die Tortilla gewendet hineingeben. Auch diese Seite goldbraun braten.

Auberginen

Auberginen-Curry

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

600g Auberginen - Salz - 50g Mandelstifte - 1 Knoblauchzehe - 350g Zwiebeln - 20g Ingwer - 3 EL Ghee - 2 EL Currypulver - 60g Sultaninen - 400ml Kokosmilch- 1 Dose stückige Tomaten - 500g Süßkartoffeln - Pfeffer - Zitronensaft - 4 Stiele Koriander


Zubereitung

Auberginen waschen, putzen und in 2 cm große Würfel schneiden, mit 1⁄2 Tl Salz vermengen und in ein Sieb geben. 30 Minuten Wasser ziehen lassen. Mandeln in einer Pfanne ohne fett goldbraun rösten, beiseite stellen. Knoblauch und Zwiebeln fein würfeln. Ingwer schälen, fein reiben. 1 EL Ghee in einem Schmortopf erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Curry darüberstäuben, kurz mitrösten. Sultaninen, Kokosmilch, Tomaten und 300 ml Wasser zugießen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 20 Minuten kochen lassen. Mit einem Pürierstab fein pürieren. Auberginen trocken tupfen. Restliches Ghee in einer Pfanne erhitzen, die Auberginen darin rundherum goldbraun anbraten. Süßkartoffeln schälen, in 2cm große Würfel schneiden. Auberginen und Süßkartoffeln in die Sauce geben, zugedeckt weitere 30 Minuten garen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Korianderblättchen von den Stielen zupfen und hacken. Das Curry mit Koriander und Mandeln bestreut servieren.

Auberginen

Auberginen-Speck-Röllchen

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 Auberginen - 2 große Tomaten - Olivenöl - 2 Knoblauchzehen - Meersalz - schwarzer Pfeffer aus der Mühle - Zucker - 12 Scheiben Speck - Chilli - 4 Zweige Basilikum - Parmesan


Zubereitung

Die Auberginen längs in sehr dünne Scheiben schneiden und auf dem Grill ohne Fett grillen. Die Tomaten fein würfeln. Das Olivenöl erhitzen und die angedrückten Knoblauchzehen darin anschwitzen. Die Tomatenwürfel dazugeben, mit Salz, Pfeffer, Zucker und Chilli würzen und zusammenfallen lassen. Die Knoblauchzehen wieder herausfischen. Den Ofen auf 170 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Auberginen mit dem Speck belegen und mit der Tomatensauce bestreichen. Die Basilikumblätter auflegen und die Auberginen einrollen. Eine feuerfeste Auflaufform mit etwas Olivenöl ausgießen und die Röllchen mit der Nahtseite nach unten einlegen. Mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen, salzen und pfeffern und mit etwas Olivenöl beträufeln. 8-10 Minuten im Ofen gratinieren.

Auberginen

Auberginenauflauf

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

800 g Auberginen | 2-3 EL Olivenöl | 2 Eier | 100 ml Milch | 2 Knoblauchzehen | Pfeffer | Kräutersalz | 250 ml Tomatenpüree | Kräuter (z.B. Basilikum, Oregano) | 150 g Mozzarella | Butter für die Form


Zubereitung

Den Stielansatz der Auberginen wegschneiden, in 1cm dicke Scheiben schneiden. Beidseitig leicht salzen, einige Minuten ziehen lassen, dann die Scheiben mit Küchenpapier trocken tupfen. Im mäßig warmen Olivenöl beidseitig kurz andünsten. Backofen auf 220° vorheizen. Für den Guss die Eier und die Milch gut verrühren, die fein geschnittenen Knoblauchzehen unterrühren. Mit Pfeffer und Salz würzen. Mozzarella in feine Scheiben schneiden. Die Kräuter unter das Tomatenpüree geben. Den Boden einer mit Butter eingefetteten Auflaufform mit Auberginenscheiben bedecken, mit dem Tomatenpüree überziehen, noch eine Lage Auberginen, diese mit dem Guss überziehen.Auflauf im vorgeheizten Backofen bei 220° etwa 30 Min. backen.Abschließen mit einer Aubergine und dem Tomatenpüree. Mit einigen Tropfen Olivenöl beträufeln und etwas Pfeffer nachwürzen. Rund 10 Minuten vor Ende der Backzeit den Auflauf mit den fein geschnittenen Mozzarellascheiben belegen.

Auberginen

Auberginengemüse „Ratatouille“

Saison Sommer Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 rote Paprikaschoten - 2 Auberginen - 300-400g Zucchini - 400g Tomaten - 2 Zwiebeln - 2 Knoblauchzehen, fein gehackt, mit Salz verrieben - 3 EL Öl - getrocknetes Basilikum - Dill - etwas Thymian - Majoran - Curry - zuletzt Kräutersalz. Soweit vorhanden, die gleichen Kräuter frisch kurz vor dem Anrichten hinzufügen sowie Petersilie und Schnittlauch.


Zubereitung

Paprika, Auberginen, Zucchini in Streifen schneiden, mit den gehackten Zwiebeln und Knoblauch in Öl wenden, mit 2 EL Wasser zugedeckt gut 15 Minuten dünsten, würzen. Tomaten in Würfel schneiden, noch 5-10 Minuten mitdünsten, kräftig abschmecken.Anrichten: mit gehackten, frischen Kräutern.

Champignon

Balsamico-Champignon-Spieße vom Grill

Saison Sommer Personen 4 Spieße Lecker Aufwand einfach


Zutaten

10 mittelgroße Champignons - 2 Knoblauchzehen - 1 Stängel Rosmarin - 1 Stängel Thymian - 1 Stängel Oregano - 3 EL Balsamico-Essig - 2 EL Olivenöl - Salz - Pfeffer


Zubereitung

Die Champignons putzen und halbieren. Die Knoblauchzehen schälen und sehr fein hacken, die Kräuter ebenfalls sehr fein hacken. Den Balsamico und das Olivenöl mit den Knoblauchwürfeln und den gehackten Kräutern in einer Schüssel gut verrühren, die Champignons hinzugeben und alles mit Salz und Pfeffer würzen. Die Champignons für mindestens eine Stunde marinieren lassen und dabei immer wieder umrühren. Spieße wässern (damit sie nicht anbrennen) und die Champignonhälften auf 4 Spieße aufspießen und die Kräuterreste entfernen. Bei mittlerer Hitze auf dem Grill von beiden Seiten garen.

Heidelbeere

Bananen-Split mit Mango-Sorbet

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

100g Fichtenhonig - 150 ccm Zitronensaft - 1/8l Birnendicksaft - 2-3 Mangos (je nach Größe, insgesamt 750g brutto, 450g netto) - 50g Mandelblättchen - 4 Bananen - 1 Vanilleschote (Mark) - 1/4 l Schlagsahne


Zubereitung

60g Honig mit 1/8 l Zitronensaft und BIrnendicksaft in einen Topf geben. Leicht erwärmen und dabei gut mischen - Mangos schälen, das Fruchtfleisch vom Stein schneiden, 450g abwiegen und mit dem Schneidstab vom Handrührer in der Honigmischung pürieren. In der Eismaschine etwa 40 Minuten unter Rühren gefrieren lassen - Mandelblättchen ohne Fett in einer Pfanne hellbraun rösten, herausnehmen und beiseite stellen - Restlichen Honig und restlichen Zitronensaft verrühren. Geschälte Bananen darin marinieren, ab und zu wenden - Vanilleschote aufschlitzen, Mark herauskratzen. Sahne mit Vanillemark steif schlagen

Blattsalat

Blattsalat mit Orangenschnitzen und Datteln

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Blattsalat - ½ Zitrone (den Saft davon) - 60ml Orangensaft - weißer Pfeffer aus der Mühle - 15g Zucker - 3 filettierte Orangen - 100g Datteln - 50g Pinienkerne, geröstete


Zubereitung

Den Salat gut waschen, trocken schleudern und in mundgerechte Stücke zupfen. Aus Zitronensaft, Orangensaft, Pfeffer und Zucker ein Dressing rühren. Den Salat auf Tellern anrichten und mit der Soße beträufeln. Mit den Orangenfilets belegen, die gehackten Datteln und die gerösteten Pinienkerne darüber streuen.

Blumenkohl

Blumenkohl im Sommerkleid

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Blumenkohl - Salz - 1 EL Zitronensaft - 5 EL Öl - 3 EL Weißweinessig - 1 TL Senf - weißer Pfeffer - 4 hart gekochte Eier - 1 Bund Schnittlauch - 200g Schmand


Zubereitung

Salat am Stück: Schonend gedämpft behält der Blumenkohl seine Vitamine und Mineralstoffe. Die Blätter vom Blumenkohl entfernen. Kohl gründlich waschen und den Strunk kreuzweise einschneiden. Eine Handbreit Wasser in einen Topf füllen, 1 TL Salz und den Zitronensaft zugeben und zum Kochen bringen. Blumenkohl im Ganzen, mit dem Strunk nach unten, ins kochende Wasser geben. Mit Deckel ca. 10-15 Min. dämpfen; der Blumenkohl sollte gar, aber nicht zu weich sein. Inzwischen aus Öl, Essig und Senf eine Vinaigrette herstellen. Den gegarten Blumenkohl auf eine Platte mit Rand setzen. Einige Löffel Blumenkohlwasser zur Vinaigrette geben, mit Salz und Pfeffer würzen. Den Blumenkohl noch heiß immer wieder mit der Vinaigrette übergießen, bis er abgekühlt ist. Die hart gekochten Eier jeweils vierteln und um den Blumenkohl legen. Schnittlauch waschen, trockenschütteln und in Röllchen schneiden. Schmand mit Salz und Pfeffer glatt rühren, mit Schnittlauch bestreuen und separat zum Blumenkohl servieren.

Blumenkohl

Blumenkohl-Carpaccio

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Blumenkohl - Salz - 6 EL Olivenöl - 2 EL Kapern - 4 Knoblauchzehen - 2 Zwiebeln - 1 EL Pflanzenmargarine - 2 EL brauner Zucker - 6 Thymianzweige (alternativ getrockneter Thymian) - 100ml Weißweinessig - Pfeffer


Zubereitung

Blumenkohl von den grünen Blättern befreien, waschen und abtropfen lassen. Quer zum Strunk in dünne Scheiben schneiden und leicht salzen. 2 EL Öl in einer weiten, beschichteten Pfanne erhitzen. Ein Drittel der Blumenkohlscheiben portionsweise darin 3–4 Minuten bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten anbraten und garen, dann auf einer großen Platte bei 50 °C warm stellen. Mit restlichem Öl und Blumenkohl ebenso verfahren. Die Kapern in die Pfanne geben, die Temperatur erhöhen und die Kapern knusprig anbraten. Herausnehmen und beiseite stellen. Die Knoblauchzehen mit dem Messerrücken leicht anquetschen. Zwiebeln schälen, längs halbieren und in feine Streifen schneiden. Margarine in der Pfanne schmelzen, Knoblauch und Zwiebeln zugeben und bei milder Hitze anbraten. Mit dem Zucker bestreuen und leicht braun karamellisieren lassen. Thymianblättchen von den Stielen zupfen, zu den Zwiebeln geben und mit Essig ablöschen. Kurz aufkochen, mit Pfeffer würzen und über dem Blumenkohl verteilen.

Blumenkohl

Blumenkohl-Curry-Crunch (VEGAN)

Saison Sommer Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1,5 kg Blumenkohl, gewaschen - Meersalz - 30g Mandeln geröstet, gehackt - 20g Amaranth, gepufft - 4 EL Olivenöl, nativ extra - 60g weißes Mandelmus - 1 TL Currypulver - schwarzer Pfeffer aus der Mühle - etw. Basilikum


Zubereitung

Blumenkohlröschen vom Strunk schneiden. In einem großen Topf in kochendem Salzwasser zugedeckt 6 Minuten garen. In ein Sieb geben und abtropfen lassen.Mandeln mit gepufftem Amaranth und 2 EL Olivenöl mischen, salzen. Mandelmus mit Currypulver und 100 ml Wasser mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.Masse kurz in einem kleinen Topf Wasser in einem Topf erhitzen, evtl. noch etwas Wasser hinzufügen, wenn das Mandelmus zu sehr eindickt.Blumenkohl mit 2 EL Olivenöl mischen und auf einen Teller geben. Mit dem Amaranth-Mix bestreuen und die Currysoße darauf verteilen. Mit Basilikum garniert servieren.

Blumenkohl

Blumenkohlsteak mit Bohnendip

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Blumenkohl - 6 EL Olivenöl - Paprikapulver - Chili - ½ TL getrockneter Thymian - Salz - Pfeffer - 2 EL Cashewkerne - 2 EL kernige Haferflocken - 1 EL Mohn - 240g weiße Bohnen (Dose; Abtropfgewicht) - 150g Joghurt - 1 TL Kurkumapulver - 1 Spritzer Zitronensaft - ½ Bund Petersilie


Zubereitung

Blumenkohl putzen, waschen, in 1cm dicke Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. 5 EL Öl mit Paprikapulver, Chili, 1/4 TL Thymian, Salz und Pfeffer verrühren und über die Blumenkohlscheiben gießen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad, Gas: Stufe 3) 15-20 Minuten backen. Inzwischen Cashewkerne grob hacken. Restliches Öl in einer Pfanne erhitzen. Haferflocken, Cashewkerne, Mohn und restlichen Thymian darin 3 Minuten bei mittlerer Hitze anrösten. Aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen. Bohnen mit Joghurt pürieren und mit Salz, Pfeffer, Kurkuma und Zitronensaft würzen. Petersilie waschen, trocken schütteln, hacken und die Hälfte unter den Bohnen-Dip mischen. Blumenkohlsteaks aus dem Ofen nehmen, auf Teller geben, mit dem Dip anrichten und mit Cashewmischung und restlicher Petersilie bestreuen.

Stangenbohnen

Bohnen-Lachs-Gratin in Senfsahne

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

750g grüne Bohnen - 500-600g Lachsfilet - 1 Zwiebel - 2-3 EL Zitronensaft - 1 EL (15g) Butter/Margarine - 1 leicht geh. EL (15g) Mehl - 200-250g Sahne - Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker - 1 TL Gemüsebrühe - 2 geh. TL körniger Senf - Fett für die Form - evtl. Zitrone und Dill


Zubereitung

Bohnen putzen, waschen und halbieren. In kochendem Salzwasser ca. 15 Minuten garen. Abtropfen lassen. Zwiebel schälen und fein würfeln. Lachsfilet waschen trockentupfen und in 4 Stücke schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln, etwas ziehen lassen. Fett in einem Topf erhitzen. Zwiebel darin glasig dünsten. Mehl darüber stäuben, kurz anschwitzen. Unter Rühren mit 1/4 l Wasser und Sahne ablöschen. Aufkochen, Brühe einrühren und ca. 5 Minuten köcheln. Mit Senf, Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Bohnen in einer gefetteten Auflaufform verteilen. Fisch salzen und darauf setzen. Soße darüber gießen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 15-20 Minuten backen. Evtl. mit Zitronenspalte und Dill garnieren. Dazu: Baguette oder Salzkartoffeln.Bohnen werden rasch welk und faulen leicht. Daher rasch verbrauchen. Im Gemüsefach des Kühlschranks können Sie sie max. 2 Tage aufbewahren.

Stangenbohnen

Bohnen-Rührei

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

400g Stangenbohnen - Salz - 1 rote Pfefferschote - 6 Eier - 8 El Milch - 30g Parmesan (frisch gerieben) - Pfeffer


Zubereitung

Bohnen putzen, halbieren und in kochendem Salzwasser 8-10 Min. garen. Abschrecken und abtropfen lassen. Pfefferschote halbieren, entkernen und sehr fein würfeln. Eier mit Milch, Pfefferschote, Käse, Salz und Pfeffer verquirlen. Die Bohnen in 4 gefettete Auflaufförmchen verteilen, die Eimasse darübergeben. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) auf der 2. Schiene von unten 20-25 Min. garen. Dazu passt Bauernbrot.

Buschbohnen

Bohnensalat mit Räuchertofu

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

600g Buschbohnen - Salz - 200g Räuchertofu - 3 Stiele Minze - 200g Creme Fraiche - Pfeffer - 2 EL Olivenöl - 4 Scheiben Vollkorntoast - 4 EL Sonnenblumenkerne


Zubereitung

Die Bohnen waschen und putzen, schräg halbieren und zugedeckt in wenig Salzwasser in 8-12 Min. sehr bissfest garen. Abtropfen und etwas abkühlen lassen. Den Tofu in schmale Streifen schneiden. Die Minzeblättchen waschen, trocken tupfen und fein schneiden, mit der Sauren Sahne verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit den Bohnen und dem Tofu vermengen. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, das Toastbrot würfeln und im heißen Öl goldbraun rösten. Zuletzt die Sonnenblumenkerne mitrösten. Zum Servieren beides auf den Salat geben.

Bohnen

Bohnensuppe mit Bohnenkrautpaste

Saison Sommer Personen 6 Lecker Aufwand normal


Zutaten

Bohnenkraut - 3 Knoblauchzehen - 1 Eßl. Sonnenblumenkerne - 4 Eßl. kalt gepreßtes Olivenöl - 75g frisch geriebener Parmesankäse - 1 Eßl. Zitronensaft - 750g Buschbohnen - 1 l Gemüsebrühe - 200g Creme fraiche - frisch gemahlener weißer Pfeffer


Zubereitung

Die geschälten Knoblauchzehen durch die Presse drücken. Die Sonnenblumenkerne in der Mandelmühle feinreiben - Das Bohnenkraut mit dem Knoblauch, den Sonnenblumenkernen, dem Olivenöl, dem Parmesan und dem Zitronensaft in eine Schüssel geben und mit einem Holzlöffel so lange kräftig verreiben, bis sich alle Zutaten zu einer Paste verbunden haben. Die Bohnen waschen, putzen und in feine Scheibchen teilen (schnippeln). - Die Gemüsebrühe zum Kochen bringen, die Bohnen darin einmal aufkochen und zugedeckt bei schwacher Hitze 5 Minuten garen. Die Creme fraiche hineinrühren und nur erhitzen. - Die Suppe mit Pfeffer abschmecken.

Broccoli

Broccolifrischkost mit Haselnussmus (VEGAN)

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

400g Broccoli - 2 EL Haselnussmus - 4 EL Apfelsaft - 1EL Apfelessig - 1/2 TL Meersalz - frisch gemahlener Pfeffer - 1 kleiner Apfel - 50g Radicchio - 50g Haselnusskerne


Zubereitung

Haselnussmus in einer größeren Rührschüssel mit Apfelsaft, Apfelessig, Salz und Pfeffer so lange kräftig verrühren, bis sich das Salz ganz aufgelöst hat. Broccoli waschen und putzen, dabei den Strunk schälen. Broccoli auf einer Gemüsereibe fein hobeln. Apfel waschen, vierteln, vom Kerngehäuse befreien und ebenfalls fein hobeln. Zusammen mit dem Broccoli unter die Nußsauce mischen. Radicchio putzen, waschen, die Blätter in mundgerechte Stücke zupfen und vier flache Teller damit auslegen. Broccolifrischkost mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf den Radicchioblättern verteilen. Grob gehackte Haselnusskerne über den Salat streuen.

Dicke Bohnen

Brotbelag Dicke Bohnen (VEGAN)

Saison Sommer Lecker Aufwand einfach


Zutaten

Hierzu sind „Dicke Bohnen“ gut geeignet. Die gekochten Kerne werden passiert und mit Würzkräutern, Tomatenmark oder Pilzpaste, in Butter oder Öl gedünsteten Zwiebeln oder Paprika, Senf oder Meerrettich abgeschmeckt


Buchweizentorte mit Heidelbeer-Füllung

Saison Sommer Personen 16 Stück Lecker Aufwand einfach


Zutaten

8 Eier, getrennt - 200g Zucker - 50g gemahlene Mandeln - 150g BuchweizenmehlFür die Füllung: 500ml Schlagsahne - 1 Packung Vanillezucker - 1 Glas FruchtGarten Heidelbeere


Zubereitung

Eigelb und Zucker schaumig schlagen, gemahlene Mandeln unterheben. Eiweiß steif schlagen und abwechselnd mit dem Buchweizenmehl vorsichtig unterrühren. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und bei 160-180 Grad Umluft etwa 35-40 Minuten backen. Kuchen auskühlen lassen und einmal waagerecht durchschneiden. Sahne mit Vanillezucker steif schlagen und mit FruchGarten Heidelbeere vermengen. Mit der Fruchtfüllung die untere Tortenbodenhälfte bestreichen und die andere Hälfte darauflegen. Mit Puderzucker bestäuben oder mit geschlagener Sahne und Früchten dekorieren.

Möhren

Bunter Quinoa-Amaranth Auflauf

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

100g Quinoa - 80g Amaranth - 3-4 EL Kokosöl nativ - 360ml Gemüsebrühe - 1-2 Zwiebeln, fein gewürfelt - 2 Peperoni, in feine Würfel geschnitten - 2 Möhren, fein gewürfelt - 2 Pastinaken, fein gewürfelt - 2 Knoblauchzehen, fein gehackt - 200g Sauerrahm oder Crème Fraîche - 3-4 EL Aprikosenmus - 200g geriebener Gouda oder Mozzarella - Meersalz - Pfeffer, frisch gemahlen - 1 Bund glatte Petersilie, gehackt


Zubereitung

Quinoa und Amaranth mit heißem Wasser abspülen und anschließend mit 1-2 EL Kokosöl andünsten. Mit Klarer Suppe aufgießen und „al dente“ kochen. In einem Bräter den Knoblauch, die Zwiebeln und die Peperoni mit Kokosöl anrösten. Dann das Gemüse zugeben und mitgaren. Amaranth und Quinoa unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und in eine ofenfeste Auflaufform füllen. 150g Sauerrahm oder Crème Fraîche mit dem Aprikosenmus verrühren und über die Mischung geben. Käse darüber streuen und im vorgeheizten Backofen bei 160-180 Grad ca. 30 Minuten schmoren lassen. Auf Tellern anrichten und mit einem Löffel Sauerrahm oder Crème Fraîche und der Petersilie servieren.

Tomate

Bunter Tomatensalat (VEGAN)

Saison Sommer Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

30g getrocknete Tomaten - 20g Pinienkerne - 300g Strauchtomaten - 100g rote und 100g gelbe Cherrytomaten - 1 rote Zwiebel - 2 El Weißweinessig - Salz - Pfeffer - 4 El Olivenöl - 4 Stiele Basilikum


Zubereitung

Getrocknete Tomaten in kochendem Wasser 4 Min. kochen, dann abgießen, 4 El vom Kochwasser aufbewahren. Tomaten gut abtropfen lassen. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten, abkühlen lassen. Von den Strauchtomaten den Stielansatz entfernen, Tomaten in sehr dünne Scheiben schneiden. Rote und gelbe Cherrytomaten putzen und halbieren. Zwiebel halbieren und in feine Streifen schneiden. Getrocknete Tomaten und Pinienkerne hacken. 2 El Weißweinessig, etwas Salz, Pfeffer, Zucker und aufgefangenes Kochwasser verrühren, Olivenöl unterschlagen. Getrocknete Tomaten und Pinienkerne untermischen. Blätter vom Basilikum abzupfen, grob zerzupfen und mit Tomaten, Zwiebeln und Sauce anrichten.

Champignon

Champignon-Reis-Salat

Saison Sommer Personen 2 oder 3 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

150g Langkornreis – etwas Salz –250g Tomaten – 75g Schwarze Oliven (nach Belieben) – 200g Champignons – 1/2 Zitrone – ½ Bd Schnittlauch – ½ Bd Petersilie – 1 Knoblauchzehe – 4 El Milch – 150g Joghurt – 1-2 El Tomatenmark – etwas Salz – etwas weißer Pfeffer – nach Belieben Honig


Zubereitung

Den Reis nach Packungsangabe zubereiten. Die Tomaten halbieren und in Spalten schneiden. Die Oliven entsteinen und grob zerschneiden. Die Pilze putzen, waschen, in dünne Scheiben schneiden und sofort mit Zitronensaft beträufeln. Den gekochten Reis abkühlen lassen. Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden und die Petersilie fein hacken. Die Milch, den Joghurt und das Tomatenmark glatt rühren. Den zerdrückten Knoblauch und die Kräuter unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Honig abschmecken.Reis, Tomatenspalten, Oliven und Champignons mischen. 4 EL Salatsoße vorsichtig unterrühren und etwas durchziehen lassen. Nochmals abschmecken, restliche Soße extra zum Salat reichen.

Chinakohl

Chinakohl Schichtsalat

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Chinakohl - 50g Walnüsse - 1 Bund Schnittlauch - 200g Naturjoghurt - 1 TL Currypulver - 2 TL Zitronensaft - 2 Möhren - 2 Äpfel - Salz - Pfeffer


Zubereitung

Walnüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten. Herausnehmen und beiseite stellen. Schnittlauch putzen und bis auf einige Halme in feine Röllchen schneiden. Mit Joghurt verrühren, mit Curry, Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Chinakohl putzen, dabei den Strunk entfernen. Kohl quer in sehr feine Streifen schneiden. Möhren schälen und fein raspeln. Äpfel waschen, vierteln, entkernen und ebenfalls fein raspeln. Mit Möhren und Chinakohl abwechselnd in 4 Gläser schichten, dabei immer wieder mit etwas Dressing beträufeln. Mit einem Klecks Dressing abschließen.

Mangold

Couscous mit Mangold, Tomaten, Möhren und Schafskäse

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

200g Couscous - 6-8 Stangen Mangold - 4 Tomaten - 4 Möhren - 200g Schafskäse - 2 Zitronen (Saft) - 4 Knoblauchzehen - Olivenöl - Salz - Pfeffer


Zubereitung

Mangold hacken, Möhren in Scheiben und Tomaten in kleine Stücke schneiden. Den Couscous in eine Schüssel geben, eine Prise Salz dazu und mit etwa 200 ml kochendem Wasser übergiessen, 5 Minuten quellen lassen und anschliessend mit einer Gabel auflockern. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und zuerst die Möhren darin anschwitzen, dann die »Stengel« vom Mangold dazugeben und nach ein paar Minuten auch das »Grün« vom Mangold, alles mit etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. die Tomatenstücke salzen und pfeffern und unter den Couscous rühren. ebenso den Schafskäse untermischen. Zuletzt die Möhren-Mangold-Mischung untermischen und servieren.

Fenchel

Cremesüppchen aus Fenchel und Möhren

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

500g Fenchel - 200g Möhren - 150g mehlig kochende Kartoffeln - 2 Zwiebeln - 1 Zitrone - 4 EL Butter - Meersalz - schwarzer Pfeffer aus der Mühle - 1 Lorbeerblatt - 1 Liter Gemüsefond - 2 Lagen Blätterteig - Rosmarin - 35g fein geriebener Hartkäse (z.B. Pecorino) - 1,5 EL Sesam - 75g Sahne


Zubereitung

Die Schale der halben Zitrone spiralförmig dünn abschälen, Rest fein abreiben, Saft auspressen. Fenchel, Möhren und Kartoffeln putzen bzw. schälen und würfeln. Fenchelgrün beiseite legen. Zwiebeln pellen, fein würfeln und in 2 El Butter im Topf andünsten. Gemüsewürfel zufügen und mit andünsten. Mit Salz, Pfeffer, Zitronenschalenstück und Lorbeer würzen. Fond angießen und alles bei schwacher Hitze ca. 20 Min. köcheln lassen. Den Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Ein Blech mit Backpapier auslegen. 2 El Butter schmelzen. Bällterteig-Lagen nebeneinander auslegen, mit etwas Butter bestreichen und mit Meersalz bestreuen. Käse, Rosmarin und abgeriebene Zitronenschale mischen, dünn auf eine Blätterteig-Lage streuen. Zweite Lage mit der Butterseite nach unten darüberlegen, fest andrücken und mit 1 Tl geschmolzener Butter bestreichen. Sesam aufstreuen und Teig mit einem scharfen Messer in Streifen schneiden. Auf dem Backblech verteilen und auf der mittleren Schiene 5 bis 8 Minuten goldbraun backen. Auf Küchenpapier auskühlen lassen.Zitronenschale und Lorbeer aus dem Suppenfond entfernen. Suppe fein pürieren, eventuell durch ein feines Sieb streichen. Kurz erhitzen und mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft pikant abschmecken. Die Sahne halbfest aufschlagen und locker unter die Suppe rühren.

Paprika

Cremige Paprikasuppe

Saison Sommer Personen 5 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

4 rote (oder gelbe) Paprika - 1 Zwiebel - 4 Knoblauchzehen, fein gehackt - 750ml Hühnerbrühe - 100ml Schlagsahne - Salz - Pfeffer aus der Mühle nach Geschmack


Zubereitung

Die Butter in einem großen Topf bei mittlerer Temperatur schmelzen. Paprika, Zwiebel und Knoblauch klein hacken und hinzufügen. Unter Rühren 5-10 Minuten anbraten, bis alles weich ist. Die Hühnerbrühe in den Topf gießen und umrühren. Die Temperatur reduzieren und 30 Minuten köcheln lassen. In einen Standmixer füllen und fein pürieren. Die Suppe durch ein feines Sieb gießen und zurück in den Topf geben. Die Sahne hinzufügen und bei mittlerer Temperatur 5-10 Minuten erhitzen.

Datteln

Datteln im Speckmantel

Saison Sommer Lecker Aufwand einfach


Zutaten

Datteln - Geräuchertes in Scheiben


Zubereitung

½ Scheibe Geräuchertes um die Dattel (kann, muss aber nicht entkernt werden) wickeln, mit einem Zahnstocher befestigen und auf dem Grill, in der Pfanne oder im Backofen braten. Tipps: Schmeckt auch kalt sehr lecker oder gefüllt mit Feta-Käse. Sehr geschmackvoll ist es auch, wenn der Speck mit Kräuterfrischkäse bestrichen wird bevor er um die Datteln gewickelt wird.

Dicke Bohnen

Dicke Bohnen in Sahnesauce

Saison Sommer Lecker Aufwand aufwendig


Zutaten

400g Dicke Bohnen - 1 1/2 l Wasser - 6 Wacholderbeeren - 8 Pimentkörner - 1/2 TL Koriander - 1/2 TL Kümmel - 1 Lorbeerblatt - 2 große Zwiebeln - 3 EL Butter - 1-2 EL Gemüsebrühe - 1/8 l Sahne - 3 EL fr. gehackte Petersilie - 1/2 EL getrocknete Sellerieblätter oder 1 gr. Blatt fr. Liebstöckel oder 1 TL getrockneter Liebstöckel


Zubereitung

Die Wacholderbeeren und die Pimentköner zerdrücken, mit dem Koriander und dem Kümmel in ein Mullsäckchen binden. Dieses mit in das Bohnenkochwasser geben. Das Lorbeerblatt, die Sellerieblätter oder den Liebstöckel zufügen. Die Bohnen zum Kochen bringen und zugedeckt bei schwacher Hitze in etwa 20-30 Minuten weichkochen. Das Mullsäckchen und das Lorbeerblatt entfernen. Die Bohnen abtropfen lassen und das Kochwasser auffangen. Die Zwiebeln schälen, würfeln und in der Butter im Bohnentopf goldgelb braten. Die Bohnen, eine Tasse vom Bohnenkochwasser und die gekörnte Gemüsebrühe zufügen. Die Flüssigkeit einkochen lassen und die Sahne und die gehackte Petersilie unterrühren.

Dicke Bohnen

Dicke Bohnen-Gurken-Salat mit Feta

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1,2 Kg dicke Bohnen - 2 Salatgurken - 400g Feta - 6 Stiele Oregano - 6 EL Olivenöl - 4 EL Kürbiskerne - Salz - Pfeffer - Zucker - 4 EL Weißweinessig


Zubereitung

Oregano waschen, trocken schütteln und Blättchen abzupfen. Oregano und 3 EL Öl auf dem Feta verteilen und zugedeckt ca. 30 Minuten kalt stellen. Kürbiskerne in einer Pfanne ­ohne Fett rösten. Herausnehmen, auskühlen lassen. Dicke Bohnen aus den Schoten lösen und ca. 4 Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren. Abgießen, abschrecken und die Bohnenkerne vorsichtig aus der Haut drücken. Gurken waschen, längs halbieren und die Kerne mit einem Esslöffel herausschaben. Gurken in Scheiben schneiden. Für das Dressing Essig, Salz, Pfeffer und 1 TL Zucker verrühren. 3 EL Öl darunterschlagen. Dressing mit Bohnenkernen und Gurken mischen. Zugedeckt ca. 20 Minuten ziehen lassen. Salat mit Salz und Pfeffer abschmecken. In einer Schüssel anrichten. Schafskäse auf dem Salat verteilen. Mit Kürbiskernen bestreut servieren.

Dicke Bohnen

Dicke-Bohnen-Auflauf

Saison Sommer Lecker Aufwand einfach


Zutaten

500g dicke Bohnen – 500g Kartoffeln – 500g Möhren – 1 Zwiebel – 1 Knoblauchzehe – 2 EL Olivenöl – 1/8 l Gemüsebrühe – 1 Bund Frühlingszwiebeln – ½ Bund Petersilie – 300g Joghurt – 100g Emmentaler – Salz – Pfeffer – 1 TL Weißweinessig


Zubereitung

Die Bohnen auspulen. Knoblauch und Zwiebel schälen und würfeln. Möhren putzen und in Scheiben schneiden, Kartoffeln schälen und würfeln. Knoblauch und Zwiebel im Öl glasig dünsten. Bohnen, Möhren und Kartoffeln nach und nach dazugeben. Mit Gemüsebrühe ablöschen und bei geringer Hitze etwa 25 Min. garen. Inzwischen die Frühlingszwiebeln waschen und in Ringe schneiden. Die Petersilie hacken. Den Emmentaler grob reiben. Joghurt mit der Petersilie, Frühlingszwiebeln, Salz, Pfeffer und Essig verrühren und unter das Gemüse ziehen. In eine Auflaufform füllen und mit dem Käse bestreuen.Bei 200 Grad ca. 20 Minuten goldgelb überbacken.

Mousse au Chocolat

Eine 'tiefschwarze' Mousse au Chocolat

Saison Sommer Personen 4-8 Lecker Aufwand aufwendig


Zutaten

5 Kaffeelöffel Kaffeepulver - 350g Bitterschokolade (mind. 70 Prozent Kakaoanteil) - 4 Eier - 500 ml Sahne - ein bisschen Salz - 50g Zucker


Zubereitung

Achtung: dieses Rezept braucht Vorbereitung! Am besten zeitig damit anfangen - denn die Mousse muss lange kalt stehen!Jeder Schritt ist heikel - besonders, wenn man etwas schmilzt oder schaumig rührt, ist Vorsicht geboten! Beim Schmelzen gilt: nicht zu heiß werden lassen und kein Wasser hineintropfen. Beim Ei-Schnee aufpassen, dass kein Eigelb mit dem Eiweiß vermischt wird - sonst wird's nicht steif! Und beim Einrühren mit kleinen Mengen und Gefühl arbeiten: nicht zu heiß, nicht zu kalt, nicht zu schnell, nicht zu langsam: die Mitte ist gesucht!Eine halbe Tasse Wasser aufkochen und über den Kaffee gießen. Abkühlen lassen, der Kaffee setzt sich dann unten in der Tasse als Kaffeesatz ab.Zwei Eier vorsichtig trennen. Das Eiweiß kühl stellen. Zwei weitere ganze Eier und die zwei Eigelb mit drei Esslöffeln vom starken Kaffee im warmen Wasserbad mit dem Zucker schaumig schlagen (mit dem Mixer etwa fünf Minuten), anschließend kalt weiter schlagen, bis alles cremig ist (noch mal etwa fünf Minuten).Die Schokolade vorsichtig im Wasserbad schmelzen. Die geschmolzene Masse ganz langsam mit einem Esslöffel in die Eimasse einrühren.Anschließend die zwei gekühlte Eiweiße mit einer Prise

Feldsalat

Feldsalat mit Kräuterseitlingen, Trauben und Salatkerne-Mix

Saison Sommer Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

250g Kräuterseitlinge - 120g Feldsalat - 60g Trauben - 6 EL Salatkerne-Mix - 1 rote Zwiebel - 2 TL Kräuter der Provence - 2 TL Paprikapulver edelsüß - 4 TL Ghee - TL Balsamico - Salz - Pfeffer


Zubereitung

Die Kräuterseitlinge mit einer Gemüsebürste putzen und in Scheiben schneiden. Mit Ghee (ersatzweise Schmalz) in einer Pfanne knusprig braten. Kurz vor Ende der Bratzeit die Hitze ausschalten. Die Salatkerne hinzugeben. Kurz weiter braten, mit den Kräutern der Provence, Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen und beiseite stellen. Den Feldsalat waschen und putzen und auf einen Teller geben. Die Weintrauben und die in Ringe geschnittene Zwiebel über den Salat geben. Die Kräuterseitlinge mit den Kernen zu dem Salat geben. Den Balsamico über den Salat träufeln und sofort servieren.

Fenchel

Fenchel-Apfelsalat mit Zitronensauce

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

4-5 EL Joghurt | 1 EL Öl | Saft 1 Zitrone | Salz | Pfeffer aus der Mühle | etwas Honig | 2- 3Fenchelknollen | 1-2 Äpfel | 2 EL Sonnenblumen- oder Kürbiskerne


Zubereitung

Joghurt, Öl, Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Honig zu einem Dressing verrühren und abschmecken. Fenchel putzen und in feine Streifen schneiden. Äpfel waschen und auch in feine Streifen schneiden. Alles miteinander gut vermischen, Sonnenblumenkerne darüberstreuen und servieren.

Fenchel

Fenchel-Birnen-Gratin

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

4 Fenchelknollen - 2 EL Gemüsebrühepulver - 2 Birnen - 2 EL Zitronensaft - 2 Eier - 150g Magerquark - 250g Gorgonzola - Salz - etwas geriebenen Muskat - Pfeffer - 100g gehackte Walnüsse - 1 EL Butter für die Form


Zubereitung

Fenchel in dünne Scheiben schneiden. Zartes Grün beiseite legen. Fenchel in kochender Gemüsebrühe 5 Minuten garen. Birnen in Spalten schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln. Eier trennen. Eigelb mit Quark und zerbröckeltem Gorgonzola verrühren. Mit Salz, Muskat und Pfeffer würzen. Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Unter die Ei-Quark-Masse heben. Fenchel, Birnen und 50g Walnüsse in eine gebutterte Auflaufform schichten. Ei-Quark-Masse darüber verteilen. Mit den restlichen Walnüssen bestreuen. 30 Minuten bei 170 Grad überbacken.

Fenchel

Fenchel-Hähnchen

Saison Sommer Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 Hähnchenbrustfilets - 500g Fenchelknolle - 1/2 Zitrone - Salz - Pfeffer - 2 El Öl - 1Tl flüssiger Honig - Thymian


Zubereitung

Thymian mit 1 El Öl und 1 Tl flüssigem Honig verrühren. 2 Hähnchenbrustfilets mit der Mischung einstreichen. 500g Fenchelknolle putzen und das Grün beiseitelegen. Fenchelknolle halbieren und den harten Strunk herausschneiden. Fenchel in 1 cm dicke Spalten schneiden. Von 1/2 Zitrone mit einem Sparschäler 2 Streifen Schale dünn abschälen. Hähnchenbrüste mit Salz und Pfeffer würzen. Hähnchen in einer heißen beschichteten Pfanne rundherum 5 Min. hellbraun anbraten und auf einen ofenfesten Teller legen. Im heißen Ofen bei 180 Grad auf der mittleren Schiene 15 Min. garen (Umluft nicht empfehlenswert). Inzwischen 1 El Öl in der Pfanne im Bratfett erhitzen. Fenchelspalten und Zitronenschale darin 4 Min. braten. Fenchel mit Salz und Pfeffer würzen. 50 ml Wasser zugießen und den Fenchel zugedeckt bei mittlerer Hitze 5 Min. garen. Fenchel erneut mit Salz, Pfeffer und einigen Spritzern Zitronensaft würzen. Fenchel mit Fenchelgrün bestreuen und zur Hähnchenbrust servieren.

Zucchini

Fenchel-Möhrenrohkost mit Zucchini und Orangen

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

300g Möhren - 200g Zucchini - 2 Knollen Fenchel - 2 Orangen - 100g Frischkäse - (1 TL Amaretto) - 1 TL Limettensaft - 100ml Orangensaft - 2 EL Zucker - 100g Mandeln, gehobelt (oder 2 TL Mandelmus)


Zubereitung

Möhren waschen und raspeln, gewaschene Zucchini in dünne Scheiben hobeln, Fenchel fein hacken und Orangen filetieren. Alles vermischen und in eine Salatschüssel geben. Von den gehobelten Mandeln 2 TL abnehmen und im Mörser ohne weitere Fettzugabe zu einer feinen Paste zermahlen (Mandelmus). Die übrigen Mandelblätter in einer Pfanne trocken goldbraun rösten.Frischkäse, Amaretto, Fruchtsäfte, Zucker und Mandelmus zu einem Dressing verrühren und über den Salat geben. Mit gerösteten Mandelblättchen bestreuen.Erst beim Servieren vermischen.

Fenchel

Fenchel-Tomaten-Salat (VEGAN)

Saison Sommer Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Fenchelknollen - 100g Tomaten - 2 Zwiebeln - Kresse - 2 EL Essig - 2 EL Öl - Salz - Pfeffer


Zubereitung

Fenchel putzen und in feine Streifen schneiden. Tomaten vierteln oder achteln. Zwiebel in Steifen schneiden. Kresse abschneiden. Essig mit Öl verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Salatzutaten in einer Schüssel anrichten. Vinaigrette darüber verteilen und vermischen.

Fenchel

Fenchelcarpaccio

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 Fenchelknollen - 2 TL Kapern - Zitronensaft - Olivenöl (eher reichlich) - Salz - frisch gemahlener Pfeffer - Parmesan


Zubereitung

Fenchelknollen putzen und das Grün wegschneiden. Fenchel halbieren, in hauchdünne Scheiben schneiden und in einer flachen Schale die Fenchelscheiben ausbreiten. Kapern etwas zerhacken und darüber verteilen. Zitronensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer zu einer Marinade verrühren und über den Fenchel gießen. Mindestens zwei Stunden (möglichst abgedeckt) marinieren.

Pakchoy

Feuriger Pakchoy-Salat mit Erdnüssen

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

400g Pakchoy - 200g Salatgurke - 140g Erdnüsse Dressing: 2,5 EL Erdnussöl- 2,5 EL Wasser - 2,5 EL Shoyusauce - 1,5 EL Limettensaft - 1,5 TL Paprikapulver - 1 Messerspitze Chili - 1 fein gehackte Knoblauchzehe


Zubereitung

Den Pakchoy waschen und samt Blattgrün in dünne Streifen schneiden und in eine Schüssel geben. Gurke waschen, halbieren und ebenfalls in Scheiben schneiden, danach zum Pakchoy geben. Erdnüsse grob hacken und zum geschnittenen Gemüse hinzufügen. Alle Zutaten für das Dressing in eine kleine Schüssel geben, gut miteinander verrühren und anschließend über den Salat gießen. Danach alles miteinander vermengen und servieren.

Tomate

Fisch-Garnelen-Spieße mit Gemüse

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

20 Garnelen - 400g Kabeljau - 1 Zwiebel - 1 Zucchini - 60g Champignons - 1 Knoblauchzehe - 1 TL Rosmarin gehackt - 100 ml Weißwein - 3 Strauchtomaten - Olivenöl - Saft einer halben Limetten - Salz - Cayennepfeffer


Zubereitung

Kabeljau in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebel schälen und in Streifen schneiden. Zucchini waschen, putzen, längs vierteln und in Scheiben schneiden. Champignons putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Knoblauch schälen und fein hacken. Garnelen und Fischstücke abwechselnd auf vier Schaschlikspieße stecken. 2 EL Öl mit Limettensaft, etwas Salz und Cayennpfeffer verrühren und Spieße damit bepinseln. Zwiebel, Zucchini, Champignons und Knoblauch in 2 EL heißem Öl anschwitzen. Rosmarin zugeben und mit Weißwein ablöschen. Etwa 2 Min. schmoren lassen, mit Salz und Cayennepfeffer würzen und in eine feuerfeste Auflaufform oder ähnliches geben und die Spieße darauf legen. Mit etwas Öl beträufeln. Im vorgeheizten Ofen bei 200°C Unter- und Oberhitze ca. 8-10 Min. gar schmoren lassen. Abschmecken und servieren.

Champignon

Fitness-Salat mit Champignons

Saison Sommer Personen 3 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

3 Eier - 200g Champignons - 2 EL Sonnenblumenöl - Pfeffer - Meersalz - 2 Tomaten - 100g Kochschinken - 100g Feta - 1 Orange - 1/2 Zitrone - 2 EL Honig - 1 EL Petersilie - 1 EL Schnittlauch - 1 rote Zwiebel - 150g Bataviasalat (oder Lollo Bionda)


Zubereitung

Eier hartkochen, in kaltem Wasser abkühlen lassen, schälen und vierteln. Champignons mit einem weichen Tuch trocken abreiben und in Scheiben schneiden. In einer beschichteten Pfanne Sonnenblumenöl erhitzen. Champignons darin andünsten. Anschließend mit Pfeffer und Salz würzen und Pfanne vom Herd nehmen. Tomaten achteln, gekochten Schinken und Feta würfeln und in eine Salatschüssel geben. Aus dem frisch gepreßten Saft einer Orange, einer halben Zitrone und Honig eine Marinade rühren. Mit Pfeffer, Salz, feingehackter Petersilie und Schnittlauchröllchen würzen. Rote Zwiebel pellen, in feine Würfel schneiden und mit der Marinade verrühren. Marinade über den Fitness-Salat geben und vermischen. Salat putzen, in mundgerechte Stücke zerpflücken und auf Teller verteilen. Fitness-Salat darüber geben und mit Champignons und Eiern garnieren.

Blumenkohl

Frikadelle auf Blumenkohlpüree mit Zucchini-Möhren-Salat

Saison Sommer Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

150g Hackfleisch - 600g Blumenkohl - 300g Zucchini - 400g Möhre - Salz - 60g Zwiebel - 8 Stiele Petersilie - 1TL Paniermehl - Pfeffer - 4EL Öl - 2EL Weißwein-Essig - 2TL Butter oder Margarine - 4g Sesam - 100ml fettarme Milch - geriebene Muskatnuss


Zubereitung

Blumenkohl putzen, in Röschen schneiden und in kochendem Salzwasser 10–15 Minuten garen. Inzwischen Zwiebel schälen und in feine Stücke schneiden. 2 Stiele Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und fein hacken. Hack, Paniermehl, Zwiebel und Petersilie vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit angefeuchteten Händen eine Frikadelle formen. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Frikadelle darin unter Wenden 8–10 Minuten anbraten. Möhren schälen. Zucchini putzen und waschen. Möhren und Zucchini mit einem Spiralschneider in lange Streifen schneiden. Essig mit Salz und Pfeffer würzen. 1 EL Öl tröpfchenweise unterrühren. 2 Stiele Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und fein hacken. Fett in einem kleinen Topf schmelzen, vom Herd nehmen und Petersilie dazugeben. Sesam zur Frikadelle in die Pfanne geben, Frikadelle darin wälzen und noch 1–2 Minuten weiterbraten. Blumenkohl abgießen, zurück in den Topf geben und ausdampfen lassen. Milch in einem Topf erwärmen. Mit einem Kartoffelstampfer Blumenkohl leicht zerstampfen, dabei Milch zugießen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Zucchini und Vinaigrette vermengen.

Mais

Frische Zuckermais Sahnesuppe

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

4 frische Zuckermaiskolben - 2 EL Olivenöl extra nativ - 1 Zwiebel - 2 Knoblauchzehen - 1 Peperoni - 2 Stangen Sellerie - 1 Möhre - 1 Porree (nur das Grün) - 2 EL Maisstärke - 1,5 L Gemüsebrühe - 200ml Sahne - Thymian - Lorbeer - Nelke - 1 Zitrone (Schalen-Abrieb)


Zubereitung

Die Maiskolben von Blätter und Fäden befreien. Mit einem scharfen Messer die Körner vom Kolben schneiden. Ein Drittel der Körner in Salzwasser knapp weich kochen, kalt abschrecken, beiseite stellen. Gemüse waschen, putzen und in Würfeln schneiden. 1/3 von den Selleriestangen sehr feinen Streifen schneiden, blanchieren, kalt abschrecken, beiseite stellen, den Rest Würfeln. Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln. Peperoni fein schneiden. In einem Suppentopf Öl erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch und Peperoni andünsten, Gemüse zugeben und mit dünsten. Mit Gemüsebrühe ablöschen. Thymian, Lorbeer und Nelken dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. 20-30 Minuten leicht köcheln. Dann mit einem Stabmixer pürieren. Die beiseite gestellten Maiskörner in die Suppe geben, Sahne und gerieben Zitronenschale dazu, noch mal heiss machen, aber nicht mehr kochen. Suppe in vorgewärmten Tellern anrichten mit Porree-Streifen garnieren.

Mais

Frischer Maissalat (VEGAN)

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

8 frische Maiskolben - 1 Tomate - 1 Zucchini - 1 Gurke - 1-2 rote Zwiebeln - 1 rote Paprika - Vinaigrette-Dressing


Zubereitung

Die Blätter vom Mais abziehen und Maiskörner abschneiden. Tomaten, Zucchini, Gurken, Zwiebeln und Paprika würfeln und alles in eine große Schüssel geben. Mit dem Dressing übergießen und alles gut vermischen. Vor dem Verzehr eine Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen.

Mais

frischer Zuckermais

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

4 frische Maiskolben - je 1 Prise Salz und Zuckerzum Kochen: 1 EL Butter zum Bestreichen - Salz zum Bestreuen


Zubereitung

Bei frischen Maiskolben die grünen Blätter entfernen und den so genannten Bart an der Spitze des Kolbens, entfernen. In einem großen Topf reichlich leicht gesalzenes Wasser mit einer Prise Zucker zum Kochen bringen. Die Maiskolben ins kochende Wasser einlegen und gut 20 Minuten, bei älterem Mais 30 Minuten kochen lassen. Die Maiskolben heraus nehmen, abtropfen lassen. Auf einen Teller legen und sofort ringsum mit Salz bestreuen, mit Butter bestreichen und sofort sehr heiß servieren.Ein Tipp, um die heißen Kolben besser halten zu können ist, an beiden Enden des Kolbens je einen Zahnstocher bis zur Hälfte eindrücken, daran festhalten und ringsum abnagen.Gekochte Maiskolben können auch noch zusätzlich in der Pfanne in reichlich Butter rundum leicht gebraten werden, dann erst salzen. In diesem Fall braucht man sie nicht mehr mit Butter einstreichen. Oder man legt die gekochten Maiskolben, mit etwas gutem Öl bestrichen, auf den Holzofengrill, danach erst salzen.

Zapallito-Kürbis

Frittatas vom Zapalllito-Kürbis

Saison Sommer Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1–2 Zapallitos, ca. 300g (ersatzweise Zucchini) - 4 EL geriebener Parmesan - 2 EL fein gehackte glatte Petersilie - 3 Eier - 4 EL Olivenöl - 4 Knoblauchzehen - 6 Tomaten - 4 Sardinenfilets - ½ TL getrocknetes Oregano - Olivenöl zum Braten


Zubereitung

Die Zapallitos waschen. Mit einem Messer werden Stielansatz und Blütenstand herausgeschnitten, der Fruchtkörper wird mit einer groben Raspel zerkleinert und mit dem Parmesan, der Petersilie und den Eiern vermischt. Salzen ist wegen des Parmesans nicht nötig, dafür mit etwas frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken. Die Knoblauchzehen häuten und in dünne Scheiben schneiden. Aus den Tomaten den Stielansatz herausschneiden und die gegenüberliegende Seite einritzen, für sechs Sekunden in kochendes Wasser halten und anschließend in kaltem Wasser abschrecken. Nun die Tomaten vierteln, erst dann die Kerne zum Stielansatz hin mit einem kleinen Messer herausschneiden. So hält man automatisch die Tomatenhaut zwischen Daumen und Messerheft und kann sie so direkt mit abziehen. Hält man sich an diese Reihenfolge, geht das Enthäuten und Entkernen der Tomaten sehr schnell. Das Olivenöl in einem kleinen Topf erhitzen und die Knoblauchzehen darin mehr kochen als braten. Sie sollten zwei bis drei Minuten vor sich hinbrutzeln, ohne dabei zu bräunen. Dann die Tomatenfilets, die Sardinenfilets und das Oregano dazugeben und so lange auf kleiner Flamme schmoren lassen, bis die Tomaten zerfallen sind und eine kompottartige Konsistenz haben. Eventuell mit etwas Salz abschmecken.Etwas Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und je einen Esslöffel der Frittata-Masse in die Pfanne setzen. Bei mittlerer Hitze goldgelb backen. Vorsichtig mit einem Löffel und einem Pfannenwender drehen und die andere Seite ebenso backen.

Gebackene Gelbe Bete

Saison Sommer Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 Stück Gelbe Bete - 2 EL Olivenöl - 1 EL Honig - 1 große Knoblauchzehe - 1/2 TL Kreuzkümmel, ganz - Salz - Bund frische Pfefferminze - einige Thymianzweige - 50g Weichkäse - 1 Peperoni


Zubereitung

Ofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Gelbe Bete waschen und die putzen. In 1 cm dicke Scheiben schneiden. Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Thymian-Zweige putzen. Weichkäse in kleine Würfel, Peperoni in Ringe schneiden. Wer es nicht so scharf mag, der entfernt die Kerne. In einer Schüssel Öl, Honig, Knoblauch, Salz und Pfeffer vermischen und die Scheiben darin wenden. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, die Gelbe Bete-Scheiben nebeneinander ausgelegen, mit Kreuzkümmel und mit dem Thymian-Zweigen bestreuen. Im Ofen ca. 35-40 Minuten rösten, bis die Scheiben weich und an den Rändern gebräunt sind. Mit dem Weichkäse und den Peproni-Ringen bestreuen und sofort servieren. Gelbe Bete schmeckt nicht ganz so intensiv wie ihre Schwester, die Rote Bete, sondern milder und weniger erdig.

Zucchini

gebackene Zucchini mit Kräuterquark

Saison Sommer Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

800g Zucchini - 1/2 Bund Petersilie - 50g Parmesan gerieben - 2 EL Semmelbrösel - 1 Ei - Salz - Pfeffer - 4 EL Mehl - 1/8 l Öl


Zubereitung

Petersilie hacken, mit Parmesan und Semmelbröseln mischen. Das Ei mit 2 EL Wasser verquirlen. Zucchini schräg in Scheiben schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen, erst in Mehl, dann in Ei und zuletzt in der Parmesan-Mischung wälzen. Zucchini im heißen Öl bei milder Hitze goldbraun braten, auf Küchenpapier kurz abtropfen lassen.

Hokkaido-Kürbis

Gebackener Knusper Kürbis mit Backkartoffeln und Putenspießen

Saison Sommer Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 mittelgroßer Hokkaido Kürbis - 1 Knoblauchzehe - 30g Sesam - 2 EL geriebener Parmesan - 2 Stiele Petersilie - Pfeffer aus der Mühle - 3 EL Oliven Öl - 300g kleine Kartoffeln - Meersalz - 2 Putensteaks - etwas Öl zum Braten - Ziegenfrischkäse


Zubereitung

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen. Den Kürbis halbieren. Strunk entfernen und die Kerne mit einem Löffel entfernen. Abwaschen und in Spalten schneiden. Die Kartoffeln ebenfalls abwaschen und jede Kartoffel mit einer Gabel zweimal tief einpiecken, so garen sie schneller. Die Petersilie hacken. Den Knoblauch schälen und durch eine Presse drücken. Zusammen mit dem Sesam, der Petersilie und dem Parmesan mischen. Ein Backblech mit Oliven Öl einfetten und den Kürbis darauf legen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Mischung darauf streuen. Die Kartoffeln daneben legen und mit etwas Meersalz bestreuen. Das Blech für 30-35 Minuten in den Backofen schieben. Den Kürbis nach etwa 20 Minuten mit Alufolie abdecken. Das Putenfleisch in 4 cm breite Streifen schneiden, würzen und auf Spieße ziehen. In einer Grillpfanne (oder auf dem Grill) von beiden Seiten ca. 3 Minuten braten. Mit Frischkäse und gehackter Petersilie servieren.

Gebackener Spaghetti-Kürbis

Saison Sommer Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Spaghettikürbis - 1 EL Olivenöl - Salz - Pfeffer - 200g Tomatensoße - 1 EL italienische Kräuter - 50g geriebener Mozzarella


Zubereitung

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Den Kürbis längst halbieren und mit einem Löffel das Kerngehäuse entfernen. Dann die Schnittseiten mit Olivenöl einpinseln und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit der Schnittseite nach oben auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Im vorgeheizten Backofen für 45-50 Minuten backen. Die Kürbishälften leicht abkühlen lassen, dann mit einer Löffel leicht über das Fruchtfleisch kratzen und die Spaghetti-Stränge lockern. Die Spaghetti in einer Schüssel mit der Tomatensoße, den Kräutern und Salz und Pfeffer mischen und zurück in die Kürbishälften geben. Den Mozzarella über den Kürbishälften verteilen und im Ofen für weitere 10 Minuten backen.

Endivien

Gebackener, gefüllter Endiviensalat

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 Endiviensalat - Salz - 80g altbackenes Weißbrot - 6 Knoblauchzehen - 40g grüne Oliven entsteint - 2 EL Kapern - 6 Sardinen - 1 Handvoll Petersilie - 8 EL Olivenöl - Pfeffer aus der Mühle


Zubereitung

Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Salate im Ganzen gründlich waschen, dazu die Blätter etwas auseinander drücken, um auch innen evtl. Schmutz zu entfernen. Einen großen Topf mit Salzwasser aufkochen lassen. Darin die Salate ca. 4 Minuten blanchieren, anschließend abgießen, kalt abschrecken und gut abtropfen lassen. Das Weißbrot zu Bröseln hacken/mahlen. Die Knoblauchzehen schälen und fein würfeln. Die Oliven, Kapern und Sardinen abgießen. Zusammen möglichst klein hacken. Die Petersilie abbrausen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen und fein hacken. Eine Auflaufform mit etwas Öl ausstreichen. In einer Pfanne 6 EL Olivenöl erhitzen. Darin den Knoblauch glasig braten. Die Oliven, Kapern, Sardinen, Petersilie und die Brösel zugeben und vermengen. Mit etwas Pfeffer abschmecken. Die Salatköpfe vorsichtig in der Mitte öffnen und je mit etwas der Mischung füllen. Wieder zusammenschlagen und in die Auflaufform legen. Die übrige Füllung darüber streuen und mit dem restlichen Öl beträufeln. Die Form mit Alufolie abdecken und ca. 30 Minuten im Ofen backen. In den letzten ca. 10 Minuten die Folie entfernen und etwas bräunen lassen. Zum Servieren etwas abkühlen lassen und am besten dazu frisches Weißbrot reichen.

Bundzwiebeln

Gebratene Bundzwiebeln mit Salbeibutter und Kartoffelsalat

Saison Sommer Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Bundzwiebeln - 1,5 Kg Kartoffeln - 3 EL Olivenöl - 1/2 Tasse Gemüsebrühe - 3 EL Butter - 2 EL fein geschnittener Salbei (gerne auch trocken) - Salz - Muskatblüte - Pfeffer aus der Mühle


Zubereitung

Die Bundzwiebeln in Stücke schneiden, in 1 EL Olivenöl anschwitzen und mit der Brühe bissfest dünsten.. Mit Salz und Muskatblüte abschmecken. Die Kartoffeln mit der Schale in leicht gesalzenem Wasser bissfest kochen. Anschließend pellen und in Scheiben schneiden. In einer Pfanne das restliche Olivenöl mit 1 EL Butter erhitzen, bis die Butter aufschäumt. Dann die Kartoffeln darin durchschwenken und abschmecken. Die restliche Butter in einer Pfanne aufschäumen, den Salbei darin schwenken und leicht salzen. Die Bundzwiebeln und die Kartoffeln anrichten und mit der Salbeibutter beträufeln.

Dicke Bohnen

Gefüllte Hähnchenkeule mit rotem Püree und grünem Gemüse

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand aufwendig


Zutaten

4 Hähnchenkeulen - 500g Kartoffeln - 250g Rote Bete aus dem Glas - 500g frische dicke Bohnen - Butter - Zitronensaft - Zucker - Salz und Pfeffer - Muskat, frisch gerieben Für die Farce: 130g Putenbrust - 1 Ei - 40g Butter, fast kalt, aber noch flüssig - 20g Walnüsse, fein gehackt oder püriert - Salz - Pfeffer - 200ml Sahne - 1 EL Petersilie, fein gehackt - 1 EL Schnittlauch, Röllchen


Zubereitung

Zunächst eine Farce zum Füllen der Hähnchenkeulen anfertigen. Dazu die Putenbrust würfeln und unter Zugabe von Ei, Butter, Pfeffer und Salz pürieren. Nach und nach die Sahne zugeben und verrühren, bis eine glatte Farce entsteht. Petersilie und Schnittlauch unterrühren und abschmecken. Die Menge der Farce ist reichlich bemessen, sodass einiges übrig bleiben wird. Man kann den Rest braten, in einer kleinen Kuchenform backen oder weitere 4 Schenkel damit füllen. Die Oberschenkelknochen der Keulen mit einem scharfen Messer frei schaben, den Knochen im Kniegelenk durchtrennen und entsorgen. Etwa 1 EL Farce auf jeden Oberschenkel streichen, Fleisch zusammenklappen und wie einen Bonbon in Alufolie (glänzende Seite innen) einwickeln. Keulen in den auf 180 Grad vorgeheizten Backofen geben. Nach 15 Minuten herausnehmen und die Alufolie entfernen. Die Farce ist inzwischen fest geworden und das Fleisch bleibt in Form. Nach weiteren 25 Minuten Umluftgrillen (Stufe 1) sind die Keulen fertig. Zwischendurch ab und zu wenden, damit sie gleichmäßig gebräunt werden. Kartoffeln schälen, würfeln und in gesalzenem Wasser gar kochen. Die Rote Bete mit etwas Marinade pürieren und in einer Kasserolle vorsichtig erhitzen. Die abgegossenen Kartoffeln mit dem Püree stampfen und gut verteilen. Die restliche Marinade aufkochen und soviel davon mit dem Püree vermischen, dass es eine cremige Konsistenz erreicht hat. 1 EL Butter darin schmelzen und gut mischen. Das Püree mit Pfeffer und Salz abschmecken. Bohnen in kochendem Wasser kurz blanchieren, eiskalt abschrecken, gut abtropfen lassen und die Kerne aus der Hülle drücken. 1 EL Butter in Topf oder Pfanne schmelzen, Bohnen ca. 5 Minuten darin schwenken, bis sie gar sind, und mit etwas Zitronensaft, Zucker, Muskat, Pfeffer und Salz abschmecken. Keulen, Püree und Gemüse auf Tellern anrichten und mit Petersilie bestreuen.

Zucchini

Gefüllte runde Zucchini

Saison Sommer Personen 2 Lecker Aufwand normal


Zutaten

2 runde Zucchini - 1 kleine Zwiebel - 1 Knoblauchzehe - 1 kleine Dose Mais - 6-8 Champignons - 250g Rinderhackfleisch - 1 EL Tomatenmark - Olivenöl - Salz- Pfeffer - frische oder getrocknete Kräuter, z.B. Oregano, Thymian, Majoran - Reibekäse - ein Schuss Weißwein - 250g passierte oder stückige Tomaten


Zubereitung

Die Zucchini zunächst waschen und jeweils einen Deckel abschneiden. Nun mit einem kleinen Löffel vorsichtig aushöhlen. Das Fruchtfleisch kann man noch für die Füllung verwenden, also klein würfeln und bei Seite stellen. Die Zwiebel fein hacken, ebenso den Knoblauch. Den Mais abgießen und die Champignons putzen und ebenfalls recht klein würfeln. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und zunächst die Zwiebeln und den Knoblauch darin andünsten. Dann das Hackfleisch dazugeben und rundherum kräftig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und dann können auch schon die Kräuter und das gewürfelte Gemüse mit in die Pfanne. Alles ein paar Minuten braten und noch 1 EL Tomatenmark, sowie einen Schuss Wasser hinzufügen. Die Füllung in die Zucchini geben und den Deckel wieder drauf setzen. Falls nicht die ganze Füllung in die Zucchini passt, einfach die restliche Gemüse-Hackfleischmischung um die Zucchini herum verteilen. Die Pfanne mit dem Bratenansatz mit einem ordentlichen Schuss Weißwein ablöschen und aufkochen. Nach kurzer Zeit die passierten oder stückigen Tomaten dazugeben, kräftig würzen und ein paar Minuten einkochen lassen. Die Soße kommt nun zu den Zucchini, aber nicht oben drüber, sondern schön gleichmäßig drumherum verteilen. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und die Zucchini auf der 2. Schiene von unten ca. 40 Minuten backen. Etwa 10 Minuten vor Ende der Garzeit den Deckel der Zucchini kurz abheben und alles mit dem geriebenen Käse bestreuen. Deckel wieder drauf setzen und für die restlichen 10 Minuten noch einmal in den Ofen schieben. Ein Andalusier Brot passt hervorragend dazu.

Porree

Gegrillte Lachsspieße mit Porree

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

600g Lachsfilet - 2 rote Paprikaschoten - 1 Stange Lauch - 2 Zweige Rosmarin - 1 Knoblauchzehe - Salz - 1 Msp. abgeriebene Zitronenschale - 5 EL Rapsöl - Pfeffer aus der Mühle


Zubereitung

Den Lachs waschen, trocken tupfen und in 2 cm große Würfel schneiden. Die Paprikaschoten waschen, halbieren, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Den Lauch abbrausen, putzen und in ca. 3 cm lange Stücke schneiden. Die Rosmarinnadeln abzupfen. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Mit etwas Salz mit dem Messerrücken fein zerreiben, mit Rosmarin, Zitronenabrieb und Rapsöl verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Spieße mit dem Rosmarinöl bepinseln und auf dem Grill von allen Seiten ca. 4-5 Minuten grillen. Dabei immer wieder mit dem Öl beträufeln.

Mais

gegrillte Maiskolben mit Parmesan-Basilikum-Butter

Saison Sommer Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 Maiskolben - 60g Butter - 4 EL Parmesan, frisch gerieben - 1 TL Meersalz, grobes - 1/2 TL Pfeffer aus der Mühle - 1 TL fein gehackter Knoblauch - 1 TL fein gehackter Basilikum


Zubereitung

Alle Zutaten außer den Maiskolben in einer Schüssel vermischen. Die Maiskolben mit der Parmesan-Basilikum-Butter bestreichen. Am besten geht das mit einem Messer. Auf dem Grill oder im Backofen bei mittlerer Hitze (170 – 220 °C) grillen. Öfters drehen, nicht eine Seite gleich goldbraun grillen, da die Stelle noch genug Hitze beim Drehen abbekommt. Die restliche Butter nah an den Grill (bzw. Backofen) stellen, damit sie zerläuft.Wenn die Maiskolben rundum goldbraun sind, vom Grill nehmen. Die flüssige Butter darüber gießen und servieren.

Nektarinen

Gegrillte Nektarinen

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

8 halbe Nektarinen - 1 EL flüssiger Honig - 8 Kugeln Vanille-Eis


Zubereitung

Schnittseiten der Nektarinen mit Honig bestreichen.Bei mittlerer Hitze mit der Schnittseite nach unten 5 Minuten grillen, bis sie warm und ein wenig dunkel, aber noch fest sind.

Rote Bete

Gegrillte Rote Bete mit Schafskäse und Tomaten-Koriander-Vinaigrette

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

8 kleine Rote Bete - 12 Cherrytomaten - 2 Bund Koriander - 1/2 Zitrone - 1 EL Rapsöl - 2 TL Ahornsirup - Salz - 50g Feta


Zubereitung

Die rote Bete in einem Topf mit ausreichend Wasser gar kochen. Schälen. Für die Vinaigrette die Tomaten in kleine Würfel schneiden und den Koriander fein hacken. Mit dem Saft der halben Zitrone, dem Rapsöl und dem Ahornsirup vermischen, mit Salz abschmecken. Ggf. noch mehr Säure oder Süße nach Geschmack zugeben. Die rote Bete von allen Seiten grillen und dabei leicht andrücken. Vom Grill nehmen, halbieren und auf Tellern anrichten. Mit der Vinaigrette und gebröseltem Schafskäse bestreuen.

Broccoli

Gegrillter Broccoli mit Avocado und Cashewcreme

Saison Sommer Personen 2-4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Broccoli - 1 Avocado - 1 Knoblauchzehe - Radicchio, nicht zu viel - 1- 2 EL Cashewmus (alternativ: Tahini) - 1 Zitrone, Saft und Schale gerieben - Olivenöl - Balsamessig - Meersalz - Pfeffer


Zubereitung

Zuerst den Broccoli längs in Scheiben schneiden. In eine Schüssel füllen und mit Olivenöl beträufeln, salzen, pfeffern, alles mit den Händen vermischen und auf einer Grillplatte unter den Grillrost (hier wenn möglich auch die Umluft bei 200 Grad zuschalten) oder im Freien auf den Grill legen. Nach etwa 7 Minuten einmal wenden. Das Gemüse sollte an den Spitzen schon schwarz werden. Damit bekommt er Aroma. Wenn er von beiden Seiten fertig ist, beiseite stellen. Die eine Hälfte der Avocado mit Hilfe eines Löffels aushöhlen und mit dem Cashewmus, etwas Zitronensaft, Zitronenschale, Knoblauch, Salz und Pfeffer mit dem Pürierstab zu einer cremigen Paste verarbeiten. Eventuell 2 bis 3 EL Wasser untermischen, falls sie zu dick ist. Nochmals gut mit Salz und Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Die andere Hälfte der Avocado in Scheiben und weiter in Würfel schneiden. Mit Radicchio und Broccoli auf einem großen Teller anrichten, etwas salzen, mit Olivenöl und Balsamico beträufeln und mit der Cashewcreme servieren.

Fenchel

Gegrillter Fenchel-Zucchini-Salat

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

500g Fenchel - 500g Zucchini - 1 Zitrone für Schale und 1 EL Zitronensaft - Olivenöl - Salz - Pfeffer - 60g Parmesan - 2 EL gehackte glatte Petersilie - 2 EL fein geschnittener Basilikum - Fenchelgrün zum Garnieren


Zubereitung

Fenchel putzen, Fenchelgrün gehackt beiseitelegen. Fenchel halbieren. Bei Bedarf den Strunk entfernen. Die Hälften fein hobeln, mit etwas Olivenöl vermengen, salzen und pfeffern. Zucchini ebenfalls putzen und fein hobeln, in einer weiteren Schüssel mit Olivenöl vermengen, salzen und pfeffern. Grill auf hoher Hitze vorheizen. In einem Wok oder gusseisernen Pfanne das Gemüse grillen. Erst den Fenchel von beiden Seiten je 2-3 Minuten grillen, bis er goldbraun ist. Fenchel in eine Schüssel geben. Die Zucchinischeiben ebenso grillen, zum Fenchel in die Schüssel geben. Zitronensaft, Zitronenschale, Parmesan, Petersilie, Basilikum und Fenchelgrün dazugeben. Abschmecken, dabei nach Bedarf noch etwas Olivenöl zugeben.

Gurken

Gegrillter Kräutertofu mit sommerlichem Grünkernsalat

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

400g Kräutertofu - 400g Grünkern - 1 Zwiebel - 1 Paprika - 1/2 Salatgurke - 5 EL Öl - 3 EL Balsamico Essig - 1 EL Honig - Salz - Pfeffer - 1 Bund verschiedene Kräuter (z.B. Basilikum und Schnittlauch) - 1 Knoblauchzehe - 1 Limette


Zubereitung

Grünkern mit doppelter Menge Wasser ca. 30 Minuten kochen. Zwiebel hacken, das Gemüse klein schneiden und aus 3 EL Öl, Essig, Honig, Salz und Pfeffer eine Marinade herstellen. Den Grünkern, das Gemüse und die Marinade vermengen und durchziehen lassen. Währenddessen die Kräuter waschen und Blättchen abzupfen. Knoblauch fein würfeln, mit Limettensaft und 2 EL Öl verrühren und zu den Kräutern geben. Zum Schluss den Tofu längs einschneiden, sodass drei Seiten verbunden bleiben. Die Kräutermischung in die Tofutasche füllen und mit etwas Öl bepinseln. Auf dem Grill von beiden Seiten anbraten und mit Grünkernsalat servieren. Auch für die Pfanne gut geeignet!

Spitzkohl

Gegrillter Spitzkohl mit Dill-Vinaigrette

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 Spitzkohlköpfe - 1 Schalotte - 3 TL fein gehackter Dill - Olivenöl - Saft von 1 Zitrone - 1/2 EL Rotweinessig - 1/2 TL Dijonsenf - 1/2 TL Salz - schwarzer Pfeffer


Zubereitung

Den Spitzkohl in Spalten schneiden, mit Olivenöl bestreichen und grillen, bis er Farbe bekommen hat und sich etwas öffnet. In den Bereich legen, wo es nicht so heiß ist, damit er nicht verbrennt. Für die Vinaigrette die Schalotte fein hacken und mit dem Dill, Zitronensaft, Rotweinessig, 100ml Olivenöl, Dijonsenf, Salz und etwas Pfeffer in einer Schüssel verrühren. Die Vinaigrette über den gegrillten Spitzkohl träufeln und servieren.

Spitzkohl

Gegrillter Spitzkohl mit Nüssen

Saison Sommer Personen 6 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Spitzkohl - Salz - Pfeffer - 6 EL Balsamico bianco - 1 TL Kümmel - 3 EL Mayonnaise - 100g Walnüsse - 100g Pecannusskerne


Zubereitung

Spitzkohl putzen und äußere Blätter entfernen. Dann vierteln und von allen Seiten 5 bis 10 Minuten grillen, abkühlen lassen und anschließend den Strunk entfernen. Die Blätter in schmale Streifen schneiden und mit Salz, Pfeffer, Balsamico bianco, Kümmel und Mayonnaise gut durchkneten. Dadurch wird der Kohl weicher und nimmt die Aromen besser auf.Die Nüsse auf einem alten Backblech, einer Grillschale oder in einer Eisenpfanne auf dem Grill rösten und über den Salat streuen.

Paprika

Gegrilltes Gemüse mit Paprika-Butter

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

800g gemischtes Gemüse (z.B. Möhren, Paprika, Knollensellerie, Kohlrabi, Zucchini, Fenchel, Rote Bete, Tomaten, Zwiebeln etc.) - Olivenöl - 220g Butter - 1 fein gewürfelte Schalotte - 1/4 jeweils rote, gelbe und grüne Paprika - 1/2TL Tomatenpüree - 2EL Zitronensaft - 1TL Salz - Pfeffer aus der Mühle - 1 Bund Basilikum


Zubereitung

Gemüse zum Grillen in Spalten oder Scheiben schneiden, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Öl darüberträufeln. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 30 bis 40 Minuten backen. Vor dem Servieren mit Pfeffer und etwas grobem Salz bestreuen. Für die Butter Paprika mit dem Sparschäler schälen. Stielansatz, Kerne und weiße Rippen entfernen, Schotenviertel klein würfeln. Schalotte und Paprika in 20g Butter andünsten und auskühlen lassen. Die restliche weiche Butter mit dem Schneebesen luftig aufschlagen. Tomatenpüree und Zitronensaft unterrühren, würzen, fein geschnittene Basilikumblätter und Paprika unterrühren.

Steckrüben

Gekräutertes Steckrüben-Linsen-Curry vom Blech

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1,2 Kg Steckrübe - 2 TL Thai Curry-Paste - Meersalz - Pfeffer - 4 rote Zwiebeln - 250g rote Linsen - 2 TL Gemüsebrühe - 200g Sahne - 2 EL Mandelblättchen - 3 Stiele Minze - 5 Stiele Petersilie - 6 Halme Schnittlauch


Zubereitung

Steckrübe schälen, waschen und in Stifte schneiden. 250ml Wasser aufkochen. Currypaste und 1 TL Salz einrühren. Steckrübe zugeben und zugedeckt ca. 5 Minuten köcheln. Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden. Steckrübe samt Garwasser in eine Auflaufform geben, darauf die Linsen und Zwiebeln verteilen. 200ml Wasser aufkochen. Brühe und Sahne einrühren. Mit Pfeffer würzen. Über die Linsen gießen. Auflaufform mit Alufolie zudecken. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 180 Grad, Umluft: 160 Grad, Gas: s. Hersteller) ca. 30 Minuten garen. Folie entfernen und offen weitere ca. 20 Minuten garen. Mandeln in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. ­Kräuter waschen und fein schneiden. Linsencurry mit Mandeln und Kräutern bestreut servieren.

Gelbe Bete Salat mit Apfel und Ziegenkäse

Saison Sommer Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 Knollen Gelbe Bete - 1 Apfel - 2 Möhren - 2 EL Zitronensaft - 60ml Gemüsebrühe - 2 TL Meerrettich - 1/4 Bund Petersilie - frisch gemahlener Pfeffer - Salz - 2 Scheiben Vollkornbrot


Zubereitung

Gelbe Bete ca. 45 Minuten kochen. In derZwischenzeit für das Dressing den Zitronensaft, Brühe und Meerrettich verquirlen. Von der gekochten Gelbe Bete die Haut abziehen, diese dann in kleine Stückchen schneiden und in eine Schüssel geben. Apfel und Möhren waschen und putzen - Möhren dazu raspeln, Äpfel klein schneiden und auch dazu geben. Alles vermischen und schnell das Dressing dazu geben, damit die Apfel Stückchen nicht braun werden. Ca. 30 Minuten durchziehen lassen. Petersilie waschen, trocken schütteln, fein hacken und locker untermischen. Mit Pfeffer und etwas Salz würzen. Den Gelbe-Bete-Salat auf Vollkornbrot anrichten und Ziegenfrischkäse dazu reichen.

Zucchini

Gemüsetopf mit Thunfisch

Saison Sommer Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 Zucchini - 1 Aubergine - 2 Tomaten - 2 Dose Thunfisch naturell - 1 Zwiebel - 2 Knoblauchzehen - 3 EL körniger Frischkäse - n. B. frisches Basilikum - Salz und Pfeffer - 1 EL Öl


Zubereitung

Das Gemüse waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Zwiebel würfeln. Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig anbraten. Die Tomaten hinzugeben. Einen Moment köcheln lassen. Dann das Gemüse und den durchgepressten Knoblauch hinzufügen. Alles mit Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt 15 Minuten köcheln lassen, dabei ab und zu umrühren. Dann den gekörnten Frischkäse unterrühren. Das Wasser vom Thunfisch abgießen und den zerpflückten Thunfisch ebenfalls unter das Gemüse heben. Weitere 10 Minuten bei kleiner Temperatur köcheln lassen. Abschmecken und frisches Basilikum nach Belieben in den Topf zupfen.Für eine leichte Mahlzeit kann dieses Gericht ohne Beilage serviert werden. Sonst Reis oder Baguette dazu reichen.

Bananen

Grillbanane mit Minze, Sauerrahmeis und Schokoladensauce

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

4 kleine Bananen - 100g Zartbitter-Kuvertüre - 1/2 Limette Für die Eismasse: 500g Sauerrahm - 1 Limette - 90g Vanillezucker - 1 Handvoll Minze


Zubereitung

Für das Eis die Schale der Limette abreiben. Die Limette auspressen und den Zucker im Limettensaft auf mittlerer Hitze auflösen. Mit dem Sauerrahm, der gehackten Minze und den Limettenschalen vermischen. In der Eismaschine in 60 Minuten gefrieren, dann mindestens für 2 Stunden im Tiefkühlfach lagern. Wenn keine Eismaschine vorhanden ist, kann die Masse über 4 Stunden im Tiefkühlfach gefroren werden. Allerdings muss die Masse alle 30 Minuten mit einer Gabel umgerührt werden. Die Bananen halbieren und die Schnittflächen mit dem Saft der halben Limette beträufeln. Die Zartbitter-Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Die Bananen erst auf der Schnittflache 2-3 Minuten grillen, anschließend umdrehen und nochmals 2-3 Minuten auf der Schalenseite garen. Die Grillbananen auf einem Teller anrichten und mit der Schokoladensauce beträufeln. Das Sauerrahmeis daneben anrichten und mit etwas Minze bestreuen.

Paprika

Grillsoßen BBQ-Soße

Saison Sommer Lecker Aufwand normal


Zutaten

3 rote Paprika - 6 Strauchtomaten - 1 rote Zwiebel - 3 Knoblauchzehen - 50g Zucker - 100ml Balsamico-Essig - 1 Lorbeerblatt - Salz - Pfeffer - Chilisoße nach Belieben


Zubereitung

Paprika waschen und mit einem Sparschäler schälen, es muss nicht die gesamte Schale entfernt werden. Halbieren, Stiele, Kerne und weiße Innenhäute entfernen, in Würfel schneiden. Tomaten einritzen, Strunk entfernen und portionsweise in sprudelnd kochendem Wasser 10–20 Sekunden kochen. Aus dem Wasser heben, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Häuten und in grobe Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln. Zucker in einem Topf erhitzen, bis er sich hellbraun färbt. Mit Essig ablöschen, Zwiebel, Knoblauch, Lorbeer, Paprika und Tomaten zufügen. Mit Salz und Pfeffer würzen und bei mittlerer Temperatur ca. 60 Minuten sämig einkochen. Dabei häufig umrühren. Lorbeerblatt entfernen und mit Salz, Pfeffer und evtl. Chilisoße abschmecken.

Gurken

Gurken-Frucht-Salat

Saison Sommer Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 große Salatgurken, 2 Orangen,150g blaue Trauben,1/2 Honigmelone, 5 EL saure Sahne, 1 EL Zitronensaft, 2 EL Zucker, Salz, 1 Messerspitze Pfeffer, 1 Bund Dill oder 1 EL getrockneter Dill


Zubereitung

Gurke waschen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. In eine Schüssel geben. Orangen schälen und in Schnitze teilen. Diese quer halbieren. Trauben wachen. Beeren von den Stielen zupfen. Einige zum Garnieren zurücklassen. Die übrigen halbieren und falls notwendig entkernen. Melonenstück schälen und Kerne rausheben. Melone in dünne Scheiben schneiden. Alle Zutaten mit den Gurkenscheiben in einer Schüssel mischen. 15 Minuten kalt stellen. Für die Marinade Sahne, Zitronensaft, Zucker, Salz und Pfeffer in einer Tasse verrühren. Dill waschen und hacken. Reinmischen. Marinade über den Salat gießen und mischen.

Gurken

Gurken-Tomaten-Pfanne

Saison Sommer Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 Salatgurken - 500g Tomaten - 100g Speck (in Würfel) - 250g Hackbällchen - Kräuter nach Wahl (Petersilie, Dill, Schnittlauch …)


Zubereitung

Die Gurken schälen, Kerne entfernen und in Stücke schneiden. Tomaten häuten und achteln. Speck anbraten. Gurken zugeben und 5-10 min schmoren. Tomaten zugeben, Hackbällchen oben drauf legen und 10 min köcheln lassen. Kräuter sowie Salz und Pfeffer nach Geschmack zugeben.

Blattsalat

Hähnchen-Mais-Salat

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

½ gebratenes Hähnchen - 1 Blattsalat - 1-2 Maiskolben - 100g Edamer Käse - 2 El Senf - 1 EL Öl - 4 EL Essig - Salz - Pfeffer - Öl zum Ausbacken


Zubereitung

Hähnchenfleisch in Stückchen schneiden. Salat in Streifen schneiden, Hähnchen, Mais und gewürfelten Käse dazugeben. Aus Essig, Öl, Senf, Salz und Pfeffer eine Salatsoße machen und alles mischen. Mit den Gewürzen abschmecken und eine Viertelstunde durchziehen lassen. TIPP: Maiskolben in Wasser 10 Min. garen und dann mit scharfem Messer die Körner vom Kolben schneiden

Chinakohl

Hähnchenfilet mit Chinakohl

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

1 Chinakohl - 4 Bundzwiebeln - 4 Knoblauchzehen - 1 Stück Ingwer (ca. 15g) - 6 EL Sojasauce - 1 EL Honig - ½ TL Sesamöl - 1 EL scharfe Sauce - etwa 400g Hähnchenbrustfilets - 4 EL Cashewkerne - etwa 100g Möhren - 150g Cherrytomate - 2 EL Rapsöl - 100 ml Geflügelbrühe - ½ Bund Koriander - Pfeffer


Zubereitung

Bundzwiebeln putzen, waschen und schräg in 3 cm lange Stücke schneiden. Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. Sojasauce, Honig, Knoblauch, Ingwer, Sesamöl und scharfe Sauce in einer Schüssel zu einer Marinade verrühren. Frühlingszwiebeln untermischen. Hähnchenbrustfilets waschen, mit Küchenpapier trockentupfen und in etwa 3 cm große Stücke schneiden. In die Marinade geben, alles gut vermischen und im Kühlschrank mindestens 2 Stunden durchziehen lassen (marinieren). Inzwischen die Cashewkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Dabei die Pfanne häufig rütteln (die Kerne verbrennen sonst rasch). Auf einen Teller geben und abkühlen lassen. Möhren waschen, putzen, schälen und in feine Streifen schneiden. Tomaten waschen und halbieren. Chinakohl putzen, waschen, trockenschütteln und in schmale Streifen schneiden. Hähnchenstücke aus der Marinade nehmen, abtropfen lassen und mit Küchenpapier trockentupfen. Die Marinade aufbewahren. Öl in einem Wok erhitzen und das Fleisch darin bei starker Hitze unter ständigem Rühren 1–2 Minuten rundum anbraten. Möhren und Chinakohl zugeben und unter ständigem Rühren 3–4 Minuten mitbraten. Marinade und Geflügelbrühe dazugießen. Tomaten und Cashewkerne zufügen und alles bei mittlerer Hitze 2–3 Minuten köcheln lassen. Koriander waschen, trockenschütteln und mit den zarten Stielen hacken. Hähnchen-Gemüse-Mischung salzen, pfeffern, mit Koriander bestreuen und servieren.

Kokosnuss

Heidelbeeraufstrich mit Kokosnuss

Saison Sommer Lecker Aufwand einfach


Zutaten

125g Kokosnuss, frisch - 200g Heidelbeeren - 190g Honig - 3 TL Zitronensaft - 125g weiche Butter


Zubereitung

Das Kokosfleisch in kleine Stücke schneiden und in einem Mixer fein pürieren. Die Blaubeeren, Honig und Zitronensaft hinzufügen und ebenfalls pürieren. Zum Schluss die Butter hinzufügen und mitpürieren.

Heidelbeere

Heidelbeerbiskuit

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

300g Heidelbeeren - 2 Eier - 1 TL Zitronensaft - 60g Zucker - 60g Mehl - 1/2 TL abgeriebene Schale einer Zitrone - 1/2 TL Mehl - 1 EL Puderzucker


Zubereitung

Heidelbeeren waschen, trockentupfen und in eine Schüssel geben. Backofen auf 180 Grad vorheizen. Eier trennen. Eiweiß, Zucker und Zitronensaft schaumig schlagen, bis die Masse steif ist. Dotter verquirlen und unter die Eiweißmasse rühren, dann das Mehl und die Zitronenschale mit einem Kochlöffel unterheben. Eine Springform mit Backpapier auslegen und Teig einfüllen. Heidelbeeren mit Mehl bestäuben, in der Schüssel schwenken und auf dem Biskuitteig verteilen. Etwa 30 Minuten backen. Biskuit aus dem Backofen nehmen, abkühlen lassen und mit Staubzucker bestreuen.

Honigmelone

Honigmelone mit Kokosmilch (VEGAN)

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Honigmelone - 1 Vanilleschote oder Vanillezucker - 400ml Kokosmilch ungesüßt - 5 EL brauner Zucker


Zubereitung

Fruchtfleisch aus der Schale lösen und in mundgerechte Stücke schneiden. Etwa eine Stunde in den Kühlschrank stellen.Inzwischen die Vanilleschote halbieren und mit einem spitzen Messer das Mark herauskratzen. Vanillemark oder Vanillezucker, Kokosmilch und Zucker in einen Topf geben und unter Rühren leicht erhitzen, bis der Zucker sich gelöst hat. Die Mischung kurz abkühlen lassen und ebenfalls in den Kühlschrank stellen. Beides muss gut durchgekühlt sein.Vor dem Servieren die gekühlten Melonenstücke in eine Servierschüssel geben und die Kokosmilch darüber geben.

Honigmelone

Honigmelone mit Parma

Saison Sommer Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Honigmelone | 200g Parmaschinken | Pfeffer


Zubereitung

Die Honigmelone halbieren und mit einem Esslöffel die Kerne ausschaben. Dann die Melonenhälften längs jeweils in 8 etwas dickere Scheiben schneiden. Mit einem Messer das Fruchtfleisch in mundgerechte Stücke bis zur Schale vorsichtig einschneiden und das Melonenfleisch mit einem scharfen Messer von der gelben Schale lösen, aber zur Dekoration auf der Schale stehen lassen. Dann mit dünnen Scheiben Parmaschinken oder luftgetrocknetem Bauernschinken belegen. Frisch gemahlenen Pfeffer aus der Mühle über die Honigmelone mit Parma streuen.

Spinat

Indische Spinatküchlein mit Joghurt

Saison Sommer Personen 12 Stück Lecker Aufwand einfach


Zutaten

400g Spinat - 600g Kartoffeln - Salz - 2 Knoblauchzehen - 6 EL Öl - 1,5 TL Kurkuma - ca. 100g Kichererbsenmehl - 1 mittelgroße Möhre - Koriander - 200g Joghurt - Pfeffer aus der Mühle


Zubereitung

Kartoffeln mit Schale in Salzwasser garen, sofort pellen und abkühlen lassen. Inzwischen Spinat putzen. Knoblauch hacken. Knoblauch kurz in 1 EL Öl anbraten. Spinat zugeben, zusammenfallen lassen. Auskühlen lassen, gut ausdrücken und hacken. 200g Kartoffeln fein würfeln, die restlichen 400g grob reiben. Geriebene Kartoffeln mit Kurkuma mischen. Kartoffelwürfel und Spinat mit 50g Kichererbsenmehl vermengen. Mit Salz abschmecken. Alles vermengen und zu Küchlein formen (ist die Masse noch zu feucht, mehr Kichererbsenmehl zugeben). Möhre schälen und grob raspeln und mit dem Koriander unter den Joghurt rühren. Salzen, pfeffern. Küchlein in Kichererbsenmehl wenden. Restliches Öl in 2 großen Pfannen erhitzen. Küchlein darin auf beiden Seiten bei mittlerer Temperatur ca. 3 Minuten von jeder Seite braten. Fett kurz auf Recycling-Küchenkrepp abtropfen lassen.

Spitzkohl

Ingwer-Putensteaks mit Spitzkohl

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

30g frischer Ingwer - 1 durchgepresste Knoblauchzehe - 1/2 Tl gemahlener schwarzer Pfeffer - 4 El Sojasauce - 4 Putenmedaillons (à 180 g) - 1 Spitzkohl - 150g Cherrytomaten - 5 El Öl - Salz Pfeffer - 2 El gehacktes Koriandergrün (oder glatte Petersilie)


Zubereitung

Ingwer schälen und fein reiben, mit Knoblauch, gem. Pfeffer und Sojasauce mischen. Putenmedaillons mit der Mischung einreiben und 1/2 Std. im Kühlschrank marinieren. Spitzkohl putzen, vierteln, den harten Strunk entfernen. Den Kohl in ca. 2 cm breite Streifen schneiden. Cherrytomaten waschen und trocknen. 3 El Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Das Fleisch trockentupfen, aber die Marinade aufbewahren. Fleisch von beiden Seiten 1-2 Min. scharf anbraten und in eine Auflaufform setzen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten 12-17 Min. garen. 2 El Öl in der Pfanne erhitzen. Spitzkohl darin 3-4 Min. unter Rühren anbraten. Die Marinade und die Tomaten zum Spitzkohl geben und aufkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, mit dem Fleisch und Koriandergrün anrichten.

Dicke Bohnen

Italienische Gemüsesuppe mit dicken Bohnen und Zucchini (VEGAN)

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

200g dicke Bohnen - 500g Zucchini - 300g Möhren - 80g Vollkornreis - 350g geschälte Cherrytomaten - 2 Knoblauchzehen - Rosmarin - 2 Zweige Basilikum - 100 ml Weißwein (oder Gemüsebrühe) - 1 l Gemüsebrühe


Zubereitung

Reis in Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen, gut abtropfen lassen. Zucchini mit einem Kugelausstecher ausstechen. Bohnen 3 Minuten in Salzwasser kochen. In Eiswasser geben. Bohnenkerne aus der Hülle drücken. Möhren in 1 cm große Würfel schneiden. Knoblauch in Scheiben schneiden. Tomaten würfeln, Saft auffangen. Öl in einem breiten Topf erhitzen. Knoblauch, Möhren, Zucchini und Rosmarin zugeben. 5 Minuten bei niedriger Temperatur dünsten, ohne dass das Gemüse Farbe nimmt. Weißwein und Basilikum zugeben. Weitere 5 Minuten dünsten. Brühe, Bohnenkerne, Tomaten und Saft zugeben und aufkochen lassen. 3 Minuten köcheln lassen. Reis zur Suppe geben und servieren.

Johannisbeeren

Johannisbeer-Himmel

Saison Sommer Lecker Aufwand einfach


Zutaten

Für den Teig: 250g Butter - 125g Zucker - 1 Prise Salz - 5 Eigelb - 250g Mehl - 2 TL BackpulverFür den Belag: 5 Eiweiß - 125g Zucker - 100g Mandel, gehobelt zum BestreuenFür die Füllung: 500g Johannisbeeren - 1 Pck. Gelatine, gemahlen - 100g Schokolade, weiße - 300ml Buttermilch - 400ml Sahne


Zubereitung

Zunächst 4 Stücke Backpapier so zuschneiden, dass darauf jeweils eine runde Teigplatte mit 26 cm Durchmesser passt. Für den Rührteig die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen, die Eigelbe nacheinander darunter rühren. Mehl und Backpulver mischen und mit einer Priese Salz ebenfalls unterrühren. Den Teig in vier Portionen aufteilen und jeden Teil auf einem der Backpapierstücke ausstreichen. Das gelingt am besten, wenn man einen Springformrand oder einen Tortenring mit der passenden Einstellung zu Hilfe nimmt. Den Ofen inzwischen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Nun für den Belag die Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen, den Zucker nach und nach einrieseln lassen, bis eine feste Baisermasse entstanden ist. Diese möglichst gleichmäßig auf den vorbereiteten 4 Böden verstreichen und mit den Mandelblättchen bestreuen. Im vorgeheizten Ofen etwa 20-25 Minuten backen. Wer genug Gitterroste und Bleche zur Verfügung hat, kann alle Böden gleichzeitig backen- ansonsten kann man sie auch paarweise backen. Einen der Böden noch heiß mit einem scharfen Messer in 12 Tortenstücke teilen. Alle Böden auf Kuchengittern erkalten lassen.Inzwischen für die Füllung die Gelatine nach Packungsanweisung einweichen. Die Johannisbeeren verlesen und von den Rispen zupfen. Nun die Gelatine auflösen, die weiße Schokolade hinein bröckeln und darin unter ständigem Rühren schmelzen lassen. Dann, ebenfalls unter Rühren, nach und nach die Buttermilch angießen. Die Masse in eine Rührschüssel umfüllen und in den Kühlschrank stellen, bis sie zu gelieren beginnt. Dann die Sahne steif schlagen und mit den Johannisbeeren darunter heben. Den ersten der Böden nun von seinem Backpapier lösen, mit ca. 1/3 der Creme bestreichen. Den zweiten Boden darauf setzen, etwa ½ der übrigen Creme darauf streichen und den

Johannisbeeren

Johannisbeer-Tomaten-Crostata

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand aufwändig


Zutaten

200g Mehl 550 - 80g Weizenvollkornmehl - 2 EL Zucker - 1 TL Salz - 150g sehr kalte Butter - 50g sehr kaltes Schweineschmalz - 80ml kaltes Wasser Für den Belag: ca 1 kg Tomaten (gerne gemischt) - 50g Johannisbeeren - 5 EL Olivenöl - 1 Knoblauchzehe - 3 EL Balsamico - 1 volle Hand geriebenen Parmesan - Salz - bunter Pfeffer aus der Mühle - 1 TL Basilikum - 1 TL Oregano - frischer Thymian - frischer Basilikum


Zubereitung

Die Butter und das Schmalz in kleine Stücke schneiden und zurück in den Kühlschrank stellen. Mehl und Vollkornmehl mit Zucker und Salz in einer großen Schüssel vermischen. Kalte Butter und Schmalz dazu geben und mit den Fingern die Fettstücke mit dem Mehl verreiben. Nur grob. Es sollen und müssen Butterflocken zu sehen bleiben. Das kalte Wasser dazugeben und schnell das Mehl mit dem Rest verbinden, ohne viel zu kneten. Alufolie um die Schüssel wickeln und für mind. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Die Tomaten waschen und die größeren Sorten in ca. 3-5 mm dicke Scheiben schneiden. Die anderen, je nach Größe halbieren oder sogar ganz lassen. Johannisbeeren waschen und vom Strang entfernen. Die Knoblauchzehe sehr fein hacken. Den Parmesankäse reiben. Auf ein umgedrehtes Backblech ein großes Stück Backpapier auflegen. Nachdem der Teig mind. zwei Stunden durchgekühlt ist aus dem Kühlschrank nehmen und mit einem Nudelholz direkt auf dem Backblech ausrollen. Die Größe ist ca. so groß wie das Blech. Einen Rand von ca. 5cm frei lassen. Den Rest mit dem Parmesankäse bestreuen. Balsamico darüber träufeln. Und abwechselnd mit den verschiedenen Tomatenscheiben und Johannisbeeren belegen. Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle großzügig würzen. Etwas Basilikum und Thymian verteilen. Den Knoblauch darüber streuen. Den Rand vorsichtig nach oben über die Tomaten klappen und leicht, da wo er überlappt festdrücken. Mit Olivenöl beträufeln. Den Rand mit Olivenöl einpinseln. Bei 190 Grad 20 Minuten backen lassen. Dann auf 150 Grad runter drehen und weiter 15 Minuten backen. Warm und kalt ein Genuss

Rote Johannisbeere

Johannisbeer-Vanille-Shake

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

300g Beeren (Johannisbeeren und Himbeeren), 400g Joghurt, 80g Zucker, 8 Kugeln Eis, Vanillegeschmack, 300ml Milch, 4 Stiele Johannisbeeren


Zubereitung

Die Beeren mit dem Joghurt und dem Zucker im Mixer verquirlen und bis zur Hälfte in zwei Gläser füllen. Das Vanilleeis mit der Milch im Mixer schaumig rühren und vorsichtig auf den Beerenjoghurt geben, sodass ein zweifarbiger Shake entsteht.

Cocktail-Strauchtomate

Kandierte Cocktail-Strauchtomaten mit Himbeersirup

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

12 Cocktail-Strauchtomaten - 500g Rohrohrzucker - 500ml heißes Wasser - 500g Himbeeren - Butter für die Form - 1 Spritzer Limettensaft - 1 Handvoll Sonnenblumenkerne (oder gehackte Pinienkerne) - 25 Minzeblätter


Zubereitung

Tomaten heiß überbrühen und häuten. Hütchen abschneiden. Fruchtfleisch herauslösen. Zucker im Wasser lösen. Tomaten im Sirup 10 Minuten bei schwacher Hitze kandieren. Tomaten mit 250 g Himbeeren füllen. In eine gebutterte Form setzen. Die Hälfte des Sirups angießen. 10 Minuten bei 160 °C backen. 250 g Himbeeren mit dem restlichen Sirup leicht pürieren. Mit Limettensaft abrunden. Tomaten auf einem Himbeersirupspiegel mit Minze und Sonnenblumenkernen anrichten.

Porree

Kartoffel-Porree-Pfanne mit Tomaten

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

800g Kartoffeln - 3 Stangen Porree - 500g Tomaten - 1 Zwiebel - 1 Knoblauchzehe - 4 Scheiben gestreifter Speck - 3 EL Olivenöl - 2 EL Butter - Salz - Pfeffer aus der Mühle - 4 Salbeiblätter - glatte Petersilie


Zubereitung

Kartoffeln schälen, waschen und in Stücke schneiden. Porree putzen, waschen und in dickere Ringe schneiden. Tomaten waschen und vierteln. Zwiebel und Knoblauch pellen und grob würfeln. Eine Pfanne erhitzen und den Bacon (gestreiften Speck) darin knusprig auslassen. Aus der Pfanne nehmen und beiseite legen. Olivenöl und Butter in die Pfanne geben und erhitzen. Kartoffeln hineingeben und unter Wenden 20 Minuten braten. Porree, Zwiebeln und Knoblauch zufügen und 10 Minuten mitbraten. In den letzten 5 Minuten die Tomaten und die Salbeiblätter zugeben und mitschmoren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Petersilie abbrausen, trockenschütteln und hacken. Zusammen mit dem Bacon unter die Kartoffelpfanne mischen

Spinat

Kartoffeltortilla mit Spinat

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

400g Spinat - 400g vorgekochte Kartoffeln - 1 Zwiebel - 8 Eier - 4 EL Olivenöl - Salz - Pfeffer


Zubereitung

Die Kartoffeln in feine Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Den Spinat waschen, trocken schütteln und verlesen, etwas klein zupfen. Das Öl in einer Pfanne erhitzen, die Zwiebelwürfel darin hellbraun braten. Die Kartoffeln dazu geben und auch anbraten. Die Eier in einer Schüssel verquirlen, mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Den Spinat dazugeben und kurz zusammenfallen lassen.Die verquierlten Eier darüber gießen und bei niedriger Hitze ca. 10 Min. stocken lassen, auf einen Teller gleiten lassen und servieren.

Rettich

Käsesandwich mit Rettich

Saison Sommer Personen 2 Brote Lecker Aufwand einfach


Zutaten

100g weißer Rettich - Salz - 2 Bundzwiebeln - 3 TL Schmalz - 60g Bouton de Rose - 4 Scheiben Bauernbrot - Pfeffer - 1 TL Honig


Zubereitung

Den Rettich schälen und auf einem Gemüsehobel in feine Scheiben hobeln. Die Rettichscheiben in eine Schüssel geben, mit 1 TL Salz bestreuen und kräftig verkneten. Bis zum Servieren ziehen lassen. Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und quer dritteln. In einer Pfanne 1 TL Schmalz erhitzen und die Frühlingszwiebeln darin von jeder Seite in ca. 2 Minuten braun anbraten. Den Käse in Scheiben schneiden. Den Rettich ausdrücken, 2 Brotscheiben mit dem restlichen Schmalz bestreichen. Rettich und Frühlingszwiebeln darauf verteilen, mit Pfeffer übermahlen und die Käsescheiben darauflegen. Die restlichen Brotscheiben mit dem Honig bestreichen und die Stullen damit abdecken und servieren. Genau das Richtige für eine Wanderung oder einen langen Ausflug. Dieser herzhafte Leckerbissen lässt sich gut mitnehmen und macht ordentlich satt.

Paprika

Kichererbsen-Curry mit Paprika und Fenchel

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

3 rote Paprika - 1 Fenchel - 1/2 Bd Frühlingszwiebeln - 1 Glas Kichererbsen (ca. 340g) - 1 EL Rapsöl - 1 EL grüne Currypaste - 200ml Kokosmilch - 200ml Gemüsebrühe - Meersalz - Saft von einer halben Limette - frisches Koriandergrün


Zubereitung

Paprika und Fenchel in feine Streifen, Frühlingszwiebeln in Scheiben schneiden. Paprika, Fenchel, Zwiebeln und Kichererbsen in Rapsöl anbraten. Currypaste unterrühren, mit Kokosmilch und Gemüsebrühe ablöschen und 10 Minuten köcheln lassen. Curry mit Limettensaft und Meersalz abschmekcen. Mit frisch gehacktem Koriander servieren.

Kohlrabi

Kohlrabi-Apfel-Rohkost mit Quarkdip

Saison Sommer Lecker Aufwand einfach


Zutaten

300g Magerquark - 3 EL frisch gepresster Orangensaft - etwas Salz - etwas schwarzer Pfeffer - 1 Prise frisch geriebene Muskatnuss - 2 EL Olivenöl - 4 EL Petersilie - 2 Kohlrabis - 3 säuerliche Äpfel - 6 EL frisch gepresster Zitronensaft - 75g Alfalfasprossen (Luzerne)


Zubereitung

Den Quark mit dem Orangensaft, Salz, Pfeffer, Muskat und Öl verrühren. 2 Esslöffel Petersilienblättchen fein hacken und unter den Quark heben. Die Kohlrabis schälen und in sehr dünne Scheiben schneiden. Die Äpfel waschen, halbieren, entkernen und in dünne Spalten schneiden. Dann abwechselnd die Kohlrabischeiben und die Apfelspalten kreisförmig auf 4 Tellern anrichten und mit dem Zitronensaft beträufeln. Die Sprossen waschen, abtropfen lassen und auf der Rohkost verteilen.

Spinat

Kohlrabi-Spinatsalat mit Knäckebrotcroûtons

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

200g gezupfter Spinat - 300g geraspelter Kohlrabi - 2 Scheiben grob gebrochenes KnäckebrotFür das Dressing: 50ml Möhrensaft - 1TL mittelscharfer Senf - 1-2 EL Zitronensaft/Apfelessig - 1/4 TL Meersalz - Pr. Pfeffer - Pr. Koriander - 70ml Buttermilch - 2 EL Sahne


Zubereitung

Möhrensaft, Senf, Zitronensaft und Gewürze verrühren, restliche Zutaten einrühren und nochmals abschmecken.Die Gemüse vorbereiten und sofort mit dem Dressing vermengen. Salat anrichten und mit dem gebrochenen Knäckebrot garnieren.

Kohlrabi

Kohlrabi-Zucchini-Suppe mit Vollkorn-Croutons

Saison Sommer Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 Kohlrabi - 2 Zucchini (etwa 300g) - 2 Knoblauchzehen - 2 TL Öl - Salz - Pfeffer - 700ml Gemüsebrühe - 2 Scheiben (100g) Vollkornbrot - 10g Butter - 1/2 Schale Kresse - 2 EL Sauerrahm - 2 Prisen Zucker - geriebene Muskatnuss


Zubereitung

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Kohlrabi schälen und fein würfeln. Zucchini fein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Gemüse zufügen und kurz mit andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Brühe ablöschen, aufkochen und zugedeckt ca. 12 Minuten garen. Inzwischen Brot in kleine Rauten schneiden. Butter in einer kleinen Pfanne schmelzen. Brotrauten zufügen und unter Wenden darin bei schwacher Hitze rösten. Aus der Pfanne nehmen. Kresse vom Beet schneiden. 1 EL Gemüsewürfel aus der Brühe heben, abtropfen lassen. Restliches Gemüse in der Brühe fein pürieren. Sauerrahm unterrühren, nochmals mit Salz, Pfeffer, Zucker und Muskat abschmecken.

Kokosblüten-Pfirsich-Muffins

Saison Sommer Personen 12 Stück Lecker Aufwand einfach


Zutaten

300g Dinkelvollkornmehl - 1 Pck. Backpulver - ½ TL Bourbon Vanille, gemahlen - 1 Prise Atlantik Meersalz - 150g Kokosblütensirup - 120g Kokosöl nativ - 200ml kaltes Wasser - 2 EL Zitronensaft - 3 Platt-Pfirsiche


Zubereitung

In einer Rührschüssel Vollkornmehl, Backpulver, Vanille und Salz mischen. Das Kokosöl leicht erwärmen, bis es sich verflüssigt, dann beiseite stellen und kurz abkühlen lassen. Es sollte nicht heiß zu den anderen Zutaten gegeben werden. 150g Kokosblütensirup, Kokosöl, Wasser und Zitronensaft zur Mehl-Mischung geben und mit einem Schneebesen von Hand mischen. Dabei nur so lange rühren, bis sich alle Zutaten gemischt haben. Der Teig ist zunächst sehr dünnflüssig, dickt aber innerhalb von wenigen Sekunden nach, da das Vollkornmehl aufquillt. Den Teig auf 12 Muffinförmchen aufteilen. Die Pfirsiche halbieren und entkernen. Jede Pfirsichhälfte in 6 dünne Scheiben schneiden. Jeweils drei Pfirsichscheiben auf den Muffin-Teigling legen und mit etwas Kokosblütensirup beträufeln. Bei 170 Grad Umluft (190 Grad Ober-/Unterhitze) ca. 20 Minuten backen.

Kürbis Sommerkürbis Zappho, die erste Ernte

Saison Sommer Lecker Aufwand einfach


Zutaten

Zappho ist zwar botanisch ein Kürbis, wird aber wie Zucchini verwendet. Entsprechend wird die Schale mitgegessen. Die Früchte frühzeitig mit einem Durchmesser von 8 - 12 cm mit noch hellgrüner Farbe ernten. Die Früchte sind breitrund und mit gelbem Fruchtfleisch. Die Pflanzen ranken nicht, können aber im Herbst bis zu 1 m lang werden. Neue Sommerkürbis-Züchtung im alten Gewand. Sieht ähnlich aus dem grünen Hokkaido. Dieser Kürbis kann auch roh gebraucht werden, schmeckt wie eine gute Gurke. Schälen braucht nicht, Kerne sind essbar, du kannst die ganze Frucht gebrauchen. Original von Jan en Bets: Deze Pompoen kan ook rauw gebruikt worden, smaakt als een goede komkommer. Schillen hoeft niet, pitten zijn eetbaar, je kunt de hele vrucht gebruiken.


Kürbis Blue Ballet

Kürbis-Nudel-Auflauf in Kokossauce (VEGAN)

Saison Sommer Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Kürbis Blue Ballet - 100g Dinkel-Vollkornspirelli - 500ml Kokosmilch - 4 gehäufte EL Kokosraspel - 4 cm Ingwerwurzel - 75g Rosinen, Menge je nach Belieben - 4 gehäufte TL Currypulver - 1 gehäufter TL Salz - Fett für die Form


Zubereitung

Kürbis (wenn gewünscht auch von Schale) von Kernen befreien und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Ingwer schälen und fein würfeln. Alle Zutaten gut vermengen und in einer gefetteten Auflaufform bei 175 Grad Umluft 30 Minuten backen.

Hokkaido-Kürbis

Kürbispizza

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand aufwändig


Zutaten

350g Weizenmehl - 2 TL Salz - 1 TL Trockenhefe - 3 EL kaltgepreßtes Olivenöl - 400g Kürbispüree - Kräuter (z.B. Basilikum, Majoran, Oregano, etc.) - 150ml handwarmes Wasser - 200g Mozzarella, klein geschnitten - 1 große Zwiebel, fein gehackt - 200-250g gegartes Hänchenbrustfilet, in Scheiben geschnitten - 3 EL entsteinte schwarze Oliven - 2 EL Kapern - Olivenöl zum Beträufeln


Zubereitung

Kürbis würfeln und mit etwas Wasser in einem geschlossenen Topf ca. 15 bis 20 Minuten dünsten. Dann überschüssiges Wasser abgießen und den Kürbis mit einem Pürierstab pürieren. Nach Belieben mit Salz, Pfeffer und ein paar Kräutern (z.B. Basilikum, Majoran, Oregano, etc.) würzen. Das Mehl mit dem Salz und der Trockenhefe in einer Schüssel mischen. Olivenöl, die Hälfte des Kürbispürees und so viel handwarmes Wasser hinzufügen, dass man einen Brotteig kneten kann. Solange kneten bis der Teig schön glatt und elastisch ist. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis von etwa 38 cm Durchmesser ausrollen und auf ein Backblech setzen (Es macht nichts, wenn der Teig bei diesem Arbeitsschritt über die Ränder des Blechs hängt). Die Hälfte des Mozzarellas rund um den Teigrand verteilen und dann den Teig über den Käse nach innen einrollen, so dass rundum eine Wulst entsteht. Den Pizzaboden mit einem feuchten Tuch bedecken und etwa 40 Minuten an einem zugfreien, warmen Ort gehen lassen. Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Das restliche Kürbispüree auf dem gegangenen Pizzaboden verteilen. Darüber alle weiteren Zutaten gleichmäßig verteilen und zum Schluss mit etwas Olivenöl beträufeln. Die Pizza 20-25 Minuten backen, bis am Rand eine goldbraune Kruste entstanden ist. Die Pizza sofort heiß aus dem Backofen servieren. Nach Geschmack einen Salat dazureichen.

Porree

Lachs auf Fenchel-Porree-Gemüse

Saison Sommer Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

250g Lachsfilet - 250ml Gemüsebrühe - 2 EL Sojasoße - 1 Fenchelknolle - 1 Stange Porree - 50ml Creme Fraiche - Pfeffer - Salz


Zubereitung

Das Lachsfilet kalt abspülen und anschließend trocken tupfen. In einer Pfanne Gemüsebrühe zum Köcheln bringen. Darin die Filets gar ziehen lassen, zwischenzeitlich einmal wenden. Als nächstes den Lachs aus der Gemüsebrühe befreien und auf einen Teller legen. Mit der Sojasoße beträufeln und solange ziehen lassen, bis das Gemüse zubereitet ist. Fenchel putzen und in kleine Stücke schneiden, alles verwertbare vom Lauch in Ringe schneiden. Das Gemüse in die Pfanne mit der restlichen Gemüsebrühe geben und dünsten, dabei evtl. noch einen Schluck Wasser nachgießen, da ein Teil der Gemüsebrühe verdampft. Wenn die gewünschte Konsistenz erreicht ist, Creme Fraiche unterrühren und mit Pfeffer und Salz abschmecken.Den Lachs zu dem Gemüse in der Pfanne geben, bei kleiner Hitze am besten mit aufgelegtem Deckel alles nochmal durchwärmen lassen. Das Gemüse auf zwei Tellern verteilen und den Fisch obenauf legen

Stielmus

Lachs auf Stielmus (Rübstiel)

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

4 Lachsfilets - 1 großer Bund Stielmus (ersatzweise Mangold) - 50ml Fischfond - 2 Schalotten - 50g Butter - 200g Crème fraîche - Meersalz - Pfeffer


Zubereitung

Backofen auf 50 Grad (Umluft: ebenso 50 Grad; wer einen Dampfgarer besitzt, stellt ihn auch auf 50 Grad) vorheizen. Fisch abbrausen, trocken tupfen. Jeweils längs in der Mitte ein-, aber nicht durchschneiden. Filets zu Schmetterlingssteaks auseinanderklappen. Fischfond auf ein Backblech gießen und den Fisch, ohne zu würzen, darauf legen. Mit Frischhaltefolie stramm abdecken. Fisch im Ofen 15–20 Minuten garen (unbedenklich, Folie schmilzt nicht!). Inzwischen Stielmus erst waschen, dann die Wurzeln entfernen. Stiele von den Blättern trennen und beides separat fein schneiden. Schalotten abziehen, fein würfeln. In einem großen flachen Topf Butter zerlassen, die Schalotten darin andünsten. Zuerst die Stiele dazugeben und ca. 3 Minuten dünsten. Dann Blätter und Crème fraîche hinzufügen, weitere 3 Minuten dünsten. Mit Salz, Pfeffer würzen. Gemüse vor dem Servieren kurz pürieren. Fisch herausnehmen, salzen, auf dem Stielmus anrichten.

Bundzwiebeln

Lachsfilet auf Tomaten-Bundzwiebel-Bett

Saison Sommer Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 TK Lachsfilets - 1 Bund Zwiebel - 6 Tomaten - 1 Zwiebel - 3 Zehen Knoblauch - Zitronensaft - Dill oder Petersilie - 1 Prise Zucker - Salz und Pfeffer - nach Bedarf Sojasauce oder Balsamico


Zubereitung

Das Lachsfilet auftauen, abwaschen und kurz abtupfen. Mit ein wenig Salz und Pfeffer würzen, mit Olivenöl und einem Spritzer Zitronensaft beträufeln. Zusammen mit einer Knoblauchzehe, dem Dill und/oder Petersilie in Alufolie einwickeln und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad für 15-20 Minuten (je nach Größe/Dicke der Filets) garen. In der Zwischenzeit Tomaten und Zwiebel klein würfeln, Bundzwiebeln klein schneiden und mit etwas Olivenöl, einer Prise Zucker und 1-2 gepressten Knoblauchzehen mischen. Im Topf bei mittlerer Hitze erhitzen und mit Salz und Pfeffer abschmecken, zusätzlich kann auch etwas Sojasauce und/oder je nach Geschmack Balsamico-Essig hinzugemengt werden.

Mangold

Lachsschnitte vom Grill mit Mangold und Mangosalsa

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

800g Mangold - 4 Lachssteaks - 3 Knoblauchzehen - 150ml plus 3 EL Zitronensaft - 2 EL Weißweinessig- 2 EL Shoyusauce - 3 EL Olivenöl - 2 TL frisch geriebene Ingwerwurzel - Chilipulver - Salz - 1 Mango - ½ rote Paprikaschote - 2 Frühlingszwiebeln - 1 grüne Peperoni - 1 EL Koriandergrün - Pfeffer aus der Mühle


Zubereitung

Knoblauch schälen. Zitronensaft mit Essig, Sojasauce, Öl, Ingwer und Chili mischen und den Knoblauch dazudrücken. Lachssteaks waschen, trocken tupfen, in eine flache Schale geben, mit der Marinade übergießen und ca. 1 Std. marinieren. Für die Salsa die Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Stein schneiden und klein würfeln. Paprika putzen, halbieren, entkernen, waschen und fein würfeln. Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in Ringe schneiden. Peperoni waschen, putzen nach Belieben entkernen und fein hacken. Mango, Paprika, Frühlingszwiebeln, Chili, Koriander und Zitronensaft verrühren und mit Salz abschmecken. Für das Gemüse den Knoblauch schälen und fein hacken. Mangold waschen und putzen. Die Stiele keilförmig herausschneiden und in feine Streifen schneiden, die Blätter in breite Streifen schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Den Knoblauch und Mangoldstiele dazugeben und unter Rühren ca. 3 Minuten braten. Die Mangoldblätter zufügen und unter Rühren weitere ca. 2 Minuten braten. Das Gemüse salzen, pfeffern. Vom Herd nehmen und zudecken. Den Grill vorheizen. Lachs aus der Marinade heben, trocken tupfen, salzen und je Seite ca. 3-4 Minuten grillen. Lachs mit Mangosalsa und Mangoldgemüse auf Teller anrichten und servieren.

Dicke Bohnen

Lasagne mit Dicken Bohnen

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

750g Dicke Bohnen ( ohne Schale) - 6 vorgegarte Lasagneplatten - 250g Ziegenfrischkäse - frisch gemahlener schwarzen Pfeffer - Salz - 120g Sahne - 60g Parmesan


Zubereitung

Dicke Bohnen in reichlich kochendem Salzwasser 2-3 min blanchieren. Die Bohnen in ein Sieb abgießen, das Kochwasser auffangen und die Lasagneplatten 8-10 min darin garen. Die Bohnen unter kaltem Wasser abschrecken und die ledrigen Hülsen entfernen. Den Ziegenfrischkäse cremig rühren, ggf etwa 4 EL kaltes Wasser hinzufügen. Die Dicken Bohnen dazugeben, verrühren und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.Die Lasagneplatten abgießen und bis zur Verwendung in kaltes Wasser legen. Den Backofen auf 220°( Umluft 200°) vorheizen.Die Teigplatten halbieren, in eine Auflaufform 4 Nudelquadrate, auf jedes Quadrat einige Löffel Bohnen-Käse-Mischung geben, wieder eine Lage Nudel darüberlegen, dann Bohnen und mit Nudeln abschließen. Über jede Lage 2 EL Sahne gießen und etwas geriebenen Parmesan streuen.Die Lasagne im Backofen etwa 5 min überbacken, bis sie richtig warm ist und eine goldbraune Kruste hat.

Porree

Linsen-Porree Topf mit gebratenem Tofu (VEGAN)

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

300g Porree - 200g rote Linsen - 200g Tofu Natur - 2 EL Margarine (Alsan) - 440ml Gemüsebrühe - ca. 120ml Soja Cuisine - 2 EL Senf - 8 EL Sojasauce - Zitronensaft - Salz & Pfeffer - Rohrohrzucker


Zubereitung

Tofu in 8 ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und in einer Marinade aus Sojasauce, 6 EL Zitronensaft & Pfeffer mindestens 30 Minuten ziehen lassen. Tofu leicht salzen und in Mehl wälzen. Danach in Pfanne mit Öl knusprig braun anbraten. Porree klein schneiden und in einem Topf mit Alsan andünsten. Gemüsebrühe dazu gießen. Rote Linsen waschen und mit in den Topf zum Porree geben. 5 Minuten köcheln lassen. Soja Cuisine und Senf einrühren und köcheln lassen bis die Linsen gar sind. Mit Salz, Pfeffer, 2 EL Zitronensaft und Rohrohrzucker abschmecken.

Litschi

Litschi - Bananen Dessert mit Ahornsirupsahne

Saison Sommer Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

12 Litschis - 1/2 Banane - 100ml Sahne - 1 1/2 EL Ahornsirup - Sesam Riegel


Zubereitung

Banane schälen und in Scheiben schneiden, bei den Litschis den Kern entfernen, auf Dessertschalen verteilen. Den Sesamriegel kein bröseln. Die Sahne mit dem Ahornsirup steif schlagen, über dem Obst verteilen und mit den Bröseln verzieren

Mais

Mais-Zucchini-Frittata

Saison Sommer Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Maiskolben - 200g Zucchini - 4 Eier - 50g Schafskäse - 1 Zwiebel - 1 Knoblauchzehe - 2 El Sahne - Salz - Pfeffer - Muskat - 2 El Olivenöl - 1 El Thymian


Zubereitung

Eier, Sahne, 1 Prise Salz, Pfeffer und Muskatnuss verquirlen. Schafskäse grob zerbröseln. Zucchini längs halbieren und in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Mais vom Kolben trennen. Zwiebel in Streifen schneiden. Knoblauchzehe hacken. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Zucchini und Mais etwa 2 Min. braten. Zwiebel, Knoblauch und Thymian zugeben und weitere 2 Min. mitbraten. Gemüse salzen und pfeffern. Käse über das Gemüse streuen, mit der Ei-Sahne-Mischung begießen und bei mittlerer Hitze 5 Min. stocken lassen. Dann im heißen Ofen bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) auf der mittleren Schiene 10 Min. backen.

Mais

Maiscremesuppe mit Mandelmus (VEGAN, GLUTENFREI)

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

4 frische Maiskolben - 1 Zwiebel - 2 Knoblauchzehen - 2 EL Olivenöl - 2 Stangen Sellerie - 1200 ml Gemüsebrühe - 1 Lorbeerblatt - 4 EL weißes Mandelmus - Salz & Pfeffer - 1 Limette - ½ Bund Koriandergrün


Zubereitung

Maiskörner der Länge nach mit einem großen Messer vom Kolben schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen, hacken und langsam in dem Olivenöl dünsten. Sellerie in Scheiben schneiden, mit dazu geben und alles mit Topfdeckel 10 Minuten bei leichter Hitze dünsten. Mit Gemüsebrühe ablöschen, Lorbeerblatt und Maiskörner dazu geben und 20 Minuten köcheln, dann kurz abkühlen lassen. Mandelmus mit etwas heißem Wasser glattrühren und salzen. Limette auspressen und Koriander hacken. Lorbeerblatt entfernen und 4 EL Maiskörner beiseite legen. Suppe fein pürieren und mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken.

Kirschen

Mandelauflauf mit Kirschen

Saison Sommer Lecker Aufwand einfach


Zutaten

250g Kirschen - ½ Mango - 4 Eier - 1 Prise Salz - 1 Päckchen Vanille-Zucker - 100g Zucker - 3-4 EL Schlagsahne - 50g Schmand - 2 EL gemahlene Mandeln - 100g Mehl - 20g Cantuccini - ggf. 1 Schuss Amaretto - Puderzucker - Fett


Zubereitung

Mango schälen und in Würfel schneiden. Eier trennen. Eigelbe, Salz, Vanille-Zucker und 50g Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Sahne, Schmand, Mandeln und Mehl unterrühren. Eiweiß steif schlagen, dabei 50g Zucker einrieseln lassen. Eischnee in 2 Portionen unter den Teig heben. Cantuccini zerbröseln und mit Amaretto beträufeln. Kirschen und Mango mischen. Eine Obsthälfte in einer gefetteten, ofenfesten Form (ca. 26 cm Ø) oder Pfanne (oberer Ø ca. 30 cm) verteilen und die Masse darauf geben. Übriges Obst darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 Grad/Umluft: 150 Grad/Gas: Stufe 2) ca. 40 Minuten backen. Auflauf mit Puderzucker bestäuben.

Gurken

Mango-Gurken-Salat (VEGAN)

Saison Sommer Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Salatgurke - 1 Mango - 3 EL Cashewkerne - 3 EL Rapsöl - 2 EL Weißweinessig - Salz - Pfeffer - Zucker - Chilipulver


Zubereitung

Gurke waschen, längs halbieren, Kerne mit einem Teelöffel entfernen und in Scheiben schneiden oder hobeln. Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Steinschneiden und in mundgerechte Stücke schneiden. Aus Essig, Öl und den Gewürzen eine Vinaigrette rühren und mit Gurke und Mango mischen.Cashewkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und über den Salat geben.

Mangold

Mangold Zweierlei

Saison Sommer Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

400g Mangold - 1 Knoblauchzehe - 3 EL Butter - 125ml Milch - 1 Prise Salz, Pfeffer, Muskat - 100g Crème fraîche - 2 EL Mandelblätter oder Pinienkerne - 1 El - Olivenöl - Thymian


Zubereitung

Mangold waschen, putzen, die Stiele in 1cm breite Stücke schneiden, Blätter in schmale Streifen schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Als erstes Mangold-Stiele und die Zwiebeln in 1 Eßl. Butter andünsten, 1/8 l Milch angiessen, mit Salz und Pfeffer würzen und etwa 20 Min. köcheln lassen bis noch bissfest. Mit Creme Fraiche abschmecken. Mandelblätter in Olivenöl anbraten, Knoblauch und die fein geschnittenen Mangoldblätter dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und unter rühren braten, mit Thymian würzen. Nebenbei den Kartoffelpüree wie man beliebt zubereiten.

Mangold

Mangold-Kürbis-Gemüse

Saison Sommer Lecker Aufwand einfach


Zutaten

400g Mangold, 400g Hokkaido-Kürbis, 3 Schalotten, 100ml hefefrei Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, 1/2 TL Fenchelkörner, 2 Prisen Piment oder Muskat, 1 EL Öl, evtl. 1-2 EL saure Sahne, Creme fraiche, Mascarpone oder Kokosmilch (wie gewünscht)


Zubereitung

Schalotten schälen und in feine Scheiben schneiden. Im Öl andünsten und etwas Farbe annehmen lassen.Kürbis in kleine Würfel schneiden und etwa 5 Minuten mit den Schalotten dünsten, dann mit Brühe auffüllen und weiterdünsten, bis sie gar sind.Mangold waschen, Strunk entfernen und in Streifen schneiden. Sobald der Kürbis gar ist, noch für 1-2 Minuten dazugeben.Würzen und wer mag noch nen Kleks Sahne, Creme fraiche, etc. unterheben.Man kann auch andere Gemüsesorten untermischen. Fleisch oder Fisch passt auch prima dazu. Entweder separat dazu oder mit im Gemüsetopf. Dann einfach Fleisch oder Fisch ziehen lassen, bis es gar ist.Wenn es vegetarisch bleiben soll, passen auch vorgegarte Kartoffeln oder Süßkartoffeln.

Mangold

Mangold-Paprika Gnocchi

Saison Sommer Lecker Aufwand einfach


Zutaten

500g Gnocchi - 300g Mangold - 1 Paprika - 2 Zwiebeln - 2 Knoblauchzehen - 1 EL Butter - 200g Sahne - 1 Hirtenkäse - Pesto - Salz


Zubereitung

Das Gemüse waschen, den Mangold in feine Streifen schneiden, die Paprika klein würfeln. Butter im Topf schmelzen, die kleingehackten Zwiebeln und den Knoblauch glasig dünsten. Paprika und Mangold dazugeben. 2 Min. bei geschlossenem Deckel den Mangold zusammenfallen lassen. Sahne, zerbröckelten Käse und Gewürze zugeben. Bei mäßiger Hitze den Käse schmelzen lassen und evtl. noch mit Pesto oder Basilikum nachwürzen.

Mangold

Mangoldauflauf

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

1 kg Mangold - 50g durchwachsener Speck - 1 EL Olivenöl - 250g Zwiebeln -ca. 6 frisch gehäutete Tomaten - 1 EL Tomatenmark - Salz - Pfeffer - Koriander oder Anis - 250g Mozarella


Zubereitung

Mangold verlesen, waschen und kleinschneiden. Nur kurz in Salzwasser überbrühen, abschrecken und gut abtropfen lassen. Für die Sauce den Speck in Steifen schneiden und im heißen Öl anbraten. Geschälte, gewürfelte Zwiebeln zufügen und mitbraten. Tomaten und Tomatenmark zufügen und alles mit Salz, Pfeffer und Koriander oder Anis würzen. Die Sauce im offenen Topf bei geringer Hitze leicht einkochen lassen. Mangoldblätter unter die Sauce mischen, in eine feuerfeste Form geben und mit Mozarellascheiben bedecken. Reichlich Pfeffer darübermahlen. Mangoldauflauf in der Mitte des vorgeheizten Backofens bei 200 Grad ca. 20-30 Minuten überbacken.

Mangold

Mangoldröllchen mit Hirse und Linsen

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

800g Mangold - 1 Zwiebel - 1 Möhre - 20g Pflanzenmargarine - 150g Hirse - 650ml Gemüsebrühe - 150g rote Linsen - 2 EL Rosinen - 1 EL Aprikosenkonfitüre - 2 EL Sonnenblumenkerne - Hefeflocken - 1 EL Balsamico Essig - Fett für die Form - MeersalzFür die Currysauce: 1 mittelgroße Zwiebel - 20g Pflanzenmargarine - 1 Knoblauchzehe, zerdrückt - 1 EL Curry - 150g Crème fraiche - 2 EL Gemüsebrühe


Zubereitung

Von den Mangoldblättern Rippen flach schneiden. Blätter in Salzwasser blanchieren, abtropfen lassen. Zwiebel abziehen und klein würfeln. Möhre putzen, waschen und würfeln. Zwiebeln und Möhre in Margarine andünsten. Hirse zugeben, mit 550ml Gemüsebrühe angießen und ca. 15 Minuten garen. Mit roten Linsen und Rosinen weitere 20 Minuten garen. Bei geschlossenem Deckel ausquellen lassen. Mit Aprikosenkonfitüre, Sonnenblumenkernen, Hefewürze und Essig abschmecken. Backofen auf 225 Grad (Umluft 205 Grad) vorheizen.Je 2 Mangoldblätter kreuzweise aufeinander legen, Hirsemasse darauf verteilen, zusammenrollen und mit Küchengarn zusammenbinden. In eine gefettete Form legen. Mit Gemüsebrühe begießen und im Backofen ca. 15 Minuten überbacken.Für die Soße: Zwiebel und Knoblauch abziehen. Zwiebel fein würfeln und in Margarine andünsten. Knoblauch dazupressen, Curry zugeben und verrühren. Crème fraiche mit Gemüsebrühe verrühren und zugeben.

Mangold

Mangoldstiele mit Bluecreme

Saison Sommer Lecker Aufwand einfach


Zutaten

Mangoldstiele - 2 El Olivenöl - 2 El Zitronensaft - 2 Knoblauchzehen - 100g Edelschimmelkäse - 100g Quark - 50g gehackte Mandeln - Zitronensaft - Meersalz - Pfeffer


Zubereitung

Aus Olivenöl, Zitronensaft und feingehacktem Knoblauch eine Marinade bereiten. Die Mangoldstücke damit bestreichen und auf einem geölten Rost einige Minuten grillen. In der Zwischenzeit den Edelschimmelkäse mit einer Gabel zerdrücken und mit dem Quark mischen. Die gehackten Mandeln unterziehen und mit Zitronensaft, Meersalz und schwarzem Pfeffer abschmecken. Die gegrillten Mangoldstiele vom Rost nehmen und mit der Bluecreme bestreichen.

Zucchini

Marinierte Zucchini mit Schafkäsecreme

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

4 kleinere Zucchini - Olivenöl - Balsamico-Essig - Salz - Pfeffer - frisch gehackte KräuterFür die Schafkäsecreme: 200-250g Feta (je nachdem, wie würzig man es mag) - 1 Becher Sauerrahm


Zubereitung

Zucchini in 5 mm dicke Scheiben schneiden und in Olivenöl beidseitig knusprig braten. Die Scheiben dann in einer Schüssel mit Balsamico-Essig, Salz, Pfeffer und den frischen Kräutern etwa eine Stunde marinieren. Kurz vor dem Servieren mit Olivenöl beträufeln. Für die Schafkäsecreme Feta zerbröckeln und mit Sauerrahm glatt rühren.

Stangenbohnen

Mediterrane Bohnen-Nudel-Pfanne

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

300 g Stangenbohnen | 250 g Cherrytomaten | 200 g Penne-Nudeln | 4 EL Parmesan, gerieben | 2 Knoblauchzehen | fein gehackt | ½ Tasse fein gehackte Kräuter (Basilikum, Petersilie, Bohnenkraut) | 4 EL Olivenöl | 1 EL Zitronensaft | Salz | weißer Pfeffer


Zubereitung

Die Bohnen an den Enden kurz abschneiden, waschen und in ca. 4 cm lange Stücke schneiden. In einer großen Pfanne etwas Butter zerlassen, die Bohnen hineingeben und mit Gemüsebrühe bestäuben. Die Bohnen kurz anschwitzen, ca. 1 Tasse Wasser hinzugießen und bei geschlossener Pfanne die Bohnen 15 Minuten leicht köcheln lassen. Die Cherrytomaten waschen, halbieren. Die Nudeln bissfest kochen. Die fein gehackten Kräuter mit dem Olivenöl, dem Knoblauch, dem Parmesan und dem Zitronensaft vermischen. Etwas heißes Wasser hinzufügen. Mit Salz und etwas Pfeffer würzen. Die Cherrytomaten zu den bissfesten Bohnen geben, nochmals ca. 5 Minuten dünsten. Die Kräutermischung und die Nudeln zum Gemüse geben, alles gut vermischen. Das Ganze ein paar Minuten ziehen lassen, nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kohlrabi

mit Champignons gefüllte Kohlrabi

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 Kohlrabi - 100g Champignons - ½ Zwiebel - ½ EL Olivenöl - Kräutersalz - Pfeffer - Knoblauch - ½ TL Zitronenmelisse (frisch oder getrocknet) - 2 Eier - ½ Becher Sahne


Zubereitung

Kohlrabi schälen und im Salzwasser 15 Minuten kochen. Zwiebel in Scheiben schneiden und im Öl golden dünsten, in Scheiben geschnittene Champignons zugeben, mit Kräutersalz und Pfeffer würzen, 10 Minuten weiterdünsten. Knoblauch durch die Presse drücken und zugeben. Von den abgekühlten Kohlrabi Deckel abschneiden und mit dem Teelöffel aushöhlen. Kohlrabifleisch kleinhacken und zu der Champignonmasse geben, gut vermischen und noch einmal nachwürzen, Zitronenmelisse zugeben. Masse in die Kohlrabi füllen, in eine gebutterte Auflaufform setzen. Eier, Sahne, Kräutersalz und Pfeffer verquirlen und über die Kohlrabi gießen. Im Ofen bei 200 Grad 20- 30 Minuten überbacken.

Zucchini

Mit Hackfleisch gefüllte Zucchini in Jogurtsauce

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

Füllung: 2 Zwiebeln - ½ Tasse Pinienkerne - 1 EL Öl - 500g Hackfleisch - ½ TL Zimt (gemahlen) - Pfeffer - SalzJoghurtsauce: 1kg Joghurt - 1 Ei - Salz - 2 Knoblauchzehen - Butter - 1 ELMinze (getrocknet) - 1kg Zucchini - 1,5 Tassen Öl - 2 Knoblauchzehen - ½ TL getrocknete Minze


Zubereitung

Zwiebeln schälen und fein hacken. Pinienkerne in Öl anbraten und abgetropft beiseite stellen. Hackfleisch in die Pfanne geben und mit den fein gehackten Zwiebeln, Zimt, Pfeffer und Salz 5 Minuten braten. Zum Schluss die Pinienkerne untermischen, kurz ziehen lassen und vom Herd nehmen. Joghurt mit Ei und Salz verrühren (nur in eine Richtung rühren!). Knoblauch pressen und in Butter anbraten. Joghurt aufkochen, den Knoblauch und die Minze zugeben und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Die Enden der Zucchini abschneiden, die Zucchini längs halbieren und aushöhlen. Mit der Hack-Pinien-Mischung füllen und in heißem Öl anbraten. Dann in einen flachen Topf geben, den Joghurt darüber gießen und aufkochen. 15 Minuten auf kleiner Hitze köcheln lassen. Nach Geschmack zerdrückten Knoblauch vermischt mit Minze darüber geben und servieren.

Pakchoy

Möhren-Kokossuppe mit Pakchoy und Reis

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

200g Pakchoy - 1 EL Olivenöl - Salz - Pfeffer - 1 rote Peperoni - 30g Margarine - 2 EL Mehl - 1 Liter Möhren-Apfel-Saft - 400ml Kokosmilch - 250g Wildreis-Mischung - 1 kräftige Prise Chili (je nach Geschmack) - 2 TL Sesamöl


Zubereitung

Pakchoy putzen, waschen und in dünne Streifen schneiden. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Pakchoy darin 1-2 Minuten schwenken. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Peperoni putzen, waschen, Kerne entfernen und Schote fein hacken. Fett schmelzen, mit Mehl bestäuben und anschwitzen. Möhrensaft und Kokosmilch unter Rühren zugeben, aufkochen, Chili zugeben und 2-3 Minuten köcheln lassen. Reis nach Packungsanweisung zubereiten. Reis und Pakchoy in die Suppe geben und ca. 1 Minute weiterköcheln. Suppe in vorgewärmten Tellern anrichten, mit etwas Chili bestreuen und mit Sesamöl beträufeln.

Möhren

Möhrenquiche mit Kräuterrahm

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

Für den Teig: 150g Dinkel- oder Weizenvollkornmehl - 100g fein gemahlene Mandeln - 1 Msp. Meersalz - 125g kalte Butter - 1 EiFür den Belag: 600g junge Möhren - 1 EL natives Rapsöl - 200g Creme Fraiche - 1 Ei - 2 Msp Kräutersalz - 1 Pr. frisch gemahlener, weißer Pfeffer - 4 EL frisch gehackte Kräuter (Kerbel, Petersilie, Schnittlauch)


Zubereitung

Vollkornmehl mit Mandeln und Salz vermischen. Butter in kleine Würfel schneiden und mit dem Ei zügig unter das Mehl kneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Teig in einer Quiche- oder Springform ausrollen und einen kleinen Rand hochziehen. Den Teig in der Form ca. 30 Minuten kühl stellen. In der Zwischenzeit Möhren unter Wasser gut abbürsten und der Länge nach in Viertel oder Achtel teilen. In Rapsöl bissfest dünsten. Creme Fraiche mit Ei, Kräutersalz und Pfeffer verquirlen und zum Schluss die Kräuter untermischen. Teig im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 5 Minuten vorbacken. Dann die Möhren sternförmig darauf verteilen und mit dem Kräuterrahm begießen. Weiter 25 Minuten backen.

Buschbohnen

Nudelsalat mit Buschbohnen und Thunfisch

Saison Sommer Personen 6 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

500g Nudeln - 400g Buschbohnen - 1 Bund Lauchzwiebel(n) - 1 Dose Thunfisch, im eigenen Saft - 2 Stängel Bohnenkraut - 6 EL Olivenöl - 3 EL Balsamico, weißer - 1 TL Zucker - n. B. Salz und Pfeffer


Zubereitung

Die Nudeln in stark gesalzenem Wasser kochen und auskühlen lassen. Die Bohnen putzen, in mundgerechte Stücke schneiden und ebenfalls in stark gesalzenem Wasser mit dem Bohnenkraut (samt Stängel dazugeben) kochen, bis sie noch bissfest sind. Abschütten, dabei das Bohnenkraut entfernen, ebenfalls auskühlen lassen. Die Lauchzwiebeln waschen, putzen und in dünne Röllchen schneiden (hierbei gerne das Weiße und das Grüne der Lauchzwiebel verwenden). Den Thunfisch mit einer Gabel etwas zerteilen, den Aufguss auffangen. Salz und Zucker im Balsamico auflösen, das Öl dazugeben und gut verrühren.Nun die Nudeln, die Bohnen und den Thunfisch in eine Schüssel geben, mit der Salatsoße und dem Aufguss vermengen. Dann die Lauchzwiebeln dazugeben und alles nach eigenem Geschmack noch abschmecken.

Mangold

Ofengemüse mit Mangold, Avocado, Quinoa und Sesamdressing (VEGAN)

Saison Sommer Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

5 Stangen Mangold - 4 Möhren - 1 kleine Schalotte - 1 kleine Zwiebel - 1 kleine Rote Bete - 120g weißer Quinoa - 4 EL Oliven Öl fruchtig nativ, extra - Salz - Pfeffer - ein paar Chili Flocken - 1 Knoblauchzehe - Für das Dressing: 1 EL Tahin - 1 EL frisch gepresster Zitronensaft - 3 EL Sesamöl - ½ TL Meersalz - 1 EL Ahornsirup Grad A - 1 EL Weißweinessigzum Anrichten: 1 Avocado


Zubereitung

Quinoa mit einer Prise Salz nach Packungsanweisung zubereiten.Backofen auf 220 Grad vorheizen. Das Ofengemüse jeweils schälen und in grobe Stücke schneiden, mit Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gleichmäßig auf einem Backblech verteilen und 15 Minuten im Ofen rösten. Dann wenden und weitere 15 Minuten im Ofen rösten bis das Gemüse durch und schön goldbraun ist. Für den Mangold Knoblauch und Zwiebel klein hacken und den Mangold in Streifen schneiden. Olivenöl mit Chili Flocken und Knoblauch kurz in einer Pfanne erhitzen. Nun die Zwiebeln und den Mangold dazugeben und 5 bis 10 Minuten andünsten. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Für das Dressing alle Zutaten mit einem Schneebesen gut verrühren bis die Konsistenz cremig ist. Zum Anrichten die Avocado schälen und schneiden. Quinoa, Ofengemüse und Mangold auf zwei Schüsseln verteilen. Avocado darauf geben und das Sesamdressing darüber träufeln.

Rote Bete

Ofengemüsesalat

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

500g Möhren - 400g Rote Bete - 1 rote Paprika - 400g Fenchel - 6 Schalotten - 2 Knoblauchzehen - 2 EL Ahornsirup - 5 EL Olivenöl - Salz - Pfeffer - 3 Zweige Rosmarin - 6 Stiele Thymian - 20g Pinienkerne - 100g Rucola - 200g Mozzarella - 3 EL Walnussöl - 2 EL Weißweinessig - 4 EL Balsamico


Zubereitung

Möhren putzen, dabei 3 cm grün an den Möhren lassen. Möhren schälen und längs halbieren. Rote Bete schälen, in je 6 Stücke schneiden. Paprika putzen, vierteln, entkernen, in 2 cm breite Spalten schneiden. Fenchel putzen, halbieren, Hälften in je 4 Spalten schneiden. Schalotten längs halbieren. Knoblauch halbieren. Sirup und Olivenöl verrühren, mit dem Gemüse mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Gemüse mit Rosmarin und Thymian auf einem Backblech verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft nicht empfehlenswert) 30 Minuten garen. Nach 20 Minuten Pinienkerne auf das Blech streuen. Rucola putzen, abspülen und trocken schütteln. Gemüse aus dem Backofen nehmen und 10 Minuten ruhen lassen. Rosmarin und Thymian entfernen, Knoblauch mit einer Gabel zerdrücken. Rauke unter das Ofengemüse heben und den Salat auf einer Platte anrichten. Mozzarella grob in Stücke zupfen und darüber verteilen. Walnussöl und Weißweinessig verrühren, mit dem Balsamico über den Salat träufeln. Mit Salz und Pfeffer würzen und sofort servieren.

Pakchoy

Pakchoy-Möhren-Pfanne (VEGAN)

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Pakchoy - 3 Möhren - 3 Zwiebeln - 2 EL Olivenöl - 3 Knoblauchzehen - 4 EL Sojasauce - 100 ml Apfelsaft


Zubereitung

Pakchoy putzen, waschen und mit Stielen quer in 1-cm-breite Steifen schneiden. Möhren putzen und stiften, Zwiebeln vierteln. Gemüse in Olivenöl andünsten, bis die Zwiebeln zu bräunen beginnen. Fein gehackten Knoblauch untermischen und mit Sojasauce ablöschen. Apfelsaft angießen und die Gemüse bissfest garen.

Paprika

Paprika gefüllt mit Sesam und Kichererbsen, mit Lauchzwiebel-Salsa serviert

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

4 rote Paprika - Salz - 2 rote Zwiebeln - 3 Knoblauchzehen - 1 Zitrone - 4 EL Olivenöl - 500g gekochte Kichererbsen - 200ml Weißwein - 2-3 EL Gomasio -schwarzer Pfeffer - 1 TL gemahlener Kreuzkümmel - 100g Fetakäse - 1 Lauchzwiebel (Frühlingszwiebel) - 2 EL Weißweinessig - 1 EL Honig - 1 Msp. gemahlenes Chilipulver


Zubereitung

Paprika halbieren und entkernen. In kochendem Salzwasser 5 Minuten kochen, danach kalt abschrecken. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Zitronenschale fein abreiben, Saft auspressen. 2 EL Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin anschwitzen. Kichererbsen abgießen und hinzufügen. Mit Weißwein ablöschen und bei geschlossenem Topf 15 Minutenkochen. Anschließend fein pürieren. Mit Gomasio, Pfeffer, Kreuzkümmel, Hälfte der Zitronenschale und Zitronensaft abschmecken. Paprika auf einem Backblech verteilen, die Füllung darin verteilen. Fetakäse grob zerbrechen und darüber streuen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas Stufe 2, Umluft 160 Grad) 20 Minuten garen. In der Zwischenzeit Lauchzwiebel putzen und in feine Ringe schneiden. 2 EL Öl, restliche Zitronenschale, Essig, Honig, Salz, Pfeffer und Chili gut verrühren. Paprika aus dem Ofen nehmen und mit der Salsa servieren.

Paprika

Paprika in Knoblauchjoghurt

Saison Sommer Lecker Aufwand einfach


Zutaten

500g rote & 500g grüne Paprika - etwas frischen Chili - 1 Bd. Petersilie - 1 Liter Joghurt natur - 3-4 Knoblauchzehen - Salz - Kräutersalz - Olivenöl.


Zubereitung

Paprika putzen und in ca. 3 cm breite Streifen schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Paprikastreifen nach und nach darin anbraten. Sie sollen deutlich Farbe annehmen. (Eventuell 2 rote Chili aufschneiden, Kerne entfernen, klein hacken und ebenfalls mit anbraten). Paprika in eine Schüssel füllen, salzen und abkühlen lassen. In der Zwischenzeit aus dem Joghurt, der feingehackten Petersilie, dem Kräutersalz und dem Knoblauch (zerkleinert), einen würzigen Joghurt anrühren. Den Joghurt auf die kalten Paprika geben – mindestens 2 Stunden durchziehen lassen.

Paprika

Paprika-Oliven-Pfannkuchen

Saison Sommer Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 mittelgroße Paprikaschoten - 125ml Milch - 60g Mehl - 1 Tl Backpulver - ½ Tl. Salz - ¼ TL schwarzer Pfeffer - 3 Eier leicht verquirlt - 2 EL schwarze Oliven, feingehackt - Basilikum - Olivenöl zum Braten


Zubereitung

Die Paprikaschoten halbieren, Kerne entfernen und die Hälften flachdrücken. Dann mit der Außenseite nach oben etwa 10 Minuten unter den vorgeheizten Grill schieben, bis die Haut schwarz wird und Blasen wirft. Nun mit einem feuchten Tuch abdecken, beiseite stellen und abkühlen lassen. Anschließend die Haut abziehen und das Fleisch grob hacken. Die gegrillte Paprika mit der Milch im Mixer oder der Küchenmaschine verarbeiten. Mehl mit Salz in eine Schüssel geben, schwarzen Pfeffer zugeben. und eine Vertiefung in die Mitte drücken. Eier und Paprikamischung dazugeben. Alle Zutaten gründlich verrühren, der Teig darf anschließend keine Klümpchen mehr haben. Nun Oliven und Basilikum einrühren. Das Ganze abgedeckt 20 Minuten ruhen lassen. Eine kleine Pfanne mit Öl auspinseln. In das heiße Öl 1-2 EL Teig geben und bei mittlerer Temperatur Pfannkuchen backen. Die Pfannkuchen mit Ziegenkäse und frischen Kräutern servieren.

Pfirsich

Paprika-Pfirsich-Salat

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 Pfirsiche oder Nektarinen - 1 Zwiebel - 1 gelbe Paprika - 1 grüne Paprika - 4 Strauchtomaten - 3 EL Weißweinessig - Salz - Pfeffer - Honig oder Ahornsirup - 6 EL Olivenöl


Zubereitung

Die Zwiebel würfeln. Die Paprikaschoten waschen, aufschneiden, Samen entfernen. Paprika, Tomaten und Pfirsiche in Würfel schneiden. Alles miteinander vermischen und kräftig pfeffern. Aus Essig, 1 - 2 TL Honig oder Ahornsirup, etwas Wasser und dem Olivenöl ein Dressing zubereiten und den Salat mit anmachen. Einige Minuten ziehen lassen.

Buschbohnen

Pasta mit Buschbohnen, Tomaten, Paprika und Thunfisch

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

400g Buschbohnen - 4 Tomaten - 1 rote Paprika - 2 Knoblauchzehen - 1 Zwiebel - 500g Rigatoni - 350g Thunfisch aus der Dose - 4 EL Olivenöl - 1 Schuss trockener Weißwein - Salz - Pfeffer aus der Mühle


Zubereitung

Die Pasta nach Packungsangabe in Salzwasser bissfest kochen. Anschließend abgießen, kalt überbrausen und abtropfen lassen. Die Bohnen waschen, putzen, halbieren und 5-6 Minuten bissfest blanchieren. Abschrecken und abtropfen lassen. Tomaten heiß überbrühen, abschrecken, häuten, Stielansatz entfernen und das Fruchtfleisch fein würfeln. Die Paprikaschote waschen, halbieren, putzen und würfeln. Thunfisch gut abtropfen lassen und zerpflücken. Knoblauch und Zwiebel schälen und fein würfeln. In heißem Öl glasig anschwitzen, mit Weißwein ablöschen, Tomaten, Paprika und Thunfisch zugeben und 5 Minuten schmoren lassen. Dann Bohnen und abgetropfte Nudeln untermengen, evtl. etwas Nudelkochwasser zugeben. Zusammen 1-2 Minuten schmoren lassen und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt servieren.

Zwetschge

Pflaumen-Crumble

Saison Sommer Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

75g Mehl - 25g Zucker - 75g Butter - 350g Pflaumen - 25g Puderzucker - Zimtpulver


Zubereitung

Für die Streusel das Mehl mit dem Zucker, 2 TL Zimt und der Butter zu Streuseln verarbeiten.Die Pflaumen waschen, halbieren und entsteinen. Pflaumen mit Puderzucker mischen und in 4 mit Butter eingefettete, feuerfeste Portionsförmchen verteilen, jeweils Streusel darüber streuen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 20 Minuten backen. Lauwarm servieren. Dazu passt frisch geschlagene Sahne.

Champignon

Pizza mit Champignons

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

200g Champignons - ½ Würfel frische Hefe - ½ TL Zucker - 400g Dinkelmehl - 1 TL Meersalz - 75 ml Olivenöl - 1 rote Zwiebel - 200g Fetakäse - Rosmarin - 2 EL Olivenöl zum Beträufeln - Meersalz - schwarzer Pfeffer


Zubereitung

Hefe mit 150 ml lauwarmem Wasser und Zucker mischen, nach 5 Minuten mit Mehl, Salz und Olivenöl verrühren, 10 Minuten kräftig kneten. Teig zugedeckt 30 Minuten gehen lassen. Backofen auf 220 °C vorheizen. Teig noch mal durchkneten, ausrollen, auf geöltes Blech legen, 10 Minuten gehen lassen. Pilze in dünne Scheiben schneiden, Zwiebel halbieren, in dünne Scheiben schneiden, Käse zerbröseln.Pilze, Zwiebel und Käse auf Teig verteilen. Mit Rosmarin bestreuen, mit Olivenöl beträufeln, salzen und pfeffern, 20 Minuten backen.

Porree

Porree-Zucchini-Käse-Frittata

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

2 EL Olivenöl - 3 Porreestangen in dünne Ringe geschnitten - 2 mittlere Zucchini in dünne Stifte geschnitten - 1 Knoblauchzehe zerdrückt - Salz - Pfeffer - 5 Eier leicht verquirlt - 4 EL Parmesan frisch gerieben - 4 EL Schweizer Käse frisch gerieben


Zubereitung

In einer Pfanne 1 El Öl erhitzen und Porree darin bei schwacher Hitze anbraten. Abgedeckt ca. 10 Minuten dünsten. Zucchini und Knoblauch zugeben und weitere 10 Minuten dünsten. Alles in eine Schüssel geben und abkühlen lassen. Salz, Pfeffer, Eier und Käse zugeben, gut vermischen. Einen weiteren EL Öl in der Pfanne erhitzen. Eiermischung hineingeben und die Oberfläche glätten. Bei schwacher Hitze etwa 15 Minuten stocken lassen. (event. unter dem vorgeheizten Grill 2-3 Minuten überbacken. Vor dem Aufschneiden etwa 5 Minuten ruhen lassen.

Porree

Porreesalat mit Champignons und Hähnchenbruststreifen

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

500g Porree (Lauch) - 200g gebratenes Hähnchenbrustfilet - 1 Zwiebel - 100g Möhren - 100g Champignons - 100g Tomaten - 4 EL Mayonnaise - 100g Joghurt - 1 TL mittelscharfer Senf - Salz - Pfeffer aus der Mühle - Essig zum Abschmecken


Zubereitung

Den Porree (Lauch) gründlich waschen und die hellgrünen sowie weißen Teile in zarte Ringe schneiden. Die gebratenen Hähnchenbrustfilets in Streifen schneiden. Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Die Möhren waschen, putzen und raspeln. Die Champignons putzen und in dünne Scheiben schneiden. Die Tomaten oben über Kreuz einschneiden, kurz in kochendes Wasser halten, enthäuten, halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch in Streifen schneiden. Alles locker miteinander vermischen. Mayonnaise und Joghurt verrühren und mit Senf, Salz, Pfeffer und etwas Essig würzen. Die Marinade über den Salat geben.

Rauke-Plätzchen mit Parmesan

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Bund Rauke (Rucola) - 120 ml Sahne - 25g Mehl - 25g Speisestärke - Salz und Pfeffer - 12 Scheiben Parmaschinken (oder ähnliches) - 200g geriebener Parmesan


Zubereitung

Den Ofen auf 220°C (Heißluft) vorheizen. Die Sahne schlagen, das Mehl mit der Speisestärke mischen und vorsichtig unter die Sahne heben. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Die Rauke waschen, gut trocken schleudern und grobauseinanderzupfen. Die Backbleche mit Backpapier belegen, mit einem Löffel etwas Teig abnehmen und gleichmäßige dünne Plätzchen auf das Backpapier streichen. Den Schinken in grobe Stücke reißen und jedes der Plätzchen mit Rauke und Schinken belegen. Am Schluss mit Parmesan bestreuen und auf der mittleren Schiene ca. 10 min. bei 220°C goldgelb backen.

Spinat

Reisspaghetti mit Spinat-Mandel-Creme (VEGAN)

Saison Sommer Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

200g Blattspinat - 2 rote Zwiebeln - 2 Knoblauchzehen - 20g Pinienkerne - 250g Reis-Spaghetti - Meersalz - 1 EL Olivenöl, extra nativfür die Spinat-Mandel-Creme: 60g weißes Mandelmus - 140ml stilles Mineralwasser - 1 TL frisch gepresster Zitronensaft - 1 Msp. Matcha - Meersalz - schwarzer Pfeffer aus der Mühlefür den Pinienkern-Parmesan: 65g Cashewkerne - 50g Pinienkerne - 23g Hefeflocken - 1 gestr. TL Meersalz


Zubereitung

Die Spaghetti in einem großen Topf in kochendem, gesalzenem Wasser ca. 8 Minuten al dente kochen, dabei ab und zu umrühren. Den Spinat gründlich waschen, Stiele entfernen, Blätter trocken schleudern und fein hacken. Zwiebeln schälen und fein hacken. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten, dann aus der Pfanne schütten und beiseitestellen. Das Olivenöl in der Pfanne erhitzen und Zwiebeln darin ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten. Knoblauch schälen, fein hacken und dazugeben. Spinat unterheben und ca. 2 Minuten dünsten. Für die Spinat-Mandel-Creme: Mandelmus, Mineralwasser und Zitronensaft mischen und in die Pfanne zum Spinat geben, 30 Sekunden aufkochen lassen. Den Matcha zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die gekochten Nudeln abtropfen lassen, abschrecken, auf Teller geben und die Creme mit dem Spinat darüber verteilen.Für den Pinienkern-Parmesan: Cashew- und Pinienkerne mit den Hefeflocken und dem Salz in einem Mixer pürieren. Den Pinienkern-Parmesan nach Geschmack über die Pasta streuen.

Bundzwiebeln

Rinderfilet mit Sommergemüse

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

800g Rinderfilet - 3 Möhren - 1 gelbe Paprika - 1 rote Paprika - 1 mal Bundzwiebeln - 2 EL Olivenöl - 2 EL neutrales Öl - Salz - Pfeffer - frisch gemahlener bunter Pfeffer - 1 Zweig frischer Rosmarin


Zubereitung

Das Filet in vier etwa zweieinhalb bis drei Zentimeter dicke Stücke schneiden. Bei Zimmertemperatur für 30 Minuten ruhen lassen. Den Backofen auf 90 Grad Ober- Unterhitze vorheizen. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen und von jeder Seite für zweieinhalb Minuten im heißen Öl kräftig anbraten. Alufolie auf einen Gitterrost legen und die angebratenen Filets hineinlegen. Zehn Minuten im vorgeheizten Backofen ziehen lassen. Dazu passt Kräuterbutter und Baguette. Die Möhren schälen und in dünne Scheiben schneiden. Paprika waschen, entkernen und grob würfeln. Die Bundzwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse für circa drei Minuten anbraten. Den Rosmarinzweig waschen und trockenschleudern, die Blätter abzupfen und mit in die Pfanne geben. Bei geschlossenem Deckel garziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Spinat

Rohkost aus Spinat mit Tomatendressing

Saison Sommer Lecker Aufwand einfach


Zutaten

250g Spinat - 1 mittelgroße Zwiebel - 1 Tomate - 1-2 EL Tomatenmark - 2-3 EL Olivenöl - Saft von Zitrone - 1-2 EL Rotwein - Meersalz - Pfeffer aus der Mühle - Muskat - 1 Knoblauchzehe zerdrückt


Zubereitung

Spinat sehr gründlich waschen, Blätter zerpflücken, harte Stiele entfernen. Zwiebel schälen und würfeln. Tomate halbieren, Kerne entfernen und ebenfalls würfeln. Alles miteinander vermengen. Tomatenmark mit Olivenöl, Zitronensaft, Rotwein, Salz, Pfeffer, Muskat und Knoblauch gut mischen und über die Rohkostzutaten träufeln.

Rote Bete

Rote Bete Blätter-Salat mit Zitronen-Kokosblütenzucker-Vinaigrette

Saison Sommer Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

Blätter von einem Bund Rote Bete - 1 Mozzarella - 4-6 Scheiben luftgetrockneter roher Schinken - 1 EL Kürbiskerne - 1/2 Zitrone - 2 TL Kokosblütenzucker - 2 TL Walnussöl - Salz - Pfeffer - eine Handvoll frische Basilikumblätter (alternativ getrocknet und gerebelt)


Zubereitung

Die Blätter der Roten Bete oberhalb der Knollen abschneiden und waschen und 5 Minuten dämpfen. Die Blätter sollen noch bissfest sein! Den Saft der Zitrone auspressen und mit dem Walnussöl und dem Kokosblütenzucker vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kürbiskerne hacken. Rote Bete Blätter auf einer Platte anrichten und mit der Vinaigrette beträufeln. Kürbiskerne darüber streuen. Den Mozzarella in kleine Stückchen reißen und über die Rote Bete Blätter geben, den luftgetrockneten Schinken ebenfalls anrichten. Zuletzt ein paar Basilikumblätter(alternativ getrocknet und gerebelt) auf der Platte verteilen.

Rote Bete

Rote Bete vom Grill

Saison Sommer Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Bund Rote Bete - 1 Bund Frühlingszwiebeln - 200g Creme fraiche - Salz - frisch gemahlener Pfeffer


Zubereitung

Die Rote Beteknollen gründlich waschen dabei die Schale nicht verletzen. In einem Topf mit Wasser je nach Größe der Knollen ca. 20-30 Min. kochen. Abgießen und kurz trocknen lassen. Abschließend die Knollen einzeln in Alufolie wickeln. Weitere 10 Min auf dem Grill fertig garen und dabei mehrmals wenden. In der Zwischenzeit die Bundzwiebeln waschen und in ganz feine Ringe schneiden. Mit der Creme fraiche mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Servieren die Folie etwas öffnen, die Knollen über Kreuz einschneiden und etwas auseinanderbrechen. 1 Eßl. Creme fraiche in die Mitte geben.

Rotkohl

Rotkohlsalat mit Birnen, Porree und gebackenem Käse

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

500g Rotkohl - 200ml Orangensaft - 2 EL Honig - 1/2 TL Senf - 3 EL Weißwein-Essig - 4 EL Olivenöl - Salz - Pfeffer - 200g Porree - 250g Birnen - 1 TL Zitronensaft - 200g Maasdamer - 1 Ei - 2 EL Mehl - 50g Paniermehl - 2 EL Öl


Zubereitung

Rotkohl putzen, waschen und Strunk entfernen. Rotkohl sehr fein hobeln. Für die Vinaigrette Orangensaft in einem Topf aufkochen und auf die Hälfte einkochen lassen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Orangensaft, Honig, Senf und Essig verrühren. Olivenöl nach und nach unterschlagen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Rotkohl mit der Vinaigrette marinieren. Inzwischen Porree putzen, waschen und in ca. 4 cm lange Stücke schneiden. Porree in sehr dünne Streifen schneiden und in kochendem Salzwasser ca. 2 Minuten blanchieren, abgießen und unter fließend kaltem Wasser abbrausen. Birnen waschen, putzen und vierteln. Kerngehäuse entfernen. Viertel in dünne Scheiben schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln, damit die Schnittflächen nicht braun werden. Käse in mundgerechte Stücke schneiden. Ei in einem tiefen Teller verquirlen. Käsestücke portionsweise nacheinander zuerst in Mehl wenden, herausnehmen und leicht abklopfen. Danach durch das Ei ziehen und in Paniermehl wenden. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und Käsewürfel darin unter Wenden 2–3 Minuten braten. Rotkohl, Birnen und Porree mischen und evtl. nochmal abschmecken.

Blattsalat

Salat mit gefüllten Hähnchenbrustfilets

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

4 Hähnchenbrustfilet - 4 Scheiben Bergkäse - 4 Scheiben Schinken - 4 Tomaten - 2 Bundzwiebeln / Frühlingszwiebel - 1 Eichblattsalat, oder Eisberg- oder Romanasalat - 2 EL Öl (Rapsöl) - Salz und PfefferFür das Dressing: 8 EL Öl (Rapsöl) - 4 EL Essig (Obstessig) - 1/2 TL Honig - 1/2 TL Senf - Salz und Pfeffer


Zubereitung

Die Hähnchenbrustfilets abbrausen, trocken tupfen und mit Salz sowie Pfeffer würzen. Je eine Tasche einschneiden, Käse hineinlegen. Filets mit Schinken umwickeln (bei größeren Filets oder kleineren Schinkenscheiben kann es sein, dass man auch zwei Scheiben Schinken braucht) und feststecken. Im heißen Öl auf jeder Seite ca. 8 Minuten braten - Den Salat putzen, waschen, trocken schleudern und in mundgerechte Stücke zupfen. Tomaten abbrausen und in Scheiben schneiden, dabei Stielansätze entfernen. Bund- / Frühlingszwiebeln putzen, waschen, in Ringe teilen und alles auf Tellern verteilen.Für das Dressing Essig, Öl, Honig und Senf verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken, über den Salat träufeln.

Avocado

Salat mit Tomaten und Avocado

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 Avocados - 1 Salatkopf - 200g Cocktail-Tomaten - 1 Zwiebel - 1 Zitrone - 4EL Rapsöl - 2EL Apfel-Balsamico - Salz - Pfeffer - 1 Prise Zucker - 4TL Sonnenblumenkerne - 4EL Kresse


Zubereitung

Den Salat waschen, putzen und kleiner zupfen. Die Tomaten halbieren. Die Zwiebel fein würfeln. Die Zitrone auspressen und den Saft in eine Schale geben. Die Avocados längs halbieren, die Schale und den Kern entfernen und das Fruchtfleisch in dünne Spalten schneiden. Sofort zum Zitronensaft geben und damit vermengen. Den Salat, die Tomaten, die Zwiebelwürfel und die Avocados in Salatschalen anrichten. Das Öl mit dem Essig, Salz, Pfeffer und Zucker verrühren und über den Salat träufeln. Mit den Sonnenblumenkernen und der Kresse bestreut servieren.

Dicke Bohnen

Salat von dicken Bohnen mit Ziegenkäse und Zitronendressing

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

250g dicke Bohnen - 1/2 Zitrone - 1 TL Zucker - 100g Ziegenkäse - Minze - 1 TL Senf - frisch gemahlener Pfeffer - 3 EL Olivenöl


Zubereitung

Die dicken Bohnen aus ihrer Hülle befreien. In kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten kochen, danach abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken. Nun können die Häutchen entfernt werden, die die wunderschön grünen Bohnen verdecken. Für die Marinade die Zitronenschale abreiben und den Saft auspressen. den Zitronensaft mit dem Senf und 1 TL Zucker verrühren. Gut mit Salz und Pfeffer abschmecken und das Olivenöl untermischen.Den Ziegenkäse fein schneiden und die Minze fein hacken. Mit der Sauce vermischen, zuletzt die Zitronenschalen unterrühren und über die Bohnen geben. In Gläsern anrichten.

Paprika

Schichtsalat mit Huhn

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 Hähnchenbrustfilets - 3 El Olivenöl2 - Tl Paprika - Salz - Pfeffer - 4 Stiele Petersilie - 3 Stiele Dill - 1 Bund Schnittlauch - 200 g Sauerrahm - 2 El Mayonnaise - 2 El Ahornsirup - 100 ml Milch - 3 El Zitronensaft - 1/4 Tl Cayennepfeffer - 12 Scheiben Speck - 2 rote Paprika - 200g Cherry-Tomaten - 1 Salatgurke - 150g Fenchel - 1 Blattsalat - 2 AvocadosZutaten individuell austauschbar!


Zubereitung

Hähnchenbrüste mit je 1 El Olivenöl einreiben, rundum mit Paprika, Salz und Pfeffer würzen. Restliches Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Hähnchenbrüste darin braten. Für das Dressing Kräuterblätter abzupfen und fein schneiden. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Sauerrahm, Mayonnaise, Ahornsirup 
und Milch verquirlen. Zitronensaft, Cayennepfeffer und Kräuter untermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Speck in einer beschichteten Pfanne ohne Fett langsam knusprig braten und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Paprika fein würfeln. Tomaten vierteln. Gurken längs halbieren, in Scheiben schneiden. Fenchel grob raspeln. Salat in feine Streifen schneiden. Fruchtfleisch der Avocado in Scheiben schneiden. Hähnchenbrüste quer in Scheiben schneiden. Salatzutaten nacheinander in ein Glasgefäß schichten, mit dem Speck belegen, mit Dressing beträufeln und servieren.

Himbeeren

Schoko-Torte mit Himbeeren

Saison Sommer Lecker Aufwand einfach


Zutaten

Für den Teig: 50g Butter - 50g Zartbitterschokolade, in Stückchen - 3 Eier - 100g Zucker - 75g Mehl - Für die Füllung: 300g Sahne - 1 Pck. Vanillezucker - 350g Himbeeren - 2 EL Himbeergeist - Außederm: Fett - Mehl für die Form - Puderzucker zum Bestäuben


Zubereitung

Butter und Schokoladenstückchen im heißen Wasserbad unter Rühren schmelzen. Eier und Zucker in eine Schüssel geben und mit den Quirlen des Handrührgeräts zu einer hellen, schaumigen Masse schlagen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Form fetten und mit Mehl ausstäuben. Mehl und Schokoladencreme unter die Eiermasse ziehen. Den Teig in die Form füllen und glatt streichen. Den Schokoladenbiskuit im Ofen (Gas 2, Umluft 160 Grad) 35 bis 40 Minuten backen. Form herausnehmen. Biskuit aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Für die Füllung die Sahne steif schlagen, dabei den Vanillezucker einrieseln lassen. Den Tortenboden quer halbieren. Den unteren Boden auf eine Platte setzen, mit Himbeergeist beträufeln. Den Tortenboden mit der Sahne betsreichen. Die Hälfte der Himbeeren darauf verteilen. Füllung mit dem zweiten Tortenboden bedecken. Die restlichen Beeren darauf legen und mit dem Puderzucker bestäuben. Die Torte bis zum Servieren kalt stellen.

Sellerie

Sellerie Pesto

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

50g Walnüsse geröstet - 20 Blättchen Selleriegrün - 4 Knoblauchzehen - 120 ml Olivenöl - Pfeffer - Salz - 1 Prs Zucker - 0,5 ausgepresste Zitrone - 60g Parmesan gerieben


Zubereitung

Sellerieblätter grob zerkleinern. Dann mit Walnüssen, Knobi, Öl, Zucker, Pfeffer und Zitronensaft pürieren. Parmesan einrühren und nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Schmeckt lecker zu Pasta und Gnocchi

Sellerie

Sellerieschnitzel mit Kartoffelsalat

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

Für den Kartoffelsalat: 750g festkochende Kartoffeln - Salz - 2 Schalotten - Pfeffer - getrockneter Estragon - 2 EL abgekühlte Gemüsebrühe - 3 EL Balsamico-Essig - 3 EL Pflanzenöl (hochwertige Sorte)Für die Sellerieschnitzel: 1 frische Sellerieknolle (evtl. 2 Knollen, falls sie sehr klein sind) - Salz - 2 Eier - Mehl und Semmelbrösel zum Panieren - Öl oder Butterschmalz zum Ausbacken - etwas Zitronensaft


Zubereitung

Die Kartoffeln schrubben und als Pellkartoffeln in Salzwasser gar kochen. Dann das Wasser abgießen, die Kartoffeln noch warm schälen und würfeln. Die Schalotten abziehen und in feine Ringe schneiden. Salz, Pfeffer und Estragon mit Brühe und Essig verrühren. Nun das Öl in kleinen Portionen nach und nach hinzugeben und sorgfältig einarbeiten.Die Kartoffelwürfel und Schalottenringe in eine große Schüssel geben und mit der Sauce vermengen. Den Kartoffelsalat beiseite stellen und mindestens 30 Minuten ziehen lassen. Die Sellerieknolle schälen und im Ganzen in Salzwasser bissfest kochen (auf keinen Fall zu weich werden lassen!). Danach die Knolle etwas abkühlen lassen und in ca 1 ½ cm dicke Scheiben schneiden. Zum Panieren drei tiefe Teller vorbereiten. Im ersten Teller die Eier verquirlen, in die beiden anderen jeweils Mehl und Paniermehl hineingeben. Die Selleriescheiben nacheinander zunächst durch das Ei ziehen und abtropfen lassen. Dann im Mehl wenden und zum Schluss panieren. In einer großen Pfanne das Fett erhitzen und die Selleriescheiben darin ausbacken. Sie dann herausnehmen und überschüssiges Fett auf einer Lage Küchenkrepp abtropfen lassen. Die Selleriescheiben mit Zitronensaft beträufeln und zusammen mit dem Kartoffelsalat servieren.

Spinat

Sesamsauce mit Blattspinat

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 kg Spinat - 1 EL Sesamöl - 2-3 EL Shoyusauce - 40g Tahin mit Salz oder ohne Salz - 4 EL Gemüsebrühe - 1 Pr Chili - weißer Pfeffer - Sesam - 350g Basmatireis


Zubereitung

Spinat in reichlich Wasser waschen. Nassen Spinat in einen Topf auf kleinster Flamme zusammen fallen lassen. Sesamöl und Shoyusauce in einem Topf erwärmen, Tahin mit Wasser und Gemüsebrühe kalt verrühren und in den Topf geben, kurz aufkochen und mit Pfeffer und Chili würzen. Die Sauce mit Spinat mischen und anrichten. Etwas Sesam darüber streuen. Mit Basmatireis servieren.

Zucchini

Socca mit gegrillten Zucchini

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

Für die Füllung: 20g Cherrytomaten - 2–3 EL kalt gepresstes Olivenöl - 2 Knoblauchzehen - 2 Thymianzweige - Pfeffer, Salz - 1 mittelgroße Zucchini - Für den Teig: 140g Kichererbsenmehl - 250ml Wasser - 2 EL kalt gepresstes Olivenöl - Pfeffer - Salz


Zubereitung

Cherrytomaten halbieren und mit Olivenöl, gepressten Knoblauchzehen, Thymian, Pfeffer und Salz in einer Pfanne kurz anbraten. Zucchini in dünne Scheiben schneiden, in einer weiteren Pfanne anbraten, mit Olivenöl beträufeln, pfeffern und salzen. Dann Zucchini in die Pfanne zu den anderen Zutaten geben. Kichererbsenmehl mit Wasser, Olivenöl, Pfeffer und Salz vermischen und daraus vier Pfannkuchen backen. Anschließend mit den Zucchinischeiben und den Tomaten belegen. Den Socca vor dem Servieren mit etwas Olivenöl besprenkeln.

Sommer-Pie

Saison Sommer Lecker Aufwand einfach


Zutaten

Für den Teig: 300g Mehl - 200g Butter - 1 Ei - 100g Zucker - Salz - Butter für die FormFür die Füllung: 2 Äpfel - 4 Pflaumen - 1 Handvoll kernlose Trauben - 2 TL Zimt - 5 EL Zucker - 3 EL Semmelbrösel zum Bestreuen


Zubereitung

Aus Mehl, Butter, Ei, Zucker und 1 Prise Salz schnell einen Teig kneten, eine Kugel formen, in Folie wickeln und 1/2 Stunde in den Kühlschrank stellen. Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Pieform gründlich ausfetten. 2/3 des Teiges 6-8 cm größer als die Pieform rund auswellen, hineingeben und an den Rändern überstehen lassen. Den Boden mit Semmelbröseln bestreuen und den Rest des Teiges in Formgröße ausrollen. Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Die Pflaumen halbieren, enkernen und in Spalten schneiden. Die Trauben waschen, trocken tupfen und halbieren. Das Obst in die Form schichten und dabei immer wieder mit etwas Zucker und Zimt bestreuen. Den andere ausgerollten Teig locker auf das Obst legen. Oberen Teigrand mit dem unteren Teigrand gut zusammendrücken, dabei mit den Fingern ein Muster eindrücken. Den überstehenden Teig abschneiden. Aus den Teigresten Ornamente formen und auflegen. Stellenweise Löcher in die Teigoberfläche schneiden, damit die Heiße Luft beim Backen entweichen kann und die Oberfläche nicht platzt. Im vorgeheizten Ofen 40-45 Minuten backen, nach Belieben lauwarm oder kalt servieren.

Cocktail-Strauchtomate

Sommerlicher Linsensalat

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

200g rote Linsen - ½ Zitrone - ½ TL gemahlener Koriander - 2 EL Ahornsirup - 1 Knoblauchzehe - 3 EL Citrolive - Meersalz - Pfeffer - 1 gelbe Paprika - 1 rote Paprika - Basilikum - ½ Bund Frühlingszwiebeln - 2 EL Olivenöl nativ extra - 250g Cocktail-Strauchtomaten - 2 EL Aceto Balsamico di Modena


Zubereitung

Die Linsen in einen Topf geben, mit Wasser bedecken und zugedeckt bei mittlerer Hitze in ca. 5 Minuten garen und am Ende der Kochzeit salzen. Linsen abgießen, kalt abbrausen und abtropfen lassen. Für das Dressing die Zitrone heiß waschen und trocken reiben, die Hälfte der Schale abreiben und den Saft auspressen. Zitronensaft und -schale, Koriander und 2 EL Ahornsirup verrühren. Geschälten Knoblauch dazu pressen. 3 EL Citrolive unterschlagen. Mit Meersalz und Pfeffer abschmecken. Paprikaschoten putzen, waschen und würfeln. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Die Linsen mit dem Gemüse mischen und mit dem Dressing verrühren. Basilikum vorsichtig unterheben. Tomaten waschen. 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Tomaten darin bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten schmoren. Mit Balsamico ablöschen, salzen, pfeffern und mit einem Schuss Ahornsirup verfeinern.

Dicke Bohnen

Sommersalat mit Dicken Bohnen

Saison Sommer Personen 6 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1,2 Kg dicke Bohnen - 8 Scheiben Speck - 150g Weißbrot - 400g Kartoffeln - 400g Bundmöhren - 1 rote Zwiebel - 200g Cherrytomaten - 5 El Weißweinessig - 1 Tl Senf - 1 Tl Zucker - Pfeffer - 7 El Rapsöl - 5 Stiele Petersilie - 1 Bund Schnittlauch


Zubereitung

Speckscheiben quer halbieren und in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze in 6-8 Minuten goldbraun braten, dabei mehrmals wenden. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Weißbrot in 1/2-1 cm dicke Scheiben schneiden, Scheiben vierteln. Weißbrotstücke auf ein Backblech geben und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) auf der mittleren Schiene in 15-20 Minuten goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.2. Inzwischen die Dicken Bohnen palen (ergibt ca. 400 g Bohnenkerne) und in kochendem Salzwasser 4-5 Minuten kochen. Bohnen abschrecken, in einem Sieb abtropfen lassen und die Bohnenkerne aus den Häuten drücken. Kartoffeln waschen und mit Schale in kochendem Salzwasser 20-25 Minuten garen.3. Möhren putzen und schälen. Dicke Möhren längs halbieren. Möhren schräg in 3-4 cm lange Stücke schneiden. In leicht kochendem Salzwasser 6-8 Minuten bissfest garen. Abgießen und abkühlen lassen. Rote Zwiebel halbieren und in sehr dünne Spalten schneiden. Kirschtomaten halbieren.4. Für das Dressing Weißweinessig, 3 El Wasser, Senf, Zucker, etwas Salz und Pfeffer mit dem Rapsöl verrühren. Petersilienblätter abzupfenund grob hacken. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden und mit der Petersilie zum Dressing geben.5. Kartoffeln abgießen und gut ausdämpfen lassen. Kartoffeln noch warm pellen und in dünnen Scheiben in das Dressing schneiden. In eine große Salatschüssel geben und Weißbrot, Bohnen, Möhren, Zwiebeln und Kirschtomaten zugeben und vorsichtig mischen. Salat mit den krossen Speckscheiben servieren.

Auberginen

Spaghetti Aglio Olio mit Hack-Bällchen und Auberginenmus

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Aubergine (etwa 300-400g) - 4 Knoblauchzehen - 10 Stiele glatte Petersilie - 60g Mandelmus - Salz, Pfeffer - 15 Safranfäden - 30g altbackenes Brot - 30g getrocknete Tomaten - 30g Schalotten - Sonnenblumenöl - 250g gemischtes Hackfleisch - 1 El mittelscharfer Senf - 20g Ricotta - 1 Ei - 2 rote Chilischoten - Olivenöl - 320g Spaghetti - 20 g Butter


Zubereitung

Für das Mus Auberginen waschen, putzen, mit einem Messer 8-mal leicht einstechen. Knoblauchzehen pellen, achteln und in die Auberginenlöcher stecken. Aubergine in Alufolie wickeln und im vorgeheizten Ofen auf der 2. Schiene von unten auf dem Rost bei 180 Grad (Gas 2, Umluft nicht empfehlenswert) 50-60 Minuten weich garen. Blätter von 8 Petersilienstielen abzupfen und fein schneiden. Auberginen aus dem Ofen nehmen, Folie entfernen. Aubergine halbieren, Fleisch und Knoblauch mit einem Löffel herausschaben. Mandelmus und die Hälfte der Petersilie zugeben, mit einem Stab fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Für die Hackmasse Safran in 1 El warmem Wasser einweichen. Brot 10 Minuten in lauwarmem Wasser einweichen. Getrocknete Tomaten fein hacken. Schalotten fein würfeln und in 1 El Sonnenblumenöl in einer Pfanne in ca. 2 Minuten glasig dünsten. Zuletzt restliche Petersilie zugeben. Schalottenmischung erkalten lassen. Brot stark ausdrücken. In einer Schüssel das Brot mit der Schalottenmischung, Safran, getrockneten Tomaten, Hackfleisch, Senf, Ricotta und Ei gut vermengen, mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Masse 8 Buletten formen und bis zum Gebrauch kalt stellen.Sonnenblumenöl in der Pfanne erhitzen, Buletten bei nicht zu starker Hitze 8-10 Minuten rundum braten, dabei öfter wenden. Restliche Knoblauchzehen in feine Scheiben schneiden. Chilischote putzen und in feine Ringe schneiden. Olivenöl in einer breiten beschichteten Pfanne erhitzen. Knoblauch und Chili darin bei milder Hitze 2-3 Minuten ziehen lassen und beiseitestellen. Auberginenmus in einem Topf langsam erwärmen. Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsangabe bissfest garen, in ein Sieb gießen und abtropfen lassen. Dabei 200-250 ml Nudelwasser auffangen.

Kohlrabi

Spaghetti mit Kohlrabi in Mandelmus-Sauce (VEGAN)

Saison Sommer Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

250g Spaghetti - 1 Kohlrabi samt der Blätter - 1 rote Zwiebel - 1 EL Öl - 3 EL Mandelmus - 500ml Mineralwasser - 2 TL Dijonsenf - Salz und Pfeffer zum Würzen


Zubereitung

Spaghetti nach Packungsanleitung kochen. Kohlrabi von der Schale befreien und die Knolle mit einer Reibe ganz fein raspeln. Zwiebel schälen und in feine Stücke schneiden. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin andünsten. Den Kohlrabi hinzugeben und ebenfalls kurz mitbraten. Mandelmus mit Mineralwasser, Dijonsenf, Salz und Pfeffer zu einer cremigen Masse verrühren. Spaghetti abgießen und mit in die Pfanne geben. Mandelmus-Sauce darüber verteilen. Kohlrabiblätter in feine Streifen schneiden und unter die Nudeln heben. Kurz in der Pfanne schwenken.

Radicchio

Spaghetti mit Radicchio und Walnüssen

Saison Sommer Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Radicchio - 1 rote Zwiebel - 1 Knoblauchzehe - 30g Parmesan - Kerne aus 4 Walnüssen - 3-4 El Olivenöl - 200g Spaghetti - Salz - Pfeffer aus der Mühle - 4-5 El frisch gepresster Orangensaft - Crema di Balsamico


Zubereitung

Radicchio vierteln, Strunk entfernen, Blätter in feine Streifen schneiden. Zwiebel, Knoblauch abziehen, Zwiebel in dünne Spalten, Knoblauch in Scheibchen schneiden. Parmesan reiben. Walnüsse knacken, Nusskerne grob hacken,in einer Pfanne ohne Fett rösten, abkühlen lassen. Zwiebelspalten, Knoblauch in Öl glasig dünsten. Radicchio, Walnüsse zugeben, kurz mitdünsten. Eine Spaghetti-Schüssel im Backofen bei 50 Grad vorwärmen. Spaghetti in Salzwasser ca. 8 Minuten garen, abgießen, abtropfen lassen. In die vorgewärmte Schüssel geben, Radicchio-Zwiebel-Mischung und Parmesan unterheben, mit Salz, Pfeffer, Orangensaft und etwas Crema di Balsamico abschmecken.

Spaghetti-Kürbis

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 Spaghetti-Kürbisse - 3 EL Olivenöl - Meersalz - schwarzer Pfeffer aus der Mühle - 1-2 Knoblauchzehen - ca. 8 Zweige Thymian - Muskat - Chilli nach Schärfe - etwas Butter - Oliven- oder Kürbiskernöl - 1 Stück Parmesan zum Darüberhobeln - geröstete Pinien- oder Kürbiskerne - eventuell Basilikum-Pesto


Zubereitung

Kürbisse waschen, jeweils längs halbieren. Aus den Hälften mithilfe eines Esslöffels die Kerne herauskratzen. Hälften mit der Schnittfläche nach oben nebeneinander auf ein Backblech setzen und Hälften mit Olivenöl bepinseln. Mit Salz und Pfeffer würzen. Knoblauch schälen, darüber hobeln. Thyminanzweige darauf verteilen. Im heißen Ofen (220 Grad, zweite Schiene von unten) je nach Größe 30-45 Minuten garen. Besonders große Modelle brauchen schon mal ca. 1 Stunde. Blech aus dem Ofen nehmen, aus den Hälften mit 2 Gabeln das Fruchtfleisch herauslösen. Bei diesem „Kratzvorgang“ entstehen die „Spaghetti“. Auf Tellern verteilen, nach Geschmack würzen. Wer es scharf mag, kann noch ein etwas Chili untermischen. Mit einem Klacks Butter oder Öl, Parmesan und gerösteten Kernen verfeinern. Oder etwas Pesto untermischen.

Wirsing

Spare-Rips mit Chorizo-Wirsing

Saison Sommer Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Wirsing - 1 Kg gewürzte Spare-Rips - 200g Chorizo - Salz - Pfeffer


Zubereitung

Spare-Rips auf den Grill legen, den Wirsing in feine Streifen schneiden und anschliessend in einem großen Topf mit kochendem und gesalzenem Wasser für 2-3 Minuten blanchieren. Durch das Blanchieren wird der Wirsing - der zu den Kohlgewächsen gehört - etwas lieblicher und verliert seine Muffigkeit, die Einige immer vom Kohl abhält. Der andere Vorteil ist, dass der Wirsing später nur noch kurz geschwenkt werden muss. Ist der Wirsing blanchiert, schreckt man ihn mit Eiswasser ab, lässt ihn abtropfen und stellt ihn beiseite. Den Chorizo-Aufschnitt in feine Streifen schneiden, in einen Wok oder große Pfanne geben, knusprig ausbraten und auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen. Die benutzte Pfanne nicht reinigen, denn das ausgelassene würzige Fett wird noch benötigt. In der zuvor benutzten Pfanne etwas Butter schmelzen lassen und den Wirsing hinzu gegeben. Der Chorizo-Wirsing wird schwenkend erwärmt und final mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Die fertig gegrillten Spare-Rips werden auf dem Wirsing angerichtet.

Paprika

Spiegelei mit Paprika und Croûtons

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 rote Paprika - 2 rote Zwiebeln - 2 Knoblauchzehen - 8 EL Olivenöl - 3 Zweige glatte Petersilie - Salz - Pfeffer - 4 Scheiben Vollkornbrot - 4 Eier - 1 TL Paprikapulver, edelsüß


Zubereitung

Zwiebeln und Knoblauch fein schneiden. Paprika halbieren, das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Zwiebeln und Paprika in 1 EL Olivenöl anschwitzen und anbräunen. Knoblauch zufügen und eine weitere Minute anbraten. Grob gehackte Petersilie zugeben. Gemüse salzen, pfeffern und aus der Pfanne nehmen. Backofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Vollkornbrot in Würfel schneiden und in 3 EL Olivenöl knusprig braten. Gemüse und Brotwürfel in vier kleine oder eine größere Auflaufform geben. Eier aufschlagen und auf das Gemüse und die Brotwürfel geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 12 Minuten backen, bis die Eier gestockt sind. Währenddessen restliches Olivenöl mit dem Paprikapulver leicht erhitzen (das Paprikapulver soll auf keinen Fall seine Farbe verändern, da es sonst bitter wird). Paprikaöl über die fertigen Eier träufeln und sofort servieren.

Spitzkohl

Spitzkohl-Flammkuchen mit Putenbrustaufschnitt

Saison Sommer Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Stück Spitzkohl (ca. 200g) - 1 Zwiebel - 5EL Olivenöl - Salz - Pfeffer - ½TL Kümmel - 70g gegrillte Putenbrustaufschnitt - 80g Trauben - 400g Weizen-Vollkornmehl - 200g Magerquark


Zubereitung

Spitzkohl in dünne Streifen schneiden, dabei die dicken Blattrippen entfernen. Zwiebel halbieren und in dünne Streifen schneiden. 1 EL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Spitzkohl- und Zwiebelstreifen darin 3-5 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen. Beiseitestellen. Putenbrustaufschnitt in breite Streifen schneiden. Weintrauben halbieren. Das Mehl, restliches Öl (4 EL), 250 ml Wasser und 1/2 TL Salz zu einem glatten Teig verkneten. Teig auf einem Bogen Backpapier in Größe des Backbleches ausrollen. Teigplatte mit Quark bestreichen. Spitzkohl darauf verteilen. Mit Putenbrust und Weintrauben belegen und im vorgeheizten Backofen bei 225 °C (Umluft: 200 °C, Gas: Stufe 3-4) auf der untersten Schiene etwa 12 Minuten backen.

Spitzkohl

Spitzkohlsalat mit Melone

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

600g Spitzkohl - 400g Charentais-Melone - 200g Staudensellerie - 70ml hellen Traubensaft, ersatzweise Apfelsaft - 3 – 4 EL Zitronensaft - 5 EL Olivenöl - 1 Zwiebel, fein gewürfelt - 30g Sonnenblumenkerne geröstet - 50g Cheddar – Käse, ersatzweise Emmentaler - Salz - Pfeffer aus der Mühle


Zubereitung

Den Spitzkohl putzen, vierteln und den Strunk herausschneiden. Die Blätter in sehr feine Streifen schneiden. Die Melone halbieren, die Kerne herauskratzen. Das Fruchtfleisch von der Schale ablösen und würfeln. Verbliebenes Fruchtfleisch für die Sauce von der Schale kratzen und mit dem Saft, dem Öl, dem Zitronensaft, den Zwiebelwürfeln, Pfeffer, einer Prise Zucker und Salz mit dem Stabmixer pürieren. Sellerie fein raspeln oder in feine Streifen schneiden. Die Zutaten in einer Schüssel mit dem Dressing mischen und mindestens 15 Min. gut durch ziehen lassen. In der Zwischenzeit Sonnenblumenkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Öl rösten. Käse grob raspeln. Beides kurz vor dem Servieren über den Salat geben.

Stangen- oder Staudensellerie

Staudensellerie-Salat mit Äpfeln

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Staudensellerie - 1 Endiviensalat - 4 Äpfel Für die Salatsauce: 300g Jogurt - 2 EL geriebener Meerrettich (aus dem Glas) - 6 EL Zitronensaft - Salz - Zucker - 250ml Sahne - 200g Walnusskerne


Zubereitung

Von dem Endiviensalat die äußeren Blätter abschneiden. Salat gründlich waschen und gut abtropfen lassen. Eine Salatschüssel mit den Endivienblättern auslegen. Staudensellerie putzen, harte Fäden an der Außenseite der Stengel abziehen, die Stengel waschen und in dünne Scheiben schneiden. Äpfel achteln, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Für die Salatsauce den Joghurt mit Meerrettich und Zitronensaft verrühren. Mit Salz und Zucker würzen, Sahne steifschlagen und unterheben. Die Walnusskerne (einige zum Garnieren zurücklassen) grob hacken, unterheben und mit den Staudensellerie- und Apfelscheiben vermengen. Den Salat auf den Endivienblättern anrichten und mit den zurückgelassenen Walnusskernen garnieren.

Stangen- oder Staudensellerie

Staudensellerie-Sprossensalat mit Nektarine (VEGAN)

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

400g Staudensellerie - 1-2 Nektarinen - 6 schwarze Oliven - 4 EL BabymungsprossenFür die Soße: 4 EL natives Olivenöl - 4 EL frisch gepresster Zitronensaft - 2 EL Apfelsaft - Kräutersalz - frisch gemahlener Pfeffer


Zubereitung

Für die Salatsoße Olivenöl mit Zitronensaft und Apfelsaft verrühren und mit Kräutersalz und Pfeffer abschmecken. Staudensellerie putzen und quer in feine Streifen schneiden; Nektarine vierteln und quer in dünne Scheiben schneiden. Oliven entkernen und in Ringe schneiden. Oliven entkernen und in Ringe schneiden. Staudensellerie mit Sprossen, Nektarinen, Oliven und der Soße vermengen. Vor dem Servieren Salat nochmals abschmecken.

Mirabelle

Süßes Mirabellen-Bruschetta

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

8 Scheiben Andalusier Brot - 150ml Milch - 3-4 EL + 100g Zucker - 500g Mirabellen - 2 EL Butter - Saft von 1 Orange - 1 EL Pistazienkerne - abgezogene Zesten von 1 Orange - 3 Eier - 3-4 EL Öl - Minze


Zubereitung

Brot auf eine Platte legen. Milch lauwarm erwärmen und mit 2 Esslöffel Zucker verrühren. Gleichmäßig die Brotscheiben damit beträufeln. 15-20 Minuten ziehen lassen, bis die gesamte Flüssigkeit aufgesogen ist, dabei einmal wenden. Mirabellen waschen, putzen und entsteinen. Früchte vierteln. 100g Zucker in eine Pfanne geben und goldgelb karamellisieren. Butter und Orangensaft zugeben, Butter darin schmelzen lassen. Mirabellen im heißen Karamell wenden. Kurz darin ziehen lassen, vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Pistazien grob hacken, mit der Orangenschale unter die Mirabellen mischen. Eier in einem tiefen Teller verquirlen, Brote darin wenden. Öl portionsweise in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Brote darin portionsweise von jeder Seite 2-3 Minuten goldbraun braten. Brote mit 1-2 Esslöffel Zucker bestreuen. Brote mit den Mirabellen anrichten und mit Minze verzieren.

Bataten

Süßkartoffel (Bataten)-Salat mit Chorizo und Tomaten

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 kg Süßkartoffeln - 150g Chorizo-Wurst - Salz - 3 EL Olivenöl - ¼ Bund Frühlingszwiebeln - 150g Cherrytomaten - 3 EL Obstessig - Pfeffer - ½ EL Senf - ½ EL Honig - Basilikum - Backpapier


Zubereitung

Süßkartoffeln schälen und in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Wurst der Länge nach halbieren und in Scheiben schneiden. Kartoffeln mit Salz würzen. Wurst und Kartoffeln auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und mit 2 EL Öl beträufeln. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 225 Grad/Umluft: 200 Grad/Gas: s. Hersteller) ca. 20 Minuten garen. Inzwischen Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Tomaten waschen und halbieren. Für die Vinaigrette Essig, Salz, Pfeffer, Senf und Honig verquirlen. 4 EL Öl tröpfchenweise darunterschlagen. Basilikum waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und klein schneiden. Zutaten mischen und anrichten.

Porree

Tofuburger mit Porree

Saison Sommer Lecker Aufwand einfach


Zutaten

200g Tofu - 1 Stange Porree - 2 Zehen Knoblauch - Chilipulver / Cayennpfeffer - 2 Eier - eine gute Hand voll Basilikum oder Petersilie - 50g Parmesan, frisch gerieben - Salz - Pfeffer - Shoyusoße - Paniermehl (alternativ gemahlene Mandeln) - Paprika - Maiskörner - Oliven- oder Kokosöl zum Braten


Zubereitung

Tofu mit den Händen zerkrümeln, Porree putzen, waschen und den weißen und ein bisschen vom hellgrünen Teil in Ringe schneiden, mit dem Tofu mischen. Je nach Geschmack kann man noch anderes Gemüse wie Paprikastücke, Maiskörner o.ä. mit reintun. Dann den Knoblauch hacken, Basilikum zerrupfen oder in Streifen schneiden und dazu geben, außerdem den Parmesan, Shoyusoße, Salz, Pfeffer und Paprikapulver. Alles mit den Eiern und etwas Paniermehl binden, so lange bis sich die Masse gut formen lässt. Dann mit den Händen die Burger formen und in Olivenöl oder Kokosöl bei niedriger Hitze goldbraun braten, auf Küchenpapier überschüssiges Fett abtropfen lassen. Am besten mit einem großen, knackigen Salat und einem Schnittlauch-Sauerrahm-Dipp servieren.

Porree

Tomaten - Porree - Paprika - Suppe

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

3 Stangen Lauch - 1 Zwiebel - 2 Chilischoten - 2 Paprikaschoten - 1 Stück Ingwer, daumengroß - 2 Zehen Knoblauch - 8 kleine Tomaten - 1 Liter Tomatensaft - 1 Dose passierte Tomaten - 1 kleiner Mozzarella - 1 Schuss Sahne - Olivenöl - gekörnte Brühe - Ketchup - Salz - Pfeffer


Zubereitung

Zunächst Zwiebel, Chilischoten und Ingwer klein hacken und im Olivenöl andünsten. Lauch in Ringe schneiden, Paprika in mundgerechte Stücke schneiden, hinzufügen und ebenfalls andünsten. Alles schon einmal salzen und pfeffern und mit dem Tomatensaft ablöschen. Passierte Tomaten dazu, 2-3 Teel. gekörnte Brühe, etwas Ketchup und weiter leise köcheln lassen. Sahne dazu geben. Das Ganze noch ca. 10 Minuten köcheln. Zum Schluss geviertelte Tomaten und den Mozarella (klein gezupft) hineingeben. Nach Belieben abschmecken!

Cherrytomaten

Tomaten-Avocado-Nudeln

Saison Sommer Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

400g Cherry-Tomaten - 200g Spaghetti - Salz - 1 Knoblauchzehe - 1 reife Avocado - 10 Blätter Basilikum - 5 El Olivenöl - 1 El Zitronensaft - 1 Tl Chiliflocken - 1 Tl Zucker - Pfeffer


Zubereitung

Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen, dabei die gepellte Knoblauchzehe mitgaren. Tomaten vierteln. Avocado halbieren, den Kern entfernen, das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale heben und würfeln. Basilikum grob zerzupfen. Alles in eine große Schüssel geben. 3 El Olivenöl, Zitronensaft, Chiliflocken und etwas Zucker zugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen und vorsichtig mischen. Nudeln abgießen. Knoblauch mit einer Gabel zerdrücken und zur Tomaten-Avocado-Mischung geben. Nudeln untermischen und mit 2 El Olivenöl beträufelt servieren.Der Knoblauch-Kniff: Zuerst gart der Knoblauch im Nudelwasser mit und gibt der Pasta eine feine Note. In der Tomaten-Avocado-Mischung sorgt er außerdem für mildes Knoblaucharoma. Gegart schmeckt er nämlich nicht so streng wie roh.

Heidelbeere

Vanilleeis mit Himbeeren

Saison Sommer Personen 1-10 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Liter Sahne9 Eigelb2 EL Kleehonig1 Messerspitze Vanille oder 1 ausgekratzte Vanilleschoteetwas dünn abgeschälte Zitronenschale200 g Himbeeren, bestimmt gehen auch Heidelbeereneine halbe ZitroneRosenblüten, Himbeerblätter für Dekoration


Zubereitung

Für das Eis die Sahne mit der Zitronenschale und der Vanille erhitzen. Die Eigelbe mit ein bis zwei Esslöffeln Honig schaumig schlagen. Etwas von der heißen Sahne in die Eigelbe geben, damit sie sich an die Hitze angleichen können. Dann die ganze Eimasse in die heiße Sahne gießen und unter Rühren leicht andicken lassen. Vom Feuer ziehen und abkühlen lassen. Dann in den Gefrierschrank stellen.Drei Esslöffel Himbeeren mit dem Saft einer halben Zitrone und einem Esslöffel Honig im Mixer pürieren und durch ein feines Sieb passieren.Zum Anrichten Tassen mit Himbeerblättern auskleiden, das Eis hineinfüllen. Auf einem separaten Tellerchen Himbeeren aufhäufen und diese mit der Himbeersoße beträufeln, mit Rosenblättern dekorieren.

Hokkaido-Kürbis

veganes Kürbis Gulasch

Saison Sommer Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

350g Hokkaido Kürbis - 150g Kartoffeln - 1 Zwiebel - 1 EL Rapsöl - 2 TL Tomatenmark - 1/4 L Gemüsebrühe - Pfeffer - Meersalz - Paprikapulver - getrockneter Majoran - 1 Lorbeer Blatt - Knoblauch - 1 TL Kürbiskernöl - 1 EL glatte Petersilie


Zubereitung

Hokkaido Kürbis und Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Zwiebeln schälen und würfeln. In einem Topf Öl erhitzen. Kürbis, Kartoffeln und Zwiebeln andünsten. Tomatenmark unterrühren. Mit 1/8 L Brühe ablöschen. Mit Pfeffer, Salz, Paprika Pulver, Majoran, Lorbeer und durchgepresstem Knoblauch würzen. Einen Deckel auflegen und aufkochen. Temperatur auf mittlere Stufe stellen und ca. 15 Minuten schmoren. 1/8 L Brühe nach und nach angießen. Gulasch mit Kürbiskernöl würzen. Petersilie in feine Streifen schneiden und darüber streuen.

Rettich

Weißer Rettichsalat

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 großer weißer Rettich - 2-3 EL Creme fraîche - 2 EL Essig - ½ TL Salz - ½ TL Zucker - 2 EL Meerrettich aus dem Glas - ½ rote Paprikaschote


Zubereitung

Für den Rettichsalat den Rettich schälen und auf einer Küchenreibe raspeln. Die halbe rote Paprikaschote, waschen, von den Kernen und weißen Häuten befreien und in ganz feine Streifen schneiden. In einer Tasse aus Creme fraiche, Essig, Salz und Zucker sowie 2 EL Meerrettich eine Marinade zubereiten und über den vorbereiteten, geraspelten Rettich gießen und alles gut miteinander vermischen. Die Paprikastreifen zum Rettichsalat dazu geben. Den Rettichsalat abdecken und über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

Porree

Wildreis-Risotto

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2-3 Tassen Reismischung mit Wildreis - Zwiebeln - 2 Stangen Porree - Salatblätter - Cashewnüsse - Salz - Pfeffer


Zubereitung

Reis in reichlich Wasser mit etwas Salz fast gar kochen. Zwiebeln, geschnittenen Porree und Cashewnüsse untermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Auf einem Salatblatt servieren.

Tomate

Würzige Tomatensuppe “Toskana” mit Knusper-Brotwürfeln

Saison Sommer Personen 2 große Teller Lecker Aufwand einfach


Zutaten

500g Suppentomaten (gekocht und geschält) - 2 Knoblauchzehen - 2 kleine Zwiebeln - 400ml Gemüsebrühe - 2 EL Olivenöl - 2 EL Crème Fraîche - 1 Ciabattabrötchen - 3 EL Parmesan, frisch gerieben - 2 Zweige Rosmarin - 2 EL Majoran - 3 EL Basilikum - 1 TL Paprikapulver, edelsüß - Salz - Pfeffer - 1/2 gestrichenen Teelöffel Natron - 1 TL Zucker


Zubereitung

Die Zwiebeln und den Knoblauch fein würfeln. Das Ciabattabrot ebenfalls in Würfel schneiden, etwa 1 cm groß. Den Rosmarin von den Stielen zupfen und kleinhacken. Das Öl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch, Rosmarin und Brotwürfel hinzugeben und einige Minuten anrösten. Die Zwiebeln sollten bräunen und das Brot knusprig werden. Dann etwa 4 EL von der Mischung in eine kleine Schüssel geben, der Rest bleibt im Topf. Die gekochten und gehäuteten Tomaten hinzugeben (wer mag, kann die Haut auch dran lassen). Nun die Gemüsebrühe dazu gießen. Zucker, Paprika, Natron und eine gute Portion Salz & Pfeffer hinein, umrühren und auf mittlerer Flamme etwa 15 Minuten kochen lassen. Natron bewirkt, dass die Suppe hinterher etwas weniger Säure hat- sie wird ja nicht sehr lange gekocht und so können die Tomaten manchmal etwas säuerlich sein. Basilikum, Majoran und Crème Fraîche hinzugeben und alles mit dem Pürierstab bearbeiten, bis die Suppe eine schöne Konsistenz hat. Wenn sie zu fest ist, einfach etwa Brühe hinzugeben. Den Parmesan reiben. Je eine Portion Suppe zusammen mit 2 EL Brotmischung und etwas Parmesan auf den Teller geben und sofort servieren.

Zapallito-Kürbis

Zapalito-Kürbis mit würziger Fetafüllung

Saison Sommer Personen 2 Lecker Aufwand normal


Zutaten

2 Zapalito Kürbisse - 70g Sojaschnetzel - 1 kleine Zwiebel - 1 Knoblauchzehe - 200g Schafskäse - 2 EL gehackte Petersilie - Gemüsebrühe - Salz - Pfeffer - Zucker - 1 Prise Muskat - Olivenöl - n.B. Semmelbrösel


Zubereitung

Zapalito mittig halbieren und mit einem Esslöffel bis auf ca. 1 fingerdicken Rand aushöhlen. Das Fleisch fein würfeln. Sojaschnetzel nach Packungsanweisung mit der Gemüsebrühe aufkochen und 10 Minuten ziehen lassen. Zwiebel und Knoblauch häuten und fein hacken. 1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch und Zwiebeln mit einem Hauch Zucker anschwitzen. Die Kürbiswürfel hinzugeben und ca. 3 Minuten scharf mitbraten. Hitze reduzieren und Sojaschnetzel hinzugeben.Schafskäse mit den Fingern zerbröckeln und unterrühren. Petersilie, wenig Salz, Muskat und Pfeffer nach Geschmack hinzugeben. Wenn die Konsistenz zu flüssig ist, ca. 1-2 EL Semmelbrösel unterrühren. Diese Füllung in die Kürbisse geben und in einer mit 1 Tasse Gemüsebrühe gefüllten Auflaufform (damit das Gemüse nicht austrocknet) bei Umluft 190 Grad 30-35 Minuten im Ofen garen. Dazu schmeckt eine italienische Tomatensauce und Reis.

Auberginen

Zucchini-Auberginen-Hackpfanne

Saison Sommer Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 mittelgroße Zucchini - 2 Auberginen - 1 kleine Zwiebel - 2 Knoblauchzehen - 2 mittelgroße Tomaten - 2 EL Öl - 400g Rinderhackfleisch - Salz - Pfeffer - Edelsüß-Paprika - 1/8l klare Gemüsebrühe - 100g Schafskäse - 2 Stiele Rosmarin - Petersilie


Zubereitung

Zucchini und Auberginen putzen und waschen. Zucchini halbieren und in Scheiben schneiden. Auberginen in Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Tomaten waschen, den Stielansatz herausschneiden. Tomaten in Spalten schneiden. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und das Hackfleisch kräftig darin anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen und herausnehmen. Knoblauch und Zwiebeln im Bratfett andünsten, Zucchini und Auberginen zufügen, mit andünsten und die Brühe angießen. Aufkochen und bei schwacher Hitze ca. 8 Minuten garen. Käse würfeln. Hackfleisch und Tomatenspalten zum Gemüse geben und mit erhitzen. Rosmarin waschen, etwas zum Garnieren beiseite stellen. Restliche Nadeln abstreifen und grob hacken. Gemüsepfanne mit Rosmarin, Salz und Pfeffer abschmecken. Käsewürfel darüberstreuen. Mit Rosmarin und Petersilie garnieren. Dazu schmeckt Reis.

Zucchini

Zucchini-Dip

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Zucchini - 150g Jogurt - 1 EL Olivenöl - 1 Prise Salz und Pfeffer - 50g Sesam - 1 Spritzer Zitronensaft


Zubereitung

Sesam in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis er zu duften beginnt. In der Zwischenzeit die Zucchini waschen und klein hacken. Sesam und Zucchini mit den restlichen Zutaten gut verrühren. Kräftig abschmecken.

Zwiebel

Zucchini-Pflaume-Zwiebel-Chutney

Saison Sommer Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 Zucchini - 750g Pflaumen - 5 große Zwiebeln - 1 große rote Zwiebel - 6 Zehen Knoblauch - 1/2 Peperonischote - 2 EL Ingwerwurzel, in sehr kleine Stücke geschnitten - 100ml Balsamico, weiß - 150ml Kräuter-Essig - 250g brauner Rohrzucker - 2 EL Salz - 1 TL Bockshornklee, gemahlen - 2 TL Currypulver - 1/2 TL Korianderpulver - 1/2 TL Kreuzkümmel, gemahlen


Zubereitung

Pflaumen entkernen. Früchte und Gemüse in kleine Stücke schneiden. Mit den anderen Zutaten in einen ausreichend großen Topf geben und gut verrühren. Zugedeckt zum Kochen bringen, anschließend Deckel abnehmen und bei kleiner Flamme zu einer musigen Masse einkochen. Immer wieder gut rühren, damit nichts anbrennt! Wer es mag, kann die Masse leicht oder ganz und gar pürieren, das ist Geschmackssache. Der Schärfegrad lässt sich natürlich durch Zugabe von mehr Peperoni beliebig verändern.In heiß ausgespülte Gläser füllen, 5 Minuten auf den Deckel stellen.

Zucchini

Zucchini-Röllchen mit Kürbisfüllung

Saison Sommer Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

Zutaten für ca. 12 Röllchen: 2 Zucchini - 370g Butternuß-Kürbis - 6 EL Walnussöl - 1 rote Zwiebel - 1 Knoblauchzehe - 1 Msp. Chiliflocken - 1 getrocknete Tomate - Basilikum - 30g weißes Mandelmus - 20g Cashewkerne geschält und ungesalzen - Meersalz - Schwarzer Pfeffer - Zahnstocher o. ä. Für die Zitronen-Creme: 3 EL Wasser - 1 EL weißes Mandelmus - Currypulver - Saft und abgeriebene Schale einer halben Zitrone


Zubereitung

Kürbis waschen, entkernen und in schmale Stücke schneiden; mit 2 EL Walnussöl marinieren und mit etwas Salz würzen und im auf 250 °C vorgeheizten Backofen auf der obersten Schiene ca. 12 Minuten backen, bis er leicht Farbe bekommen hat. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken; 2 EL Walnussöl in einer Pfanne erhitzen und darin 3 Minuten braten; getrocknete Tomate fein hacken und dazu geben; Basilikum mit den Chiliflocken dazu geben; vom Herd nehmen. Fertigen Kürbis hacken und mit dem Pfanneninhalt und 30 g Mandelmus vermengen; Cashews grob hacken und unterheben; mit Salz und Pfeffer würzen. Zucchini in dünne längliche Scheiben schneiden; 2 EL Walnussöl in einer Pfanne erhitzen und Zucchinischeiben darin auf jeder Seite ca. 2 Minuten braten lassen; auf einem Küchenpapier abtropfen lassen; 1 TL Kürbisfüllung darauf geben und mit den Fingern einrollen und einen Zahnstocher o. ä. zur Fixierung benutzen.1 EL Mandelmus mit 3 EL Wasser, 1 EL frisch gepresstem Zitronensaft, 1/2 Abrieb einer Zitrone und einem halben TL Curry zu einer Creme vermengen. Die Röllchen auf einen Teller geben und die Zitronen-Creme darüber träufeln.

Zuckerhutsalat

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Zuckerhut - 1 Apfel - 1 Möhre - 1 EL Sonnenblumenöl - Balsamicoessig - Salz - geröstete Kürbiskerne - Keimlinge


Zubereitung

Zuckerhut waschen und in 1 cm dicke Streifen schneiden. Apfel und Möhre raspeln. Aus dem Balsamicoessig, Sonnenblumenöl und Salz eine Marinade bereiten und über den Salat gießen. Mit gehackten und gerösteten Kürbiskernen servieren.Tipp: Dazu passen frische Keimlinge ganz wunderbar!

Mais

Zuckermaisbrot

Saison Sommer Lecker Aufwand einfach


Zutaten

Abgeschnittene Körner von 3 Kolben Zuckermais - 2 EL Butter - ½ Tasse gehackte Zwiebeln - ¼ Tasse Butter mit 3 Eigelb - 1,5 Tassen geriebener Hartkäse - 1,5 Tassen Maisgrieß - 1 TL Salz - ½ TL Trockenhefe - 2/3 Tassen Milch - 3 steife Eiweiß


Zubereitung

Die Maiskörner im Mixer pürieren. Die Butter schmelzen und die Zwiebeln darin glasig braten. Butter und Eigelb zu einer Creme schlagen. Dann Käse, Zuckermaispüree und Zwiebeln hinzugeben. In einem anderen Gefäss Maisgriess, Salz und Hefe mischen. Zunächst Zuckermaispüree und dann die Milch langsam beimengen. Anschliessend das Eiweiss unterheben und das Ganze in einer gefetteten Form im vorgeheizten Ofen während 35 Minuten bei 200 Grad garen, bis das Maisbrot goldgelb ist. 5 Minuten abkühlen lassen, aus der Form nehmen und noch warm mit Butter servieren.

Zuckererbse

Zuckerschoten mit Hollandaise

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

500 g Zuckerschoten | 500 g junge Möhren | für die Sauce: 4 Eigelb | 100 ml Weisswein (ersatzweise Wasser) | abgeriebene Schale von ½ unbehandelten Zitrone | 1 Teel. Zitronensaft | 100 g Butter | Zucker * Salz * weisser Pfeffer


Zubereitung

Die Zuckerschoten waschen. Die Enden abschneiden. Große Schoten schräg halbieren. Die Möhren putzen, bürsten und in Scheiben schneiden.Die Zuckerschoten und die Möhren mit wenig Wasser bei mittlerer Hitze zugedeckt in etwa 10 Minuten bissfest garen.Währenddessen für die Sauce die Eigelbe mit dem Wein, der Zitronenschale, dem Zitronensaft, Zucker sowie Salz und Pfeffer in einer hitzebeständigen Schüssel verquirlen. Die Schüssel in ein heisses Wasserbad stellen und die Eiermasse mit den Quirlen des elektrischen Handrührgeräts schaumig rühren. Die Butter schmelzen lassen und unter Rühren tropfenweise dazugeben. So lange rühren, bis die Sauce hellgelb und leicht cremig ist.Die Sauce mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Das Gemüse leicht salzen. Die Sauce zum Gemüse servieren. Dazu passen Frühkartoffeln.


Zur Übersicht Fruchtinfo
  • Bio-lable demter 2018 - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  • Bio-lable bioland 2018 - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  • Bio-lable naturland 2018 - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  • Bio-lable eu-bio 2018 - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  • Oekokiste - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  • Biokreis - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  • Bio-lable ecoinform 2018 - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  • Vegan label - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  • Cse label - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
    Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen