Rezepte

Zur Übersicht Fruchtinfo

Rotkohl - 6 Rezepte

Rotkohl

Bulgur-Salat mit Rotkohl und Orangen

Saison Winter Personen 4-6 Aufwand einfach


Zutaten

200g Rotkohl - 1 Zwiebel - 2 Orangen - 250g Bulgur - 500ml Orangensaft - 1 TL Zucker - 4 EL Apfelessig - 3 EL kalt gepresstes Sonnenblumenöl - 3,5 TL Ursalz - frisch gemahlener Pfeffer - frische Sprossen zum Garnieren


Zubereitung

Orangensaft mit 1 TL Salz zum Kochen bringen. Bulgur hinzugeben und 2 Minuten kochen lassen. Den Topf von der Herdplatte nehmen und zugedeckt weitere 14 Minuten quellen lassen. Rotkohl fein hobeln und mit 1 TL Ursalz, 1 TL Zucker und etwas Pfeffer würzen. Eine fein gewürfelte Zwiebel hinzugeben. Zwei Orangen filetieren, den dabei entstehenden Saft zum Rotkohl geben und alles kräftig durchkneten. Den abgekühlten Bulgur mit dem Rotkohl und den Orangenfilets vermischen. Mit Apfelessig, Sonnenblumenöl, 1,5 TL Salz und Pfeffer abschmecken.

Rotkohl

Rotkohl-Eintopf

Saison Herbst/Winter Personen 4-6 Aufwand einfach


Zutaten

1 Rotkohl (1,2kg) – 2 Möhren – 1 Stange Porree – 1 Stück Sellerie (ca. 100g) – 1 Petersilienwurzel – 2 Zwiebeln – 20g Butter – 1/2L Gemüsebrühe – 500g Kartoffeln - Salz, Pfeffer, Kümmel, gem. Nelken - Rotweinessig – 4-6 Mettenden


Zubereitung

Rotkohl in Streifen schneiden. Suppengrün in kleine Stücke schneiden. Zwiebeln halbieren und in Scheiben schneiden. Alles in Butter andünsten, Brühe aufgießen und ca. 45 Minuten leise kochen lassen. In der Zwischenzeit die Kartoffeln würfeln, die Wurst in Scheiben schneiden . Beides zum Kohl geben, herzhaft würzen und den Essig zugeben. Weitere 15 Minuten kochen, abschmecken und servieren.

Rotkohl

Rotkohl-Roulade mit Kürbisfüllung und Mandel-Steinpilz-Creme (VEGAN)

Saison Herbst Personen 2 Lecker Aufwand normal


Zutaten

6 äußere Blätter von einem RotkohlSteinpilz-Paprika-Mandelcreme: 80g dunkles Mandelmus - 150ml Wasser - 1 kleine Zwiebel - 2 EL Olivenöl nativ extra - 1 rote Paprika - 20g getrocknete Steinpilze - Meersalz jodiert - schwarzer Pfeffer aus der Mühle Füllung: 500g Hokkaido Kürbis - 1 Zwiebel - 1 Dose Weiße Bohnen (Abtropfgewicht 240g) - 50g Mandelstiftchen - 2 EL Olivenöl nativ extra - Meersalz jodiert - schwarzer Pfeffer aus der Mühle Deko & weitere Zutaten: Basilikum - 30g Mandelstiftchen - 50ml Rapsöl mild zum Anbraten der Rouladen - 4-6 Holz-Zahnstocher


Zubereitung

Am besten einen ganzen Rotkohl kaufen und Blätter erst nach dem Kochen abnehmen. Vorher zerreißen sie zu schnell. Ist ein Riss in einem Blatt ist das aber auch kein Weltuntergang und man kann es noch benutzen. Für einen feineren Geschmack kann man noch den Strunk des Blattes entfernen. Dunkles Mandelmus eignet sich sehr gut für aromatische Soßen, die etwas kräftiger im Geschmack sein sollen. Mandeln enthalten u.a. sehr viel Calcium und sind vor allem sehr lecker!Strunk vom Rotkohl vorsichtig mit einem scharfen Messer abschneiden. Ganzen Rotkohl in kochendem Salzwasser ca. 10 Minuten kochen; dann Blätter vorsichtig abtrennen und Blätter erneut 5 Minuten in kochendem Salzwasser kochen. Auf Küchenpapier abtropfen.Für die Füllung Backofen auf 250° C vorheizen. Kürbis in 2 cm große Stücke schneiden. Zwiebel schälen und in grobe Stücke schneiden. Kürbis und Zwiebel in eine Schale geben und 2 EL Olivenöl dazugeben, kurz umrühren; auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und im Backofen auf mittlerer Hitze ca. 15 Minuten backen. Anschließend in ein hohes Püriergefäß geben, Mandelstiftchen und abgetropfte Bohnen dazugeben und mit einem Pürierstab pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.Zwei Esslöffel Füllung auf ein Rotkohlblatt legen, einrollen und mit einem Zahnstocher fixieren. 50 ml Öl in einer Pfanne erhitzen und Rouladen auf jeder Seite bei mittlerer Hitze ca. 8-10 Minuten anbraten; abtropfen lassen.Für die Soße Zwiebel schälen und fein hacken. Paprika waschen, halbieren und fein hacken. Steinpilze ebenfalls fein hacken. 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Paprika und Zwiebel ca. 3 Minuten anbraten. Mandelmus in der Zwischenzeit mit Wasser anrühren; Pilze und Mandelcreme in die Pfanne geben, 30 Sekunden aufkochen lassen, von der Herdplat

Rotkohl

Rotkohlsalat mit Birnen, Porree und gebackenem Käse

Saison Sommer Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

500g Rotkohl - 200ml Orangensaft - 2 EL Honig - 1/2 TL Senf - 3 EL Weißwein-Essig - 4 EL Olivenöl - Salz - Pfeffer - 200g Porree - 250g Birnen - 1 TL Zitronensaft - 200g Maasdamer - 1 Ei - 2 EL Mehl - 50g Paniermehl - 2 EL Öl


Zubereitung

Rotkohl putzen, waschen und Strunk entfernen. Rotkohl sehr fein hobeln. Für die Vinaigrette Orangensaft in einem Topf aufkochen und auf die Hälfte einkochen lassen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Orangensaft, Honig, Senf und Essig verrühren. Olivenöl nach und nach unterschlagen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Rotkohl mit der Vinaigrette marinieren. Inzwischen Porree putzen, waschen und in ca. 4 cm lange Stücke schneiden. Porree in sehr dünne Streifen schneiden und in kochendem Salzwasser ca. 2 Minuten blanchieren, abgießen und unter fließend kaltem Wasser abbrausen. Birnen waschen, putzen und vierteln. Kerngehäuse entfernen. Viertel in dünne Scheiben schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln, damit die Schnittflächen nicht braun werden. Käse in mundgerechte Stücke schneiden. Ei in einem tiefen Teller verquirlen. Käsestücke portionsweise nacheinander zuerst in Mehl wenden, herausnehmen und leicht abklopfen. Danach durch das Ei ziehen und in Paniermehl wenden. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und Käsewürfel darin unter Wenden 2–3 Minuten braten. Rotkohl, Birnen und Porree mischen und evtl. nochmal abschmecken.

Rotkohl

Rotkohlsalat mit Orangen und Walnüssen

Saison Herbst Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

500g Rotkohl - 3 Orangen - 1 Apfel - etwa 15 Walnusskernhälften - 1 EL Rosinen - 4 EL Rapsöl - 2 EL Zitronensaft - Orangensaft - Salz, Pfeffer aus der Mühle - 1 EL Honig


Zubereitung

Vom Rotkohl die äußeren Blätter entfernen, halbieren, grobe Strunkteile keilförmig abschneiden und roh sehr fein hobeln (z.B. mit der Brotschneidemaschine fein schneiden). Die Schale der Orangen mit einem scharfen Messer abschneiden und die Filets herauslösen, abtropfenden Saft dabei auffangen und für das Dressing verwenden. Für das Dressing Rapsöl, Zitronensaft, 3 Esslöffel Orangensaft sowie Salz, Pfeffer und Honig verrühren, mit dem Rotkohl gut vermischen und ziehen lassen. Apfel waschen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Orangenfilets und Apfelstücke unter den Rotkohl heben.Mit gehackten Walnüssen und Rosinen bestreut servieren.

Rotkohl

Weiß- und Rotkohl-Tartes mit Bergkäse

Saison Herbst/Winter Personen 2-4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

200g Mehl (Type 405 oder 505) - 1 Msp. Backpulver - ½ TL Salz - 1 Prise Zucker - 100g Butter - 1 großes Eigelb - Linsen, getrocknet (zum Blindbacken) - je 200g Weiß- und Rotkohl - Salz, Pfeffer - 1 Ei + 1 Eigelb - 100ml Sahne - 150g Crème fraîche - 70g Bergkäse, gerieben - 60g Sonnenblumenkerne - 1 Schälchen Kresse


Zubereitung

Mehl, Backpulver, Salz und Zucker mit Butter und Eigelb mischen, zu Teig kneten und in Frischhaltefolie 30 Minuten kühl stellen. Teig in vier Portionen teilen, je 4 mm dünn ausrollen und in gebutterte Förmchen setzen. Tartes mit Backpapier belegen, je 2–3 EL Linsen darauf legen. Bei 200 Grad 15 Minuten im Ofen backen. Papier und Linsen entfernen. Außenblätter und Strunk des Kohls entfernen. Kohl in Streifen schneiden und beide Kohlsorten nacheinander je 2 Minuten in Salzwasser kochen. Abgießen, abschrecken und abtropfen lassen. Kohl auf die Tartes verteilen. Ei, Eigelb, Sahne und Crème fraîche verrühren, salzen und pfeffern und auf den Kohl geben. Mit geriebenem Bergkäse und Sonnenblumenkernen bestreuen. Die Tartes weitere 20 Minuten bei 200 Grad im Ofen backen, anschließend 10 Minuten abkühlen lassen. Tartes mit Garten-kresse bestreut servieren.


Zur Übersicht Fruchtinfo
  • Bio-lable demter 2018 - Naturkost Schniedershof - Bio zu Dir -
  • Bio-lable bioland 2018 - Naturkost Schniedershof - Bio zu Dir -
  • Bio-lable naturland 2018 - Naturkost Schniedershof - Bio zu Dir -
  • Bio-lable eu-bio 2018 - Naturkost Schniedershof - Bio zu Dir -
  • Oekokiste - Naturkost Schniedershof - Bio zu Dir -
  • Biokreis - Naturkost Schniedershof - Bio zu Dir -
  • Bio-lable ecoinform 2018 - Naturkost Schniedershof - Bio zu Dir -
  • Vegan label - Naturkost Schniedershof - Bio zu Dir -
  • CSE LaBel - Naturkost Schniedershof - Bio zu Dir -
    Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen