Rezepte

Zur Übersicht Fruchtinfo

KW 42 / 10 Rezepte

Asia Salat

Asia Salat-Cremesuppe

Saison Herbst Lecker Aufwand einfach


Zutaten

500g Asia Salate (fein geschnitten) - 40g Butter - 1/2 l Hühnerbrühe - 1/8 l Sahne - 2 Eigelb - Salz - Pfeffer - Muskatnuss


Zubereitung

Asia Salat 8-10 Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren. Abtropfen lassen. 3-4 EL davon beiseitelegen, den Rest mit 40g weicher Butter im Mixer rühren. Mit Hühnerbrühe und Sahne 5 Minuten kochen lassen. Mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss abschmecken. Beiseite gelegten Salat zerkleinern und einlegen.

Bataten

Bataten (Süßkartoffeln) mit Mozzarella

Saison Ganzjährig Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 Bataten - 125g Mozzarella - 4 Scheiben durchwachsener Speck - 1 Knoblauchzehe - 1 Bundzwiebel - 4El Olivenöl - Salz - Pfeffer - 2-3 Stiele Thymian (oder getrocknet) - 1El fein geriebener Parmesan


Zubereitung

Knoblauchzehe längs halbieren und andrücken. Bataten gründlich waschen. 2 Stücke Alufolie (20 x 20 cm) ausbreiten und je 1 Kartoffel mittig auf die Folie legen. Mit je 1⁄2 El Olivenöl beträufeln und mit 1 Knoblauchhälfte belegen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Folie um die Kartoffeln wickeln und Kartoffeln im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad (Gas 3-4, Umluft nicht empfehlenswert) auf der 2. Schiene von unten 40 Minuten weich garen. Inzwischen den Speck in einer Pfanne ohne Fett knusprig braten und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Bundzwiebel putzen, waschen und das Weiße und Hellgrüne in dünne Scheiben schneiden. Mozzarella abtropfen lassen, mit Küchenpapier trocken tupfen und fein würfeln. Thymianblättchen abzupfen. Speck in Stücke brechen. Kartoffeln aus der Folie nehmen, Knoblauch entfernen. Kartoffeln längs einschneiden, vorsichtig auseinanderdrücken und in eine ofenfeste Form geben. Bundzwiebel, Thymian und Mozzarella hineinfüllen. Mit Parmesan bestreuen und mit dem restlichen Olivenöl beträufeln. Unter dem vorgeheizten Backofengrill 3-5 Minuten überbacken. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Speck bestreut servieren.

Feldsalat

Feldsalat mit Mango und Hähnchen

Saison Herbst Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

150g Feldsalat - 1 Mango - 500g Hähnchenbrustfilet - 1 EL Senf, (mittelscharf) - 1 EL Honig - 3 EL Wasser - 3 EL Olivenöl - etwa 50g verschiedene frische Kräuter nach Wahl


Zubereitung

Die Hähnchenbrust nach Belieben würzen, anbraten und in kleine Streifen schneiden. Die Mango schälen und das Fruchtfleisch in Stücke oder aber auch Streifen schneiden. Den Feldsalat waschen und gut abtropfen lassen ( ansonsten auf einen EL Wasser verzichten)Für das Dressing: Senf, Honig, Wasser und Olivenöl in einer Schüssel zu einer gleichmäßigen Masse verrühren. Zum Schluss die Kräuter dazugeben.

Endivien

Gebratener Endiviensalat mit Frikadellen

Saison Herbst Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

500g gemischtes Hackfleisch - etwa 800g Endiviensalat - 1 kg mehlig kochende Kartoffeln - 3 Eier - 2 Scheiben Toastbrot - 1 mittelgroße Zwiebeln - 1 EL mittelscharfer Senf - schwarzer Pfeffer - Salz - 1 EL Öl - 50g Butter oder Margarine250ml Milch - geriebene Muskatnuss - Majoran zum Garnieren


Zubereitung

Kartoffeln schälen und waschen. In Stücke schneiden und in kochendem Salzwasser ca. 20 Minuten garen. 2 Eier in kochendem Wasser ca. 10 Minuten kochen. Vom Salat die äußeren Blätter entfernen. Salat vierteln. Gründlich waschen und gut abtropfen lassen. 1 Scheibe Toastbrot in kaltem Wasser einweichen. Zwiebel schälen und fein würfeln. Toastbrot gut ausdrücken. Mit Hackfleisch, Zwiebel, 1 Ei, Senf, Salz und Pfeffer verkneten. Eier abgießen, kalt abschrecken und pellen, abkühlen lassen. 12 Frikadellen aus der Hackmasse formen. Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Frikadellen von jeder Seite 3-4 Minuten braten. 1 Scheibe Toastbrot zerbröseln. 25 g Butter in einer Pfanne schmelzen und Brotbrösel goldbraun darin anrösten. Frikadellen aus der Pfanne nehmen, warm stellen. Endivienspalten eventuell trocken tupfen und im heißen Bratfett von jeder Seite ca. 2 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Milch und 25g Fett erhitzen, Kartoffeln abgießen, mit einem Kartoffelstampfer zerstampfen. Milch nach und nach unterrühren. Mit Salz und Muskat abschmecken. Eier würfeln, mit den Brotbröseln über den Salat streuen. Mit Majoran garnieren.

Kartoffeln

Gefüllte Kartoffeln mit Tomatensalsa

Saison Sommer/Herbst Personen 3 Lecker Aufwand normal


Zutaten

400g Tomaten - 25 kleine Kartoffeln - 120g Ziegenbrie - 5 Stängel glatte Petersilie - ½ Bund Schnittlauch - ½ rote gewürfelte Zwiebel - 2 EL Balsamicoessig - 3 EL Olivenöl - 2 TL Honig - 3 Stängel Lauchzwiebeln - 1 EL Basilikum - Salz - Pfeffer


Zubereitung

Kartoffeln in Salzwasser kochen. Etwas abkühlen lassen. Einen Deckel abschneiden. Eventuell Böden begradigen, damit sie nicht kippen. Mit einem Teelöffel zwei Drittel aushöhlen. Das Ausgehöhlte zerdrücken. Mit Ziegenkäse, gehackter Petersilie und Schnittlauch mischen. Salzen und pfeffern. In die Kartoffeln füllen. Kartoffeln auf ein gefettetes Blech setzen und bei 200 Grad 10 Minuten backen. Inzwischen Tomaten entkernen und fein würfeln. Zwiebel, Essig, Öl und Honig verrühren. Lauch und Basilikum schneiden. Alles mischen, salzen und pfeffern.

Weisskohl

Khao Pad - Gebratener Reis mit Möhren und Weißkohl

Saison Herbst/Winter Personen 3 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

400g Möhren - 400g Weißkohl - 100g Zwiebeln - 1 rote Peperoni - 3 Knoblauchzehen - 3 Lauchzwiebeln - 350g Reis - 100g Cashewkerne - 3 Eier - 1 Prise Salz - 4 EL Kokosöl - 1 TL Rohrohrzucker - 6-7 EL Shoyu (Sojasoße)


Zubereitung

Den Weißkohl putzen, waschen und vierteln. Den Strunk entfernen und in Streifen schneiden. Die Möhren schälen und in Streifen schneiden. Den Knoblauch und die Zwiebeln schälen und klein würfeln. Die Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Den Reis nach Anleitung kochen. Das übrige Öl in der Pfanne erhitzen. Knoblauch, Zwiebeln und Chili darin ca. 2 Minuten anschwitzen. Eier verquirlen, zusammen mit dem Gemüse in die Pfanne geben und ca. 4 Minuten unter Rühren bei starker Hitze anbraten. Zucker und Sojasoße untermischen, den Reis zufügen und das Ganze weitere 5 Minuten anbraten. Dann die Lauchzwiebeln unterheben und mit etwas Salz abschmecken.

Kürbis

Kürbis-Maroni-Lasagne getoppt mit Rosenkohl in Orangencreme

Saison Winter Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

Kürbisfüllung: 450g Hokkaido Kürbis - 1 EL Olivenöl nativ extra - 1 rote Zwiebel - 100g Maroni - 1 EL Walnussöl - 1 EL Haselnussmus - 1 EL weißes Mandelmus - 1 Msp. Lebkuchengewürz - 1 Msp. Zimt - Meersalz Pasta: 3 Platten Lasagne-Platten Vollkorn - 1 EL Olivenöl nativ extra - Salzwasser - 160g Rosenkohl - 1 EL weißes Mandelmus - Saft 1/2 Orange - Meersalz - Schwarzer Pfeffer aus der MühleDeko: 20g geröstete Haselnüsse - etwas Postelein oder Kresse - 1 EL Walnussöl


Zubereitung

Backofen auf 250° C vorheizen; Kürbis entkernen und in kleine Würfel schneiden; mit Olivenöl und etwas Salz in einer Schüssel vermengen; auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und ca. 12 - 15 Minuten goldbraun auf der obersten Schiene backen. Zwiebel schälen und fein hacken; Maroni grob hacken; Walnussöl in einer kleinen Pfanne erhitzen, Zwiebel und Maroni darin ca. 3 Minuten anbraten; gebackenen Kürbis mit Zwiebel, Maroni, Haselnussmus, Mandelmus, Lebkuchengewürz und Zimt vermengen, mit Salz würzen. Lasagneplatten in kochendem Salzwasser mit Olivenöl ca. 8 Minuten bissfest garen. Damit sie nicht zusammen kleben, ab und zu umrühren, auf einen Teller legen und mit etwas Olivenöl einreiben. Rosenkohl putzen, vierteln und in kochendem Salzwasser ca. 3 Minuten kochen; abtropfen lassen, mit Mandelmus und dem Orangensaft vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Haselnüsse grob hacken; Postelein waschen und abtropfen lassen. Erste Lasagneplatte auf einen Teller legen; Hälfte der Kürbismischung darauf verteilen, nächste Lasagneplatte darauf legen; restliche Kürbismischung darauf geben; letzte Lasagneplatte darauf legen und mit dem Orangen-Rosenkohl toppen

Stielmus

Lachs auf Stielmus (Rübstiel)

Saison Sommer/Herbst Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

4 Lachsfilets - 1 großer Bund Stielmus (ersatzweise Mangold) - 50ml Gemüse- oder Fischfond - 2 Schalotten - 50g Butter - 200g Crème fraîche - Meersalz - Pfeffer


Zubereitung

Backofen auf 50 Grad (Umluft: ebenso 50 Grad; wer einen Dampfgarer besitzt, stellt ihn auch auf 50 Grad) vorheizen. Fond auf ein Backblech gießen und die Fischfilets, ohne zu würzen, darauf legen. Mit Frischhaltefolie stramm abdecken. Fisch im Ofen 15–20 Minuten garen (unbedenklich, Folie schmilzt nicht!). Inzwischen Stielmus erst waschen, dann die Wurzeln entfernen. Stiele von den Blättern trennen und beides separat fein schneiden. Schalotten abziehen, fein würfeln. In einem großen flachen Topf Butter zerlassen, die Schalotten darin andünsten. Zuerst die Stiele dazugeben und ca. 3 Minuten dünsten. Dann Blätter und Crème fraîche hinzufügen, weitere 3 Minuten dünsten. Mit Salz, Pfeffer würzen. Gemüse vor dem Servieren kurz pürieren. Fisch herausnehmen, salzen, auf dem Stielmus anrichten.

Champignon

Pilzgulasch

Saison Ganzjährig Personen 4-6 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

400 g Pilze, gemischt - 2 Zwiebeln - 1 Kartoffel - 2 Knoblauchzehen - 4 EL Butter - 1 EL Öl - 1/2 Liter Gemüsebrühe - 5 Gramm Steinpilze, getrocknet - 3 ELPaprikapulver, edelsüß - 1 EL Tomatenmark - 150 ml Weißwein - 250 ml Sahne - 1 Spritzer Zitronensaft - 1 Bund Petersilie, glatt -Salz - Pfeffer - Kümmel


Zubereitung

Die Pilze trocken säubern und die Enden der Stiele abschneiden. Für den Fond 1 Zwiebel, Kartoffel und Knoblauch in Scheiben schneiden und mit 2 Esslöffel Butter und 1 Esslöffel Öl in einem Topf anschwitzen. Die Stielenden mit den getrockneten Steinpilzen dazugeben und leicht anrösten. Mit 1 Esslöffel Paprikapulver bestäuben, mit Salz und Pfeffer würzen und mit 1/2 Liter Gemüsebrühe 30 Minuten sanft kochen lassen. Durch ein Sieb gießen, die Kartoffeln etwas durchdrücken und zur Seite stellen. Für das Gulasch eine Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Die Pilze grob zerteilen. In einem Topf die restliche Butter schmelzen. Die Pilz- und Zwiebelwürfel darin andünsten. 2 Esslöffel Paprikapulver und das Tomatenmark dazugeben und anbraten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Weißwein und Pilzfond ablöschen. 10 Minuten leicht köcheln lassen. Die Sahne dazugeben und mit Zitrone, Petersilie, Knoblauch und etwas gemahlenem Kümmel abschmecken.

Rettich

Rüben-Rettich-Feldsalat-Platte (VEGAN)

Saison Herbst/Winter Personen 4 Lecker Aufwand normal


Zutaten

Saft von einer Grapefruit - 6 EL Öl - 1 Zwiebel - 2 Rote Bete (ca. 300 g) -1 Messerspitze gemahl. Anis - 2 schw. Rettiche (ca. 300 g) - 300 g Feldsalat - 1 Prise schw. Pfeffer, frisch gemahlen - 1 Bd. Schnittlauch Für die Sauce:1/2 TL Salz - 1 EL Apfel- oder Agavendicksaft - 1/2 TL Senf - 2 EL Zitronensaft


Zubereitung

Für die Sauce das Salz mit dem Apfeldicksaft, Senf, Zitronen- und Grapefruitsaft verrühren, bis sich das Salz völlig aufgelöst hat. Die Zwiebel schälen, in ganz kleine Würfel schneiden und unter die Sauce rühren. Die Rote Bete gründlich unter fließendem Wasser bürsten, die Wurzel- und Stilansätze entfernen. Die rote Bete sehr fein reiben und mit dem gemahlenen Anis würzen. Die Rettiche ebenfalls unter fließendem Wasser bürsten und die Stiel- und Wurzelansätze entfernen. Die Rettiche ungeschält grobraspeln und mit dem Pfeffer bestreuen. Den Feldsalat verlesen, in reichlich Wasser gründlich waschen und trockenschleudern. Große Pflänzchen teilen, kleine ganz lassen. Den Schnittlauch waschen. Die geriebene Rote Bete und den Rettich nebeneinander auf einer Salatplatte anordnen, mit Feldsalat umkränzen und mit Schnittlauch bestreuen. Die Sauce gleichmäßig über die Rohkost geben.


Zur Übersicht Fruchtinfo
  • Bio-lable demter 2018 - Naturkost Schniedershof - Bio zu Dir -
  • Bio-lable bioland 2018 - Naturkost Schniedershof - Bio zu Dir -
  • Bio-lable naturland 2018 - Naturkost Schniedershof - Bio zu Dir -
  • Bio-lable eu-bio 2018 - Naturkost Schniedershof - Bio zu Dir -
  • Oekokiste - Naturkost Schniedershof - Bio zu Dir -
  • Biokreis - Naturkost Schniedershof - Bio zu Dir -
  • Bio-lable ecoinform 2018 - Naturkost Schniedershof - Bio zu Dir -
  • Vegan label - Naturkost Schniedershof - Bio zu Dir -
  • CSE LaBel - Naturkost Schniedershof - Bio zu Dir -
    Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen