Rezepte

Zur Übersicht Fruchtinfo

KW 03 / 22 Rezepte

Blumenkohl

Blumenkohlpüree mit Balsamico-Schalotten, Hähnchen und Möhren

Saison Winter Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Blumenkohl - 2 EL Frischkäse - 1 EL Butter - 400g Möhren - 350g Hähnchenbrustfilet - 4-5 Schalotten, geschält und geviertelt - 4 EL Balsamico - 2 EL Portwein (kann auch weggelassen werden) - 2-3 EL Olivenöl - Salz - frisch gemahlener Pfeffer


Zubereitung

Den Blumenkohl putzen, in Röschen schneiden und im kochenden Salzwasser auf kleiner bis mittlerer Stufe ca. 15 Minuten köcheln lassen bis er gar ist. Wasser abgießen und Blumenkohl zusammen mit dem Frischkäse und der Butter pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Möhren putzen, Strunk abschneiden und schräg in Scheiben schneiden. Ca. 1 1/2 EL Olivenöl in eine Pfanne geben und bei mittlerer Hitze von beiden Seiten anbraten bis sie Farbe angenommen haben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Hähnchen waschen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. In eine weitere Pfanne ebenfalls 1 1/2 EL Olivenöl geben und die Hähnchenstücke bei mittlerer bis hoher Hitze goldbraun anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Pfanne nehmen und warmhalten. Die Schalotten in die Pfanne geben, 1-2 Minuten andünsten und mit Balsamico sowie Portwein ablöschen. Ca. 5 Minuten einkochen lassen.

Quelle www.stylish-living.de
Blumenkohl

Blumenkohlpüree mit Balsamico-Schalotten, Hähnchen und Möhren

Saison Winter Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Blumenkohl - 2 EL Frischkäse - 1 EL Butter - 400g Möhren - 350g Hähnchenbrustfilet - 4-5 Schalotten, geschält und geviertelt - 4 EL Balsamico - 2 EL Portwein (kann auch weggelassen werden) - 2-3 EL Olivenöl - Salz - frisch gemahlener Pfeffer


Zubereitung

Den Blumenkohl putzen, in Röschen schneiden und im kochenden Salzwasser auf kleiner bis mittlerer Stufe ca. 15 Minuten köcheln lassen bis er gar ist. Wasser abgießen und Blumenkohl zusammen mit dem Frischkäse und der Butter pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Möhren putzen, Strunk abschneiden und schräg in Scheiben schneiden. Ca. 1 1/2 EL Olivenöl in eine Pfanne geben und bei mittlerer Hitze von beiden Seiten anbraten bis sie Farbe angenommen haben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Hähnchen waschen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. In eine weitere Pfanne ebenfalls 1 1/2 EL Olivenöl geben und die Hähnchenstücke bei mittlerer bis hoher Hitze goldbraun anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Pfanne nehmen und warmhalten. Die Schalotten in die Pfanne geben, 1-2 Minuten andünsten und mit Balsamico sowie Portwein ablöschen. Ca. 5 Minuten einkochen lassen.

Quelle www.stylish-living.de
Schwarzwurzel

Crêpes mit Schwarzwurzeln

Saison Winter Personen 8 Stück Lecker Aufwand normal


Zutaten

100g Dinkel, fein gemahlen - 50g Buchweizen, fein gemahlen - 2 Eier - 300ml Milch - 1 Msp. Salz - 4 EL Öl zum Braten Füllung: 1 kg Schwarzwurzeln - Saft von 2 Zitronen - 1 Liter Wasser - Salz - 150ml Sahne - 200ml Gemüsebrühe - 2 EL Reismehl - Kräutersalz - 100g Parmesan, gerieben


Zubereitung

Dinkel- und Buchweizenmehl vermischen. Eier, Milch und Salz dazugeben und alles zu einem sämigen Teig verrühren. Teig etwa 30 Minuten quellen lassen. Für die Füllung Schwarzwurzeln schälen, in etwa 2cm lange Stücke schneiden, kurz abspülen und in das Zitronenwasser legen. Salz hinzufügen. Wasser aufkochen und Schwarzwurzeln etwa 15 bis 20 Minuten bei mittlerer Hitze bissfest garen. (Kochzeit hängt stark von der Dicke der Stangen ab.) Schwarzwurzelstücke auf einem Sieb abtropfen lassen. Sahne und Gemüsebrühe in einen Topf geben. Mit einem Schneebesen Reismehl einrühren. Flüssigkeit aufkochen und mit Kräutersalz abschmecken. Topf vom Herd nehmen, leicht abkühlen lassen und Käse einstreuen. Soße erneut aufkochen und Schwarzwurzelstücke hineingeben. Crêpeteig nochmals gut durchrühren. Etwas Fett in einer Pfanne erhitzen und gleichmäßig verteilen. Hitze auf die Hälfte reduzieren. Mit einer kleinen Schöpfkelle ein Achtel des Teigs in die Pfanne geben und den Teig durch vorsichtiges Schwenken der Pfanne verteilen. Crêpes auf beiden Seiten etwa 1 Minute backen, bis der Teig fest ist. Nacheinander 8 Crêpes ausbacken. Eine Crêpehälfte mit Füllung belegen und die andere Hälfte darüber klappen. Gefüllte Crêpes warm servieren.

Quelle www.naturkost.de
Schwarzwurzel

Crêpes mit Schwarzwurzeln

Saison Winter Personen 8 Stück Lecker Aufwand normal


Zutaten

100g Dinkel, fein gemahlen - 50g Buchweizen, fein gemahlen - 2 Eier - 300ml Milch - 1 Msp. Salz - 4 EL Öl zum Braten Füllung: 1 kg Schwarzwurzeln - Saft von 2 Zitronen - 1 Liter Wasser - Salz - 150ml Sahne - 200ml Gemüsebrühe - 2 EL Reismehl - Kräutersalz - 100g Parmesan, gerieben


Zubereitung

Dinkel- und Buchweizenmehl vermischen. Eier, Milch und Salz dazugeben und alles zu einem sämigen Teig verrühren. Teig etwa 30 Minuten quellen lassen. Für die Füllung Schwarzwurzeln schälen, in etwa 2cm lange Stücke schneiden, kurz abspülen und in das Zitronenwasser legen. Salz hinzufügen. Wasser aufkochen und Schwarzwurzeln etwa 15 bis 20 Minuten bei mittlerer Hitze bissfest garen. (Kochzeit hängt stark von der Dicke der Stangen ab.) Schwarzwurzelstücke auf einem Sieb abtropfen lassen. Sahne und Gemüsebrühe in einen Topf geben. Mit einem Schneebesen Reismehl einrühren. Flüssigkeit aufkochen und mit Kräutersalz abschmecken. Topf vom Herd nehmen, leicht abkühlen lassen und Käse einstreuen. Soße erneut aufkochen und Schwarzwurzelstücke hineingeben. Crêpeteig nochmals gut durchrühren. Etwas Fett in einer Pfanne erhitzen und gleichmäßig verteilen. Hitze auf die Hälfte reduzieren. Mit einer kleinen Schöpfkelle ein Achtel des Teigs in die Pfanne geben und den Teig durch vorsichtiges Schwenken der Pfanne verteilen. Crêpes auf beiden Seiten etwa 1 Minute backen, bis der Teig fest ist. Nacheinander 8 Crêpes ausbacken. Eine Crêpehälfte mit Füllung belegen und die andere Hälfte darüber klappen. Gefüllte Crêpes warm servieren.

Quelle www.naturkost.de
Fenchel

Fenchelcremesuppe

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

500g Fenchel - 500g Möhren - 1/2 l Gemüsebrühe - 2 EL Sauerrahm - 1/16 l Weißwein - 1/8 l Milch - Salz - Pfeffer - 2 EL Kräuter (getrocknet oder frisch) - 2 EL Sesamkörner


Zubereitung

Fenchel und Möhren putzen, waschen und klein schneiden, mit der Gemüsebrühe aufkochen, 15 Minuten dünsten lassen und danach pürieren. Weißwein und Milch einrühren, nochmals aufkochen lassen und mit Sauerrahm binden. Mit Salz, Pfeffer und Kräutern würzen und mit Sesamkörnern bestreut servieren.

Quelle www.umweltberatung.at
Fenchel

Fenchelcremesuppe

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

500g Fenchel - 500g Möhren - 1/2 l Gemüsebrühe - 2 EL Sauerrahm - 1/16 l Weißwein - 1/8 l Milch - Salz - Pfeffer - 2 EL Kräuter (getrocknet oder frisch) - 2 EL Sesamkörner


Zubereitung

Fenchel und Möhren putzen, waschen und klein schneiden, mit der Gemüsebrühe aufkochen, 15 Minuten dünsten lassen und danach pürieren. Weißwein und Milch einrühren, nochmals aufkochen lassen und mit Sauerrahm binden. Mit Salz, Pfeffer und Kräutern würzen und mit Sesamkörnern bestreut servieren.

Quelle www.umweltberatung.at
Fenchel

Fenchelgemüse mit gebratenem Feta und Tomaten

Saison Winter Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 Fenchelknollen - 300-400g Tomaten - 2 Knoblauchzehen - 3-4 Stängel frischer Thymian - 200g Feta - 1 Ei - 2 EL Weizenmehl - 3 EL Semmelbrösel - 3-4 EL Olivenöl - 100ml trockener Weißwein, alternativ Gemüsebrühe - Salz - frisch gemahlener Pfeffer


Zubereitung

Fenchel waschen, den Strunk herausschneiden und quer in ca. 0,5 cm breite Streifen schneiden. Tomaten waschen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Knoblauchzehen schälen, mit einem breiten Messer andrücken und klein hacken. Thymian waschen, trocken schütteln und die Blättchen abziehen. Feta in kleine Rechtecke schneiden. Das Ei auf einem Teller verquirlen. Weizenmehl und Semmelbrösel ebenfalls auf 2 weitere Teller verteilen. Nun die Fetastückchen erst im Mehl wenden, danach im Ei und zum Schluss in den Semmelbröseln. 1-2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Den Fenchel dazugeben und unter Wenden bei mittlerer Hitze ca. 3-4 Minuten andünsten. Knoblauch und Thymian dazugeben und eine weitere Minute dünsten. Mit Weißwein oder Gemüsebrühe ablöschen und 8 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Die Tomaten dazugeben und 2 Minuten mitgaren. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken. Währenddessen das restliche Olivenöl in einer zweiten Pfanne erhitzen und den panierten Fetakäse bei mittlerer Hitze ca. 3-4 Minuten von beiden Seiten knusprig braten.

Quelle www.stylish-living.de
Fenchel

Fenchelgemüse mit gebratenem Feta und Tomaten

Saison Winter Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 Fenchelknollen - 300-400g Tomaten - 2 Knoblauchzehen - 3-4 Stängel frischer Thymian - 200g Feta - 1 Ei - 2 EL Weizenmehl - 3 EL Semmelbrösel - 3-4 EL Olivenöl - 100ml trockener Weißwein, alternativ Gemüsebrühe - Salz - frisch gemahlener Pfeffer


Zubereitung

Fenchel waschen, den Strunk herausschneiden und quer in ca. 0,5 cm breite Streifen schneiden. Tomaten waschen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Knoblauchzehen schälen, mit einem breiten Messer andrücken und klein hacken. Thymian waschen, trocken schütteln und die Blättchen abziehen. Feta in kleine Rechtecke schneiden. Das Ei auf einem Teller verquirlen. Weizenmehl und Semmelbrösel ebenfalls auf 2 weitere Teller verteilen. Nun die Fetastückchen erst im Mehl wenden, danach im Ei und zum Schluss in den Semmelbröseln. 1-2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Den Fenchel dazugeben und unter Wenden bei mittlerer Hitze ca. 3-4 Minuten andünsten. Knoblauch und Thymian dazugeben und eine weitere Minute dünsten. Mit Weißwein oder Gemüsebrühe ablöschen und 8 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Die Tomaten dazugeben und 2 Minuten mitgaren. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken. Währenddessen das restliche Olivenöl in einer zweiten Pfanne erhitzen und den panierten Fetakäse bei mittlerer Hitze ca. 3-4 Minuten von beiden Seiten knusprig braten.

Quelle www.stylish-living.de
Porree

Flammkuchen mit Porree und Lachs

Saison Winter Personen 6 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 Stangen Porree - 200g geräucherter Lachs - 425g Mehl - 1 Pckg.Trockenhefe - 250ml Wasser, lauwarm - Salz - 3 EL Sonnenblumenöl - 300g Schmand - 100g Käse, gerieben - 1/2 Limette - Muskat - Pfeffer


Zubereitung

Mehl, Hefe, Wasser, Salz und Öl zu einem Teig kneten und 30 Minuten gehen lassen. Dann ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. Schmand mit Käse, Muskat, Pfeffer und dem Saft einer halben Limette verühren und auf dem Teig verteilen. Porree in Ringe schneiden und blanchieren, dann auf die Käse- Schmand- Mischung geben. Zuletzt Lachs in Streifen auf dem Blech verteilen. Bei 230 Grad ca. 10-15 Minuten backen.

Porree

Flammkuchen mit Porree und Lachs

Saison Winter Personen 6 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 Stangen Porree - 200g geräucherter Lachs - 425g Mehl - 1 Pckg.Trockenhefe - 250ml Wasser, lauwarm - Salz - 3 EL Sonnenblumenöl - 300g Schmand - 100g Käse, gerieben - 1/2 Limette - Muskat - Pfeffer


Zubereitung

Mehl, Hefe, Wasser, Salz und Öl zu einem Teig kneten und 30 Minuten gehen lassen. Dann ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben. Schmand mit Käse, Muskat, Pfeffer und dem Saft einer halben Limette verühren und auf dem Teig verteilen. Porree in Ringe schneiden und blanchieren, dann auf die Käse- Schmand- Mischung geben. Zuletzt Lachs in Streifen auf dem Blech verteilen. Bei 230 Grad ca. 10-15 Minuten backen.

Topinambur

Geröstete Topinambur mit Romesco Sauce

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

Für das Rösten: 1 EL Olivenöl - 600g Topinambur, gewaschen und trockengetupft (nicht geschält), der Länge nach halbieren - Meersalz - frisch gemahlener schwarzer Pfeffer Für die spanische Romesco Sauce (ergibt ca. 200 ml): rote Paprika aus dem Glas (ca. 100g) - 1 Knoblauchzehe, zerdrückt - 50g Mandelsplitter oder blanchierte Mandeln gehackt, leicht in der Pfanne geröstet - 125g Cherrytomaten, halbiert - eine Hand voll glatte Petersilie, (ca. 2 EL) klein gehackt, und etwas mehr zum Servieren - 2 TL Apfelessig - 1/2 TL Paprika edelsüß (alternative gerauchter Paprika) - 2 Prisen Cayenne-Pfeffer - 2 EL Natives Olivenöl extra - Meersalz - frisch gemahlener schwarzer Pfeffer


Zubereitung

Den Ofen auf 220 Grad vorheizen und einen Rost auf mittlere Höhe schieben. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Topinambur-Stücke darauf in Öl wälzen bis alles gut bedeckt ist. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Stücke gleichmäßig in einer Schicht auslegen und nicht zu dicht nebeneinander legen, da sie sonst nicht so gut karamellisieren. Im Ofen rösten bis sie weich sind wenn Ihr eine Gabel einstecht und anfangen zu karamellisieren (ca. 20-25 Minuten). Zwischendurch für gleichmäßiges Rösten alles einmal wenden. Die Stücke sollten weich sein, aber nicht auseinanderfallen und auch bißfest sein. Je nach Größe der Stücke kann das auch etwas länger dauern. Deswegen am besten alle 5 Minuten überprüfen. In der Zwischenzeit die Romesco Sauce zubereiten. Dafür die Paprika, Knoblauch, Mandeln, Tomaten, Petersilie, Essig und Gewürze in einen Mixbehälter geben mit einem Pürierstab pürieren bis die Soße die gewünschte Konsistenz hat (alternativ kann man auch eine Küchenmaschine oder einen Mixer verwenden). Dann kommt das Olivenöl dazu und alles wird nochmal püriert. Zum Schluß mit Salz und Pfeffer würzen und abschmecken. Nun die fertig gerösteten Topinambur auf einer Servierplatte anrichten und mit ein paar Löffeln spanischer Romesco-Sauce garnieren. Dann noch etwas Petersilie darüber verteilen und mit etwas extra Soße für den individuellen Gebrauch servieren.

Quelle www.ellerepublic.de
Topinambur

Geröstete Topinambur mit Romesco Sauce

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

Für das Rösten: 1 EL Olivenöl - 600g Topinambur, gewaschen und trockengetupft (nicht geschält), der Länge nach halbieren - Meersalz - frisch gemahlener schwarzer Pfeffer Für die spanische Romesco Sauce (ergibt ca. 200 ml): rote Paprika aus dem Glas (ca. 100g) - 1 Knoblauchzehe, zerdrückt - 50g Mandelsplitter oder blanchierte Mandeln gehackt, leicht in der Pfanne geröstet - 125g Cherrytomaten, halbiert - eine Hand voll glatte Petersilie, (ca. 2 EL) klein gehackt, und etwas mehr zum Servieren - 2 TL Apfelessig - 1/2 TL Paprika edelsüß (alternative gerauchter Paprika) - 2 Prisen Cayenne-Pfeffer - 2 EL Natives Olivenöl extra - Meersalz - frisch gemahlener schwarzer Pfeffer


Zubereitung

Den Ofen auf 220 Grad vorheizen und einen Rost auf mittlere Höhe schieben. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Topinambur-Stücke darauf in Öl wälzen bis alles gut bedeckt ist. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Stücke gleichmäßig in einer Schicht auslegen und nicht zu dicht nebeneinander legen, da sie sonst nicht so gut karamellisieren. Im Ofen rösten bis sie weich sind wenn Ihr eine Gabel einstecht und anfangen zu karamellisieren (ca. 20-25 Minuten). Zwischendurch für gleichmäßiges Rösten alles einmal wenden. Die Stücke sollten weich sein, aber nicht auseinanderfallen und auch bißfest sein. Je nach Größe der Stücke kann das auch etwas länger dauern. Deswegen am besten alle 5 Minuten überprüfen. In der Zwischenzeit die Romesco Sauce zubereiten. Dafür die Paprika, Knoblauch, Mandeln, Tomaten, Petersilie, Essig und Gewürze in einen Mixbehälter geben mit einem Pürierstab pürieren bis die Soße die gewünschte Konsistenz hat (alternativ kann man auch eine Küchenmaschine oder einen Mixer verwenden). Dann kommt das Olivenöl dazu und alles wird nochmal püriert. Zum Schluß mit Salz und Pfeffer würzen und abschmecken. Nun die fertig gerösteten Topinambur auf einer Servierplatte anrichten und mit ein paar Löffeln spanischer Romesco-Sauce garnieren. Dann noch etwas Petersilie darüber verteilen und mit etwas extra Soße für den individuellen Gebrauch servieren.

Quelle www.ellerepublic.de
Schwarzwurzel

Hähnchenbrustgeschnetzeltes mit Schwarzwurzeln gebacken

Saison Winter Personen 3 Lecker Aufwand normal


Zutaten

2 Hähnchenbrustfilets - 500g Schwarzwurzeln - 1 Zwiebel - 1 EL Olivenöl - 80ml Sahne - 150ml Hühnerbrühe - 1 Zitrone - Ras-el-Hanout Gewürzmischung - Pfeffer aus der Mühle - Salz - Paprika


Zubereitung

Schwarzwurzeln schälen, in 5 cm lange Stücke schneiden und sofort in Essig oder Zitronenwasser legen, damit sie nicht braun werden. 10 Minuten in Wasser mit dem Saft der Zitrone und etwas Salz vorkochen. Hähnchenbrustfilet waschen, trocken tupfen, schnetzeln. Zwiebel pellen und in dünne Halbringe schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen, das Geschnetzelte mit Pfeffer, Salz und Paprika würzen und hellbraun anbraten. Auf den Boden einer Auflaufform verteilen. Zwiebel im Bratfett anschwitzen und abgetropfte Schwarzwurzeln zufügen. Alles kurz anbraten, dann über dem Hähnchenfleisch verteilen. Sahne mit kräftiger Hüherbrühe verrühren, mit Pfeffer und Ras-el-Hanout kräftig würzen, b.B. nachsalzen. Die Soße über dem vorbereiteten Fleisch und Gemüse verteilen. Den Herd vorheizen und die Auflaufform 30 Minuten bei 180 Grad backen. Mit gedämpften Reis und Salzzitrone servieren.

Quelle www.kochbar.de
Schwarzwurzel

Hähnchenbrustgeschnetzeltes mit Schwarzwurzeln gebacken

Saison Winter Personen 3 Lecker Aufwand normal


Zutaten

2 Hähnchenbrustfilets - 500g Schwarzwurzeln - 1 Zwiebel - 1 EL Olivenöl - 80ml Sahne - 150ml Hühnerbrühe - 1 Zitrone - Ras-el-Hanout Gewürzmischung - Pfeffer aus der Mühle - Salz - Paprika


Zubereitung

Schwarzwurzeln schälen, in 5 cm lange Stücke schneiden und sofort in Essig oder Zitronenwasser legen, damit sie nicht braun werden. 10 Minuten in Wasser mit dem Saft der Zitrone und etwas Salz vorkochen. Hähnchenbrustfilet waschen, trocken tupfen, schnetzeln. Zwiebel pellen und in dünne Halbringe schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen, das Geschnetzelte mit Pfeffer, Salz und Paprika würzen und hellbraun anbraten. Auf den Boden einer Auflaufform verteilen. Zwiebel im Bratfett anschwitzen und abgetropfte Schwarzwurzeln zufügen. Alles kurz anbraten, dann über dem Hähnchenfleisch verteilen. Sahne mit kräftiger Hüherbrühe verrühren, mit Pfeffer und Ras-el-Hanout kräftig würzen, b.B. nachsalzen. Die Soße über dem vorbereiteten Fleisch und Gemüse verteilen. Den Herd vorheizen und die Auflaufform 30 Minuten bei 180 Grad backen. Mit gedämpften Reis und Salzzitrone servieren.

Quelle www.kochbar.de
Fenchel

Italienisches Fenchelrisotto

Saison Winter Personen 3 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Fenchelknolle - 500 ml Gemüsebrühe – 2 EL Butter – 200g Risotto- Reis – 100g getrocknete Tomaten in Öl - 1 rote Zwiebel – 2 EL Olivenöl – 1 Packung Räuchertofu – ½ TL Oregano – 1 EL Kapern – 2 EL fein gehackte Petersilie – Salz - Pfeffer


Zubereitung

Gemüsebrühe in einem Topf erhitzen. Ein einem weitern Topf die Butter schmelzen lassen und den Reis zufügen und gut umrühren. Die Hälfte der Gemüsebrühe zum Reis geben und das Ganze köcheln lassen bis die Flüssigkeit vom Reis aufgenommen wurde. Die restliche Brühe (bis auf 2 EL) ebenfalls unterrühren. Ab und an umrühren bis der Reis gar ist. Tomaten klein schneiden. Die Zwiebel fein hacken, den Fenchel Putzen und in feine Streifen schneiden. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen , den in Steifen geschnittenen Tofu darin anbraten. Zwiebeln, Fenchel, Tomaten Oregano und die 2 EL Gemüsebrühe hinzufügen. Rühren, bis der Fenchel bissfest ist. Gemüse mit Kapern und Petersilie unter den Reis heben.

Fenchel

Italienisches Fenchelrisotto

Saison Winter Personen 3 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

1 Fenchelknolle - 500 ml Gemüsebrühe – 2 EL Butter – 200g Risotto- Reis – 100g getrocknete Tomaten in Öl - 1 rote Zwiebel – 2 EL Olivenöl – 1 Packung Räuchertofu – ½ TL Oregano – 1 EL Kapern – 2 EL fein gehackte Petersilie – Salz - Pfeffer


Zubereitung

Gemüsebrühe in einem Topf erhitzen. Ein einem weitern Topf die Butter schmelzen lassen und den Reis zufügen und gut umrühren. Die Hälfte der Gemüsebrühe zum Reis geben und das Ganze köcheln lassen bis die Flüssigkeit vom Reis aufgenommen wurde. Die restliche Brühe (bis auf 2 EL) ebenfalls unterrühren. Ab und an umrühren bis der Reis gar ist. Tomaten klein schneiden. Die Zwiebel fein hacken, den Fenchel Putzen und in feine Streifen schneiden. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen , den in Steifen geschnittenen Tofu darin anbraten. Zwiebeln, Fenchel, Tomaten Oregano und die 2 EL Gemüsebrühe hinzufügen. Rühren, bis der Fenchel bissfest ist. Gemüse mit Kapern und Petersilie unter den Reis heben.

Kohlrabi

Kohlrabi-Bratlinge mit Honig-Senf-Dip

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

Kohlrabi-Bratlinge: 4 Scheiben Toastbrot oder 2 helle Brötchen vom Vortag (ca. 100g) - 180ml Milch - 2 EL Butter - 2 Knoblauchzehen, klein gehackt - 1 Zwiebel, klein gewürfelt - 2 Kohlrabi (ca. 300g ohne Schale) - 1 Ei - 100g gekochter Schinken, sehr klein gewürfelt - 1 Handvoll gehackte Petersilie - Salz - schwarzer Pfeffer aus der Mühle - etwas frisch geriebene Muskatnuss - 2 EL Sonnenblumenöl Honig-Senf-Dip: 1 Ei - 2 TL scharfer Senf - 1 EL Honig - 1 EL Weißweinessig - 1 Packung tiefgefrorener Schnittlauch (alternativ 1 frischer Bund) - 3 EL Sonnenblumenöl - 3 EL Sauerrahm - Salz - schwarzer Pfeffer aus der Mühle


Zubereitung

Kohlrabi-Bratlinge: Toastbrot oder Brötchen in kleine Stücke schneiden. Milch lauwarm erhitzen und die Brotstückchen darin einweichen. Zwiebel und Knoblauch in 1 EL Butter glasig dünsten. Kohlrabi schälen, grob raspeln und salzen. Nachdem er ordentlich Wasser gelassen hat, gut ausdrücken. Die Brötchenstücke ebenfalls etwas ausdrücken. Nun Kohlrabi, Brötchenstücke, Ei, Schinken, Zwiebel-Knoblauch-Mischung und Petersilie gut vermengen. Ordentlich mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat würzen. Mit angefeuchteten Händen flache Küchlein formen und in der restlichen Butter sowie dem Öl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten auf jeder Seite braten. Honig-Senf-Dip: Das Ei 4 Minuten weich kochen. Das Ei abschrecken und aus der Schale löffeln. Mit Honig, Senf und Essig vermixen. Nun nach und nach das Öl dazugießen und weitermixen. Zum Schluss den Schnittlauch und die saure Sahne unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Quelle www.stylish-living.de
Kohlrabi

Kohlrabi-Bratlinge mit Honig-Senf-Dip

Saison Winter Personen 4 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

Kohlrabi-Bratlinge: 4 Scheiben Toastbrot oder 2 helle Brötchen vom Vortag (ca. 100g) - 180ml Milch - 2 EL Butter - 2 Knoblauchzehen, klein gehackt - 1 Zwiebel, klein gewürfelt - 2 Kohlrabi (ca. 300g ohne Schale) - 1 Ei - 100g gekochter Schinken, sehr klein gewürfelt - 1 Handvoll gehackte Petersilie - Salz - schwarzer Pfeffer aus der Mühle - etwas frisch geriebene Muskatnuss - 2 EL Sonnenblumenöl Honig-Senf-Dip: 1 Ei - 2 TL scharfer Senf - 1 EL Honig - 1 EL Weißweinessig - 1 Packung tiefgefrorener Schnittlauch (alternativ 1 frischer Bund) - 3 EL Sonnenblumenöl - 3 EL Sauerrahm - Salz - schwarzer Pfeffer aus der Mühle


Zubereitung

Kohlrabi-Bratlinge: Toastbrot oder Brötchen in kleine Stücke schneiden. Milch lauwarm erhitzen und die Brotstückchen darin einweichen. Zwiebel und Knoblauch in 1 EL Butter glasig dünsten. Kohlrabi schälen, grob raspeln und salzen. Nachdem er ordentlich Wasser gelassen hat, gut ausdrücken. Die Brötchenstücke ebenfalls etwas ausdrücken. Nun Kohlrabi, Brötchenstücke, Ei, Schinken, Zwiebel-Knoblauch-Mischung und Petersilie gut vermengen. Ordentlich mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat würzen. Mit angefeuchteten Händen flache Küchlein formen und in der restlichen Butter sowie dem Öl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten auf jeder Seite braten. Honig-Senf-Dip: Das Ei 4 Minuten weich kochen. Das Ei abschrecken und aus der Schale löffeln. Mit Honig, Senf und Essig vermixen. Nun nach und nach das Öl dazugießen und weitermixen. Zum Schluss den Schnittlauch und die saure Sahne unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Quelle www.stylish-living.de
Kohlrabi

Kohlrabi-Cordon bleu

Saison Winter Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 Kohlrabi - 6 Scheiben Schinken - 4 Scheiben Allgäuer Emmentaler - 160g Paniermehl - Rapsöl - 4 Eier


Zubereitung

Der geschälte Kohlrabi wird in ca. 1/2cm dicke Scheiben geschnitten und in Salzwasser bissfest blanchiert, danach kalt abgeschreckt und mit Küchenrolle trocken getupft. Nun jeweils zwei Kohlrabischeiben mit Schinken und Käse füllen, in Mehl, Eier und Semmelbrösel panieren (evt. mit 2 Zahnstocher fixieren) und in heißem Pflanzenfett goldbraun herausbacken.

Quelle www.gutekueche.at
Kohlrabi

Kohlrabi-Cordon bleu

Saison Winter Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 Kohlrabi - 6 Scheiben Schinken - 4 Scheiben Allgäuer Emmentaler - 160g Paniermehl - Rapsöl - 4 Eier


Zubereitung

Der geschälte Kohlrabi wird in ca. 1/2cm dicke Scheiben geschnitten und in Salzwasser bissfest blanchiert, danach kalt abgeschreckt und mit Küchenrolle trocken getupft. Nun jeweils zwei Kohlrabischeiben mit Schinken und Käse füllen, in Mehl, Eier und Semmelbrösel panieren (evt. mit 2 Zahnstocher fixieren) und in heißem Pflanzenfett goldbraun herausbacken.

Quelle www.gutekueche.at
Porree

Ofenlachs mit Senfkruste, Porree und Kartoffeln

Saison Winter Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 Lachsfilets - 300g Kartoffeln - 1-2 Stangen Porree (je nach Größe) - 4 EL Paniermehl (Semmelbrösel etc.) - 30g Creme fraiche - 1 TL Dijon Senf - 1 Zitrone - 2 EL Butter - 3-4 EL Olivenöl - Salz - frisch gemahlener Pfeffer


Zubereitung

Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Kartoffeln gründlich waschen und halbieren. Zusammen mit 2 EL Olivenöl in eine Schüssel geben und alles gut miteinander vermengen. Zum Schluss gut salzen. Mit der flachen Seite nach unten auf ein Backblech legen und für 20 Minuten in den vorgeheizten Ofen geben. Währenddessen den Lauch waschen und einmal längs sowie einmal quer halbieren. Den Lachs waschen, trocken tupfen, salzen & pfeffern und auf einer Seite mit Olivenöl bestreichen. Creme fraiche mit dem Dijon Senf verrühren und das Paniermehl dazugeben. Die Zitrone heiß abwaschen und die Schale abreiben. Ebenfalls dazugeben. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Mischung auf den beiden Lachsfilets verteilen und leicht andrücken. Mit etwas Olivenöl beträufeln. Nach den 20 Minuten im Backofen die Kartoffeln wenden und in eine Ecke des Backblechs rücken. Eventuell nochmals mit etwas Olivenöl beträufeln. Den Lauch daneben legen, salzen und kleine Butterflöckchen darauf verteilen. Den Lachs in die andere freie Ecke legen. Die Zitrone in Scheiben schneiden und 4 Scheiben mit in den Backofen zum Lachs geben. Alles zusammen weitere 20-25 Minuten garen bis der Lachs gar ist. Auf Tellern anrichten und mit der restlichen Zitrone garnieren.

Quelle www.stylish-living.de
Porree

Ofenlachs mit Senfkruste, Porree und Kartoffeln

Saison Winter Personen 2 Lecker Aufwand einfach


Zutaten

2 Lachsfilets - 300g Kartoffeln - 1-2 Stangen Porree (je nach Größe) - 4 EL Paniermehl (Semmelbrösel etc.) - 30g Creme fraiche - 1 TL Dijon Senf - 1 Zitrone - 2 EL Butter - 3-4 EL Olivenöl - Salz - frisch gemahlener Pfeffer


Zubereitung

Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Kartoffeln gründlich waschen und halbieren. Zusammen mit 2 EL Olivenöl in eine Schüssel geben und alles gut miteinander vermengen. Zum Schluss gut salzen. Mit der flachen Seite nach unten auf ein Backblech legen und für 20 Minuten in den vorgeheizten Ofen geben. Währenddessen den Lauch waschen und einmal längs sowie einmal quer halbieren. Den Lachs waschen, trocken tupfen, salzen & pfeffern und auf einer Seite mit Olivenöl bestreichen. Creme fraiche mit dem Dijon Senf verrühren und das Paniermehl dazugeben. Die Zitrone heiß abwaschen und die Schale abreiben. Ebenfalls dazugeben. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Mischung auf den beiden Lachsfilets verteilen und leicht andrücken. Mit etwas Olivenöl beträufeln. Nach den 20 Minuten im Backofen die Kartoffeln wenden und in eine Ecke des Backblechs rücken. Eventuell nochmals mit etwas Olivenöl beträufeln. Den Lauch daneben legen, salzen und kleine Butterflöckchen darauf verteilen. Den Lachs in die andere freie Ecke legen. Die Zitrone in Scheiben schneiden und 4 Scheiben mit in den Backofen zum Lachs geben. Alles zusammen weitere 20-25 Minuten garen bis der Lachs gar ist. Auf Tellern anrichten und mit der restlichen Zitrone garnieren.

Quelle www.stylish-living.de

Zur Übersicht Fruchtinfo
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -
  •  - Naturkost Schniedershof - Ihr Biokisten Lieferservice vom Niederrhein -